Weg mit den Worldquests!

Allgemeines
12.09.2018 13:59Beitrag von Howhígh
Ich hatte selbst zu Legion schon nach kurzer Zeit kaum noch Lust auf die WQs weil das Prinzip aus Diablo 3 übernommen wurde und ich mich bereits daran satt gespielt hatte.

Ist ja schön und gut wenn man das Team von D3 abzieht wo da nichts mehr für kommt. Aber dann soll man bitte nicht ein WoW in ein halbes Diablo verwandeln nur weil es im anderen Game so gut geklappt hat -.-

Kernelemente aus D3 nehmen und mit der Geschwindigkeit eines Schachspiels kreuzen ... WoW, der Genre-Mix made by Blizzard
Ich nenne die sowieso nicht mehr WQ sondern Dailys, da es einfach 1:1 das selbe ist, nur das abgeben entfernt wurde und andere Belohnungen hinzugefügt. Ka was einige sich hier darüber beschweren
ich find das aktuelle System besser als die alten Dailys.

Erinnere mich noch, wie das Forum zu Pandaria förmlich mit "sch... Daily Grind" Threads geflutet worden war. Wenn man seinen Ruf haben wollte (damals... als man auf ehrfürchtig noch sinnvolle Dinge bekam...) musste man jeden Tag 2 Stunden aufbringen, um alle relevanten Quests zu machen.
Gabs da nicht sogar ne Begrenzung? ich meine mich zu erinnern, dass man nicht einmal alle Fraktionen täglich bedienen konnte, sondern nur ne gewisse Anzahl an Dailys.

bei den Weltquests sucht man sich raus, was man braucht oder machen möchte und lässt den Rest links liegen. Dass sie trotzdem aufploppen, wenn man in dem Gebiet ist, nervt allerdings tatsächlich. Da sollte es eine Ausblenden Funktion geben. Aber die kriegen wir vermutlich mit patch 10.0 oder so
Weg mit dir!

WQ's sind ne super alternative zu den alten Dailys. Man macht das worauf man lust hat oder lässt es.
naja wqs, dailies, alles der selbe dreck...sollte mal lieber bestimmte daily questlines geben (sowas wie die kriegsfront, aber ca 20 verschiedene variationen, so wäre es eh angemessen gewesen für ein spiel mit abogebühr + grundpreis)...für kot sammeln und memory zahle ich keine 13euro mehr!!!!!
Ich hab Worldquests 1000x lieber als das System davor.
Ich gestehe, dass ich Dailies freiwillig nie gemacht habe. Sie haben mich genervt.

WQs mache ich recht gerne. Abgesehen davon, dass ich mir aussuchen kann welche und wieviele ich mache, kann ich auch gezielt schauen wo es was interessantes für mich abzustauben gibt.

Das einzige was mich an den WQs nervt ist, dass man sie nicht wie andere Quests auch, ausblenden kann. Nervt mich besonders in Boralus.
Ich weis echt nicht von was für einer Abwechselung ihr bei WQs sprecht... Die wiederholen sich genau so wie alten Dailies, nur das der rpg faktor entfernt wurde und irgendwo aus dem nichts aufeinmal ein dummer kopf aufblinkt der einen nervenden Text abliest...

*edit* von den ach so tollen belohnungen die mehr frustrieren als alles andere weil sie nicht so upgraden wie man es braucht will ich garnicht anfangen..
Mache jeden Tag fast alle Worldquests, ähnlich wie in Legion. Finde sie recht entspannend und Trink gemütlich nen Kaffee und schau dabei die Late Night Videos aus Amerika. Ab und an gibt es nen bissle OpenPvP was für Abwechslung sorgt und vor allem guten Loot aus den Kopfgeld Allies :P
Die Weltquest sind halt peinlich. Die eine Hälfte aus dem normalen Leveln copy pasted und die andere sind Kill Quest.

Erbärmlich muss ich hier urteilen
Also ich finde ja das Weltquests eine sehr gute Freizeitbeschäftigung sind.

Man sieht ein bisschen von der Welt. Man hat jeden Tag was anderes zu tun.

Es ist nicht ansträngend und man kann dabei wunderbar abschalten.

Täglich zum Questgeber laufen war halt auch nicht interessanter. Es hatte viele nachteile die mit den Weltquests eben beseitigt wurden.

1. Bessere Belohnungen
2. Laufweg von und zum Questgeber entfällt. Man kann sofort zur nächsten Quest.
3. Es fühlt sich (meiner meinung nach) reibungsloser an. Man macht such seine Eigene route. Geht diese ab und pfeift sich zum nächsten Flugmeister.

4. Dank der Zeitersparniss hat man noch zeit für andere dinge im Spiel.
Statt WQs würde es nur wieder ein und die selben Dailys geben, die man spätestens nach ner Stunde durch hat.

WQs sollen bleiben.
12.09.2018 23:55Beitrag von Заркаш
Ich weis echt nicht von was für einer Abwechselung ihr bei WQs sprecht

Ich versuche es mal dir zu erklären:

Du öffnest die Karte, und siehst, dass das aktuelle Gebiet 10 Weltquests hat. Die eine erfordert 1 Bosskill, die andere Sammelaktionen oder mehrere Kills oder vielleicht ein paar Kochsachen, Handwerksmaterialien oder ähnliches.

Das was mir am liebsten und am schnellsten ist, und vor allem worauf ich Lust habe, genau diese mache ich. Habe ich keine Lust, warte ich bis zu 3 Tage um mir andere auszusuchen.

Die alten Dailies waren, wie es der Name schon sagt, täglich zu absolvieren. Es war fest vorgeschrieben, welche man zu machen hatte.

In MoP war es ja so, dass diese sich in Questreihen entwickelten, völlig überfarmt waren und man einfach nur froh war, wenn man diese am Tag erledigt hatte.

Du verstehst den Unterschied? Ich denke, er ist ersichtlich. Es ist definitiv eine positive Weiterentwicklung.

Und auf beide Systeme trifft folgendes zu: Hast du keine Lust drauf, dann machst du sie nicht.
13.09.2018 07:53Beitrag von Modrica
Statt WQs würde es nur wieder ein und die selben Dailys geben, die man spätestens nach ner Stunde durch hat.
Das ist natürlich falsch. Auch ein Questgeber kann dir täglich jedesmal andere Aufgaben geben und auch angenommene Aufgaben von Questgebern können automatisch abgeschlossen werden, ohne dass man zurück zum Questgeber muss. Es wäre sogar möglich aus mehreren Aufgaben auszuwählen was man machen will. Es ist nur eine Frage der Programmierung.

Es gibt aber einen Vorteil von Worldquests. Man sieht den Reward sofort ohne dass man beim Questgeber nachschauen muss.

Was mich bei den WQ stört ist, dass man sie (ohne Addons) nicht filtern kann und nur die angezeigt bekommt die man machen will, sondern immer alle angezeigt werden.
12.09.2018 13:55Beitrag von Honoras
Ich bin ehrlich, das Konzept ist nicht schlecht und zu Legion Zeiten fand ich das auch noch gut, aber jetzt wird es langsam nervig.
Ich meine, wie viele Addons soll das mit den Worldquests noch so weiter gehen?
Man benutzt sie hauptsächlich zum Ruf / Kriegsressourcen farmen, sobald man das voll hat und auch Item mäßig hoch genug ist sind die irrelevant.
Man macht dann vielleicht noch die 4 quests am Tag für ne kleine Belohnung und gut ist.
Ich mochte die dailys von früher, die mit dem blauen "!", man hat es einmal am Tag schnell erledigt und gut ist.
Bei Worldquests fühlt sich das nie erledigt an und ist einfach unendlich grinding bis zu einem Punkt an dem man die garnicht mehr braucht.
Für Twinks natürlich praktisch, aber auch da würde ich lieber andere Wege tendieren.
Manche von euch sagen jetzt vielleicht das die kein Problem in WQ sehen, aber stellt euch vor das endet nicht, und die nächsten Addons müssen wir den selben !@#$ over und over machen.

LG


Ok stell ich mir vor... seh ich kein Problem. Und wenn ich zurück denke war es auch nie wirklich anders, als es noch dailies gab.
Da bin ich dann zur Stadtwache Rüdiger gelaufen und hab mir die Quest geholt. Geh zum Kral der Klötenkrauler und bring mir 10 Schweinebärmannohren. Gesagt getan und zurück zu Rüdiger.
Heute kann ich mir den Gang zu Rüdiger sparen und direkt in den Kral der Klötenkrauler latschen, 10 Schweinebärmannohren sammeln und die Quest ist erledigt.
Spare mir also im wesentlichen zwei Wege. Und wo war dq nochmal ge au der Nachteil?
Mir gefallen die die WQs von der Idee her sehr gut - leider ist mir die Vielfalt allerdings zu gering und die Quests sind mir zu einfach.

Hätte gerne schwerere Quests mit besseren Belohnungen.

Mehr Geschicklichkeitsquests und solche die auch etwas Skill benötigen.
Mehr Gruppen Quests mit starken Gegnern.
Gerne auch solche für die ich quer durch die Welt laufen muss.

Dieses durchlaufen draufhaun und im Vorbeigehen erledigen wird viel zu schnell langweilig.

Der Aufwand muss sich dann natürlich lohnen - für 100 Gold laufe ich nicht 1h umher und erledige etwas.

Mehr Dungeon Quests, mehr klassenspezifische Quests.

Mehr Quests die teures Crafting Material als Belohnung geben - oder sogar fertige Pots oder Flasks.
Der für mich relevante Vorteil der WQs im Vergleich zu den Dailys ist einfach der Faktor Zeit. Es kommt aufgrund von Familie, Job und dem realen leben häufig vor das man vielleicht mal nur eine Stunde oder 2 zum spielen hat. Wenn die hälfte dieser möglichen Spielzeit dann aber darin besteht erst mal die Spots anzusteuern, wo es die Dailys gibt, um dann zu den Questgebieten zu reisen um abschließend dann abermals nur zu reisen zum abgeben, ist das schlicht demotivierend auf Dauer.

Selbst wenn man auch mal nur eine Stunde Zeit hat, lassen sich aber wunderbar da zumindest ein paar WQs machen.
So wie es Ecthel sagt. Ich habe das Gefühl viele wollen den Faktor Zeit dabei einfach übersehen, bzw sind sich manchmal nicht so bewusst, aus welchen Spielern WoW heute besteht.

Idr sind ein Großteil ü 25, haben Haus und Hof, ne geregelte Arbeit und sicherlich Familie.

Also was genau spricht dagegen, wenn man von ca 2 1/2 h Zeit ausgeht die man vielleicht am Abend hat.
Kurzer Blick auf die Karte, abgesandte ausfindig gemacht, rewards gecheckt, schwupps los gehts. Man kommt an,bekommt nen kurzen Text zu hören was zu tun ist macht's entspannt und 4 q's später gibs den "vermissten" ansprechbaren npc für das größere Reward. Ne Stunde rum.

Jetzt kann man noch vll 1-2 Dungeon machen, einen twink nochn lvl hoch bringen und beruhigt in die heia gehen.

Dieses künstliche aufregen ist einfach unnötig, da Blizzard meines Erachtens den Faktor Zeit durchaus mit bedacht hat und die Effizienz damit erheblich gesteigert hat (wq System).

Nen gezielten Hub aufsuchen ungewollte quest zu machen, wäre für mich gefühlt deutlich mehr Zeit verschwendet zu haben, als genau die Dinge machen zu können, die mir zusagen.

Und wie x mal betont, ignoriert es, wenn es nicht passt. "Ruf grind" kann kein Grund sein, da bis auf 2 Fraktionen die rewards nicht notwendig sind. Und selbst diese bekommt man ebenso entspannt und Stressfrei auf das lvl was man benötigt, wenn man eh nicht mehr Zeit für das Spiel investieren kann.

Abschaltbar ist ne Variante, aber bitte, nicht übertreiben, 90 Prozent haben eh Musik oder nen 2. Monitor mit iwas laufen, dass das wegklicken des Fensters sicher nicht so schwer sein kann, gerade bei denen die kontrovers es lieber haben, alte Systeme mit unnötigen Routen haben wollen, wo ich auch npc Fenster klicken müsste.

Danke für die Aufmerksamkeit.
Haben die Leute echt ein so derb schlechtes Gedächtnis...?
Ihr beschwert euch wirklich über die langweiligen und eintönigen WQ's?

Nichts für Ungut, aber mit den WQ's haben wir eine breite Palette an zusätzlichen Aufgaben bekommen, die einem Ruf, Gold, Ressourcen und grade fürn den Addon Start sogar gutes EQ gegeben haben.

Wie sah es den vorher aus? Jeden Tag die gott verdammte gleiche Daily, die sich nicht im kleinsten Detail unterschied.
Das ist euch echt Lieber?
12.09.2018 15:10Beitrag von Rhezylia
Früher
- Zum Questgeber laufen
- annehmen
- questen
- Zum Questgeber laufen
- abgeben
- Fertig

Heute
- Questen
- gibt sich von selbst ab
- Fertig

Merkst selbst?


Früher: Entscheiden ob man zum Questgeber läuft, und die Quest machen möchte, oder doch lieber Erze sammeln.

Heute: Überall wo ich hinlaufe ploppt irgendso ein Heini auf, und erzählt mir erst mal, was ich hier in diesem Gebiet doch jetzt bittschön machen soll, und noch dazu wird mir auf die Karte ein gelbes Gebiet umrandet, wo ich doch eigentlich nur für Archäologie, dessen Gebiet mir natürlich nur noch mit dem Spaten auf der großen Karte Karte angezeigt wird, sammeln wollte. Wenn ich Glück habe ist es ein "Töte XY" Viecher- Quest, die natürlich in geballter Ladung dastehen und im Nu auch wieder kampfbereit aufstehen.

Ich fühle mich von den Weltquest mehr belästigt, als von blauen Ausrufezeichen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum