[Spoiler] Das Ausmerzen von Vol'dun (8.1)

Geschichte
Zurück 1 2 3 9 Weiter
Ich werde mit Ehre diese bösen Vulperas abschlachten!
Für meinen König! Für Anduin! FÜR DIE ALLIANZ!
Es ist unheimlich komisch, wie im US Forum bereits an einigen Stellen damit argumentiert wird, dass die Horde mit den Kriegsverbrechen angefangen hat und es deswegen absolut legitim wäre, wenn die Allianz nachziehen würde.

Ich persönlich muss sagen, dass ich eine radikale Allianz mag, aber nicht, wenn es eine so vollkommen hirnlose Aktion ist. Zwar wird auch hier argumentiert, dass die Vulpera und die Zandalari sich im Gebiet gegenseitig helfen, aber das tun die Tortollan auch. Das Argument ist also Schwachsinn.

Blizzards Storytelling für BFA sieht also vor, dass sie Fraktion A) eine schwachsinnige, skrupellose Sache machen lassen und damit es ausgeglichen ist, lassen sie Fraktion B) eine schwachsinnige, skruppellose Sache durchführen.

Brillant!

Ich bin einmal gespannt wie Blizzard die Aktion für die Allianz rechtfertigen möchte oder sagen wir lieber, welche Motivation sie mit der Tat verfolgen. Das ganze erinnert mich ziemlich an den Vorfall mit den Gobilns (ironischerweise verwenden die Vulpera auch das Goblin Model) und da war die Aktion der Allianz mehr oder weniger in Ordnung.

Aber hey, sollte Blizzard die Allianz wirklich so böse darstellen wollen wie zurzeit die Horde, dann brauchen sie die Allianz nur Dolly und Dot ermorden zu lassen. Das wäre 10x schlimmer als Teldrassil, aber genau deswegen werden sie nicht so weit gehen.
19.10.2018 17:26Beitrag von Jauwau
Ich bin einmal gespannt wie Blizzard die Aktion für die Allianz rechtfertigen möchte oder sagen wir lieber, welche Motivation sie mit der Tat verfolgen.

Es wäre schon irgendwie bescheuert, wenn es eine Antwort wäre wie "Nun ja, die Horde hat so viele Untaten begangen, da mussten wir zeigen, dass die Allianz auch ihre Schattenseiten hat." Grausamkeit gehört nun mal zu einem Kriegsspiel dazu, aber sinnlose Grausamkeit ohne taktischen Nutzen ist eben nur... sinnlos.
19.10.2018 17:30Beitrag von Senti
19.10.2018 17:26Beitrag von Jauwau
Ich bin einmal gespannt wie Blizzard die Aktion für die Allianz rechtfertigen möchte oder sagen wir lieber, welche Motivation sie mit der Tat verfolgen.

Es wäre schon irgendwie bescheuert, wenn es eine Antwort wäre wie "Nun ja, die Horde hat so viele Untaten begangen, da mussten wir zeigen, dass die Allianz auch ihre Schattenseiten hat." Grausamkeit gehört nun mal zu einem Kriegsspiel dazu, aber sinnlose Grausamkeit ohne taktischen Nutzen ist eben nur... sinnlos.


Sinnlose Grausamkeiten? Ja es wäre mal eine Abwechslung wenn die Gegenseite dass fühlt, was der Horde die ganze Zeit schon aufgezwungen wird. Nicht dass ich das irgendjemanden gönnen würde.
19.10.2018 17:51Beitrag von Erevien
Ja es wäre mal eine Abwechslung wenn die Gegenseite dass fühlt, was der Horde die ganze Zeit schon aufgezwungen wird.

Dann hätten wir 2x Sinnlosigkeit. Und wie du selbst ja so oft (richtig!) argumentierst, Unrecht + Unrecht ergibt nicht Recht.
Mir wäre lieber, sie würden mal 2 Sekunden über solche Storywendungen nachdenken. Aber vllt ist ja genau das die Angst dahinter:
"Wenn wir anfangen, erwachsenere, glaubhaftere Geschichten mit logisch handelnden Charakteren zu erzählen, dann fühlen sich die Leute vllt. zu sehr an die Realität erinnert und haben keinen Spaß mehr bei den ganzen sinllosen Killquests!"
Klingt wie die Revanche für Brennadam, gleicher Angriffsgrund.
Habe nicht alles gelesen, aber es könnte doch sein das wie sie so als spielbares Volk bekommen. Und die Allianz Spieler gekommen diese Metall gnome :)
19.10.2018 18:07Beitrag von Seacore
gleicher Angriffsgrund.


nicht wirklich
19.10.2018 18:07Beitrag von Seacore
Klingt wie die Revanche für Brennadam, gleicher Angriffsgrund.

Dann hätte die Allianz die Zandalari angreifen müssen. Das was die Allianz macht, ist als würde die Horde die Tortollan angreifen, die Kul Tiras irgendwie aushelfen.

Es gibt absolut keinen Grund, warum die Allianz das tun sollte. Die Vulpera selbst sind in Vol'dun der Allianz nicht einmal feindlich gesonnen, sondern wenn überhaupt, dann unfreundlich (weil sie sie nicht kennen). Die einzigen Vulpera die einen angreifen, sind die Piraten.

Wenn man sich überlegt wie die Vulpera drauf sind, dann würden sie der Allianz genauso aushelfen und Handel mit ihnen betreiben. Blizzard muss sich hier einen sehr guten Grund einfallen lassen, weshalb die Allianz sie angreift. Ansonsten ist und bleibt es eine schwachsinnige Handlung, damit die Horde Vulpa als Allied Race erhält.

Nicht das ich was dagegen hätte, ich würde gerne ein Kriegsalpaka reiten, aber das Ganze ist schon sehr an den Haaren herbeigezogen.
Wirkt auf mich als würde Blizzard garkeinen roten Faden im Storyverlauf haben. Sieht eher so aus als würden sie solche Sachen jetzt spontan entscheiden, zum Leid der Story.
19.10.2018 19:44Beitrag von Jauwau
Wenn man sich überlegt wie die Vulpera drauf sind, dann würden sie der Allianz genauso aushelfen und Handel mit ihnen betreiben. Blizzard muss sich hier einen sehr guten Grund einfallen lassen, weshalb die Allianz sie angreift. Ansonsten ist und bleibt es eine schwachsinnige Handlung, damit die Horde Vulpa als Allied Race erhält.


Das mit dem verbündeten Volk hätten sie auch so nach wod machen können, imho ist es wirklich dazu da, dass die Allianz "böser" wird
Beitrag von Destpot
Das Sethrak Imperium ist aber ein Witz gegen die Allianz. Für die Vulpera war es Gefährlich aber das wars.

Und dennoch haben indirekt/direkt die Zandalari und die Horde dabei geholfen, diese auszumerzen.
Aus Allianzsicht könnte man nun denken:
"Oh.. die haben den Vulpera geholfen. Könnte es ggf. soweit kommen, dass die Vulpera nun für Zandalar und indirekt die Horde kämpfen, wenn wir Zandalar angreifen? Wäre es vlt. besser, Sie auszuschalten, bevor das passiert?"
Ich sage ja auch nicht das das was sie tuen unlogisch ist, es is nur dumm weil sie damit die Vulpera in die Arme der Horde treiben.
wobei es denke ich nicht grad viele vulpera geben dürfte. die waren ja hauptsächlich in dem wüstengebiet und sonstwo. außer vielleicht noch bei den piraten und die hat die horde ja schon teilweise in der tasche.
19.10.2018 20:20Beitrag von Destpot
Ich sage ja auch nicht das das was sie tuen unlogisch ist, es is nur dumm weil sie damit die Vulpera in die Arme der Horde treiben.


Es ist halt genauso unlogisch wie der Angriff der Horde auf Brennadam. Mit dem Ziel ein Bündnis zu verhindern angreifen und sie damit ins Bündnis treiben ist taktisch extrem bescheuert.
19.10.2018 18:07Beitrag von Seacore
Klingt wie die Revanche für Brennadam, gleicher Angriffsgrund.
Was genau können die Vulpera für Brennadam?
19.10.2018 20:27Beitrag von Myomm
19.10.2018 20:20Beitrag von Destpot
Ich sage ja auch nicht das das was sie tuen unlogisch ist, es is nur dumm weil sie damit die Vulpera in die Arme der Horde treiben.


Es ist halt genauso unlogisch wie der Angriff der Horde auf Brennadam. Mit dem Ziel ein Bündnis zu verhindern angreifen und sie damit ins Bündnis treiben ist taktisch extrem bescheuert.
Exakt.
Diese Erweiterung wird immer amüsanter. Jetzt warte ich nur noch auf Anduin, der alle als Licht Untote (oder wie auch immer die Teile hießen) auferstehen lässt.
https://images-ext-2.discordapp.net/external/L5aW_LoAD2X3PWoHa16XVvhdsh4G4KEwyFqlo27jMLs/%3Fwidth%3D324%26height%3D468/https/media.discordapp.net/attachments/496088400902881280/502275749059887107/6fb0898cb206bd69e833d9a443deb41b.png?width=322&height=466

Ich bin dabei, Nisha.
19.10.2018 19:44Beitrag von Jauwau
Nicht das ich was dagegen hätte, ich würde gerne ein Kriegsalpaka reiten, aber das Ganze ist schon sehr an den Haaren herbeigezogen.

Na ja, Blizzard hat mit den Mag'har und Draenor doch bereits ganze Arbeit geleistet. Ganz egal, was der Grund dafür ist, dass die Vulpera im Falle des Falles zur Horde kommen, es wird nicht wird annähernd so bescheuert sein, wie das AU-Mag'har-Setting und "Lauft, ich halte sie auf!"-Grom Kenobi. :P
Ist eben alles relativ.

19.10.2018 20:27Beitrag von Myomm
Es ist halt genauso unlogisch wie der Angriff der Horde auf Brennadam

Brennandam kann man zumindest noch taktisch begründen - Handelszentrum und so - warum dort allerdings Dorfbewohner an die Wand genagelt wurden, weniger.
19.10.2018 21:02Beitrag von Senti
Brennandam kann man zumindest noch taktisch begründen - Handelszentrum und so - warum dort allerdings Dorfbewohner an die Wand genagelt wurden, weniger.


Ich seh es eher so: zu dem Zeitpunkt hat Kul Tiras kein großes Interesse der Allianz zu helfen und genug eigene Probleme. Hätte Sylvanas wenigstens ein kleines bisschen Fingerspitzengefühl hätte sie da sicher was machen können. Klar werden sie sich der Horde nicht anschließen, aber vielleicht hätte man mit etwas Diplomatie zumindest verhindern können dass sie sich doch noch der Allianz anbiedern.

Letztlich ist die Vulperasache einfach genauso unüberlegt. Vermutlich denken sich inzwischen die Praktikanten bei Blizzard in der Kaffeepause die Story aus.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum