WoW Classic - Langzeitmotivation?!

World of Warcraft Classic
Ich hatte in Naxxramas damals 4 Bosse down und dann kam Burning Crusade. Das wars dann.
Mit mehr Zeit hätte man auch diesen Raid bewältigen können. Das wird jetzt mit Classic der Fall sein. Auf kurz oder lang werden die Spieler durch Naxxramas 40 durchlaufen, wie durch Molten Core.
Also ich werd es mir anschauen, da ich erst mit Anfang BC meine WoW Karriere gestartet habe, aber ich befürchte, dass es am Anfang voll sein wird, aber nach wenigen Tagen leerer wird, weil die Leute merken, dass es alles viel länger dauert und aufwendiger ist, irgendwas zu erreichen.

Allein das Leveln auf 70 Anfang BC hat mich damals Monate gekostet, okay ich war ein Noob, aber es hat sich echt gezogen.

Also für viele Leute wird das nichts sein, schon allein wegen dem Laufen bis Level 40, fliegen usw ziemlich teuer und ähnliches.

Vielleicht kommt, sofern es sich lohnt, nach 2 Jahren oder so ein Upgrade auf Burning Crusade.
So dass man sich die ganze WoW Geschichte noch einmal erspielen kann.

Aber da sich mit den Jahren auch die Mentalität der Spieler an sich geändert hat, werden so langwierige Sachen wohl eher nur einen kleinen Kern bespaßen.

Aber warten wir es mal ab.
28.10.2018 18:49Beitrag von Feranja
Denn ich sehe es schon kommen: Wenn die meisten Leute mit Naxxramas 40 fertig sind und damit alles gesehen haben, wars das ganz fix mit Classic und das große Gemecker geht los.

Der Unterschied von heute zu früher ist das Spiel selbst wie es geworden ist.
Das heutige Naxx ist nicht das von früher.
Heute kannst du nackt ohne Gear mit zu wenig Leuten
durch Naxx, diverse Inis oder alte Raids laufen wenn man es wollte.

Deine Frage verpufft in den ersten Monaten des bespielens von Classic
für den sehr großen Anteil der Spieler von selbst.

Und nein,
für die Frage die von einigen jetzt kommt,
es wird nicht überwiegend schneller ablaufen nur weil man heute mehr Wissen hat.

Die Leute früher waren nicht doof in ihrer gesamten Spielzeit nichts zu reißen.
Warum der Irrglaube besteht ein 10-20h played pro Woche lfr Hero
der im aktuellen WoW alles erreicht hat würde schneller vorankommen
als Leute die früher sprichwörtlich im WoW-Sog ihr Leben aufgegeben haben
erschließt sich mir nicht. Und davon gab es leider viel zu viele.
Nicht ohne Grund wird in den Medien Onlinesucht gleichzeitig
mit Starcraft oder WoW Bildern beschmückt.

Und das es für "alle neu" bezieht man auch auf den Anfang von etwas,
NICHT auf die gesamte Laufzeit von Classic selbst.
Jeder Mensch hat eine Lernkurve je nachdem wie komplex etwas ist,
dauert es kurz oder lang bis man Wissen sich aneignet.
Es wird doch vehement gesagt Classic war nicht schwer,
also warum sollen heute die Spieler besser sein als damals?
(vorallem mit der heutigen Ungeduld der com)

-
-
-

Fazit zur Frage des TE:
Richigerweise vergleicht man zwei Bäume miteinander,
nur wachsen auf dem einen Äpfel und auf dem anderen Birnen.
Meine Langzeitmotivation wurde damals jäh unterbrochen. Da hatten wir grad mal BWL durch und wollten AQ 40 und schon hat uns TBC angesprungen = für den normalen Spieler hat Klassik sehr lange Spielinhalte zu bieten. Für den 24/7 maniac wird es nie etwas geben, das genug Spielinhalt bietet.
28.10.2018 18:49Beitrag von Feranja
Hi,

soll für WoW Classic eigentlich auch weiterer Content hinzugefügt werden, nachdem die meisten Spieler alles gesehen haben? Dinge, die es im normalen WoW zB nicht gibt. Ganz eigene Raids mit Bossen, außerhalb der WoW-Lore.

Denn ich sehe es schon kommen: Wenn die meisten Leute mit Naxxramas 40 fertig sind und damit alles gesehen haben, wars das ganz fix mit Classic und das große Gemecker geht los. Irgendwie muss sich diese Entwicklung ja auch lohnen, oder?

Gruß, Fera


langzeitmotivation? classic an sich ist genug langzeitmotivation. alle klassen ausprobieren und mit brauchbarem equip ausstatten, alle berufe auf max bekommen, seltene rezepte und muster farmen, rumsitzen und chatten und die umgebung geniessen, alle skills der jägerpets sammeln, mit allen chars sämtliche raids clearen - also damit bin ich für die nächsten 10-15 jahre ausgelastet. ist das genug "langzeit" oder soll es noch länger gehn? dann wäre da noch das alles auf allianzseite auch nochmal zu machen - damit bin ich dann versorgt, bis ich ca. 87 bin (falls ich so alt werde und wow überhaupt noch so lang läuft).

und wem das nicht reicht, der kann ja noch paar tage bfa und das andere zeug dranhängen.
28.10.2018 18:49Beitrag von Feranja

soll für WoW Classic eigentlich auch weiterer Content hinzugefügt werden, nachdem die meisten Spieler alles gesehen haben? Dinge, die es im normalen WoW zB nicht gibt. Ganz eigene Raids mit Bossen, außerhalb der WoW-Lore.

Denn ich sehe es schon kommen: Wenn die meisten Leute mit Naxxramas 40 fertig sind und damit alles gesehen haben, wars das ganz fix mit Classic und das große Gemecker geht los. Irgendwie muss sich diese Entwicklung ja auch lohnen, oder?

[/quote]

Ähm, sie hat sich bereits gelohnt, sonst gäbe es ja keinen "relaunch".
Ich hoffe ja das Classic hart getimegated wird... wenn der Content zu schnell kommst ist alles clear bevor viele Leute 60 erreichen, was jetzt nicht wirklich schlimm ist, aber ich würde mich freuen auch mit nicht ganz so wenig Zeit einigermaßen aufholen zu können
ihr redet von Classic als ob es Retail wäre,
wie viele Wochen darfst du mc gehen bis du allein mal dieses equip voll hast.

Allein bis du dein "raid bis" equip hast vergehen u.u Wochen.

Über open World pvp braucht man gar nicht reden.

Classic ist so gesagt mind. für 1 Jahr allein mit einem Char voll mit Content.

Und dann musst wirklich schon viel spielen.
alleine die kosten für die naxx zugangsquest die rufabhängig ist!
28.10.2018 18:55Beitrag von Kathleen
Also wenn classic wirklich classic wird, denke ich eh nicht dass das all zu bald passiert.


Ganz genau so sieht es aus!

Denn um überhaupt mal soweit zu kommen dass man in Naxx sehr weit ist, das wird für den Großteil aller Spieler einige Jahre dauern, wenn es denn überhaupt jemals etwas werden wird.

Diese Diskussion ist also vielleicht 3-4 Jahre nach Release mal interessant, früher sicherlich nicht, sondern eher noch später.
Ich werde diesen Thread wieder ausgraben, sobald es soweit ist. ;)
Und ich garantiere, das wird keine 3 Jahre ab Release dauern.
Zwischen WoW Vanilla und BC lag ja damals auch keine so lange Zeitspanne.

Ich glaube, einige hier haben völlig den Bezug zu dem Content von damals verloren und haben da irgendwelche nostalgischen Vorstellungen im Kopf.
29.10.2018 01:40Beitrag von Feranja
Ich werde diesen Thread wieder ausgraben, sobald es soweit ist. ;)
Und ich garantiere, das wird keine 3 Jahre ab Release dauern.
Zwischen WoW Vanilla und BC lag ja damals auch keine so lange Zeitspanne.

Ich glaube, einige hier haben völlig den Bezug zu dem Content von damals verloren und haben da irgendwelche nostalgischen Vorstellungen im Kopf.


Ich vermute eher dass du entweder sehr viel mehr Zeit hast als der Großteil der Spieler, weswegen es in deinem Umfeld sehr viel deutlich schneller vorwärts gehen wird.

Oder ich vermute dass dir nicht ganz klar ist was es bedeutet einen 40er Raid durch den kompletten Content zu prügeln und dabei mit Spielerfluktuation und sonstigen Problemen fertig zu werden, denn die größte Schwierigkeit ist ganz sicher nicht die Schwierigkeit des Contents, sondern das Drumherum, welches es eben erst ermöglicht erfolgreich den fortgeschrittenen Content erfolgreich zu bestreiten.
der classic content reicht für 1-2 jahre, danach entweder bc server oder es wird neuer content für classic entwickelt
29.10.2018 01:50Beitrag von Bearly
Oder ich vermute dass dir nicht ganz klar ist was es bedeutet einen 40er Raid durch den kompletten Content zu prügeln und dabei mit Spielerfluktuation und sonstigen Problemen fertig zu werden, denn die größte Schwierigkeit ist ganz sicher nicht die Schwierigkeit des Contents, sondern das Drumherum, welches es eben erst ermöglicht erfolgreich den fortgeschrittenen Content erfolgreich zu bestreiten.


Wie gesagt: Ich hatte damals 4 Bosse in Naxx40 down und habe alles davor, in einem organisierten 40er Raid, mehr als ausführlich erlebt.
Natürlich ist die Organisation von dem Ganzen eine der hauptsächlichen Schwierigkeiten aber unterschätze mal lieber nicht die Spieler, die sich das tatsächlich vornehmen. ;)
29.10.2018 02:54Beitrag von Feranja
29.10.2018 01:50Beitrag von Bearly
Oder ich vermute dass dir nicht ganz klar ist was es bedeutet einen 40er Raid durch den kompletten Content zu prügeln und dabei mit Spielerfluktuation und sonstigen Problemen fertig zu werden, denn die größte Schwierigkeit ist ganz sicher nicht die Schwierigkeit des Contents, sondern das Drumherum, welches es eben erst ermöglicht erfolgreich den fortgeschrittenen Content erfolgreich zu bestreiten.


Wie gesagt: Ich hatte damals 4 Bosse in Naxx40 down und habe alles davor, in einem organisierten 40er Raid, mehr als ausführlich erlebt.
Natürlich ist die Organisation von dem Ganzen eine der hauptsächlichen Schwierigkeiten aber unterschätze mal lieber nicht die Spieler, die sich das tatsächlich vornehmen. ;)


na dann, fang lieber schon mal an leute wie damals zu finden, bedenke aber, es könnte noch dauern, bis das spiel rauskommt, nicht, dass die dann irgendwas in vollzeit samt familie zu tun haben. wir alten sind jedenfalls nicht mehr so versessen darauf uns stundenlang und an mehreren tagen in der woche irgendwo auf kommando einzufinden. sowas kann man eventuell mit jugendlichen machen, sofern die keine helikopreeltern im background haben, nicht mit denkenden erwachsenen mit beruf und familie, dahin hat sich die ehemalige community nämlich entwickelt, und manchmal kommen derweil noch enkel dazu-isso. ich denke, denen von damals reicht genuss, für die ist classic ne gute zigarre, die nehmen sich erst zeit, wenn tatsächlich alles andere erledigt ist, und wenn dem so ist, gehen dauerraidern schnell nicht nur schwarzer lotus sondern auch andere zutaten aus.

ich jedenfalls werde weit weniger spielen und freue mich allenfalls mal auf zwei, drei stunden in wow in der woche, wenn überhaupt. ich zum beispiel bin wie viele andere auch nach teso abgewandert, da ist sehr viel ohne riesigen aufwand machbar in viel kürzerer zeit und teso hat zudem einen riesigen vorteil, die haben tatsächlich ein krass gutes housing und jedes handwerk macht sinn. da warten zwar auch einige auf classic, aber auch die werden sich aufteilen zwischen beiden spielen und selbst die alten hasen die ich da kenne werden sich kaum darauf einlassen, ewig in irgendwelchen riesenraids zu verbringen. dafür ist vielen von uns die zeit heute viel zu schade.
Ich denke, es ist weniger der Content der lockt, sondern eher das Gefühl, dass ich mit anderen ein zweites Zuhause gefunden habe. Geringe Veränderung, ein stabiles Umfeld.

Das soziale Bindungsgefüge zwischen Spielern sollte nicht unterschätzt werden.
Ein solches kann nicht entstehen, wenn Leute durch die Gegend gehetzt werden.

Und wenn mir in Classic ganz dolle fade ist, kann ich mir immer noch n Job suchen. Als Puderquaste oder so. :P

P.S: Ich hasse die Uhrumstellung. Der ganze Schlafrhythmus gerät durcheinander.
*tappelt in die Küche um frischen Kaffee zu machen*
Wie schon von einigen hier geschrieben : Classic ist ein abgeschlossenes Spiel. Es hat einen Anfang, und es hat ein Ende.
Dazwischen kann man sich wohlfühlen, relaxen, chatten, farmen, raiden, leveln, sich gegenseitig verhaun, .......

Es ist doch fast eher eine Art von Sandbox, in seiner Art und Weise.
Das ursprüngliche World of Warcraft MMORPG Ohne Weiterentwicklung.
Deinen Mainchar BIS gearen dauert ja doch auch etwas (ausser du bist MT), Alle Berufe maximieren und alle Rezepte besorgen, den Ruf wo es nur geht Ehrfürchtig, PVP kann man auch bis zur Vergasung zocken. (19-59 nicht zu vergessen). Twinken :) allein die Levelphase als Tank,Heiler oder DD in Instanzen ein Traum.

Also ich brauche bestimmt schon an die 2-4 Monate für Level 60. Hab einfach nicht mehr so die Zeit und ich weiss bevor der Char noch 60 ist hab ich alleine schon weil ich mit Freunden zocke 1-2 Twinks gestartet.

Einfach ein Traum wenn man während des Fliegens zur Instanz einen Kaffee machen kann ohne dann per AFK Vote rausgeflogen zu sein. Oder DDs einfach sterben lässt weil sie zum 5 mal reinbomben. Wo Leute für asoziales Verhalten gebrandmarkt werden. Wo auch der Chat genutzt wird innerhalb einer Gruppe. Wo sich jeder gegenseitig bufft wenn man sich beim Leveln begegnet. Wo man sich beim questen gegenseitig einlädt weil die Mobs halt teilweise etwas brauchen zum respawnen. Das ist die Langzeitmotivation für mich.

Keine Lootgenerierende Maschinerie wo man von WQ zu WQ hetzt.
Meine Langzeitmotivation wird sein 60 zu werden.

Ich habe bei weitem nicht mehr die Freizeit wie ich sie zu Vanilla- Zeiten hatte.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum