Charakterwissen vs. Spielerwissen

Geschichte
Hallo liebe Mitforisten,

wie verhält es sich eigentlich mit dem Wissen um die Entstehung des Universums, der Titanen und allem, was danach noch so in Azeroth passiert? Wir als Spieler haben ja die Möglichkeit die Chroniken zu lesen, während der Charakter ingame das woher weiß? Gibt es da ein Äquivalent? Viele Sachen erfährt man ja theoretisch ingame, z.B. bei den Scheiben von Norgannon, aber wird irgendwo ersichtlich, dass in diesem Fall Spielerwissen tatsächlich auch Charakterwissen ist?

Was meint ihr?
Naja, Brann Bronzebard schreibt Bücher soweit ich weiß. Tirion, DKs & Nages scheinen dem wichtigen Personen über den neuen LK berichtet zu haben. Zumindest die Fraktionsanführer sollten so gut wie alles wissen. Es gibt wahrscheinlich vile Quellen, wo sie die gegebenen Informationen haben könnten.
Ich wäre damit sehr vorsichtig. Zum einen, weil es unrealistisch ist, dass Bauer Flansch aus Westfall Zugang zu all diesen neuen Erkenntnissen hat, zum anderen, weil's einem das RP schnell kaputt machen oder den Reiz nehmen kann.
Ich hatte da mal eine längere Diskussion mit Zahir darüber, der argumentierte, dass ein Leerenelf z.B. die komplette Entstehungsgeschichte der Schöpfung von Raumgänger haben könnte.

Ich sehe das etwas anders - zum einen gibt es in Azeroth soweit ich weiß kein "zentrales Informationsarchiv". Verschiedene Figuren entdecken verschiedene Dinge und erfahren verschiedenes. Am nächsten dürfte zumindest bei der Entstehungsgeschichte Azeroths Brans Forscherliga dran sein, da er ja schon die ein oder andere Aufzeichnung gefunden hat. Würde mich nicht wundern, wenn die pandarischen Lehrensucher da auch hin und wieder auftauchten.

Grundsätzlich sehe ich es aber auch OOC so, dass ein Charakter, der bereits alles weiß (d.h. das Spielerwissen aus Chronicles hat) zum einen nichts wirklich neues mehr erfahren kann und zum anderen schnell in Erklärungsnot geraten kann, woher er nun Information X hat. Selbst, wenn ich nun IC einen Historiker ausspielen würde, wäre es auf lange Sicht langweilig, einfach Wissen in Büchern zu finden, statt selbst vor Ort Nachforschungen anzustellen.
04.10.2018 18:22Beitrag von Senti
Ich wäre damit sehr vorsichtig. Zum einen, weil es unrealistisch ist, dass Bauer Flansch aus Westfall Zugang zu all diesen neuen Erkenntnissen hat, zum anderen, weil's einem das RP schnell kaputt machen oder den Reiz nehmen kann.
Ich hatte da mal eine längere Diskussion mit Zahir darüber, der argumentierte, dass ein Leerenelf z.B. die komplette Entstehungsgeschichte der Schöpfung von Raumgänger haben könnte.

Ich sehe das etwas anders - zum einen gibt es in Azeroth soweit ich weiß kein "zentrales Informationsarchiv". Verschiedene Figuren entdecken verschiedene Dinge und erfahren verschiedes. Am nächsten dürfte zumindest bei der Entstehungsgeschichte Azeroths Brans Forscherliga dran sein, da er ja schon die ein oder andere Aufzeichnung gefunden hat. Würde mich nicht wundern, wenn die pandarischen Lehrensucher da auch hin und wieder auftauchten.

Grundsätzlich sehe ich es aber auch OOC so, dass ein Charakter, der bereits alles weiß (d.h. das Spielerwissen aus Chronicles hat) zum einen nichts wirklich neues mehr erfahren kann und zum anderen schnell in Erklärungsnot geraten kann, woher er nun Information X hat. Selbst, wenn ich nun IC einen Historiker ausspielen würde, wäre es auf lange Sicht langweilig, einfach Wissen in Büchern zu finden, statt selbst vor Ort Nachforschungen anzustellen.


Prinzipiell würde ich dir da zustimmen. Ich tue mich nur schwer damit zu entscheiden, wieviel z.B. meine Dunkeleisenzwergin hier weiß. Dass es Weltenseelen gibt, haben wir ja auch in Legion erfahren. Wenn jetzt aber mein Charakter nicht dabei war, weiß sie es vielleicht allein auch schon aus dem Grund nicht, weil es dem gemeinem Volk nicht mitgeteilt wurde?

04.10.2018 16:55Beitrag von Steala
Naja, Brann Bronzebard schreibt Bücher soweit ich weiß. Tirion, DKs & Nages scheinen dem wichtigen Personen über den neuen LK berichtet zu haben. Zumindest die Fraktionsanführer sollten so gut wie alles wissen. Es gibt wahrscheinlich vile Quellen, wo sie die gegebenen Informationen haben könnten.


Die Fraktionsanführer werden sicher eine Menge wissen, aber wieviel davon geben sie ihrem Volk preis?
Ein Schauspieler kennt das Drehbuch und weiss auch mehr als seine Rolle zulässt.
Das trifft auch auf RPler zu, es liegt nur an Dir, wie Du im Spiel damit umgehst.

Wenn Dir ein anderer RPler etwas im Spiel erzählt, obwohl er es nicht wissen kann, würdest Du als guter RPler vielleicht auch hinterfragen von wem er diese Information hat. Du verlässt dabei aber Deine eigene Rolle nicht.

Um das zu können muss man sich natürlich selbst sehr gut mit der Lore auskennen und differenzieren können, was man im Spiel erfahren und erleben kann.

Ein RPler wird sich selbst aber nicht unbedingt prüfen, ob er ein bestimmtes Buch an irgendeinem Platz mit dem aktuellen Charakter schon gelesen hat, oder einem bestimmten NPC bereits zugehört hat um zu entscheiden, ob er dies eigentlich schon wissen kann.
Du setzt im Spiel also für Dich selbst ein Grundwissen für jeden Charakter voraus.

Bei einem Release ist RP besonders schwierig, weil man zwar die "externe" Lore sehr gut kennt aber im Spiel nicht mal weiss wo der Käseladen in Sturmwind ist, obwohl Du dort vielleicht laut Deines eigenen RP Charakterbogens schon ewig wohnst. ;)
Danke euch allen für die ausführlichen Antworten. :)
Die wichtigsten Eckpunkte zur Frühgeschichte Azeroths aus Chronicles kann man auch im Spiel erfahren.
Über die Elementarebenen erfährt man was in Cata, in den Hallen der Steine und später Pandaria gibts einiges zum Kampf der Titanen gegen die Alten Götter zu lernen.
Legion brachte das Schwarze Imperium ins Spiel, und bot mittels der Artefakt-Lore jede Menge dem Charakter zugängliche Infos zu Titanen, der Leere und dem Ursprung der Legion.
In der Nachtfestung hat uns der Astromancer gezeigt was der eigentliche ewige Konflikt im Kosmos ist.
Alleria weiß so einiges über die Schattenseiten des Lichts, was von so ziemlich allen Mag'har, sowie jedem, der die Sache mit Xera auf Argus mitbekommen hat bestätigt werden dürfte.

Die Westfall-ische Hausfrau hat natürlich nichts von diesen Dingen mitgemacht, aber auf dem Markt in Stormwind schnappt man sowas sicher mal auf.
In jeder Stadt gibt es eine oder gar mehrer Bibliotheken und auch in Kara/Dalaran gibt es Bücher, die man anklicken und lesen kann, dort gibt es viel wissenswertes über die Entstehungsgeschichten, der wichtigsten Kriege etc
Auch in diversen Instanzen gibt es anklick- und lesbare Bücher (man muss sich nach der Ini einfach mal die Zeit nehmen und die durchlesen)

In der Ordenshalle gibt es auch Informationen, die sind zwar an die Waffen gebunden, dennoch erfährt man da viel (z.B. beim Healschami interessantes über Azshara, bei den Priestern etwas über die Draenei).

Da kann ein Charakter schon vieles erfahren. Und dann sind da noch die ganzen Kneipen ;) In denen treffen sich Anfänger wie Veteranen und dann wird gequatscht...

Dennoch kann der Charakter nicht alles wissen was wir als Spieler wissen und das sollte man bedenken, wenn man auf die Storyschreiber motzt
Ingame kann man vieles durch Bücher Instanzen und Questtexte erfahren. Dem Charakter fehlt eigentlich nur die Sicht von Außen. Klar kommt es noch darauf an, welche Geschichte der Charaker hat, wo/wie hat er/sie gelebt, und wie alt ist der Charakter usw.

Der Charakter kann im Prinzip das selbe Wissen haben wie der Spieler, außer Datamining.
04.10.2018 16:55Beitrag von Steala
Naja, Brann Bronzebard schreibt Bücher soweit ich weiß. Tirion, DKs & Nages scheinen dem wichtigen Personen über den neuen LK berichtet zu haben. Zumindest die Fraktionsanführer sollten so gut wie alles wissen. Es gibt wahrscheinlich vile Quellen, wo sie die gegebenen Informationen haben könnten.
Ich glaube nicht das sie sogut wie alles wissen, sie können das denke ich auch gar nicht weil sie nicht den ganzen Tag Zuhause sitzen und lesen, sie wissen einiges aber nicht die menge wie Bran oder die Anführer der Wissenschaftlichen Orden. Dafür haben sie eher Berater die ihnen dabei helfen wie in der Realen Welt auch.
Ich denke auch, dass nicht jeder alles weiß oder wissen kann, allerdings sprechen ja Bauer Meier mit Verwaltungsfachwirt Schulze beim Kniffeln in der Bar miteinander. Dadurch, dass die zwischenmenschliche Interaktion ja einen Großteil der Freizeitbeschäftigung der Azeroth-Bewohner ausmachen dürfte, sollte man meinen, dass "geheime" Informationen nicht sonderlich lange geheim bleiben. Auch Sachen wie die "Weltenseele" sind ja von derartigen Ausmaßen, dass sich das rumsprechen sollte. Ich meine, stellt euch vor eine dämonische Macht startet einen Invasion auf die Erde und es stellt sich heraus, dass sie eine Art Entität im Herzen unseres Planeten scharf sind. Das sollte selbst in einer nicht digital vernetzten Welt jeder mitbekommen.

Ich persönlich halte es so, dass mein Krieger hier zum Beispiel in der Geschichte relativ gut bescheid weiß, weil er halt einfach auch die Schlachtfelder gesehen hat und auch als Champion der Horde unterwegs war (vielleicht jetzt IC nicht unbedingt als Kriegsfürst und Ordens-Chef, aber schon als Offizier oder zumindest hohes Tier. Immerhin ist das die Rolle die mir Blizzard zugestanden hat)
Es ist natürlich schwer zu trennen, was jetzt Engine-bedingt ist und was wirklich IC echt ist, aber das muss auch jeder für sich entscheiden. Wichtig ist, dass man ein Maß an Bescheidenheit anlegt und sich nicht als allwissend darstellt. Das ist nämlich zum einen langweilig und zum anderen auch nicht wirklich "realistisch".
Unsere Charaktere sind vom Wissensstand in Azeroth sicher eine Ausnahme, wir sind ja die Champions die mit allen anderen berühmten Figuren um die Welt reisen, und wir haben gute Kontakte zu fast jeden.
Bei den normalen Bürgern/Bauern/Soldaten sehe ich das aber anders, die werden die meisten Dinge einfach nicht wissen.
Darum steht die Horde zum Großteil immer noch hinter Sylvanas, sie kennen die ganzen Geschichten einfach nicht. Wir Champions wissen zwar alles, dürfen aber Story mäßig nicht eingreifen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum