Marken besser als RND Gear

Allgemeines
Kann mir jemand sagen warum damals die Marken (nicht die Tokens fürs T Set) rausgenommen wurden?

Meiner Meinung nach, hatte es mich sehr motiviert jede Woche mit mehreren Chars zu raiden, weil ich sie gut equippen konnte.

Somit konnte man leichter switchen wenn ein raid etwas brauchte. Aber mit dem heutigen System ist es sehr unmotivierend den Char zu wechseln.

Wie seht ihr das ist es heute besser?

Also ich fibde überhaupt nicht!
Aber dann bist du ja irgendwann fertig mit Equipment sammeln. Das will Blizzard nicht. Du sollst gefälligst RNGsus huldigen und im ewigen Hamsterrad auf warforged und titanforged items warten, die dann auch noch die guten azerite traits haben müssen.
18.10.2018 13:57Beitrag von Ghorio
Aber dann bist du ja irgendwann fertig mit Equipment sammeln. Das will Blizzard nicht. Du sollst gefälligst RNGsus huldigen und im ewigen Hamsterrad auf warforged und titanforged items warten, die dann auch noch die guten azerite traits haben müssen.


Letztlich auch das was ich denke.
Ion lässt das auch in den Interviews durchblicken.

Wow sie nie "fertig", Klassen seien nie "fertig", alles ist irgendwie im Fluss.
Das sehr erfolgreiche Konzept aus Diablo wird eben umgemünzt auf WoW. Die Spieler haben den Eindruck durch noch mehr spielen noch bessere Items zu erhalten. Die Chancen darauf sind erstmal egal.

Mich selbst hats in Diablo II - Lod auch total gepackt. Endlose Stunden in Bossfarming gesteckt. Aber aktuell ist es mir irgendwie zu anstrengend.
18.10.2018 13:57Beitrag von Ghorio
Aber dann bist du ja irgendwann fertig mit Equipment sammeln. Das will Blizzard nicht. Du sollst gefälligst RNGsus huldigen und im ewigen Hamsterrad auf warforged und titanforged items warten, die dann auch noch die guten azerite traits haben müssen.


Auf der einen Seite ist das sehr Zynisch.
Auf der anderen Seite fällt mir kein anderer/besserer Grund dafür ein warum Marken und Händler abgeschafft wurden. Das System war explizit dazu da einen Spieler vor zuviel RNG zu schützen, und ihm zumindest irgendwas für die investierte Zeit zurückzugeben, wenn es mit dem Loot nicht so geklappt hat.

Hat jemand evtl. noch eine andere Theorie?
D2 und D3 sind total verschieden. Bitte nicht vergleichen. Das hat Diablo 2 nicht verdient.

Es würde mich stark wundern wenn er länger als BfA am Hebel sitzt. Da sich innerhalb eines Addons nie großartig ausschlaggebende Elemente ändern wird man BfA nicht mehr erfolgreich kriegen. Ich hoffe allerdings sehr das sie es doch hin kriegen denn ich mag WoW grundsätzlich.

Wenns mir egal wäre was mit WoW passiert wäre ich schon still gegangen aber es ist mir nicht egal.
18.10.2018 14:02Beitrag von Thulaydon
Letztlich auch das was ich denke.
Ion lässt das auch in den Interviews durchblicken.


Beigetreten 2008, hmmmm wann wurde WoW nochmal !@#$%^-e?
Ich spiele sogar noch viel länger als 2008.
Das heißt aber nicht dass es erst seit Ion so ist. Habe ich mit keinem Wort so gesagt.

Aber aktuell gibt er nunmal die Richtung an. Was ist verkehrt an der Aussage?

18.10.2018 14:08Beitrag von Tazlogg
D2 und D3 sind total verschieden. Bitte nicht vergleichen. Das hat Diablo 2 nicht verdient.


Diablo 3 war auch nicht gemeint. Aus guten Gründen ^^
18.10.2018 14:05Beitrag von Chargealot


Auf der einen Seite ist das sehr Zynisch.
Auf der anderen Seite fällt mir kein anderer/besserer Grund dafür ein warum Marken und Händler abgeschafft wurden. Das System war explizit dazu da einen Spieler vor zuviel RNG zu schützen, und ihm zumindest irgendwas für die investierte Zeit zurückzugeben, wenn es mit dem Loot nicht so geklappt hat.

Hat jemand evtl. noch eine andere Theorie?


Ich will das Spiel gar nicht künstlich schlecht reden, aber das ist tatsächlich das einzige, was mir dazu einfällt. Ich mochte das alte Markensystem, daher trifft dieser Thread genau einen wunden Punkt bei mir.
Ich fand das Marken System auch besser.
Als es das noch gab, war ich ziemlich Casual mäßig unterwegs.
Ich konnte mir Gear mir den Marken erfarmen und war irgendwann "gut genug" um mich in random Raids zu stürzen.
18.10.2018 14:02Beitrag von Thulaydon
Letztlich auch das was ich denke.
Ion lässt das auch in den Interviews durchblicken.

Das ist leider wahr.
Ich habe das Gefühl, dass das fehlen eines realistisch erreichbaren Ziels mehr Leute vergrault als das erreichen eines solchen (denn mal ehrlich auch über Marken und entsprechend angepasste Dropchancen - ich denke da an Cata zurück - dauert es lange genug das Maximum zu erfarmen und Leute die dieses Ziel vergleichsweise schnell erreichen haben oft noch andere Motivation die sie im Spiel hält).
... der Erfahrung nach gibt es sehr wenige, die das Markensystem nicht sofort wieder haben wollen würden.
Ich möchte es auch gern wieder :)
18.10.2018 14:05Beitrag von Chargealot
Auf der einen Seite ist das sehr Zynisch.
Auf der anderen Seite fällt mir kein anderer/besserer Grund dafür ein warum Marken und Händler abgeschafft wurden. Das System war explizit dazu da einen Spieler vor zuviel RNG zu schützen, und ihm zumindest irgendwas für die investierte Zeit zurückzugeben, wenn es mit dem Loot nicht so geklappt hat.

Hat jemand evtl. noch eine andere Theorie?

Das war letztendlich der Grund für Marken.
Man spielte nicht umsonst, sondern hatte die Marken. Es war auch eine Art Ketschup ... ähm Catchup Mechanik für neue Spieler.
Weil Früher™ musste man ja noch durch die einzelnen Raids und sprang nicht instant in den gerade aktiven Raid. D.h es ist eigentlich nicht mehr nötig, aber es fühlte sich besser an.
Mein Jäger lief in BC dann mit der Marken Hühnerbrust Armbrust herum, weil sonst nichts droppte.

Damals verteufelten aber auch Spieler die Marken. Ich weiß noch als ich Random in T5 Raids unterwegs war mit meistens Markengear, weil ich halt a) neu und b) keinen 25er Raid hatten und sich andere darüber aufgeregt haben, das ich für nichtstun ( also hc farmen ) das gleiche Gear wie sie hatte. Was gar nicht stimmte, weil ich keinen Zugriff auf T Sets hatte und das auch relativ lange gedauert hatte.
Sie waren wohl angefressen weil ich mehr Schaden als sie machte :-P
18.10.2018 14:42Beitrag von Telemnor
... der Erfahrung nach gibt es sehr wenige, die das Markensystem nicht sofort wieder haben wollen würden.
Ich möchte es auch gern wieder :)

Ich brauch das nicht. Jeden Tag musste man die Daily Hero machen, um nicht irgendwelche Marken zu "verlieren".
Und das mit jedem Char, schliesslich sammelte man ja nicht mit x Chars die Marken über Raids.

Zu dem aktuellen System muss ich sagen, dass ich das kriegs- und titangeschmiedete Hochproccen übertrieben finde.
+5 und +10 hätten es, wie zu Beginn, auch getan.

Ich muss aber dazu sagen, dass wenn ich heroisch raide, ich mich dann auf 370er Gear einstelle.
Hab ich alle Slots mit 370 belegt, bin ich quasi durch. Alles andere ist nur ein Bonus, den man zwar gerne mitnimmt, aber nicht zwingend brauch.

Versuche ich, wirklich für jeden Slot aufgewertete Items zu bekommen, dann werd ich ja irgendwann verrückt.

Dazu kommt noch, dass m+ ja auch noch bestimmte Itemlevel abdeckt. Macht man eine +10, dann kommt man schon einmal auf das normale Mythisch Raidlevel, auch ohne Proccs.
ich würde es auch gern wieder haben, allerdings müssten sie dadurch das M+ System auch wieder ändern

es würde eig. schon ausreichen wenn man in der weekly kiste sich entscheiden könnte welchen ausrüstungsslot, was dann dabei raus kommt bleibt eh random
Joah, die Marken waren schon cool. Da hat sich die Daily HC noch richtig gelohnt. Ich mache die in BfA Seit Wochen nicht mehr, was schade ist...

Hätte auch gerne das Umschmieden zurück, wenn wir schon dabei sind ;)
18.10.2018 14:27Beitrag von Koyolein
Ich fand das Marken System auch besser.
Als es das noch gab, war ich ziemlich Casual mäßig unterwegs.
Ich konnte mir Gear mir den Marken erfarmen und war irgendwann "gut genug" um mich in random Raids zu stürzen.


Genau das! Möchte eh nicht höher als heroic raiden. Wie bei Diablo in 4-5 schwierigkeitsgraden denselben Content spielen ?? Ne danke.

Aber dann mit Twinks einfach raid ready gear zu bekommen war der hammer und hat mich viel länger motiviert!

Jetzt gibts random loot random bonus rolls die mit random luck das richtige item drinn haben können.
18.10.2018 14:51Beitrag von Lightbring
ich würde es auch gern wieder haben, allerdings müssten sie dadurch das M+ System auch wieder ändern

es würde eig. schon ausreichen wenn man in der weekly kiste sich entscheiden könnte welchen ausrüstungsslot, was dann dabei raus kommt bleibt eh random

Wie wäre es hiermit? Ist nur eine generelle Idee, Zahlen können ja angepasst werden:
  • Die Wöchentliche Kiste kann keine Azerititems mehr enthalten sondern lediglich ein "normales" zufälliges Item. Itemlvl bleibt unverändert.
  • Zusätzlich eine gewisse Menge an Marken/Punkte abhängig vom höchsten Key der letzten Woche. Sagen wir mal es gibt für nen 10er Schlüssel 750 Marken/Punkte
  • Ein Händler wird im Raum bei der Kiste abgestellt welcher alle Azerititems aus Dungeons für Marken/Punkte anbietet. (Ilvl 370 Maximal) Pro Teil 750 Punkte.
  • Für jeden Mythic+ Dungeon welcher innerhalb der Zeit geschafft wird gibt es pro Affix 10 Punkte und pro level weitere 5 Punkte. Also für nen 2er Schlüssel 15 Punkte, für nen 10er 85 Punkte.
    Pro Level über 10 - zusätzliche 10 Punkte.


Azerititems aus Abgesantenquests werden entfernt und ebenfalls beim Händler angeboten.
Anstelle von Azerititems können die Abgesantenquests 500 Marken als Belohnung geben.

Exklusivität für Raider bleibt erhalten da nur in Raid spezielle Azeriteffekte und 385er Azerititems droppen können.

Kein Limit für die pro Woche farmbaren Marken/Punkte jedoch ein Maximum von 1500 pro Charakter.
18.10.2018 15:02Beitrag von Rhiddan
Jetzt gibts random loot random bonus rolls die mit random luck das richtige item drinn haben können.

Das erinnert mich daran, dass es damals in WotLk schon Weltbosse(Archavons Kammer) gab, die random PvP oder PvE Sachen droppten, ganz egal, ob man PvP oder PvE machte.

Mit Pandaria kamen dann die Bonusroll Marken hinzu.

Heutzutage bekommst du wenigstens nur Loot für deine Klasse und nicht wie früher als Schurke Platten Klamotten usw.
Da hat sich also schon was getan.

Random wars übrigens schon immer, ob und was man bekommen hat.
Von daher versteh ich die Sache mit der Lootlotterie von einigen eigentlich nicht, ist halt Blödsinn.

18.10.2018 14:51Beitrag von Lightbring
es würde eig. schon ausreichen wenn man in der weekly kiste sich entscheiden könnte welchen ausrüstungsslot, was dann dabei raus kommt bleibt eh random

Dann kannste das ganze auch komplett abschaffen.
Such ich mir jede Woche den nächsten Slot aus, hab dann noch einer bestimmten Anzahl von Wochen zu 100% auf jedem Slot ein hohes Item.

Na ich weiss nicht, ob das so der Sinn der Sache ist. Also dann brauch man ja garnichts mehr machen, wenn man sicher sein kann, dass man sowieso das Item, was noch fehlt, bekommt.

Und inwiefern soll es dann noch random bleiben, was rauskommt, wenn ich mir den Slot schon aussuche?
Armschiene mit Krit / Meisterschaft oder vielleicht mit Tempo / Vielseitigkeit? Sowas? Nee Leute, echt nicht.
Ein Markensystem hätte einige vorteile vor allem für die spieler die arbeiten müssen oder erst später einsteigen jedoch würde ich nicht darauf hoffen.
Derzeit bekommt man nämlich das gefühl vermittelt das egal was für Feedback an die Entwickler gerichtet wird es einfach ignoriert wird.
Auch ich habe mich gewundert weil ich umschmieden auch aktiv genutzt habe und ich habe auch nicht verstanden weshalb man es entfernt hat.
Nur scheint den Entwicklern so ziemlich egal zu sein was die Community sagt sonst hätte man schon einige änderungen vorgenommen und vorschläge implementiert.
18.10.2018 15:51Beitrag von Riveria
Ein Markensystem hätte einige vorteile vor allem für die spieler die arbeiten müssen oder erst später einsteigen jedoch würde ich nicht darauf hoffen.
Derzeit bekommt man nämlich das gefühl vermittelt das egal was für Feedback an die Entwickler gerichtet wird es einfach ignoriert wird.
Auch ich habe mich gewundert weil ich umschmieden auch aktiv genutzt habe und ich habe auch nicht verstanden weshalb man es entfernt hat.
Nur scheint den Entwicklern so ziemlich egal zu sein was die Community sagt sonst hätte man schon einige änderungen vorgenommen und vorschläge implementiert.


Die offizielle Begründung war dass Blizzard will das ein gedropptes Item so schnell wie möglich angezogen werden kann. Der Spieler sollte nicht erst ->Reforgen->Gemmen->Enchanten->Transmoggen->Anziehen

Jetzt dropt halt was und nachdem du dich geärgert hast das es die falschen Stats hat gehste los und sims erstmal ein paar runden ob es nicht evtl. doch nen Upgrade ist.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum