Die Fortbewegung im RP.

Die Aldor
Blitz und Donner.

Ich wollte noch anmerken um das etwas aus meiner Sicht und auch Handhabung zu verdeutlichen. Da ja im Moment der Hot Spot Boralus (auf Allianzseite) ist und ich auch niemanden das dortige RP oder Spiel verbiete(warum auch) sind die Donnergreifen in Donnermar und bewegen sich zwischen dem Schattenhochland und IF wie auch zu den Kämpfen im Arathi hin und her. Also IC sind wir in "unserer" Gegend. Mit Boralus haben wir IC nichts zu schaffen. Diejenigen die von meinen Greifenreiter in Boralus sind sind IC da und kommen ebend nicht mal ebend zum Frühstück in die Heimat. (Auch wenn ich es im ersten Thread angegeben habe aber wir haben es Intern besprochen und dann dementsprechend geregelt). Wer in Boralus ist bleibt auch erstmal da und kann ebend IC nicht an Aktivitäten in der Heimat teilnehmen. Das ganze gilt in dem Fall auch umgekehrt.
Wie gesagt ich sehe es gerade jetzt sehr oft das man per Schiff Richtung Boralus los ist und drei Tage später wieder mal ebend ein Portal genutzt hat um an etwas in der Heimat dran teil zu nehmen. Ist der RP Abend vorbei schaut man auf den Wecker und rennt zum nächsten Portal um schnell wieder zurück zu reisen.

Für mich wird das Spiel beschleunigt und verliert auch an Reiz.

Greifen: Selbiges wurde auch zu den Greifen schon hier benannt. Meine Gilde spielen ja nun mal Wildhammerzwerge. Selbst hier haben nur die Greifenreiter ihren festen Greifen den sie sich mit aufgezogen haben. Unsere Bauern,Tischler oder wie man jetzt mal sagt "niederen" Ränge haben keinen eigenen Greifen. Wir haben Bestände die aber im Klan weitergegeben werden können damit der Klan recht mobil ist. Das ganze fußt aber auch auf der Geschichte der Wildhammer die wir versuchen so gut wie möglich darzustellen im RP. Sämtliche "Flugverbindungstiere" werden als selbstverständlich gesehen und scheinen für viele in Massen vorhanden zu sein.
Ich denke das ein Großteil der "normalen" Bevölkerung immer noch zu Fuß, Pferd, Esel oder Karren unterwegs sein wird(Horde bitte hier ihre Reittierchen reindenken). Auch wenn ja viele einen "Helden" darstellen kann ich das mit den Flugverbindungstieren noch verstehen aber MEINER PERSÖNLICHEN MEINUNG nach geht es was Portale angeht mittlerweile zu weit.

MfG Brumi
Zeit im RP ist eh so ne Sache. Wenn ich in einer Woche 3 RP-Abende habe, muss ich nicht extra Reisezeit bereit gestellt haben, die aus anderen Gründen unbespielten 4 Tage mögen öfter mal reichen. Wir bespielen einen Tag an mehreren Abenden, spielen Gespräche nach, weil Spieler fehlten, machen kleinere und größere Schnitte von einem Zeitpunkt zum nächsten interessanten und absolut niemand bespielt seinen Charakter in allen Stunden in denen er wach sein sollte. Dass ein ernst nehmen von Distanzen bedeuten müsste, dass man seinen Char über Wochen und Monate nicht bespielt, ist mir nicht klar.
Ich spiele den Gebrauch von Portalen so aus, dass der Startort "relativ unwichtig" ist, vorausgesetzt er wurde ordnungsgemäß abgesichert und befindet sich nicht an irgendeiner felverseuchten Lokalität, einfach damit A) keine unautorisierten Personen als blinde Passagiere mitreisen können und B) der Einfluss des Fel nicht auf das Zauberweben einwirkt. Viel wichtiger ist für mich jedoch der Zielort. In der Engine können sich Magier nicht an beliebige Stellen teleportieren und ich erkläre mir es so, dass es dazu spezielle Portalzonen geben muss. Bereiche, die ausschließlich für Portale genutzt werden und darum auch speziellen Regeln unterliegen, zumindest für die Hauptportalstrecken. Zum Beispiel müssen solche Zonen zügig wieder verlassen werden um nicht unnötig im Weg zu stehen. Niemand würde gerne in einem Berg, einem Weltenbaum oder in den Überresten einer anderen Person aus dem Portal steigen wollen, die zufällig in der Landschaft standen. Genau deshalb ist es auch wichtig, dass der auszuführende Transmutationsmagier den Zielbereich kennt. Sei es durch Weissagungszauber oder weil er den Zielort bereits einmal/mehrfach besuchte und sich sicher sein kann, dass er frei ist. (Portalzone)

Darüber hinaus erachte ich Portale ebenso als Luxusgut und denke nicht, dass seriöse Magier für Hinz und Kunz zu jeder Tages- oder Nachtzeit solch eine magische Tür stellen würden, schon gar nicht ohne das nötige Kleingeld. Immerhin geht eine Menge Verantwortung für den Arkanisten damit einher.

In der Gilde Magiersanktum Sturmwind gibt es darüber hinaus auch noch spezielle Regeln, die eingehalten werden müssen. Portale müssen zügig durchschritten werden. Die Portalränder dürfen beim Betreten nicht berührt werden, da unter Umständen ungewollten Amputationen die Folge wären. Es muss vom Magier eine Aufklärung bezüglich der Verwendung von Portalen erfolgen und zwar jedes Mal.

Wer Interesse hat, darf sich gerne im Forum des Magiersanktum Sturmwind für seine Portalzauber inspirieren lassen:

http://sanktum-sturmwind.forumieren.com/t1041-gesetze-und-regularien#6975
Oh ich liebe das Einbeziehen des imaginären Leynetzes und Regionskenntnis in mein Portalspiel. Nur, Mist, Rachnel kann gar keine Portale. Einerlei.

Ich finde in (diesem doch mehrheitlich sehr sachlichen Thread, danke) steht das für mich Relevante schon überall:

* Portale/Teleportation kann selbstredend im Rp genutzt werden.
* Das Maß bzw. Kenntnis und/oder Rarität sind volks- und regionsabhängig. Pharazons Beitrag hat mir da besonders gefallen.
* "Willst du gelten, mach dich selten." gilt für mich in allen Völkern/Kulturen, die nicht priorisiert magiegeprägt funktionieren. Frequentierter Portaltourismus für Normalzivilisten ist mir auch zu fade und abgehoben für mein Spiel.
Da bin ich einfach aus der Natur der Sache heraus nah am Magiersanktum Sturmwind und bei Maclures Post.
Einzige Abweichung von mir dabei: Die "Portalzonen" sind bei mir von den Kirin Tor dazu definiert und sozusagen "freigegeben". (Ich weiß gerade leider nicht mehr, woher ich diese Info hatte. Ingame-Bücher? Ich müsste nochmal recherchieren. Es passt, denn seien wir ehrlich, die Kirin Tor mögen es einfach, allgemeingültige Magieregeln aufzustellen und die Magiehistorie mag ihnen da ja genug Argumente liefern. ;)). Praktisch ließen sich nach meinem Bild Portale und Teleporte auch andernorts anwenden. Dort geht es entweder durch das Leynetz schwerer, oder wurde schlicht nicht autorisiert - was nicht zwingend den Schluss aufdrängen muss, dass sie verboten seien. Das glaube ich nicht, bzw. fände es Rp-erschwerend und spiele da zugunsten der Spielefreiheit aller.
Das Buch auf dass du dich beziehst ist vermutlich das aus Dalaran; "Die Regeln der Teleportation", oder so ähnlich, Rachnel. Da wurden die "Portalzonen" bestätigt, wenn ich mich recht entsinne.

"Willst du gelten, mach dich selten." ist hierbei tatsächlich goldrichtig, und auch Wimbert muss ich recht geben; Viele Dinge können auch dann mal geschehen, wärend man off ist - schlafen, reisen, von A nach B gehen - Auch Gespräche die nachgespielt werden können.

-----Kurzes offtopic-----
Leider musste ich aber selbst auch negativ-Erfahrungen mit "Dingen, die im Off geschehen" machen - seien es unabgesprochene Veränderung am Eigenheim, von denen man durch schlechte Kommunikation erst erfährt, wenn man schon sechs mal drauf gestoßen wäre, oder aber Informationsbeschaffungen, die einfach mal - und da werd ich grantig - "im Off geschehen sind, weil ooc wusste ich ja schon was los ist" - ohne die Möglichkeit des Zielobjektes irgendwie reagieren zu können.
-----------------------------

Da fällt mir noch ein: Die Horde hat vermutlich mehr Glück, wenn Geld, was das "Hin- und Herreisen" angeht, von dem Vorhandensein von Blutelfen und Nachtgeborenen abgesehen - denn ich bin mir nahezu absolut sicher, dass die werten Herrschaften, die da die Goblinzeppeline betreiben, gerne bereit sind, auch Stehplätze für den zahlungsbereiten Kunden zur Verfügung zu stellen. Das dürfte für "Zivilisten", ohne Zugang auf Greifen und Magie wohl die schnellste Reisemethode sein - Auf Hordeseite. Bei der Allianz fällt mir als "schnelle" Methode sonst nur die Tiefenbahn ein, die jedoch nur zwischen den bekanntene Ortschaften pendelt.

Ticks, von - ach, vergesst es.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum