Es war einmal ein Paladin...

Allgemeines
... der freute sich auf "Battle for Azeroth"!

Hallo zusammen!

Vielleicht gehöre ich zu den "genügsamen" Spielern, die ein schönes Outfit, eine gute Geschichte und ein paar schöne Questreihen höher bewerten als Spieler, welche nicht schnell genug "HÖHER - SCHNELLER - WEITER" rufen und sich über jede "Anpassung" oder "Änderung" so aufregen, dass angenommen werden darf, World of Warcraft wäre eine eigenständige Religion und die Veränderungen wären ein Sakrileg.

Mein subjektiver Blick auf diese Erweiterung:

Als Anhänger der Allianz genieße ich die neuen Eindrücke in Kul Tiras. Ich bin beeindruckt von den unzähligen Details, dem wunderbaren Soundtrack und einer gelungenen Storyline. Meine Frau spielt gerade auf Seiten der Horde und ist auch hier von den ersten Eindrücken sehr positiv gestimmt.

Die Instanzen sorgen für genügend Anreize, um sich für kommende Raidabende auszurüsten. Ich liebe und hasse es zu gleichen Teilen, neue Waffen "farmen" zu dürfen!

Ich weiß schon jetzt, dass ein Kul Tiraner nach erfolgreicher Freischaltung in meiner Charakteraufstellung zu finden sein wird und auch die Dunkeleisenzwerge erfreuen sich einer hohen Beliebtheit.

Nach fast 12 Jahren aktiver Spielzeit und der einen oder anderen Pause erfreuen sich meine Augen über schöne Landschaften - sowohl auf Kul Tiras, als auch auf Zandalar. Das Design ist großartig geworden!

Ich möchte keine vorangegangenen Erweiterungen schlecht reden (Wäre auch ziemlich unglaubwürdig, wenn man schon so lange dabei ist!), doch diese Erweiterung hat meine persönlichen Erwartungen weit übertroffen.

Vom Standpunkt eines Militärstrategen und als Fan der Geschichte, gefällt mir Blizzards Herangehensweise. Auf fremden Terrain müssen Verbündete rekrutiert werden, die uns beizeiten an die Hand nehmen und uns zeigen, wo und wie man von A nach B kommt. Verbündete Völker wurden schon oft eingefordert und nun sind sie endlich verfügbar - Großartig!

Nach einem guten Monat Spielzeit und der Ankündigung von Patch 8.1 kann ich mir derzeit nicht vorstellen, an Langeweile zu vergehen.

Ich habe nach langer Zeit auch wieder Spielerinnen und Spieler entdecken dürfen, die genauso begeistert von "BfA" sind, wie ich es bin. Freundlichkeit, tolle erste Raidabende und Lachanfälle! So schön kann ein MMO sein!

Beruflich bin ich stark eingebunden - um so schöner ist es, wenn ich mit echter Freude ins Spiel ein- und wieder ausloggen kann. Zum Ende von Legion hatte ich dieses Gefühl nicht mehr! "BfA" hat mich nach Azeroth zurück gebracht und es ist bisher - für mich - ein großartiges Ereignis geworden.

Mit Spaß und guter Laune durch ein tolles Spiel gehen, Abenteuer mit Freunden bestehen und während eines Raidabends in gelöster Stimmung zu spielen - Das ist für mich ein gelungenes Spielvergnügen!

Für mich heißt es daher: Weiter so Blizzard! Ihr macht einen sehr guten Job!

Liebe Grüße,

Koogan

Für Azeroth - für die Allianz
Ich kann deine Eindrücke zu 100% teilen. Schön zu lesen, dass es noch weitere Spieler gibt die so zufrieden mit dem Spiel sind und sich nicht von jeder Kleinigkeit den Spaß vermiesen lassen!

Für Azeroth - Für die Allianz ... und Rache für Teldrassil! <3
ich bin auch zufrieden wie das Spiel aktuell ist :) bin auch schon mega gehypted auf den 8.1er Patch :D

so viel wie momentan hat ich schon lang nicht mehr zu tun in WoW.
Also deine Kernpunkte sind:
- es sieht gut aus,
- die Story ist nett,
- man kann irgendwann dicke Menschen spielen
- und deine Mitspieler sind nett.

ok.. Ehrlich gesagt stimme ich dir da voll zu. Ich habe in etwa die selben Punkte, die ich in dem Addon echt gelungen finde. Aber da ich eher der MinMaxer-RPG-Spieler bin und viel Wert auf Klassendesign lege, überwiegen bei mir zur Zeit eher die Kritikpunkte. :/

Noch ne Frage am Rande an: Warum ist das Arathihochland so wichtig für die Allianz?
Weil die Allianz die kompletten oestlichen Koenigkreiche haben will?

Oh und stimme dem TE groesstenteils zu, ABER...

Die Allianz hat wieder mal nur Vorteile: Ueberall in Boralus ist Ruhebereich, man kann also immer super schnell ausloggen (natuerlich um dann weiter Horde zu spielen, was sonst, Rache fuer Camp Taurajo).
24.09.2018 11:03Beitrag von Elronde
Noch ne Frage am Rande an: Warum ist das Arathihochland so wichtig für die Allianz?


Festung Stromgarde war der Herrensitz Trollbanns! Nach dem Fall Sturmwinds und dem Tod von König Llane Wrynn kam es zur Gründung der Allianz. Initiiert wurde dieses Waffenbündnis von Terenas Menethil in Lordaeron und Trollbann schloss sich zusammen mit Genn Graumähne und Perenolde dem König Lordaerons an.

Liebe Grüße,

Koogan
Ja aber warum ist es eine "militärstrategisch" sinnvolle Warfront, wo zu diesem Zeitpunkt haufenweise Ressourcen in die Rückgewinnung gesteckt werden sollten?
24.09.2018 11:15Beitrag von Jehem
Weil die Allianz die kompletten oestlichen Koenigkreiche haben will?

Oh und stimme dem TE groesstenteils zu, ABER...

Die Allianz hat wieder mal nur Vorteile: Ueberall in Boralus ist Ruhebereich, man kann also immer super schnell ausloggen (natuerlich um dann weiter Horde zu spielen, was sonst, Rache fuer Camp Taurajo).


Oh ja. Find ich jedesmal genial, wenn ich vor dem flugmeister bin und meine Talente nicht ändern kann oder dann da plötzlich steht 20sek bis zum logg out. Hoffe mal das mit "überall in boralus ist ruhebereich" war sarkastisch gemeint.
Hmmm - was würdest du tun, wenn deine Anführerin "verbrannte Erde" zurücklässt (Der Fall Unterstadts)? Wohin kannst du dich und deine Truppen zurückziehen, wenn keinerlei Brückenköpfe oder Bollwerke verfügbar sind? Du entschließt dich, eine Expansion in die Randgebiete zu unternehmen. Der Ausbau einer dortigen Festung (Arathihochland) bindet Kräfte des Gegners. Ressourcen müssen umverteilt werden und sorgen für einen Gewinn von Zeit. Manchmal reicht die Schwächung des Gegners, um ihn empfindlich zu treffen! ;)
24.09.2018 11:40Beitrag von Thartaag
Hoffe mal das mit "überall in boralus ist ruhebereich" war sarkastisch gemeint.

Nein, der sarkastische Teil war in "Die Allianz hat mal wieder Vorteile", das mit dem Ruhebereich war ernst gemeint. Direkt vorm Flugmeister hab ich nicht geschaut, aber vergleichen mit dem Ruhebereich der Horde (im Siegel ca 20m und unten auf dem Schiff) ist der Ruhebereich der Allianz riesig (direkt am Verschrotter ausloggen, was meistens meine letzte Amtshandlung ist, genial). Der Questgeber fuer die Weekly steht uebrigens bei der Horde auch am Ar... waehrend er bei den Allies zentral steht.
Boralus ist kein kompletter Ruhebereich. Der "Fischmarkt" wo auch die Anmeldung zur Warfront etc. zu finden ist, ist z.b. keiner. Die Burg Proudmoore meines Wissens nach ebenfalls nicht.

Man kann halt höchstens darüber streiten, wieso die wichtigen NPCs in der Hordenstadt wesentlich weiter verteilt sind als bei der Allianz.
24.09.2018 11:40Beitrag von Thartaag
24.09.2018 11:15Beitrag von Jehem
Weil die Allianz die kompletten oestlichen Koenigkreiche haben will?

Oh und stimme dem TE groesstenteils zu, ABER...

Die Allianz hat wieder mal nur Vorteile: Ueberall in Boralus ist Ruhebereich, man kann also immer super schnell ausloggen (natuerlich um dann weiter Horde zu spielen, was sonst, Rache fuer Camp Taurajo).


Oh ja. Find ich jedesmal genial, wenn ich vor dem flugmeister bin und meine Talente nicht ändern kann oder dann da plötzlich steht 20sek bis zum logg out. Hoffe mal das mit "überall in boralus ist ruhebereich" war sarkastisch gemeint.

Lass Dich doch von dieser dicken, männlichen Horde-Kuh nicht trollen :-)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum