Angst vor negativem Menschenkontakt

Allgemeines
Zurück 1 2 3 7 Weiter
05.11.2018 23:48Beitrag von Kruemelchen
Außerdem sind die Leute schreibfaul, bei vielen reicht es nicht mal zum Gruß, die machen sich sicher nicht die Mühe, dich zu flamen. ,-)


Wozu auch, wenn Kick viel einfacher ist und zudem keine Strafe nach sich zieht (wie es bei Flamen der Fall sein kann).
Ich glaube dir fehlt es gewaltig am Selbstbewusstsein honey... kann dir doch völlig Wurscht sein was die Leute hier, im dungonfinder oder sonst wo von dir denken... in den Regel siehst du die Leute hier im rl nie und auch in wow läuft man selten jemanden 2 mal über den Weg...
Selbst wenn es so wäre, würden die meisten die hier ständig nen dicken maxen machen, mit geduckten Kopf an dir vorbei laufen...

Also einfach anmelden und keen kopp machen...
Hallo Délaylah

Mein Respeckt, das du dich hier deinen Ängsten stellst, ich könnte mir vorstellen, das dies nicht einfach ist.
Das überwinden solcher, macht dich mit jedem mal ein klein wenig Mutiger, was dir für den Moment vielleicht nicht auffällt, aber sicher weiter bringt.
WoW ist für das eigendlich eine tolle Sache.

05.11.2018 21:37Beitrag von Délaylah
Ich bin schon einige Zeit bei WoW dabei, habe aber aufgrund meines Noob-Daseins

Es gibt keine noobs, nur welche, wo denken, andere sind es.
Was es wirklicht gibt sind erfahrene Spieler, und weniger erfahrene Spieler.

05.11.2018 21:37Beitrag von Délaylah
Ich weiss nicht, ob es hier Gleichgesinnte gibt

Aber natürlich gibt es diese, mehr als du vielleicht denkst.^^

05.11.2018 21:37Beitrag von Délaylah
Wie überwindet ihr eure Ängste und was hat euch geholfen?

Mit deinem Thread hier, hast du dir die Antwort schon selber gegeben, oftmals wird Mut belohnt, und gibt dir das Gefühl ein Teil von einem ganzen zu sein, dafür auch mein Kompliment hierfür.^^

05.11.2018 21:57Beitrag von Borokbg
Keine Angst, sicherlich 90% aller WoW Spieler sind nett und weit davon entfernt den Durchschnitt des Forum wieder zu geben.

Ganz genau so ist es^^
Ich bin wirklich überzeugt, das du auf dem für dich richtigen Weg bist.
Du wirst sehen, das mit jedem Versuch die Welt hier und draussen ein klein wenig anders und farbiger wird.
Mach weiter so, du wirst hier im Spiel viele finden wo dich unterstützen, was im übrigen auch gleichgesinnte betrifft.^^

und nicht Vergessen,... You Never Walk Alone ;)
06.11.2018 01:17Beitrag von Liská
schau auf Mal'Ganis rein


Bester Server. Sehr empfehlenswert.
Ich leide auch an Ängsten und bin auch deswegen aus der letzten Reha arbeitsunfähig entlassen worden.

Mit meinen sozialen Phobien und der Agoraphobie ist es für mich schon im RL nicht leicht mit anderen Menschen zu interagieren. Doch eine regelmäßige Konfrontation mit den Ängsten scheue ich nicht, denn nur so weiß ich wo die aktuellen Grenzen liegen.
Klar wirken sich diese Ängste auch auf WoW aus, denn hier trifft man auch auf menschliche Mitspieler, die ganz unterschiedlich sind. Einige sind sehr nett undfreundlich und wiederum andere sind Kommunikationsträge.

Für die Instanz Belagerung von Boralus hat es auch mehrere Anläufe gebraucht zu mal ich vom ersten Instanzbesuch trotz geduldiger Gruppe extrem frustriert war.

Die [L] Gruppe ist für mich eine gute Wahl gewesen, da man sich hier noch Zeit für das Miteinander nimmt und nicht im FastFoodDurchHechelModusWeilKeineZeit verfällt.Klappt es nicht beim ersten Mal wird geschaut was geklappt hat und was nicht sowie was kann man ausprobieren/verbessern.
Dank einiger Mitspieler der [L]-Gruppe habe ich mich auch getraut in andere mythische Dungeons mitzugehen.

Ich kann daher die [L]-Gruppe sehr gut weiterempfehlen auch wenn für mich dieses Discord völliges Neuland gewesen ist, die Freundlichkeit der Anwesenden macht es zu einem angenehmen Ort des Verweilens.
Moin,

würde mich auch anbieten zusammen was zu Unternehmen. Ich scheue selbst noch relevanteren Content und bleibe in niedrigen Keys, um mehr Übung zu haben.
Freue mich natürlich auch über andere Anfragen von Leuten, die erst mal langsam anfangen wollen.

Vishanka#21373
Versteh dich total gut. Ich scroll die liste immer auf und ab nur um dann festzustellen das ich mich dem ärger nicht aussetzen will.

Ich kann dir auch sagen: das wird nie besser, egal auf welchem lvl du spielst. Also entweder damit leben oder wirklich nur im "bekannten kreis" spielen.

Gefühlt kommt es mir als tank am schlimmsten vor. Irgendeiner von den DDs die sowieso die ganze Zeit nur nachlaufen, nix kicken, nix denken, nix verstehen wird auf jedenfall meckern und alles besser wissen. Das ist auf steinen von 2-9 besonders schlimm. Der heiler wird auch gerne angemault weil man irgendeine fähigkeit abbekommen hat, die man nicht versteht und locker vermeiden könnte.

Aber letztlich hilft die ganze Diskussion nichts. Ich würd dir gern sagen das wird besser - wirds aber nicht.

Natürlich gibt es viel mehr nette Spieler als oben beschriebene, aber die verhalten sich halt still und treten nicht so präsent in den vordergrund.

Ich versuche Random Gruppen so gut es geht zu vermeiden, aber mit dem aktuellen Spielerschwund in der FL ist das garnicht so leicht. Die L Gruppen sind zwar eine super Sache, bisher hab ich(!) aber erst einmal erlebt das sich da wirklich eine gruppe gebildet hat, das war zumindest ein sehr positives spielerlebnis.
Ich hab’s zwar nicht oft gelesen, aber ein MMO ist das falsche Spiel?

Es gibt auch Menschen, die GERNE mit anderen zusammen spielen, nur eben ungerne mit Leuten, die einem für Alles gleich die Schuld zuschieben, nicht nett sind,...
06.11.2018 07:47Beitrag von Skall
Trollpost hoch drei
Geh einfach weg und stänker wo anders rum.
Nochmals vielen lieben Dank für eure zahlreichen Feedbacks. Ich hätte nie gedacht, von so vielen zu hören. Ihr seid goldig!
An die, die sich Sorgen um meinen seelischen Zustand und mein Selbstbewusstsein machen, ich bin bereits in Therapie und stelle mich in RL auch sozialen Konfrontationen, nur Ingame kann ich den Menschen kein Gesicht zuordnen und es wird so für mich schwieriger. Ob das normal ist oder nicht, sei mal dahin gestellt.

Und es ist kein Trollpost, ich bin ein realer Mensch mit realen Problemen :)

Und nochmals, super, lieben, herzlichen Dank! Ich kann euch echt nicht genug danken.
Hey ;)

Ich würde mich auch mal „anbieten“. Gott hört sich das blöd an ;). Also ich würde liebend gern mal mit dir ein paar Dungeons machen oder ähnliches. Bin super offen usw ;). Vllt einfach beim zocken ein bisschen reden ist auch echt hilfreich. Ich hatte schon mit einer tollen Frau zutun die das gleiche Problem (ich hoffe ich darf das so nennen) hatte. Und im Endeffekt lässt sich damit mit einem offenen Umgang am besten umgehen :). Und ich hab ab morgen Urlaub Heißt ich hätte viel Zeit :D. Würde mich über nen add freuen ;)

Cracks#2550

Und immer den Kopf oben halten ;)

Edit: Das Problem mit dem Gesicht zuordnen kann man ja lösen. :D wie gesagt man kann sich ja mal ganz in Ruhe unterhalten :) und in Sachen Selbstbewusstsein kann ich echt gut helfen :D
Ich bin also entweder gelangweilt, ein Stänkerer oder ein Troll? Gut zu wissen...

Liská
<Pfad der Schatten>
120 Troll Jägerin

Keine weiteren Fragen euer Ehren.
05.11.2018 22:36Beitrag von Lamires
und ich dachte immer ich bin der einzige der aus "versagensängsten" random gruppen meidet^^ wobei es bei mir auch krankheitsbedingt is. teil besagter krankheit isses das ich in situationen in denen ich mich unwohl fühle gerne mal ne panikattacke bekomme.


Schon traurig genug, dass die Leute schon angst haben mit anderen Leuten zusammen zu spielen, aufgrund des toxischen Verhaltens der Community. So weit sind wir also schon, echt traurig...

Aber zum eigentlichen Thema: Ich helfe auch gern, mir gings es auch so, ich habe Random Gruppe gemieden in M+. Aber seitdem ich in einer Gilde bin, geh ich mit den Leuten da auch M+ und das schon +11, obwohl ich keine Erfahrung hatte.

Falls du willst, kannst du mich auch adden. Bin auch hilfsbereit. Nur nicht unbedingt immer on.

Dragoneye#2195
06.11.2018 08:59Beitrag von Jyliria
05.11.2018 22:36Beitrag von Lamires
und ich dachte immer ich bin der einzige der aus "versagensängsten" random gruppen meidet^^ wobei es bei mir auch krankheitsbedingt is. teil besagter krankheit isses das ich in situationen in denen ich mich unwohl fühle gerne mal ne panikattacke bekomme.


Schon traurig genug, dass die Leute schon angst haben mit anderen Leuten zusammen zu spielen, aufgrund des toxischen Verhaltens der Community. So weit sind wir also schon, echt traurig...

So Pauschal würde ich das nicht sagen, das es an der Community liegt, sondern eher an jeder Person im einzelnen.
Es gibt Menschen die haben enorme Probleme mit anderen Menschen zu interagieren. In der Regel vor der Angst abgelehnt oder kritisiert zu werden.

Ich hab das im Urlaub mit meiner eigenen Tochter (17) erlebt, welche auch extreme Probleme hat mit anderen fremden Personen zu sprechen.
Und das bei ganz trivialen Dingen wie z.b im Restaurant zu fragen ob sie den Burger auf der Karte ohne Speck haben kann.
Sie meinte ich soll bitte nachfragen. Ich meinte das könnte dies selber fragen und dann kam als Antwort "dann nehme ich was anderes".
Das ist ein Problem das die Person Angst hat in eine Situation zu geraten womit sie nicht klar kommt oder sich vorher hat ausdenken können. Oder in welcher sie kritisiert wird.
Das ist im übrigen bei Frauen stärker ausgeprägt als bei Männern. Gibt es diverse Studien im Netz.
Das muss nun also nicht an der Community liegen, wenn die Person schon bei banalen Alltagssituationen dieses Problem besitzt.
Ich lasse dir auch mal meinen Battle-Tag da, wir können gern zusammen Dungeons und/oder Raids (LfR oder höher) laufen. Wär doch gelacht, wenn wir alle hier dir nicht dein Selbstvertrauen etwas aufpäppeln könnten :)

Sheana#2652
Das klingt für mich nach mangelndem Selbstbewusstsein .
Wenn du weisst wer du bist und was du kannst (und nicht kannst) machst du dich auch nicht mehr emotional abhängig von der Meinung anderer und weniger angreifbar.

Ich hab mir auch lange immer einen Kopf gemacht wenn ich in Gruppen war, allerdings aus der Unsicherheit heraus, wenn ich meine Klasse, den Dungeon etc noch nicht kannte oder gut verstanden habe.
Je mehr Routine man bekommt, umso sicherer wird man und umso eher kann man einschätzen, ob Kritik gerechtfertigt oder unangebracht ist und in wieweit man sich den Stiefel anziehen möchte.

Allerdings wenn schon Panikattacken eine Rolle dabei spielen, dann geht das doch schon tiefer.
Aber da bist du ja auch schon in Behandlung, dann sieh doch das Spiel als Lernprozess und emotionales Übungsfeld für dich an;)

In der L Community bist du sicher in guten Händen!
Grüß Dich!

Eigentlich bin ich ja auch so ein Mensch der sich in einer ungewohnten Umgebung erstmal schwer tut. Deshalb rate ich dir es einfach mal zu wagen. Am Ende kannst du ja wieder zurück zu deinem gewohnten.

Eine Gilde/Gruppe zu finden, in der man nette Leute Kennenlernen kann und mit diesen dann mehrere Abende zu verbringen kann manchmal dauern. Nicht selten kommt es vor das man einfach nicht zu den Leuten Passt - also lass dich nicht unterkriegen :)

Prinzipiell kann ich dir aber aus meiner Erfahrung hinaus sagen (und ich bin nun schon länger in meiner Gilde) - es wird einem keiner Fressen :D

ABER!

Es erfordert ein bisschen Eigeninitiative - man muss selbst seine Komfort Box verlassen ein bisschen und etwas auf die neuen Leute zugehen. Denn auch die Personen die du grad kennen lernst könnten sich schwer tun - grad wenn diese eine Gruppe bilden und keine Ahnung von dir haben.

Ich empfehle, das du dir einen Ruck geben solltest. Eine Community/Gilde/paar Personen mit denen du den Spiel Abend/Tag verbringst machen das ganze aus, und sorgen auch dafür das du motiviert bleibst :)

Beste Grüße

Vebi
Bei mir hat sich das entwickelt. In wotlk bin ich nur mit Freunden mit gegangen oder hab BGs gemacht ( das ging irgendwie ) & in Cata hatte ich mir dann meine erste stammgruppe gesucht, auch wenn mein „mic kaputt“ war. Aber nach einer Zeit gewöhnt man sich dran und wenn man Erfahrungen sammelt wird das Fell auch langsam dicker.

LFR in cata war dann so der Punkt als ich mir mein „dickes fell“ angeeignet habe, denn es war grausam und die Community schrecklich.

Wenn man sich immer wieder anmeldet wird dieses Gefühl immer weniger.

Wobei ich auch heute noch sagen muss: wenn ich als Heiler oder Tank faile ist mir das dermaßen unangenehm das ich mich am liebsten ausloggen würde und irgendwas anders machen würde :D

Aber am Ende waren alle mal Anfänger und viele haben meistens dafür Verständnis, wenn es nicht gerade ein höher schlüsselstein ist.
06.11.2018 09:47Beitrag von Théjà
Bei mir hat sich das entwickelt. In wotlk bin ich nur mit Freunden mit gegangen oder hab BGs gemacht ( das ging irgendwie ) & in Cata hatte ich mir dann meine erste stammgruppe gesucht, auch wenn mein „mic kaputt“ war. Aber nach einer Zeit gewöhnt man sich dran und wenn man Erfahrungen sammelt wird das Fell auch langsam dicker.

LFR in cata war dann so der Punkt als ich mir mein „dickes fell“ angeeignet habe, denn es war grausam und die Community schrecklich.

Wenn man sich immer wieder anmeldet wird dieses Gefühl immer weniger.

Wobei ich auch heute noch sagen muss: wenn ich als Heiler oder Tank faile ist mir das dermaßen unangenehm das ich mich am liebsten ausloggen würde und irgendwas anders machen würde :D

Aber am Ende waren alle mal Anfänger und viele haben meistens dafür Verständnis, wenn es nicht gerade ein höher schlüsselstein ist.


Eigentlich brauchst du kein Dickes Fell :)

Ich spiel selbst eigentlich nur Heiler - und ja auch Heiler machen Fehler. Gerade weil wir oft die Fehler unserer Mitspieler ausbügeln. Somit wird eigentlich keiner dir Vorwürfe machen (Außer es sind "Doofe Mitspieler", aber die sollen einem eh egal sein).

Such dir einfach wieder ein festes Grüppchen - dort ist es egal wie oft du was verhaust, solang ihr lacht.

//Edit:
Zugegeben ich mach seit Throne of Thunder kein LFR mehr da man es glücklicherweise überspringen kann. Ich hab nichts gegen anfänger, aber die Mentalität die ich dort erlebt habe ist "einzigartig",- und macht gerade als Tank oder Heiler absolut keinen Spaß.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum