Feedback zum Allgemeinen Spielgefühl!

Allgemeines
Gerne möchte ich euch den Sinn meines Titels erklären.

Derzeit sind ja viele Leute wieder im Classic-Fieber.. Kann ich durchaus nachvollziehen. War halt ne geile Zeit. Man kannte die Leute, die auf dem Server spielten. Es gab große Namen die jeder kannte, Raids wurden über Kontakte und Gilden, nicht über LFR und R.io geplant. Hilfe bei Quests und Problemen wurden über die Gilden und Serverchats geklärt, diskutiert und geholfen. Man war eine Gemeinschaft... tatsächlich eine Servergemeinschaft und musste viele Dinge Serverintern erledigen und nicht über die zig tausend Raids und Dungeons im Dungeon Finder.

Ich weiß, durch den Rückgang der Spieler ist vieles in dieser Form nicht mehr möglich. Wobei man technisch gesehen wieder mehr Realms miteinander verbinden könnte um wieder eine entsprechende Masse der Spieler auf einem Server zu bekommen. Aber hierzu kenne ich mich tatsächlich nicht genug aus und würde nur in Blaue spekulieren.

Was uns natürlich allen in Erinnerung schwebt, sind die Q-Reihen für die Ahn'Quiraj Eröffnung. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, was man alles für die Öffnung der Tore zusammenfarmen musste. Und hierbei ging es nicht um die persönlichen Fortschritte einer Quest. Nein, hier musste der ganze Server mithelfen und gemeinsam den Content von Ahn'Quiraj zu erreichen.

Genau das ist es doch, was die Community von damals mit heute unterscheidet. Man musste Dinge zusammen erledigen um einen gewissen Content zu erreichen.
Ob das Szepter für Ahn'Quiraj, die entsprechenden Ressourcen die gefarmt werden mussten, den Meisterschlüssel für Karazhan etc. etc.... Hier gibt es zig Beispiele.

Heutzutage bekommt man alles in den Allerwertesten geschoben. Bis auf einen Dungeon, für den man eine Quest/Erfolgsreihe abschließen muss, ist alles frei zugänglich und nur noch pures Grinding. Ein paar Gilden kloppen sich jeden Patch um die World Firsts, welche dann binnen weniger Wochen abgefarmt werden.

Ich möchte hier keinen Flamethread starten. Ich möchte einfach nur gerne konstruktive Kritik äußern und hoffe, dass die Kritik auch entsprechend wahrgenommen wird. Ich weiß auch, dass der BFA Content noch längst nicht zuende ist und sich vieles noch in den nächsten Patches erschließt.

Auch Berufe machen mMn in BFA zurzeit wenig Sinn. Um diesen sinnlosen Berufen wieder etwas mehr tiefgang zu verleihen schlage ich ähnliche Questreihen wie in Classic/TBC vor. Gebt uns einen Sinn für das Erfarmen von berufsspezifischen Materialien. Gebt uns Questreihen, welche wir gemeinsam als Gruppen oder Raids erledigen müssen um einen Content zu erreichen. Gebt uns was zu tun, etwas zu erledigen und womit wir einen persönlichen Erfolg erzielen können. Ein solcher Erfolg ist tausend Mal besser als nur irgendwelche Videos, Zwischensequenzen und andere Cinematics anzusehen und dann in einen Dungeon oder Raid reinzugehen, für den man eigentlich nichts getan hat.

Was am Ende der Quest für ein Content rauskommt, überlasse ich gerne den Dev's. Ob Erfolge, Legendarys die man nur während der Questzeit erhalten kann, einmalige Mounts, von mir aus sogar Transmoggs die eledig geil aussehen.. egal was.. nur bitte bitte bitte... kein jämmerlicher Grind-Raid nach dem anderen.

Ich weiß, dass sich die Developer anstrengen um neue Mechaniken in das Spiel einzubringen, damit es nicht langweilig wird und damit nicht jeder Spell gleich aussieht. Dafür habt Ihr meinen vollsten Respekt, denn Ihr steckt viel Arbeit in dieses Spiel, welches schon seit über einem Jahrzehnt auf dem Markt ist und noch immer aktuell läuft. Ihr müsst euch viel gehate von Spieler reinziehen die mit dem Verlauf nicht glücklich sind. Sowas härtet ab.

Dafür gibt es aber auch eine eingefleischte Fanbase, die mittlerweile auch anfängt zu bröckeln.

Meine bitte an Blizzard:

Hört auf, das Spiel immer einfacher und einfacher machen zu wollen. Hört auf dieses schöne MMORPG in ein Diablo-Grind zu verwandeln. (Nichts gegen Diablo... ist ebenfalls ein Klasse Titel)

Ihr könnt uns die Option zum Grinden offen lassen. Aber bitte zwingt und nicht in das Grinden hinein. Genau das sind die Gründe, warum viele Spieler anfangen zu haten. Wenn ich einen Diablo-Grind spielen will.. spiele ich Diablo und nicht WoW. Immerhin spielen wir hier ein Rollenspiel und kein Hack n Slay


LG ein MMORPG-Fan
09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Man war eine Gemeinschaft...
09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Heutzutage bekommt man alles in den Allerwertesten geschoben.
09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Immerhin spielen wir hier ein Rollenspiel und kein Hack n Slay
Diese drei Sätze fassen Deinen Text meines Erachtens super zusammen. Recht hast Du aber mit dem kompletten Text!
Der Dungeonfinder und LFR ist der Grund warum du die Dungeons und Raids überhaupt von innen siehst. Du hast 3/4 Schwierigkeitsgrade nicht clear und beschwerst dich, dass es zu einfach sei.

Bald kommt doch dein Classicrealm, dann weißt wieder wie sich stinklangweiliger Grind aus dem Jahre 2005 anfühlt.
09.11.2018 13:17Beitrag von Romainvicta
Der Dungeonfinder und LFR ist der Grund warum du die Dungeons und Raids überhaupt von innen siehst. Du hast 3/4 Schwierigkeitsgrade nicht clear und beschwerst dich, dass es zu einfach sei.

Bald kommt doch dein Classicrealm, dann weißt wieder wie sich stinklangweiliger Grind aus dem Jahre 2005 anfühlt.


Und genau wegen solchen Aussagen liebe ich das Forum :)

GL HF. Sowas kann ich getrost ignorieren.
09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Ich weiß, durch den Rückgang der Spieler ist vieles in dieser Form nicht mehr möglich. Wobei man technisch gesehen wieder mehr Realms miteinander verbinden könnte um wieder eine entsprechende Masse der Spieler auf einem Server zu bekommen. Aber hierzu kenne ich mich tatsächlich nicht genug aus und würde nur in Blaue spekulieren.


Wir sind so ungefähr auf dem Niveau von Classic. Genaues weiss man ja leider nicht mehr. Aber Classic war eben nicht der Peak. Der kam erst viel später.

09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Derzeit sind ja viele Leute wieder im Classic-Fieber.. Kann ich durchaus nachvollziehen. War halt ne geile Zeit. Man kannte die Leute, die auf dem Server spielten. Es gab große Namen die jeder kannte, Raids wurden über Kontakte und Gilden, nicht über LFR und R.io geplant. Hilfe bei Quests und Problemen wurden über die Gilden und Serverchats geklärt, diskutiert und geholfen.


Der schwere Content wird immer noch in Gilden und communitys angegangen. Man kennt jetzt mehr die großen Namen der Region anstatt auf seinen Server beschränkt zu sein. Auch in Classic wurde Random schon mit Gearcheck auf dem Bankdach in OG gemacht. Wer hier einen großen Unterschied feststellt, der hat in der Regel eine kleinere/schlechtere Gilde als zu Classiczeiten.

09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
. Gebt uns einen Sinn für das Erfarmen von berufsspezifischen Materialien. Gebt uns Questreihen, welche wir gemeinsam als Gruppen oder Raids erledigen müssen um einen Content zu erreichen. Gebt uns was zu tun, etwas zu erledigen und womit wir einen persönlichen Erfolg erzielen können. Ein solcher Erfolg ist tausend Mal besser als nur irgendwelche Videos, Zwischensequenzen und andere Cinematics anzusehen und dann in einen Dungeon oder Raid reinzugehen, für den man eigentlich nichts getan hat.


Ich habe in Nazmir viel für den Raid getan. Die Allianz hats da schwerer. Und im Raid droppen doch wie früher auch mats für BiS Items. Man hat sich hier Classic doch schon wieder angenährt. Man muss nur nicht für eine 2% Dropchance DM nord fürs rezept machen. War halt auch grind, nur eben ohne Anspruch.

09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Hört auf, das Spiel immer einfacher und einfacher machen zu wollen. Hört auf dieses schöne MMORPG in ein Diablo-Grind zu verwandeln. (Nichts gegen Diablo... ist ebenfalls ein Klasse Titel)


Der harte Content ist deutlich härter als zu Classic Zeiten. Das Spiel ist für Leute die wollen deutlich schwerer geworden. Aber

09.11.2018 13:00Beitrag von Meehealz
Heutzutage bekommt man alles in den Allerwertesten geschoben. Bis auf einen Dungeon, für den man eine Quest/Erfolgsreihe abschließen muss, ist alles frei zugänglich und nur noch pures Grinding. Ein paar Gilden kloppen sich jeden Patch um die World Firsts, welche dann binnen weniger Wochen abgefarmt werden.


bei dir scheint das nicht der Fall zu sein. Du hinkst deutlich hintendran. Btw die Killzeiten für normale Bosse in Classic (d.h. nicht verbuggte wie C´Thun oder Grindbosse wie Huhuran) lagen im Worldfirst Bereich schon im Stunden bis Tag Bereich. Auch das ist nicht schneller geworden. Man konnte es nur schlechter als Casual nachverfolgen.

https://www.method.gg/raid-history

MC : 1 Boss tot, 2. in der zweiten ID (dummer Tranqshot), dann 5 Bosse an einem Tag
BWL: 7 Bosse in 2 Tagen. Dann klafft das Nefarian Loch (30 Minuten respawn sind halt hart zum tryn)
AQ: 4 Bosse am ersten Tag, dann kam der Resi boss. Da hats 4 Tage gedauert. Dann kamen 2 Tage Twins um dann vor dem unkillbaren CThun zu stehen. Der am Tag seines fixes starb.
Naxx: 10 Bosse in 10 Tagen. Überlebt haben das nur Heigan, Loatheb (farmboss), 4H (farmboss). Die Bockschweren endwing Bosse Sapphiron (7 Tage) und KT (5 Tage) sind schnell gefallen.

World Firsts waren schon immer sehr schnell, wenn der Boss killbar war.
09.11.2018 13:17Beitrag von Romainvicta
Der Dungeonfinder und LFR ist der Grund warum du die Dungeons und Raids überhaupt von innen siehst. Du hast 3/4 Schwierigkeitsgrade nicht clear und beschwerst dich, dass es zu einfach sei.

Bald kommt doch dein Classicrealm, dann weißt wieder wie sich stinklangweiliger Grind aus dem Jahre 2005 anfühlt.


"Nicht clear" heißt aber nicht automatisch das der Spieler dies nicht tun könnte!

Es kann auch heißen das der Spieler keine Lust auf cholerische ANALphabeten im Gruppen-/raid-Chat hat ... ;) ... oder er hat andere für ihn interessante Bereiche in WoW entdeckt, wasauchimmer

Zumindest hat sich nicht nur das Spiel im Laufe der Jahre massiv gewandelt, auch die Spielerschaft ist "einfacher" geworden ...

... justmy2cents ...
09.11.2018 13:22Beitrag von Âlîssâ

https://www.method.gg/raid-history

MC : 1 Boss tot, 2. in der zweiten ID (dummer Tranqshot), dann 5 Bosse an einem Tag
BWL: 7 Bosse in 2 Tagen. Dann klafft das Nefarian Loch (30 Minuten respawn sind halt hart zum tryn)
AQ: 4 Bosse am ersten Tag, dann kam der Resi boss. Da hats 4 Tage gedauert. Dann kamen 2 Tage Twins um dann vor dem unkillbaren CThun zu stehen. Der am Tag seines fixes starb.
Naxx: 10 Bosse in 10 Tagen. Überlebt haben das nur Heigan, Loatheb (farmboss), 4H (farmboss). Die Bockschweren endwing Bosse Sapphiron (7 Tage) und KT (5 Tage) sind schnell gefallen.

World Firsts waren schon immer sehr schnell, wenn der Boss killbar war.


Wen wundert das? Bei den Anforderungen ...
[Quelle: https://www.wowprogress.com/guild/eu/tarren-mill/Method]
Requirements:
Commitment: All applicants should have a good attitude towards raiding. You will be required to dedicate yourself to min/maxing not only your main character, but also maintain and prepare multiple (5+) alts. Applicants must also have the time and drive to raid the amount needed for achieving World First.
Criticism: You should be able to handle constructive criticism if/when it's directed at you.
Attendance: During progress raids our schedule is really demanding: we raid 12-15 h/day and it's really important you understand this before even thinking about applying or poaching an officer in-game in order for us not to waste yours/ours time.
Farm raids: Once down to a 1 day farm we raid Wednesdays at 19:30 CET. Immediately after progress we raid more than the 1 day a week if it is required to clear.
Communication: World of Warcraft is a team game and communication is the utterly most important thing when raiding. Therefore you will be required to install CURSE/TS and have a working headset and microphone and also be able to understand English.
Head over to our website www.method.gg
Schön das ich dir die Killzeiten aus Classic liste und die mit den Anforderungen von heute kommst. Nein, in Classic hatten die keine 5 Alts. Nerds waren es trotzdem schon.
Du hast heute die Wahl ob du es einfach willst oder nicht. Finde ich nicht schlimm.

Und ganz ehrlich wenn es euch so aufregt das ihr keine netten Spieler und Gilden oder Raids findet und ihr selbst scheinbar nur in irgendwelche Massen Gilden gegangen seid weil ihr euch einen Vorteil versprecht oder in Mini 1 Mann Gilden weil ihr Menschen hasst ist das euer Problem.

Man findet alles man muss es, wie früher auch, nur suchen. Weil man es eben nicht in rektale Körperöffnungen geschoben bekommt.
Du redest davon, dass heute alles frei zugänglich sei und nur noch Grind sei. Was genau meinst du bitte damit? Was muss man denn heute unbedingt grinden? Wenn ich das Wort Grind höre, kommt mir als Erstes die Levelphase aus Classic in den Sinn - so viel dazu. Und was meinst du bitte mit "kein jämmerlicher Gridn Raid nach dem anderen"? Wenn du mit Gridn das wiederholte Abschließen von Quests, Dungeons und Raids meinst, muss ich dir sagen, dass dies nunmal Bestandteile eines MMORPGs sind.

Berufe machen tatsächlich zur Zeit wenig Sinn, das ist sehr schade. Du forderst für Berufe entsprechende Questreihen. Ich darf daran erinnern, wie die Leute in Legion über die Questreihen zu den Beurfen geschimpft haben. Der Höhepunkt war dann, als sie für die letzten Berufe in eine Mythic Instanz mussten, das war für viele eine große Hürde scheinbar.

Um anspruchsvollen Content zu spielen, muss man immer noch in einer Gruppe zusammenarbeiten (worauf du ja scheinbar viel Wert legst). Und mal ganz ehrlich - ja, das AQ Event in Classic war ne coole Sache, im Endeffekt hat man aber nichts anderes gemacht, als es zur Zeit bei den Warfronten ist, man gibt einfach Rohstoffe ab und das war es. Wenn man es mal darauf runter bricht, gar nicht mehr so episch.
Ich glaube, einige sträuben sich regelrecht gegen normales Gruppenspiel, wenn man solche Sachen immer liest.

Ich hatte auch mit MoP und WoD keine Gilde, war da Einzelgänger und hab deswegen kaum was gemacht, aber wenn man dann wieder mit Freunden und Gilde zusammen spielt, ist das was ganz anderes.

Es gibt die ordentlichen Leute noch in Massen, man muss also nicht immer vom Negativbeispiel ausgehen.

LFR meide ich seit geraumer Zeit, den Blödsinn tu ich mir nicht mal mit Twinks an. Glücklicherweise kann man Twinks ja auch über m+ usw ausrüsten, ohne einen Raid je von innen gesehen zu haben.

09.11.2018 13:24Beitrag von Warblade
Es kann auch heißen das der Spieler keine Lust auf cholerische ANALphabeten im Gruppen-/raid-Chat hat ... ;)

Also sowas ist aber eher selten, dass man da so Choleriker dabei hat, die total ausrasten.
Bei normalen Menschen sollte sowas eigentlich nicht vorkommen. 1 einziges Mal fällt mir so eine Geschichte ein, und das ist schon knapp 10 Jahre her oder sogar noch länger.
Wir sind so ungefähr auf dem Niveau von Classic. Genaues weiss man ja leider nicht mehr. Aber Classic war eben nicht der Peak. Der kam erst viel später.


Das kann gut sein, der Peak war meines Wissens nach zu den Hochzeiten in WotLK

Der schwere Content wird immer noch in Gilden und Communitys angegangen. Man kennt jetzt mehr die großen Namen der Region anstatt auf seinen Server beschränkt zu sein. Auch in Classic wurde Random schon mit Gearcheck auf dem Bankdach in OG gemacht. Wer hier einen großen Unterschied feststellt, der hat in der Regel eine kleinere/schlechtere Gilde als zu Classiczeiten.


Ich will auch nicht bestreiten, dass es schon damals Leute gab die auf Dächern gesessen haben und per /tar und Inspect die Grün/Blau/Epic Gearteile gezählt haben. Ich sage auch nicht, dass es das nicht geben soll. Nur viele Spieler machen es sich grade mit Programmen wie R.io und ähnlichem sehr einfach zu selektieren und dabei aber keine Ahnung über den tatsächlichen Skill eines Spielers zu haben. Das kenne ich aus früheren Zeiten eher weniger. Da wurde noch miteinander Kommuniziert. Heute sieht man nurnoch Angenommen oder Abgelehnt ohne jemals ein Wort miteinander gesprochen zu haben.

Ich habe in Nazmir viel für den Raid getan. Die Allianz hats da schwerer. Und im Raid droppen doch wie früher auch mats für BiS Items. Man hat sich hier Classic doch schon wieder angenährt. Man muss nur nicht für eine 2% Dropchance DM nord fürs rezept machen. War halt auch grind, nur eben ohne Anspruch.


Ich als "Nicht-Progress Raider" werde definitiv nicht 250 Blutzellen farmen um mir 385er BiS Zeugs herzustellen. Das war auch nie der Sinn hinter meiner Aussage. Klar gab es früher auch Zeug zum Grinden. Grinding ist immerhin ein Bestandteil vom Spiel.. man soll ja auch keine 100 % Dropchance auf alles haben.. das hab ich nie gesagt. Aber Alternativen fände ich persönlich nicht schlecht. Das ist allerdings meine persönliche Meinung.

Der harte Content ist deutlich härter als zu Classic Zeiten. Das Spiel ist für Leute die wollen deutlich schwerer geworden.


Auch das ist verständlich, es gibt viele Mechaniken die sehr viel komplexer sind als die Mechaniken zu Classic oder TBC. Ich rede auch nicht vom Schwierigkeitsgrad der Dungeons und Raids. Aber bitter erinnere dich an die alten Talentbäume, erinnere dich an die zigtausend Spells und Skills die man verwenden und timen musste. Wenn ich mir die Talentbäume und Passiv-Fähigkeiten anschaue ist alles "Einfacher geworden". Das meinte ich auch damit.

Es fehlt einfach die Individualität.

Aber bei dir scheint das nicht der Fall zu sein. Du hinkst deutlich hintendran.


Genau solche Aussagen gehen mir hinten lang.

Ich muss nicht alles Mythic clear haben um Spaß am Content zu haben, mit der Gilde auch einfach mal aus Jux und Dallerei Normal oder auch mal HC Uldir zu gehen oder ein paar M+ zu machen. Ausserdem hast du doch keine AHnung wie viele Chars ich besitze ? Du schaust die den Priester an der bei mir einfach angezeigt wirst und willst auf mein Spielverhalten schließen ? Es tut mir leid.. aber das ist doch bescheuert ?

Auch will ich nicht bestreiten, dass es schon immer World First geplänkel gab. Gabs immer und wird es auch immer geben. Alles hat seine Daseinsberechtigung.
Hm komisch heute das Spiel als Grind zu bezeichnen und dann Classic die Mutter aller Grinds ins Rennen zu werfen.
Hab scheinbar eine falsche Classic Version auf dem Rechner gehabt damals.
Ich will auch nochmal Sagen:

Dies ist kein Flamethread.

Ich wollte und will niemals mitteilen, dass ich nicht in einer Gruppe/ einer Gilde oder einem Raid spiele..

Auch ich ergrinde mir gewisses Zeugs aus Dungeons und Raids. Jeder, der sich meinen Priester anschaut und dann der Meinung ist mein Spielverhalten und insbesondere mein Raidverhalten zu kennen, kann mir gestohlen bleiben. Es soll hier um konstruktives Feedback gehen.. und nicht um "Uhh meine Keule is viel größer als deine" das ist Affenverhalten... Sorry aber isso.

Ich Rede hier von der Komplexität des Spiels ans sich. Blizzard hat sich dafür entschieden, neuen Spielern einen einfachen Start zu bieten und viele Indivudialitäten beim eigenen Charakter eingestampft. Das ist grundsätzlich auch nicht immer verkehrt und sicherlich auch den Abozahlen geschuldet. Aber irgendwann alles nurnoch passiv zu besitzen ist doch auch nicht Sinn der Sache wie ich finde.
09.11.2018 13:55Beitrag von Luzíen
Hm komisch heute das Spiel als Grind zu bezeichnen und dann Classic die Mutter aller Grinds ins Rennen zu werfen.
Hab scheinbar eine falsche Classic Version auf dem Rechner gehabt damals.


Auch an dieser Stelle für dich nochmal. Natürlich gibt es Grind. Das Spiel besteht zu vielen Teilen aus Grind. Jedes Addon baut darauf auf, sich mit Grinden das beste Zeugs zu farmen. Ist doch auch gut so.

Aber ich persönlich finde, dass es auch andere Möglichkeiten geben muss, sich gutes Zeug und insbesondere auch seltenes Zeug zu erfarmen ohne dafür in den Grind-Content gezwungen zu werden. Es ist (für mich) ein Unterschied ob ich gut durchdachte Questreihen erledige und dafür auch einen gewissen Grad an Grinding anbringen muss.. oder ob ich 200 x Uldir Mythic gehe um alles BiS zu haben.

Es geht mir persönlich nicht darum auf GS 390 zu geiern. Ich will spaß am Content haben und am Ende gerne einen Erfolg sehen den ggf. nicht jeder hat. Eine Beschäftigung die mich und auch viele andere über einen längeren Zeitraum auf trapp hält und nicht:

Einloggen - WQ erledigen - Inselexpedition erledigen - ggf. Warfront erledigen - ausloggen.

Ihr habt alle Mythic Uldir und M+ 15 gear... Dann denke ich mir.. geil.. Patch 8.1 kommt und ihr könnt euch dann GS 450+ grinden indem ihr wieder und wieder einen weiteren Raid besucht.. Da fehlt mir der Sinn... zumal dann patch 8.2 kommt und der GS wieder auf 500+ angehoben wird und wieder ein Raid reinkommt.
(GS Zahlen sind frei erfunden und dienen nur der Veranschaulichung)

Sicherlich kann man sagen, auch für Mytic gibts Erfolge und Gearsets und Mounts.. aber da sind wir wieder bei Grinding Zwang ohne Alternativmöglichkeiten.
09.11.2018 13:48Beitrag von Namelêss
Also sowas ist aber eher selten, dass man da so Choleriker dabei hat, die total ausrasten.
Bei normalen Menschen sollte sowas eigentlich nicht vorkommen. 1 einziges Mal fällt mir so eine Geschichte ein, und das ist schon knapp 10 Jahre her oder sogar noch länger.


Ich spiele WoW wie ich frühe Fussball gespielt habe. Es gibt Training, Sitzungen, man redet. Alles ganz entspannt. Und dann kommt der "Wettkampf", früher das Punkt/Pokalspiel. Heute der Pushkey. Beim Fussball schreit man sich auf dem Platz auch mal an. Genauso in M+ in der Stammgruppe. Wipet man weil zum dritten mal der CC nicht sitzt, gibt das nen direkten Kommentar. Man darf auch ruhgi mal !@#$%^-e sagen. Das ist nach dem Key aber auch wieder gut. Man hat Erfahrung gesammelt und macht es besser. Nur weil ich im Discord mal sage "wow, das war jetzt mal so richtig *!@#$%^e!!!" heisst das nicht das ich denjenigen jetzt hasse und nie wieder mit dem spielen will. Ich sage das übrigens auch über mich selbst. Ich sehe ja wenn ich Mist baue.

Für randoms kann das irritierend sein, die meisten kommen damit klar.

09.11.2018 13:50Beitrag von Meehealz
Das kann gut sein, der Peak war meines Wissens nach zu den Hochzeiten in WotLK


Das ist korrekt. Auch korrekt ist, dass wow eben noch sehr gut besucht ist. Das sollte nicht das Problem sein.

[...]Das kenne ich aus früheren Zeiten eher weniger. Da wurde noch miteinander Kommuniziert. Heute sieht man nurnoch Angenommen oder Abgelehnt ohne jemals ein Wort miteinander gesprochen zu haben.


Früher hatte ich fürn UBRS 12 anfragen und konnte 9 mitnehmen. Heute mache ich ein Key +10 auf und habe 20-100 Leute für 2-3 Plätze. Ein einfaches "Hallo, wir sind voll, tut mir leid" dauert 5-10 Sekunden. Bei 50 Leuten also zwischen 4 und 7 Minuten. Und das ganze unter Umständen 4-5 mal pro Abend. Das wird mir einfach zuviel. Man kann das über addons/macros lösen, aber das ist dann auch nicht besser als nichts sagen.

Mit netten Leuten unterhalte ich mich immer noch.

Ich als "Nicht-Progress Raider" werde definitiv nicht 250 Blutzellen farmen um mir 385er BiS Zeugs herzustellen.[...]


Es sind mehr als 250, du musst ja die Vorstufe auch schon bauen ;). Wie sollte denn die alternative sein. Wir hatten hier vor 3-4 Wochen einen Spieler im Forum, der auch die Berufe wichtiger gemacht haben wollte. Aber wie? In Legion konnte man am Anfang das pre Raid BiS Gear komplett über Berufe bekommen. Jetzt sinds 2 Teile aus dem Raid. Ja Blizzard schwankt da gerne von 0 auf 100 und zurück. Die Frage ist nur, was wäre eine gute Mitte? Classic imho nicht. Rezept Grind + Raidmats waren nicht toll. Ich hatte das DM Umhang rezept. 100 G für einmal Knopf drücken war schon nett, aber ich brauch es nicht wieder.

[...]Aber bitter erinnere dich an die alten Talentbäume, erinnere dich an die zigtausend Spells und Skills die man verwenden und timen musste.[...]


Cookie Cutter Builds sind Cookie Cutter Builds. Egal ob mit 51 Punkten, 7 Punkten oder einer anderen Zahl. Ich musste auch nicht wirklich mehr timen. Das hängt imo mehr von der Umgebung als meiner Skillvielfalt ab. Gehe ich z.b. NHC Dungeons mit dem Main kann ich auch gerne blind irgendwas drücken und komme durch. In den High Keys muss der Kick heute wie damals richtig sitzen. An härteres Timing erinnere ich mich nicht, ich erinnere mich an Oneshot Macros.

Individualität ist ein ganz anderes Thema. Das konnte auch nur bedingt durch die Talentbäume relasiert werden. Zumindest nicht in der Umgebung, in der ich gespielt habe. Da waren Wipes wegen Enrage/OOM durchaus was normales. Da hiess es best build oder Bank.


Ich muss nicht alles Mythic clear haben um Spaß am Content zu haben[...]Ausserdem hast du doch keine AHnung wie viele Chars ich besitze ? Du schaust die den Priester an der bei mir einfach angezeigt wirst und willst auf mein Spielverhalten schließen ? Es tut mir leid.. aber das ist doch bescheuert ?

Auch will ich nicht bestreiten, dass es schon immer World First geplänkel gab. Gabs immer und wird es auch immer geben. Alles hat seine Daseinsberechtigung.


Nein, aber wenn du schreibst dass einem alles hintenrein geschoben wird, dann sollte man zumindest mal selbt erlebt haben, wie hoch der schwierigkeitsgrad in WoW wirklich ist. Und nein, ich habe nicht nur den Priester gesehen. Ich mache mir bei so Aussagen immer die Mühe mal schnell wowprog, rio und den Heldentaten Tab zu checken, ob da mehr vorhanden ist ;) Ich meine das auch nicht als Flame. Man kann soviel in WoW machen, gerade was die Schwierigkeit angeht mit 4 Raidstufen und unendlich skalierendem M+. Wer denkt dass man alles sehr einfach bekommt, der spielt in der Regel nicht alles und für den ist "alles" dann auch eben 950er statt 985er Gear und den Boss mal gesehen zu haben, statt Cutting Edge zu haben.

edit:
09.11.2018 14:17Beitrag von Meehealz
hr habt alle Mythic Uldir und M+ 15 gear... Dann denke ich mir.. geil.. Patch 8.1 kommt und ihr könnt euch dann GS 450+ grinden indem ihr wieder und wieder einen weiteren Raid besucht.. Da fehlt mir der Sinn... zumal dann patch 8.2 kommt und der GS wieder auf 500+ angehoben wird und wieder ein Raid reinkommt.
(GS Zahlen sind frei erfunden und dienen nur der Veranschaulichung)


Da möchte ich einhaken. M+ macht mir Spass. Ja wirklich 100 mal TD zu machen, macht mir immer noch Spass. Das kommt von den Leuten im Voice, von dem Progress den man sieht (immer mal +x mehr), von den Taktiken, Skips und Spinnerein die man versucht (wir haben mal HoV in FPS gespielt und werden das in BfA auch wieder machen). Es macht Spass, es fordert einen. Das Gear ist egal. Ich muss auch nicht. Ich musste noch nie in WoW. Selbst zu meinen Pulse Zeiten musste ich nicht. Ich wollte. Ja ich wollte HoJ in classic haben und habe 120 Runs in BRD gemacht. Ich musste nicht, auch wenn es BiS war. Genauso muss ich jetzt kein Gear farmen, keine AP, keine WQ. Wenn ich Lust habe mache ich das, ansonsten mache ich das worauf ich Lust habe (und M+ gehört da wirklich dazu)
09.11.2018 13:50Beitrag von Meehealz
Auch das ist verständlich, es gibt viele Mechaniken die sehr viel komplexer sind als die Mechaniken zu Classic oder TBC. Ich rede auch nicht vom Schwierigkeitsgrad der Dungeons und Raids. Aber bitter erinnere dich an die alten Talentbäume, erinnere dich an die zigtausend Spells und Skills die man verwenden und timen musste. Wenn ich mir die Talentbäume und Passiv-Fähigkeiten anschaue ist alles "Einfacher geworden". Das meinte ich auch damit.


Du meinst so etwas wie die "Rota" beim Frostmagier?
Frostbold
Frostbold
Frostbold
usw.


Es fehlt einfach die Individualität.


Welche Individualität? Entweder du hast so geskillt wie die Top-Gilden (eine Handvoll Schlüssel-Talente, der Rest Füllmaterial) oder du hattest eine "tolle individuelle Skillung", und wurdest nicht mitgenommen.
Habt ihr euch mal gefragt wie Classic und R.io und Konsorten zusammengehen?!
Wenns wirklich Classic sein soll wie es mal war, dann müßte man die ausschließen, denn einem Menge des Spielgefühls entstand aus der Tatsache, das es die damals nicht gab.
Gilden würden dann wieder wichtiger werden, die Art sich für Herausforderungen zu finden ebenfalls.
Classic und neue Mechaniken...wenn ja kannste das knicken. Dann kann man auch jetzt bei BfA bleiben und weiter greinen.
09.11.2018 13:34Beitrag von Âlîssâ
Schön das ich dir die Killzeiten aus Classic liste und die mit den Anforderungen von heute kommst. Nein, in Classic hatten die keine 5 Alts. Nerds waren es trotzdem schon.


Methods Auflistung war nur gerade das eine Beispiel, welches ich kannte ...

Method gab es damals noch gar nicht in der Form (wirklich groß geworden sind sie afair erst nach der Fusion mit einer anderen Gruppe), und die damals führenden raid-Gruppen gibt es heute oftmals nimmer (etwa Nihilum) ... aber ihre Anforderungen waren ausgesprochen ähnlich.

Die 69 Tage für Onyxia fehlen, die 154 Tage für MC auch, usw. ... verklickere das doch mal den "first wipe so I'll leave now"-Spielern heutzutage ... ;)

Das die im persönlichen Wettbewerb stehenden Spielern der großen (im Sinne von "berühmten") raid-Gruppen nerds sind steht ganz außer Frage. :))
09.11.2018 14:24Beitrag von Warblade
Die 69 Tage für Onyxia fehlen, die 154 Tage für MC auch, usw. ... verklickere das doch mal den "first wipe so I'll leave now"-Spielern heutzutage ... ;)


Die fehlen, weil sie von der Verfügbarkeit aus an gerechnet wurden. Also vom Release Tag aus. Wie lange hat die Dame denn gelebt, wenn man Leveln und Prequest rausrechnet und nur den Zeitraum ab dem ersten betreten des Lairs nimmt?

Bei MC ist das klar. Ragnoras starb 3,5 Monate nach Luci und 2,5 Monate nach Domo. Ich kann leider nicht mehr sagen, warum er solange gelebt hat. Bug/FR. Ich weiss es nicht. Aber es waren definitv keine 6 Monate.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum