Ist es gerechtfertigt....

Priester
Dass der Schattenpriester so schlecht ist, wie ihn die meisten beschreiben?.
Ich habe ihn etwas in den Neuen Gegend etwas angespielt, dass was mir aufgefallen ist, dass man wirklich eine Glaskanone ist, schlimmer als beim Hexer wie ich finde.
Machtwort: Schild ist meiner Meinung nach, viel zu schwach, zurzeit hält es bei mir 2.844 schaden ab, das ist gar nichts.
Und ja, er spielt sich natürlich anders als ein Jäger oder ein Hexer und das macht gerade den Reiz aus.
Übriegens, auf mein Profiel dürft Ihr nicht schauen, da steht nicht viel.
Ich fand lediglich die letzten Level von 118-120 recht knackig, auf 120 wars für mich dann leicht unspielbar, dass ich mich erst mal rein über Instanzen auf iLv 310 gezogen habe, bevor ich wieder als Shadow weiter gequestet hab.
Hatte aber zu dem Zeitpunkt den Shadow auch noch mit dem "ich kann alles niederrofln"-Mindset eines Beastmasters gespielt und hatte mein Power Word: Shield nicht genau getrackt.
Was mir gut gefallen hat war, dass ich tatsächlich beim Questen mein komplettes Zauberbuch benutzt habe - Shacke Undead, hätt ich nie gedacht, dass ich die Taste mal beim Questen mal drücken würde.
Aber wieso ausgerechnet auf max lvl? da sollte es doch leichter gehen, da man bis dahin das equipt hat, zumidnest besser als das, was man am anfang trägt.
03.11.2018 17:16Beitrag von Revenant
Aber wieso ausgerechnet auf max lvl? da sollte es doch leichter gehen, da man bis dahin das equipt hat, zumidnest besser als das, was man am anfang trägt.


Du darfst nicht vergessen dass wärend des lvlns deine werte auch massiv nach unten gehen mit jedem lvl was du machst, und das eq hilft da nur minimal , was ja auch sin der sache ist wenn du zu ende legion 50% crit hatest währe es ja blöd wenn du auf 120 sofort wieder 50% crit hast, deswegen sind die werte auf frisch 120 am schlechtesten und deswegen ist es auch recht schwer wenn man frish 120 ist, dazu kommt noch ab einem bestimmten lvl ( ich glaube 116 bin mir aber nicht sicher) fallen die legendary effeckte weg was bei vielen klassen auch noch einen ziemlichen dmg drop zur folge hat

Ich kann das absolut nachvollziehen ich hab bei meinem priester eig auch vor gehabt ihn von diszi auf shadow zu skillen zum lvlen und habe ziemlich schnell gemerkt dass das eine ziemlich blöde idee war und habe schnell wieder auf diszi zurück geskillt, da hat das lvlen zuar länger gedauert war aber so unglaublich viel einfacherer dass die quest auf dauer doch schnell erledigt waren, dazu kommt noch dass man als heal nunmal auch schneller ini gruppen findet wo man auch nochmal schnell hoch lvlen kann
Weiß nicht... geht so.
Ja, Schatten in der Lvl Phase ist anspruchsvoll und sterben gehört dazu. 3 Gegner sind machbar, Bei mehr als 3 Gegner bekommt man einen dummen Spruch vom Geistheiler und Nein, ich werde "Bowzambi" nicht verehren.
Ohh... und mein aus dem Zauberbuch rausgekramte Fertigkeit ist verblassen ;)
Ach so, ah ich habe es schon mal irgendwo im Forum gelesen zu haben, dass mit jedem lvl man selbst, schlechter wird, trotz besseren items.
Ich habe es aber vergessen ): danke.
Aber es geht mir ehr um die anderen Spieler, die hier am schimpfen sind, weil der schattenpriester, so schlecht sein soll, aber wenn ich mich so umsehe, steht es um andere Klassen, nicht besser.
04.11.2018 16:25Beitrag von Revenant
steht es um andere Klassen, nicht besser.


Jetzt mal rein auf die Levelphase bezogen:
Alle Klassen die ich bisher gespielt habe werden ab 115 (Legendaries aus) oder 116 (relativ stärkerer Verlust an 2nd Stats als zuvor) deutlich nerviger zu spielen. Ich sage bewusst nicht schwierig, weil es einfach NULL mit Schwierigkeit zu tun hat, wenn ein simpler NPC (kein Elite) mir 3-5k Autohits reindrückt, während ich selbst bestenfalls für 5k mit einem 3s Cast critte.

Dadurch, dass zudem gefühlt jeder zweite Mob eine Spezialfähigkeit hat, die Caster viel stärker betrifft als Melees, ist zudem so ein Melee echt ein Segen beim Leveln. Wenn ich da einen Knockback/Stun/Spellschool Lock/Kick/Shadowstep hinter mich/... bekomme, verliere ich vielleicht 1-2 Autohits aber das wars. Als Caster stehst du halt da und Caaaaasteeeeest deinen Evil Spell of Doom für 2.5s und bei 2.4s portet sich der Gegner hinter dich, zack Cast abgebrochen. Nervt einfach.

In meinem aktuellen Ranking von Klassen die ich auf 120 gelevelt hab:
Monk (DD) > Schurke (Outlaw) >> Eule >>>>>>>>>>>>> Shadow

Beim Monk hat man über Sturm Erde Feuer ein egute Möglichkeit nicht alle Gegner auf sich zu haben, zudem hat man zumindest nach einem Gegner Kill einen recht guten Selfheal.

Beim Outlaw wurde es ab 118 mangels Haste so richtig zäh. Aber man kann eben als Schurke viele Dinge umgehen oder von den 3 anwesenden Gegnern 2 aus dem Kampf nehmen und einen nach dem anderen machen. Und zur Not gibt es Vanish. Der Selfheal aus der Blutroten Phiole ist in Kombination mit der guten Avoid Chance (Agi Klasse) ganz ok.

Die Eule an sich hat zum einen viel Rüstung/White Hit Mitigation in der Eulengestalt und zudem jede Minute die Möglichkeit seine Bäumchen tanken zu lassen. Zur Not ist der Selfheal aus Erneuerung ganz ok und als Katze oder Gepard/Hirsch kann man zur Not auch einfach wegrennen oder Gegner wegkicken um Luft zu bekommen. Insbesondere in der Levelphase sind die Instant Procs auf Lunarschlag zudem ziemlich geil, weil sie den gefühlten 5 Minuten Cast betreffen.

Tja und dann kommt der Shadow...
Selfheal? Nicht vorhanden. VT heilt pro Debuff um ~150 alle 2s. In der Zeit krieg ich pro Mob einen Whitehit von 3-5k gedrückt.
Schaden? Nicht vorhanden. Außerhalb der Voidform sowieso schonmal nicht, innerhalb der Voidform marginal mehr, aber das einzige was wirklich Schaden macht der sich am Lebensbalken der Mobs bemerkbar macht sind die Leereneruption selbst und das Schattengeschoss.
Kurzzeitig kann man den Mindbender tanken lassen und wenn alles nix hilft, kann man die Gegner fearen. Bei ersterem beraubt man sich einer Menge Damage und bei letzterem hat man danach mehr Gegner als vorher. Beides suboptimal.

Jetzt auf 120 und mit ein wenig Gear (Shadow ~385; Eule/Schurke/Monk je 340-345) ist es immer noch so, wenn auch nicht mehr so, dass ich mit dem Shadow sterben würde. Der Vergleich ist trotzdem lächerlich. Mit der Eule ziehe ich 10-20 Mobs zusammen, pack die Bäumchen drauf, leg Sternenregen drüber und fertig. Mit dem Schurken drück ich Klingenwirbel+Mordlust/Klingenansturm und lösche eine komplette Kleinstadt aus, mit dem Monk und meinen 2 Kopien ebenfalls. Und mit dem Shadow pull ich zwar auch ne Kleinstadt, brauche dann aber definitiv VU um das Gegenzuheilen. Und das obwohl auf 10 Mobs VT tickt.

Outdoor Content solo als Shadow macht im direkten Vergleich zu anderen Specs also auch MIT Gear keinen wirklichen Spass. Das wird marginal besser mit 8.1. Immerhin etwas ^^
@ Virikas:
Meine Erfahrungen:
-Retri -> Unheimlich zäh wegen mangelndem Schaden, aber dank guter Selbstschutz und -heilung kann man schon einiges machen
-Jägerlein -> muss man für Tierherrschaft/Überleben nicht großartig kommentieren, gerade das "unzerstörbare" Tierchen macht es für den TH sehr angenehm
- Todesritter -> zwar noch nicht 120, aber ich wage zu behaupten, dass man als Frosti einfach ne Menge wegpustet, und wenn es mal nicht reicht regelt der Blutspecc
- Schatten -> wie bereits schon beschrieben.

Was würde ich ändern wollen ?
- DoT-Spread Mechanik wie DK
- Längere Laufzeit von Dispersion
- Abnehmender Kanalisationsschaden gekoppelt mit gleichzeitig zunehmenden Wahnsinn in Bezug zur Kanalistionsdauer

Sonst gefällt mir der Schattenpriester gut, besonders weil er eben einen gewissen Anspruch hat.
05.11.2018 13:10Beitrag von Kecri
-Retri -> Unheimlich zäh wegen mangelndem Schaden, aber dank guter Selbstschutz und -heilung kann man schon einiges machen
-Jägerlein -> muss man für Tierherrschaft/Überleben nicht großartig kommentieren, gerade das "unzerstörbare" Tierchen macht es für den TH sehr angenehm


Retri kann ich bisher nur bis 115 beurteilen und bis dahin ist der der leichteste.
Burstet Singletarget alles in wenigen GCDs weg und Multitarget kriegt man recht wenig Schaden und hat über den Instant Lichtblitz (Warmode an..) Selfheal aus der Hölle.

Jäger ist halt ne Petklasse :D Das Tankvieh ist quasi unsterblich egal wie viele Mobs es tankt. Von daher -wie Warlock auch- außer Konkurrenz. Level den BTW als SV ;)
Seit 118 ist es zäh xD
Ich muss euch durchaus recht geben, Priester spielt sich doch etwas zäh, aber dafür auch interessant und ich hoffe sehr das Blizzard eine Eingebung hat und ihn etwas stärker macht.
Und von den lächlichen Buff mit Ausdauer will ich gar nicht erst reden.
Voidform sollte immer aktiv sein, wie die Eule/Katze/Bär beim Druiden.

Ich habe auch bemerkt, dass ich mit der Eule auch weitaus besser abscheide, als mit dem Schattenpriester, wo die Vorteile liegen muss ich wohl nicht erklären.

Zum Hexenmeister kann ich nur von der anfangsphase im neuen Gebiet etwas sagen.
Er spielt sich in jeder Spezialisierung gut bis sehr gut, wie es später mit lvl 120 ist, weiß ich nocht nicht, aber sollte es so bleiben, dann verstehe ich den Frust anderer Klassen.

Und ja, Jäger sind meiner Meinung nach auch echt übertrieben stark, auch wenn ich nur lvl 103 bin. Ich spiele den Jäger eigentlich sehr gern, aber leider ist er nicht ini tauglich, weil es Leute gibt, die dem Jäger für alles die Schuld geben, wenn etwas schiefgeht und auf so was habe ich keine Lust.

Zum Magier kann ich leider auch nicht viel sagen, da dieser auch nur 105 ist, aber Frost geht ab, ob es bei 120 auch so sein wird, ich lasse mich mal überraschen.

Mönch habe ich nur damals bis lvl 99 gespielt, da er eine Nerfkeule nach der anderen bekommen hat.

DK habe ich in WOD viel gespielt, als Frost und unheilig, aber nach einer Weile störte ich mich dann irgendwann das Managen mit den Runen, ach ich weiß auch nicht, aber er gefiel mir irgendwie nicht mehr.

Was mir am Paladin eigentlich gefällt ist, dass er sich recht leicht spielt, auch wenn der Schaden nicht so gut ist wie bei anderen Klassen.
Ob ich ihn noch bis 120 spiele, weiß ich noch nicht.

Dann wäre da mein Dämonenjger, ja ich weiß, er ist imba, aber darum geht es mir überhaupt nicht.
Er spielt sich für mich sehr leicht ich brauche es nicht so komplex und ich komme damit dann auch nicht mehr zurecht wenn zu komplex wird.
Viri hat das schon gut beschrieben.

Ich hab derweil 6 120er (Druid, Pala, Monk, Lock, Hunter, Priest - alles zwischen 345-375); von allen ist der Priest am anstrengendsten und, vor allem, am weichesten.
(Mit WM on ging es erheblich leichter - aber auf max. Lvl will ich die ständigen Unterbrechungen nicht mehr.)

Mit dem Druid gings mir anfangs auch so - Schaden zero. Über 370 hats irgendwann funktioniert.
Weiß der Geier, warum non Pet Caster wieder die gearschten sein müssen.
Als Retri/Monk spielt sich WoW von 110 an wie Diablo: rein, 3 Tasten, alles tot.
Hmm ich habe im Paladin Forum gelesen, Retri macht kein dmg, aber da kann man doch mal sehen, wie die Meinungen auseinander gehen.
Ist der Mönch echt so stark geworden? frage nur, weil ich bisher sehr wenige sah, meistens sehe ich Jäger/retri-pala/Hexenmeister/Magier, der rest der Klassen hier und da mal ein Mönch oder krieger, sehr wenige Schamis, selbst Druiden sehe ich nicht so viele, aber immer noch mehr als von den anderen.
Warum sollte der Retri keinen Schaden machen?
Mit 372 schaffe ich im Schnitt in M+ grob 13k overall - das ist schon ok fürn 3-Tasten-Spec ohne sonderliche Rampup. Andere Specs machen nur eben signifikant mehr und haben Utility noch und nöcher.

Im Open World Content globaled man sich durch Horden von Mobs ohne downtime.
Schau Dich doch mal Plaladin Forum um, dann weißt Du was ich meine.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum