Saurfang Verräter !!!!

Allgemeines
Zurück 1 2 3 4 7 Weiter
Was ist denn der Kern der Horde?
Bzw. frage dich doch mal, ob der "Kern" der gleiche ist, wie zu Thrall Zeiten? Oder wie zu Vol'jin Zeiten?
Was sind die aktuellen Werte der Horde? Das Cinematic heisst nicht umsonst "verlorene Ehre"...
03.11.2018 12:51Beitrag von Cowahontas
Was ist denn der Kern der Horde?
Bzw. frage dich doch mal, ob der "Kern" der gleiche ist, wie zu Thrall Zeiten? Oder wie zu Vol'jin Zeiten?


Ich brauche mir diese Frage nicht stellen, weil ich sie für mich beantworten kann und die Geschichte samt Traditionen und Ehre sehr gut kenne.


Das Cinematic heisst nicht umsonst "verlorene Ehre"...


Dies macht Saurfang noch lange nicht zum Verräter, da dies aber Deine Behauptung ist, brauchen wir darüber nicht weiter diskutieren, denn begründet hast du es bisher nicht.
03.11.2018 12:51Beitrag von Cowahontas
Was ist denn der Kern der Horde?
Bzw. frage dich doch mal, ob der "Kern" der gleiche ist, wie zu Thrall Zeiten? Oder wie zu Vol'jin Zeiten?


Ich brauche mir diese Frage nicht stellen, weil ich sie für mich beantworten kann und die Geschichte samt Traditionen und Ehre sehr gut kenne.


Das Cinematic heisst nicht umsonst "verlorene Ehre"...


Dies macht Saurfang noch lange nicht zum Verräter, da dies aber Deine Behauptung ist, brauchen wir darüber nicht weiter diskutieren, denn begründet hast du es bisher nicht.


Interessant. Ich habe nie von Saurfang als Verräter gesprochen. Ich habe tiefe Sympathien für ihn. Ich sagte nur, dass ich Baine als Kriegshäuptling haben möchte.
03.11.2018 12:32Beitrag von Cowahontas
Baine for President... ehrm Kriegshäuptling!


Dafür. Als Kriegshäuptling wird man von Blizzard nämlich schnell umgebracht.
Ist ja die einzige Idee die Blizzard und Golden haben sonst kommt da nichts.
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.

Danke Blizzard
03.11.2018 14:35Beitrag von Jenewein
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.

Danke Blizzard


Naja, ich bin ja dafür, nicht jedem Anführer gleich blind zu folgen. Aber damit bin ich in der Unterzahl, also nevermind.
03.11.2018 14:35Beitrag von Jenewein
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.

Danke Blizzard

Ich frage mich bis heute wie um alles in der Welt kann man durch dieses Video glauben das Anduin gemeinsame Sache mit Saurfang machte?

Anduin hat ihn einfach genial manipuliert, jetzt hat er nicht nur die gesamte Allianz gegen Sylvanas sondern auch mit Saurfang eine weitere Figur gehen Sylvanas.

Das Ziel von Anduin ist nicht die Ausrottung der Horde sondern sie von ihrer derzeitigen Warchief zu befreien.
Beide Seiten kommen nämlich nicht wirklich voran wenn Allianz die Soldaten ausgehen aufgrund von hinterhältigen Attacken und die Horde auch immer mehr Soldaten verliert weil Sylvanas sie nach und nach opfert.

Deswegen ja auch von Anduin "now we just do.... fighting“

Der Krieg ist für beide Seiten an einem Engpass angekommen, mit Saurfang öffnet sich dieser wieder, er agiert eben unabhängig von der Allianz aber dennoch gegen das Hauptziel.
Ich gebe dem TE recht. Der Verräter gehört gerichtet.

Die Königin vertritt seit langem endlich mal wieder die Interessen der Horde und lässt sich nicht als Schoßhündlchen der Allianz an der Leine rum führen.
03.11.2018 07:52Beitrag von Brimbatur
Sylvanas ist eine den Tod Liebende Person,


Wohl er jemand der zu Feige zum sterben ist. Nicht vergessen, in der Hölle ist ein ganz spezieller Platz für sie reserviert und nachdem sie dort schon einmal war, versucht sie alles um zu vermeiden dort zu landen.

Verzweifelung und Angst, welche großartige Kombination für einen Anführer meiner Horde. Verbrennt die Banshee.
...

Ich brauche mir diese Frage nicht stellen, weil ich sie für mich beantworten kann und die Geschichte samt Traditionen und Ehre sehr gut kenne.

...

Dies macht Saurfang noch lange nicht zum Verräter, da dies aber Deine Behauptung ist, brauchen wir darüber nicht weiter diskutieren, denn begründet hast du es bisher nicht.


Interessant. Ich habe nie von Saurfang als Verräter gesprochen.


Stimmt, ich hielt Dich für den TE.
03.11.2018 14:55Beitrag von Vayora

Die Königin vertritt seit langem endlich mal wieder die Interessen der Horde und lässt sich nicht als Schoßhündlchen der Allianz an der Leine rum führen.


Was sind denn genau die Interessen DER Horde? Krieg gegen die Allianz zu führen? Das hat Sylvanas auf jeden Fall geschafft.
Ich konnte die Olle noch nie leiden.
Sylvanas und Anduin erinnern mich immer mehr an Ramsay und Jon.

Sylvanas: Komm 1vs1!
Anduin: Wenn ich mich euch stelle würdet ihr gewinnen. Ich kann euch nicht aufhalten.
03.11.2018 14:55Beitrag von Vayora
Ich gebe dem TE recht. Der Verräter gehört gerichtet.

Die Königin vertritt seit langem endlich mal wieder die Interessen der Horde und lässt sich nicht als Schoßhündlchen der Allianz an der Leine rum führen.


Sylvanas kleine Dummheit war, dass sie einen unnötigen Krieg gegen die Allianz angefangen hat. Sylvanas mittlere Dummheit war, dass sie ihn in einer Weise angefangen hat, der die Allianz maximal motiviert und mobilisiert hat und einen Friedensschluss unmöglich machte*. Sylvanas große und entscheidende Dummheit ist, dass sie dabei ist diesen Krieg zu verlieren.

Möge Saurfangs Axt die Horde von Ihr erlösen.

* Natürlich müsste da eigentlich stehen "machen würde". Wir wissen alle, dass die Allianz die Horde wieder vom Haken lässt, auch wenn es eigentlich Irrsinn ist.
03.11.2018 14:54Beitrag von Bolvard
03.11.2018 14:35Beitrag von Jenewein
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.

Danke Blizzard

Ich frage mich bis heute wie um alles in der Welt kann man durch dieses Video glauben das Anduin gemeinsame Sache mit Saurfang machte?

Anduin hat ihn einfach genial manipuliert, jetzt hat er nicht nur die gesamte Allianz gegen Sylvanas sondern auch mit Saurfang eine weitere Figur gehen Sylvanas.

Das Ziel von Anduin ist nicht die Ausrottung der Horde sondern sie von ihrer derzeitigen Warchief zu befreien.
Beide Seiten kommen nämlich nicht wirklich voran wenn Allianz die Soldaten ausgehen aufgrund von hinterhältigen Attacken und die Horde auch immer mehr Soldaten verliert weil Sylvanas sie nach und nach opfert.

Deswegen ja auch von Anduin "now we just do.... fighting“

Der Krieg ist für beide Seiten an einem Engpass angekommen, mit Saurfang öffnet sich dieser wieder, er agiert eben unabhängig von der Allianz aber dennoch gegen das Hauptziel.


Aduin lässt ihn frei nach dem im Saurfang erzählt das er Sylvie los werden will und sein Horde zurück will. Wenn das mal kein Packt gegen den Krigshäuptling der Horde ist was dann. Aduin will vielleicht keinen Krieg aber unser lieber Worgenfreund will in sicher.

Ein der Horde treu ergebener Orc würde den Menschenprinz doch mit Freude den Kopf abreißen wenn er die Möglichkeit hat. Das wäre Ehrenvoll und wir würden Lieder über ihn singen.
03.11.2018 03:17Beitrag von Bearlinda
Ein bild sagt 1000 Worte widerlich dieser Verräter von wegen Verlorene Ehre pahhh, Sylvanas wusste schon warum man ihn nicht vertrauen kann.
Ekelhaft dieser Allianz Kuschler.

https://abload.de/img/saurfangidfdr.jpg


2 Fragen dazu:
-Wie alt bist du eigentlich?
-hast du dir das Video überhaupt angesehn?

03.11.2018 11:31Beitrag von Bolvard
Anduin hat Saurfang perfekt manipuliert.

Keine Ahnung wo du da ne Manipulation siehst. Für mich ist Anduin in die Zelle gekommen um sich zu vergewissern, dass Saurfang Sylvanas wirklich hasst und als er sich sicher war hat er ihn quasi um Hilfe gebeten und freigelassen.

03.11.2018 12:00Beitrag von Shanathi
03.11.2018 04:19Beitrag von Deyanna
Anduin ist echt ein Angsthase, und der Verräter wird von mir persönlich gejagt.
Wie peinlich wird dieser König noch, der ist unhaltbar.


So ein Angsthase das er alleine, ohne Wachen in eine Zelle mit einem ~300 Kilo schweren Ork Krieger geht? Ja sehr ängstlich, man sieht ja auch wie er zittert.

Seh ich auch so. Die meisten Menschen würden sich schon 3x überlegen, ob sie zu nem fremden Hund in den Zwinger gehen und Saurfang hätte dem König mit einem Happs den Kopf abbeißen können.
Ich finde es einfach super, dass die "Kriegsverbrechen sind geil"-Hordler der Sylviefanbois dumm aus der Wäsche schauen. :D

Ich kann das 14jährige Emomädchen eh nicht ernst nehmen, habt ihr euch mal überlegt, dass sie als Untote weder weinen noch schwitzen kann?
Wenn man sich ihre Augenpartie ansieht, dann wird klar, dass sie jeden Morgen vor dem Spiegel im Gästeklo steht und sich das mühevoll so hinschminkt um gruselig oder emo oder rebellisch zu wirken - und das ist zum Kringeln. :D

Aber mal ernsthaft: Habt ihr wirklich gedacht, dass Blizzard als US-amerikanisches Unternehmen eine Kriegsverbrecherin und Massenmörderin an Zivilisten einfach so davonkommen lässt und sie NICHT zum Feind runterschreibt?

Mit Saurfang wird der Horde dafür ein Charakter wiedergegeben, der die Horde in meinen Augen exzellent verkörpert - wild, unbeugsam und mit einem Kriegerkodex gesegnet.

Für mich stellt sich die Entwicklung super dar und ich kann es nicht erwarten, die Allianz eines Anduin gegen die Horde eine Saurfangs zu sehen. :)
03.11.2018 16:08Beitrag von Jenewein


Ein der Horde treu ergebener Orc würde den Menschenprinz doch mit Freude den Kopf abreißen wenn er die Möglichkeit hat. Das wäre Ehrenvoll und wir würden Lieder über ihn singen.


Oh, aber Saurfang ist der Horde treu ergeben. Nur ist eben eine Horde unter Sylvanas nicht mehr eine Horde, mit der sich der alte Orc identifizieren kann. Und das kann ich verstehen.
03.11.2018 04:58Beitrag von Drakkir
Ich hoffe ja auch, dass Sylvanas bald mal Untote Druiden auferstehen lässt :P


Damit ist alles über den Geisteszustand von Sylvanasanhängern gesagt.
03.11.2018 16:27Beitrag von Donnerbauch
Ich finde es einfach super, dass die "Kriegsverbrechen sind geil"-Hordler der Sylviefanbois dumm aus der Wäsche schauen. :D

Ich kann das 14jährige Emomädchen eh nicht ernst nehmen, habt ihr euch mal überlegt, dass sie als Untote weder weinen noch schwitzen kann?
Wenn man sich ihre Augenpartie ansieht, dann wird klar, dass sie jeden Morgen vor dem Spiegel im Gästeklo steht und sich das mühevoll so hinschminkt um gruselig oder emo oder rebellisch zu wirken - und das ist zum Kringeln. :D

Aber mal ernsthaft: Habt ihr wirklich gedacht, dass Blizzard als US-amerikanisches Unternehmen eine Kriegsverbrecherin und Massenmörderin an Zivilisten einfach so davonkommen lässt und sie NICHT zum Feind runterschreibt?

Mit Saurfang wird der Horde dafür ein Charakter wiedergegeben, der die Horde in meinen Augen exzellent verkörpert - wild, unbeugsam und mit einem Kriegerkodex gesegnet.

Für mich stellt sich die Entwicklung super dar und ich kann es nicht erwarten, die Allianz eines Anduin gegen die Horde eine Saurfangs zu sehen. :)
Also ob Sylvanas die einzige Massenmörderin ist. Im südlichen Brachland gibt es Taurendorf, welches nur eine Ruine ist. Die Bewohner wurden von Allianztruppen getötet. Im Krieg, werden oft unpopläre Entscheidungen getroffen, um den Feind zu brechen. Die Alliierten haben im 2 Weltkrieg auch bewusst Städte mit vielen Zivilisten bombardiert um die Moral zu brechen.

Es ist nicht schön. Aber Krieg ist auch kein Picknick auf einer grünen Wiese.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum