WoW macht mich einfach nur noch traurig.

Aus dem Leben der WoW-Community
Abgesehen von allen Dingen, für die man die Erweiterung kritisieren kann, frustriert mich etwas anderes am allermeisten und macht mich aufrichtig traurig.

Ich komme nicht einmal dazu, dass ich diese Kritikpunkte bewerten könnte, weil ich nicht einmal dazu komme das Spiel wirklich zu spielen - und das obwohl ich es wieder und wieder versuche.

Wie ich das meine?

Ich logge mich an einem weiteren Tag ein um das Spiel zu spielen das ich so liebe, nur um festzustellen, dass ich niemanden mehr habe und niemanden mehr finde um das Spiel zusammen mit zu spielen. Allein wenn ich das Gruppenfinder-Tool nur öffne und die tausenden von Buchstaben in dieser bes*****enen Liste, die ich immer wieder aktualisieren muss, um zu sehen ob neue Einträge dabei sind und wieder durch jeden einzelnen von ihnen durchscrollen muss, bin ich schon demotiviert. Erst einmal sucht man eine Ewigkeit nach einer Gruppe, nur um dann, nach 10 Minuten, erneut auf Suche gehen zu müssen.

Und weshalb?

Weil sich jeder in diesem Spiel ein Ego erlaubt, obwohl absolut gar nichts mehr etwas wert ist und man so oder so vollkommen anonym ist. Und man kann es auch niemandem verübeln, da die Spielsysteme genau dieses Verhalten unterstützen.

Warum sollte ich mich menschlich gegenüber anderen verhalten und ein paar Worte wechseln und kommunizieren um Probleme zu überkommen, wenn ich einfach die Gruppe verlassen kann, der Person nie wieder begegne (falls das doch geschieht würde man sich wahrscheinlich nicht mal erinnern) und ein riesen Angebot an alternativen Mitspielern für mich bereit habe, falls es mal nicht sofort läuft?

Einer der Gründe dafür, wie erfolgreich dieses Spiel war und heute ist, ist weil es Gemeinschaften unterstützt hat und man ständig neue, vollkommen verschiedene Leute kennen lernen konnte. In der heutigen Ära von WoW jedoch, in der es absolut gar keine Serveridentität mehr gibt und jedem mehr Möglichkeiten geboten werden das Spiel komplett allein zu spielen und ohne jemals mit einer Person reden zu müssen, hat es auch keine Bedeutung wie man sich seinem Gegenüber über verhält. Man nimmt sich nicht mal als Menschen wahr. Man hatte mal einen Ruf zu verlieren und das war meiner Meinung auch gut so.

Ich bin so enttäuscht und frustriert. Es ist jedes mal das Gleiche.
WoW war mal eine Parallelwelt, ein MMORPG - es gab Dinge zu erreichen, Freunde kennenzulernen und gemeinsam aufregende Dinge zu erleben. Ja, RICHTIG! GEMEINSAM!

Heute ist das Spiel danach ausgerichtet einen jeden einfach nur am spielen zu halten oder zumindest jeden Monat zurückzuholen. Man wird nicht belohnt, weil man etwas geleistet hat, sondern einfach dafür, dass man anwesend war. Nichts hat Bedeutung, alles fühlt sich entfremdet an.

Nicht falsch verstehen - ich will nicht die Community kritisieren, sondern das Spiel, weil es den Rahmen schafft in dem diese Community existiert und sie zu dem macht was sie ist.

Ich möchte gar nicht erst anfangen hier Probleme zu analysieren und Vorschläge zur Lösung aufzubringen... Es ist eh bedeutungslos und interessiert niemanden der etwas daran ändern könnte. Ich wollte hier einfach meinen Frust niederschreiben und sehen, ob es noch mehr Leuten so geht wie mir.

Ich liebe dieses Spiel und bin auf so viele Arten und Weisen durch Menschen, Erinnerungen und meinen Charakter emotional mit diesem Spiel verbunden

Jedes mal, das ich in naiver Hoffnung erneut so tolle Dinge zu erleben zu diesem Spiel zurückkehre,
nur um Mal für Mal aufs Neue enttäuscht zu werden,
macht mich einfach nur traurig.
.
.
.
.
.
gez.: Ein erwachsener Mensch der über ein Computerspiel trauert
Traurig macht mich, wenn ich in eine Instanz gehe und die Leute begrüße, ich in der Regel von 1-2 Personen maximal eine Begrüßung zurück bekomme.

Freundlichkeit tut niemanden weh!
17.10.2018 07:47Beitrag von Liaars
Traurig macht mich, wenn ich in eine Instanz gehe und die Leute begrüße, ich in der Regel von 1-2 Personen maximal eine Begrüßung zurück bekomme.

Freundlichkeit tut niemanden weh!


Also ich bin jetzt ohnehin nicht so wirklich gut bei Sachen wie Instanzen.
Aber wenn ich doch mal aus irgendwelchen Gründen in einer lande komme ich gar nicht dazu "Hallo" oder so zu schreiben weil die Leute sofort losrennen als wäre Sommerschlussverkauf bei C & A in den 70ern.
Möglichst schnell durch. Wer die Örtlichkeit nicht kennt hat halt anscheinend Pech.
17.10.2018 10:22Beitrag von Snoopo
17.10.2018 07:47Beitrag von Liaars
Traurig macht mich, wenn ich in eine Instanz gehe und die Leute begrüße, ich in der Regel von 1-2 Personen maximal eine Begrüßung zurück bekomme.

Freundlichkeit tut niemanden weh!


Also ich bin jetzt ohnehin nicht so wirklich gut bei Sachen wie Instanzen.
Aber wenn ich doch mal aus irgendwelchen Gründen in einer lande komme ich gar nicht dazu "Hallo" oder so zu schreiben weil die Leute sofort losrennen als wäre Sommerschlussverkauf bei C & A in den 70ern.
Möglichst schnell durch. Wer die Örtlichkeit nicht kennt hat halt anscheinend Pech.


Ich kenne in der Regel die Örtlichkeiten, aber wenn ich sie nicht kenne dann sage ich trotzdem fix "hallo" :D

Ich finde das gehört sich so..
Ich kenne in der Regel die Örtlichkeiten, aber wenn ich sie nicht kenne dann sage ich trotzdem fix "hallo" :D

Ich finde das gehört sich so..


Aber Reaktionen kommen wahrscheinlich trotzdem eher selten vermute ich jetzt mal so
17.10.2018 10:36Beitrag von Snoopo
Ich kenne in der Regel die Örtlichkeiten, aber wenn ich sie nicht kenne dann sage ich trotzdem fix "hallo" :D

Ich finde das gehört sich so..


Aber Reaktionen kommen wahrscheinlich trotzdem eher selten vermute ich jetzt mal so


Korrekt! :D
Tja.... die Zeiten ändern sich.
Vielleicht ist Freundlichkeit heutzutage nicht mehr im Trend.
Kommt einem im RL ja auch bereits oft so vor.
Lasst die Leute doch so sein, wie sie sind oder schließt ihr auf die ganze Persönlichkeit eines Menschen, nur weil sie nicht grüßt? Die Frage lautet doch eher: Wer fühlt sich dadurch "angegriffen" und "verletzt"? Es ist das eigen Ego, das sich überlegener und sozialer fühlt. Ihr seid von der Community enttäuscht?
Super, das ist das Ende der Täuschung!

Mal wirklich, man kann sich auch anstellen.
WoW ist doch wie ein Freizeitpark.
Wenn ich mich in eine Achterbahn setze, begrüße ich auch nicht alle Fahrgäste, gehe tiefgründige Gespräche ein und knüpfe danach Kontakte. Nein, ich bin zusammen mit der Familie und Freunden dort, um Spaß zu haben! Alles andere ist nebensächlich.

Natürlich wäre ein kleines "Hi" nicht zu viel verlangt, aber ist das ernsthaft euer größtes Problem? Vielleicht wollen und brauchen die meisten Spieler keine "Freunde" in WoW, weil sie außerhalb des Spiels einen intakten Freundeskreis haben?
17.10.2018 13:24Beitrag von Kawum
Lasst die Leute doch so sein, wie sie sind oder schließt ihr auf die ganze Persönlichkeit eines Menschen, nur weil sie nicht grüßt? Die Frage lautet doch eher: Wer fühlt sich dadurch "angegriffen" und "verletzt"? Es ist das eigen Ego, das sich überlegener und sozialer fühlt. Ihr seid von der Community enttäuscht?
Super, das ist das Ende der Täuschung!

Mal wirklich, man kann sich auch anstellen.
WoW ist doch wie ein Freizeitpark.
Wenn ich mich in eine Achterbahn setze, begrüße ich auch nicht alle Fahrgäste, gehe tiefgründige Gespräche ein und knüpfe danach Kontakte. Nein, ich bin zusammen mit der Familie und Freunden dort, um Spaß zu haben! Alles andere ist nebensächlich.

Natürlich wäre ein kleines "Hi" nicht zu viel verlangt, aber ist das ernsthaft euer größtes Problem? Vielleicht wollen und brauchen die meisten Spieler keine "Freunde" in WoW, weil sie außerhalb des Spiels einen intakten Freundeskreis haben?

Dann wünsche ich dem Erwachsenen noch eine angenehme Trauerzeit.


Armes Ding. Musst du etwas kompensieren?
Hmm....
Demnach ist der Level 1 Karussellbremser aus dem Freizeitpark kein Erwachsener.
Könnte man jedenfalls aus dem letzten Satz so deuten..... hehe
Die Frage lautet doch eher, wer hier was kompensieren muss und das arme Ding ist?
Mimimi, niemand grüßt mich!
Mimimi, ein Level 1 Char. Pöse Community!
Erwartet ihr ernsthaft, dass ich mit Gnomen diskutiere?
Husch, Husch, zurück in den Hasenstall!
17.10.2018 13:24Beitrag von Kawum
Lasst die Leute doch so sein, wie sie sind oder schließt ihr auf die ganze Persönlichkeit eines Menschen, nur weil sie nicht grüßt? Die Frage lautet doch eher: Wer fühlt sich dadurch "angegriffen" und "verletzt"? Es ist das eigen Ego, das sich überlegener und sozialer fühlt. Ihr seid von der Community enttäuscht?
Super, das ist das Ende der Täuschung!

Mal wirklich, man kann sich auch anstellen.
WoW ist doch wie ein Freizeitpark.
Wenn ich mich in eine Achterbahn setze, begrüße ich auch nicht alle Fahrgäste, gehe tiefgründige Gespräche ein und knüpfe danach Kontakte. Nein, ich bin zusammen mit der Familie und Freunden dort, um Spaß zu haben! Alles andere ist nebensächlich.

Natürlich wäre ein kleines "Hi" nicht zu viel verlangt, aber ist das ernsthaft euer größtes Problem? Vielleicht wollen und brauchen die meisten Spieler keine "Freunde" in WoW, weil sie außerhalb des Spiels einen intakten Freundeskreis haben?

Dann wünsche ich dem Erwachsenen noch eine angenehme Trauerzeit.


17.10.2018 00:13Beitrag von Zegha
Nicht falsch verstehen - ich will nicht die Community kritisieren, sondern das Spiel, weil es den Rahmen schafft in dem diese Community existiert und sie zu dem macht was sie ist.
Zegha, ich verstehe dich auch auf einer Seite, aber ich wollte damit nur sagen, dass man sein persönliches Glück im Spiel nicht vom Verhalten anderer Spieler abhängig machen sollte und genau das erwarten, was man sich vorstellt. Wenn man so denkt, wird man früher oder später enttäuscht. Es gibt nur wenige Möglichkeiten, damit umzugehen.
- akzeptieren
- quitten
- rumjammern
- Gleichgesinnte suchen
- selbst die Veränderung sein, die man ingame sehen will
17.10.2018 14:12Beitrag von Kawum
Die Frage lautet doch eher, wer hier was kompensieren muss und das arme Ding ist?
Mimimi, niemand grüßt mich!
Mimimi, ein Level 1 Char. Pöse Community!
Erwartet ihr ernsthaft, dass ich mit Gnomen diskutiere?
Husch, Husch, zurück in den Hasenstall!


Wie solltest du auch mit Gnomen diskutieren?
Bevor du mich verstehst hat der Bolzenschuss im Schlachthof das Kälbchen bereits niedergestreckt . ;-)
Kalbsragout ist halt was feines..... hehe....

Übrigens bin ich der einzige Gnom im Hasenstall.
17.10.2018 14:23Beitrag von Kawum
Zegha, ich verstehe dich auch auf einer Seite, aber ich wollte damit nur sagen, dass man sein persönliches Glück im Spiel nicht vom Verhalten anderer Spieler abhängig machen sollte und genau das erwarten, was man sich vorstellt. Wenn man so denkt, wird man früher oder später enttäuscht. Es gibt nur wenige Möglichkeiten, damit umzugehen.
- akzeptieren
- quitten
- rumjammern
- Gleichgesinnte suchen
- selbst die Veränderung sein, die man ingame sehen will


Das wollte ich tun. Jammern.

Und feststellen, dass das Spieldesign daran Schuld ist.

Ich würde mir einen massiven Servermerge wünschen, mit gleichzeitigem Abbau von CRZ-Mechaniken, die durch einen Merge obsolet würden.

Passieren wird das wahrscheinlich nie, Blizzard ist seinen Shareholders schließlich verpflichtet Profite zu maximieren. Träumen und hoffen, dass das Spiel sich in der Hinsicht nochmal in eine bessere Richtung entwickelt möchte ich trotzdem.
17.10.2018 18:27Beitrag von Zegha

Und feststellen, dass das Spieldesign daran Schuld ist.


Würd ich so spontan jetzt nicht sagen.. das Spielsystem bestraft es halt nur nicht. Schuld ist am Ende doch nur die Person hinterm PC die sich dazu entscheidet nicht zu grüßen, nicht hilfsbereit zu sein oder sonstwie unsozial ist.

Ich versteh aber deinen Frust, andererseits muss ich sagen, bin ich froh darüber, das man WoW auch sehr gut alleine spielen kann, ohne ständig mit anderen Spielern interagieren zu müssen. Ja, ich weiß, MMO und so, aber es wär schon traurig gewesen, all das verpasst zu haben, was ich in WoW alleine oder zu zweit mit meinem Freund erlebt habe. Ich bin krankhaft soziophobisch und habe daher extrem Probleme damit, mit anderen Menschen zu interagieren, selbst wenn ich denjenigen nicht direkt gegenüberstehe. Begrüßen / verabschieden ist meist noch drin, aber mehr, naja. Viele andere MMO's sind mir deshalb bisher größtenteils verwehrt geblieben. Aber klar sollen MMO's nicht wegen Bekloppten wie mir zu Solo only-Spielen gemacht werden ;)

Ich denke der Anteil an Leuten die auch einfach gern hin und wieder ungezwungen vor sich hin daddeln wollen, ist garnicht mal so gering. LFR und sonstige Suchtools erleichtern das halt, man kann halt einfach flexibler sein. Das kann man den Leuten halt nicht verbieten und es ihnen jetzt wieder wegnehmen wär wohl auch keine Lösung mit der alle zufrieden wären, und das ist halt der Punkt, man kann nie jeden zufrieden stellen.
Ach das leidige Thema... ist ja nichts neues, ich war ja echt verblüfft, dass neulich im 2er tatsächlich jemand reagiert hat, als ich bissl Golddorn angefragt habe. Ich habe mich dann wirklich sehr nett mit einem Spieler, der erst vpr kurzen aus einer längeren Pause zurück gekommen ist unterhalten. Und jetzt stellt euch von, das hat mal echt gut getan mit jedem zu kommunizieren und nicht nur 7 Golddorn in Empfang zu nehmen und wieder zu gehen. Im Anschluss gabs noch ne Mount-Battle.. war toll
18.10.2018 16:19Beitrag von Shiju
Ach das leidige Thema... ist ja nichts neues, ich war ja echt verblüfft, dass neulich im 2er tatsächlich jemand reagiert hat, als ich bissl Golddorn angefragt habe. Ich habe mich dann wirklich sehr nett mit einem Spieler, der erst vpr kurzen aus einer längeren Pause zurück gekommen ist unterhalten. Und jetzt stellt euch von, das hat mal echt gut getan mit jedem zu kommunizieren und nicht nur 7 Golddorn in Empfang zu nehmen und wieder zu gehen. Im Anschluss gabs noch ne Mount-Battle.. war toll


Das Unterhalten habe ich häufiger mit Leuten als du es gerade darstellst. Aber wenn du dich unterhalten willst, wollen wir schreiben? :D
du bist süß :D mach ruhig

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum