Saurfang Verräter !!!!

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 7 Weiter
Saurfang hatte seine Ehre schon in dem Moment verloren als er Garrosh die Loyalität abgesagt hat. Verstehe nicht wieso er erst mit dem Angriff auf Malfurion so rumgejammert hat vonwegen keine Ehre. Wäre Saurfang wirklich ein ehrenswerter Krieger dann hätte er wie Nazgrim damals zu Garrosh gehalten, aber da sieht man natürlich drüber hinweg dass er da schon seinen Warchief verraten hat.
Vom Kinderkönig muss man eigentlich nicht anfangen zu reden. Ich frag mich ja was seine älteren Berater (Genn u Tyrande ganz besonders) davon halten dass er hier Pustekuchen Frieden mit Saurfang hat?
03.11.2018 03:17Beitrag von Bearlinda
Ein bild sagt 1000 Worte widerlich dieser Verräter von wegen Verlorene Ehre pahhh, Sylvanas wusste schon warum man ihn nicht vertrauen kann.
Ekelhaft dieser Allianz Kuschler.

https://abload.de/img/saurfangidfdr.jpg


2 Fragen dazu:
-Wie alt bist du eigentlich?
-hast du dir das Video überhaupt angesehn?

[/quote]

ich selbst habe das bild gemacht nur zu info
03.11.2018 17:04Beitrag von Toxicrecon
Saurfang hatte seine Ehre schon in dem Moment verloren als er Garrosh die Loyalität abgesagt hat. Verstehe nicht wieso er erst mit dem Angriff auf Malfurion so rumgejammert hat vonwegen keine Ehre. Wäre Saurfang wirklich ein ehrenswerter Krieger dann hätte er wie Nazgrim damals zu Garrosh gehalten, aber da sieht man natürlich drüber hinweg dass er da schon seinen Warchief verraten hat.
Vom Kinderkönig muss man eigentlich nicht anfangen zu reden. Ich frag mich ja was seine älteren Berater (Genn u Tyrande ganz besonders) davon halten dass er hier Pustekuchen Frieden mit Saurfang hat?


Was ehrenvoll ist, davon haben wir offenbar unterschiedliche Vorstellungen. Saurfang handelt nicht nur nach Ehre, sondern auch nach Prinzipien. Und da wiederhole ich mich von weiter oben: Ich bin ja nicht so dafür, jedem Obermotz blind zu folgen. Vor allem nicht, wenn es gegen meine Prinzipien verstösst.
Wie wieder alle auf die "wir machen den Horde Kriegshäuptling möglichst böse und töten ihn dann und alle sind wir Ritter des Guten" Masche abfahren.

Saurfang soll wohl Voljin sein diese mal. Aber es ist einfach nur ein lächerlicher alter Waschlappen.
Saurfang versteht von der Horde mehr als die integrierte Untoten Schmarotzerin, die im Zweifel jeden Hordler für ihre Verlassenen opfern würde.

Sie hätte niemals Warchief werden dürfen, und um das zu erkennen brauchte es auch keinen brennenden Baum.
Wie kann man sich nur so von nem Cinematic triggern lassen
03.11.2018 14:35Beitrag von Jenewein
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.


Dann ist Sylvanas ja auch eine Verräterin. Denn sie hat sich auch mit der Allianz und teilen der Horde gegen Garrosh gestellt....
03.11.2018 17:04Beitrag von Toxicrecon
Saurfang hatte seine Ehre schon in dem Moment verloren als er Garrosh die Loyalität abgesagt hat. Verstehe nicht wieso er erst mit dem Angriff auf Malfurion so rumgejammert hat vonwegen keine Ehre. Wäre Saurfang wirklich ein ehrenswerter Krieger dann hätte er wie Nazgrim damals zu Garrosh gehalten, aber da sieht man natürlich drüber hinweg dass er da schon seinen Warchief verraten hat.
Vom Kinderkönig muss man eigentlich nicht anfangen zu reden. Ich frag mich ja was seine älteren Berater (Genn u Tyrande ganz besonders) davon halten dass er hier Pustekuchen Frieden mit Saurfang hat?


Irgendwie hast du eine komische Vorstellung von Ehre. Ehre ist gerade kein blinder Gehorsam.
Sylvanas wird eh korumpiert sein. Das Szepter das sie von Galliwix hat, welches in Silithus ausgegraben wurde... Sie wird bereits gesteuert um die Horde und Allianz zu schwächen.
03.11.2018 17:48Beitrag von Leandratiara
Dann ist Sylvanas ja auch eine Verräterin. Denn sie hat sich auch mit der Allianz und teilen der Horde gegen Garrosh gestellt....
Das ist nicht das selbe, weil... Gründe!
03.11.2018 18:05Beitrag von Steala
Das ist nu6cht das selbe, weil... Gründe!


doch ist dasselbe. Saurfang hat auch seine Gründe....
03.11.2018 18:06Beitrag von Leandratiara
doch ist dasselbe. Saurfang hat auch seine Gründe....
LALALALALA, ICH HÖR DICH NICHT!
...

2 Fragen dazu:
-Wie alt bist du eigentlich?
-hast du dir das Video überhaupt angesehn?


ich selbst habe das bild gemacht nur zu info

Das beantwortet zwar Frage 2 (wobei du das Video offenbar überhaupt nicht kapiert hast), aber macht Frage 1 für mich umso intressanter.

03.11.2018 17:48Beitrag von Leandratiara
03.11.2018 14:35Beitrag von Jenewein
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.


Dann ist Sylvanas ja auch eine Verräterin. Denn sie hat sich auch mit der Allianz und teilen der Horde gegen Garrosh gestellt....


Ja das ist wahr!

03.11.2018 18:01Beitrag von Shanathi
Sylvanas wird eh korumpiert sein. Das Szepter das sie von Galliwix hat, welches in Silithus ausgegraben wurde... Sie wird bereits gesteuert um die Horde und Allianz zu schwächen.

Wenn die Behauptung Blizzards wahr ist, dass Sylvanas nicht als Raidboss endet, muss es ja eigentlich in die Richtung laufen.
03.11.2018 17:48Beitrag von Leandratiara
03.11.2018 14:35Beitrag von Jenewein
Wo ist man kein Verräter wenn man den eigenen Anführer in den Rücken fällt zum Gegner überläuft und mit dem gemeinsame Sache macht? Aber schlimmer ist das ich ihn nicht töten konnte als ich in der Zelle die Gelegenheit hatte also bin ich eigentlich auch ein Verräter.


Dann ist Sylvanas ja auch eine Verräterin. Denn sie hat sich auch mit der Allianz und teilen der Horde gegen Garrosh gestellt....


Ja ist sie und mit ihr die ganze Horde damals. Ob gut oder schlecht kann ja jeder für sich entscheiden aber den Schwur den man als Hordler auf dem Kriegshäuptling schwört den haben wir verraten.

Was ich schwach finde ist das man wieder auf das selbe Szenario hinsteuert und nicht mal die Horde als ehrvolle Kämpfer darstellt die Hinter ihre Fraktion stehen und mit Ehre dafür kämpfen. Wann musste die Allianz jemals so einen storyrtechnischen Wahnsinn über sich ergehen lassen. Aber ist klar geht ja nicht da sind die ganzen heiligen Kämpfer des Lichts die ja nur Gutes im Herzen tragen.
03.11.2018 18:00Beitrag von Xerberous
03.11.2018 17:04Beitrag von Toxicrecon
Saurfang hatte seine Ehre schon in dem Moment verloren als er Garrosh die Loyalität abgesagt hat. Verstehe nicht wieso er erst mit dem Angriff auf Malfurion so rumgejammert hat vonwegen keine Ehre. Wäre Saurfang wirklich ein ehrenswerter Krieger dann hätte er wie Nazgrim damals zu Garrosh gehalten, aber da sieht man natürlich drüber hinweg dass er da schon seinen Warchief verraten hat.
Vom Kinderkönig muss man eigentlich nicht anfangen zu reden. Ich frag mich ja was seine älteren Berater (Genn u Tyrande ganz besonders) davon halten dass er hier Pustekuchen Frieden mit Saurfang hat?


Irgendwie hast du eine komische Vorstellung von Ehre. Ehre ist gerade kein blinder Gehorsam.


Also war Nazgrim ein ehrloser Krieger? Und dann eine weitere Frage, inwiefern ist es Ehrenhaft zum zweiten Mal nun schon seinem Kriegshäuptling in den Rücken zu fallen?
03.11.2018 19:25Beitrag von Toxicrecon
Und dann eine weitere Frage, inwiefern ist es Ehrenhaft zum zweiten Mal nun schon seinem Kriegshäuptling in den Rücken zu fallen?

Ich finde es doppelt ehrenhaft sich standhaft gegen solche miserablen Anführer aufzulehnen.
03.11.2018 18:01Beitrag von Shanathi
Sylvanas wird eh korumpiert sein. Das Szepter das sie von Galliwix hat, welches in Silithus ausgegraben wurde... Sie wird bereits gesteuert um die Horde und Allianz zu schwächen.
Nachdem ich mir die Chroniken durchgelesen haben, vermute ich inzwischen dass eher Saurfang von der Leere oder den alten Göttern korrumpiert wurde. Die flüstern ja einem gerne Dinge ins Ohr, bauschen Ereignisse auf und suchen sich gerne Personen mit persönlichen Zweifeln für ihr Anliegen aus. Saurfang hat definitiv viel durchgemacht und spätestens seit icc einen mentalen Knacks. Er ist also das perfekte Opfer für die alten Götter.
03.11.2018 19:25Beitrag von Toxicrecon

Also war Nazgrim ein ehrloser Krieger? Und dann eine weitere Frage, inwiefern ist es Ehrenhaft zum zweiten Mal nun schon seinem Kriegshäuptling in den Rücken zu fallen?


Nazgrim hat seine Entscheidung getroffen. Er hat den einfachen Weg gewählt und dafür den Preis bezahlt.

Ehre ist eine höchst komplexe Angelegenheit, bei der es um die gleichzeitige Wahrung aller Prinzipien geht. Loyalität ist eines davon, aber selbst mit dem Loyalität wird es bei Garrosh schon schwierig. Bist du loyal gegenüber Garrosh, dann brichst du deine Loyalität gegenüber weiten Teile der Horde, sprich allen Trollen, Tauren und Untoten, die wurden nämlich von Garrosh systematisch unterdrückt. Welche Loyalität ist wichtiger?

Meine Meinung ist, dass Loyalität gegenüber Personen grundsätzlich der Loyalität gegenüber Prinzipien untergeordnet ist - in diesem Sinne handelt Saurfang absolut ehrenhaft, auch beim zweiten, dritten oder 10. Mal.
Ich find es süß das die ganzen Allianzler so freuen. Ich meine irgendwas müssen sie ja haben nachdem die Allianz nichts alleine schafft, keine interessanten Charaktere hat und keine richtige story und eigentlich nur Jaina Ex Machina hat um irgendwas zu reissen. Aber irgendwie muss Blizzard sie ja auch unterhalten
ich glaube eher, dass die Allianzler nen bischen Mitleid empfinden mit den Hordlern, weil Blizz so ne unschöne Story für die Horde geschrieben hat...

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum