Battle for Azeroth: Schlechtestes Addon seit Warlords of Draenor?

Allgemeines
Zurück 1 4 5 6 12 Weiter
Weiß nicht was trauriger ist, seine Zeit zu verschwenden um so eine Wall of Text zu schreiben oder sich das tatsächlich dann durchzulesen.

Kannst deine Meinung äußern aber wenns mehr als 10 Zeilen ist liest sich das kein Mensch durch...
06.10.2018 16:58Beitrag von Angratosch
Im Gegenteil, BfA ist das beste Addon seit MoP


Sehe ich auch so. BFA macht mir persönlich extrem viel Laune. Und mit dem was schon zu 8.1 bekannt ist, wird es noch besser werden. Auch die Stellschrauben die mit dem kommenden Patch gedreht werden, sind passend.

Kann dem TE überhaupt nicht zustimmen.
Klasse Einstellung - da würde ich 0 drauf eingehen, wenn Texte nur nerven sollen. Das bringt niemanden weiter!


Das ist bedauerlicherweise inzwischen die einzige Option, auf die Blizzard noch reagiert. Sobald die Kritik in der Gamingpresse (vor allem in den USA und Asien) erscheint, handelt Blizzard. Auch das war einmal anders.
Und der einzige Weg dahin ist es, solange zu nerven, bis jemand darauf reagiert.

Denn Optionen wie Beta, qualitativ hochwertige TheroyCrafter, HighEnd Gamer u.ä. werden ja ignoriert.
06.10.2018 20:00Beitrag von Waupee
So die Wall of Text mal gelesen und was ist das Fazit :

Bla Bla Bla, Horde hat die besser aussehhenden Mounts und das wird öfter mal

wiederholt und mehr ist in der Wall of Text nicht drin was in anderen Bla Bla Bla

Threads auch drin war :-)


Irrtum. Unfaire Zusammenfassungen mittels "bla" gehören hier nicht hin. Wer den Text liest sieht die Probleme die Angesprochen werden.
06.10.2018 20:02Beitrag von Zymeth
Das widerspricht nicht meiner Behauptung. Du bist Teil einer vorherschenden Meinung, da du der Community angehört. Das wir kein Schwarmkollektiv ohne eigenen Willen sind muss man mir nicht erklären. Nichts destotrotz liegt nichts falsches oder moralisch verwerfliches darin wenn ich die Meinung gegenteilig denkender Communitymitglieder nenne und mich dazuzähle.


Nur mal so als Erinnerung:

06.10.2018 16:16Beitrag von Zymeth
Ich erwarte ehrlich gesagt nicht, dass man sich diesen Artikel komplett zumutet. Allerdings erhoffe ich mir, dass Mitarbeiter von Blizzard den Kern meiner Botschaft lesen und als stellvertretendes Gedankengut der Community wahrnehmen.


Ansonsten verweise ich an den Kollegen Waupee, der hat alles erforderliche gesagt. Ich bin raus, wird mir zu anstrengend.
06.10.2018 19:27Beitrag von Starvin
06.10.2018 19:03Beitrag von Zymeth
die zugrundeliegende Tatsache, dass diese Meinung vorherrscht die ich unter anderem auch als meine eigene sehe.


Ich wiederhole mich nochmal, du stellst hier deine Meinung als geltende Tatsache hin und versuchst und auch noch einzureden...naja, was da oben steht. Wenn du irgendwelche Probleme hast, dann stelle sie bitte als soclhe dar und dann vor allem als deine Probleme! Dann kann man gerne darüber reden (oder es sein lassen).

Der Rest den du da schreibst, mit "Skandalproklamation" und so, das hat alles überhaupt nichts mit der Sache zu tun und zeigt mir, dass du mit einem gewissen Maß an Eloquenz versuchst, die Lücken in in deiner Argumentationskette zu füllen.


Man kann leicht mit Stichproben diese Haltungen auf die Gesamtheit der Spieler hochrechnen, da braucht man kein höheres mathmatisches Verständniss. Diese Diskussion ist nichts anderes als ein Stichprobe. Basierend auf dem was ich Ingame in einer zugegebenen begrenzten Umgebung mitbekomme bin ich neugierig geworden und habe kurzerhand einen Artikel verfasst. Entweder verstehe ich dich nicht oder du hast Probleme deinen Standpunkt klar zu machen.

Ich meine das jetzt tot ernst, wenn ich dich darum bitte, mir zunächst einmal zu erklären inwiefern meine Argumentationstruktur lückenhaft ist und zum anderen wie deine eigentliche Meinung zu den derzeitgen Inhalten ist. Ich denke mal du hast mir das schon erklärt, aber du siehst es ja selber wie unübersichtlich die Lage für mich geworden ist. Dementsprechend fällt es mir schwer die Kommentare zu merken die von dir schon verfasst wurden.
06.10.2018 20:10Beitrag von Starvin
06.10.2018 20:02Beitrag von Zymeth
Das widerspricht nicht meiner Behauptung. Du bist Teil einer vorherschenden Meinung, da du der Community angehört. Das wir kein Schwarmkollektiv ohne eigenen Willen sind muss man mir nicht erklären. Nichts destotrotz liegt nichts falsches oder moralisch verwerfliches darin wenn ich die Meinung gegenteilig denkender Communitymitglieder nenne und mich dazuzähle.


Nur mal so als Erinnerung:

06.10.2018 16:16Beitrag von Zymeth
Ich erwarte ehrlich gesagt nicht, dass man sich diesen Artikel komplett zumutet. Allerdings erhoffe ich mir, dass Mitarbeiter von Blizzard den Kern meiner Botschaft lesen und als stellvertretendes Gedankengut der Community wahrnehmen.


Ansonsten verweise ich an den Kollegen Waupee, der hat alles erforderliche gesagt. Ich bin raus, wird mir zu anstrengend.


Das bestätigt meinen Verdacht, dass hier auf rhetorische Feinheiten verwiesen werden. Und nicht auf das eigentliche Thema.
06.10.2018 20:24Beitrag von Zymeth

Man kann leicht mit Stichproben diese Haltungen auf die Gesamtheit der Spieler hochrechnen, da braucht man kein höheres mathmatisches Verständniss. Diese Diskussion ist nichts anderes als ein Stichprobe. Basierend auf dem was ich Ingame in einer zugegebenen begrenzten Umgebung mitbekomme bin ich neugierig geworden und habe kurzerhand einen Artikel verfasst. Entweder verstehe ich dich nicht oder du hast Probleme deinen Standpunkt klar zu machen.

https://giphy.com/explore/facepalm
06.10.2018 17:01Beitrag von Zymeth
Ich will weniger über meine Person diskutieren als vielmehr über das Thema. Ich rufe nochmals dazu auf, sich entweder am Disskurs zu beteiligen oder kopfschüttelnd zu schweigen.


06.10.2018 19:03Beitrag von Zymeth
Dir dürfte unter anderem aufgefallen sein, dass ich mich weder zu begründeter Zustimmung noch zu begründetem Widerspruch äußere, weil es, nochmals angemerkt, die Natur eines Diskurses ist.


06.10.2018 16:16Beitrag von Zymeth
Immerhin wird man erst gesehen, wenn eine gewisse Masse vorhanden ist.


Schon allein dafür müsste dieser abgefahrene Anflug von Irrsinn schneller auf Seite2 verschwinden als man schauen kann. Hab echt schon viel gelesen, aber du topst alles.
06.10.2018 19:58Beitrag von Zymeth
Zu deiner ersten Frage muss ich leider sehr knapp antworten.
WoD war insofern vergleichsweise schlecht, da es zum einen loretechnische Probleme aufgeworfen hat, und zum anderen gab es sehr lange Leerlaufphasen was Content-Lieferung angeht. Highmaul und Blackrock-Foundry waren ein Content wohlgemerkt.

Zu Punkt zwei:
Ich hätte Freudensprünge gemacht, hätte ich herausgefunden, dass das "brandnew feature" gennant Warfronts eine innovative Wiederbelebung der PvP-Zonen geworden wäre. Zerstörbare Gebäude, epische Kämpfe zwischen Horde und Allianzspieler und nicht zu vergessen das Ressourcensammel um Npc-Unterstützung anzufordern. Das alles ist nicht passiert und hätte ausgereicht das Addon auch mit PvP-Neuerungen zu versorgen sowie aus vergangenen Fehlern wie Ashran und Tol Barad zu lernen.


Ah, danke für deine Antwort. Schade, dass sie so knapp ausfiel.
Aber gut.

Zwei Dinke möchte ich hier anmerken:
Zum einen, dass Hochfels und Schwarzfelsgießeerei zwei verschiedene Raids darstellten. Es waren auch zwei verschiedene Geschichtsstränge. "Ein Content" ist was anderes.

Zum anderen geben ich dir recht, was die Warfronts angeht: wenn es kein "PvP-ähnliches feature gepresst in PvE-Umfeld" geworden wäre, sondern so etwas wie Alterrac tal plus 1k Winter... dann wäre es super gewesen!
Übrigens,

06.10.2018 20:16Beitrag von Wernerius
Ich sag nur: "tl, dnr"


06.10.2018 20:18Beitrag von Bench
tl;dr


zählt laut Forenregeln als trolling.
ich bin zwar nicht die Polizei, aber ich wollte es einfach mal freundlich anmerken, bevor noch mehr "Diskussionsteilnehmer" auf die Idee kommen ^^
06.10.2018 20:03Beitrag von Metaller
Das Generve hat immerhin dafür gesorgt
Ganz bestimmt nicht. Vielmehr wurde bestimmt eingelenkt, weil es ganz bestimmt auch sachliche Kritik gab.
Wäre echt traurig, wenn nur durch Generve etwas verämndert wurde.
Denn dann hört Generve nie auf.
Von mir aus kann Blizzard das Spiel gegen die Wand fahren,wird auch mal Zeit für was komplett neues,und andere Spiele kriegen auch eine richtige Chance ohne immer mit World of Warcraft verglichen zu werden.Versteht mich nicht falsch WoW war auch mal meine big love aber die Entwicklung Esport,Grind alles schnell schnell zack zack gehe ich nicht mit.
06.10.2018 21:03Beitrag von Gøro
aber die Entwicklung Esport,Grind alles schnell schnell zack zack gehe ich nicht mit.
Und woher kommt das? - richtig von den Spielern.
Blizzard ist nur zu sehr auf die User eingegangen.
Man sieht es doch in den zahllosen Threads hier - fast alles geht nicht mehr schnell genug und es wird nur beleidigt und gefordert, Und dann soll Blizzard schuldig sein? ...
06.10.2018 21:03Beitrag von Gøro
Von mir aus kann Blizzard das Spiel gegen die Wand fahren,wird auch mal Zeit für was komplett neues,und andere Spiele kriegen auch eine richtige Chance ohne immer mit World of Warcraft verglichen zu werden.Versteht mich nicht falsch WoW war auch mal meine big love aber die Entwicklung Esport,Grind alles schnell schnell zack zack gehe ich nicht mit.


In dem Moment, wo Blizzard WoW gegen die Wand fährt ist das MMORPG Genre tot. Dann gibts noch ein paar kleinere Nischenspielen wie die Online FFs, und das war es dann.

Heutzutage machste das große Geld mit F2P, Lootboxen und ganz viel kosmetischem Lametta. Warum noch sowas großes wie WoW entwickeln, wenn im Zweifelsfall das 1000 mal billigere Heartstone sogar profitabler ist?

Und solange WoW in seinen Kernkompetenzen wie Raids und Dungeons nicht nachlässt, wird das Spiel auch in 10 Jahren noch gut Laufen, und wenns nur deswegen ist, weil die Konkurrenz quasi nicht mehr vorhanden ist.

Warum sind denn so große Marken wie Star Wars gescheitert? Weil EA eben nicht das Geld in die Hand nehmen wollte, im das Spiel als richtiges MMO zu etablieren. 90% aller MMOs sind nicht gescheitert, weil es krude Designentscheidungen wie billige Warfronts oder Inselexpedtionen gab, sondern weil das Endgame nicht vorhanden war.

Das wird in BfA alleine schon wegen M+ nicht der Fall sein, alleine dieses Feature wird BfA vor dem WoD-Schicksal bewahren.

Ändert nichts an den vielen Baustellen, und daran, dass BfA doch wohl eher ein B-Addon zu sein scheint...aber man muss es mit dem schwarzmalen auch nicht übertreiben^^.
Damals hat man sich eingeloggt z.b gemütlich Heros gemacht,geraidet,ruf gefarmt spaß gehabt und man hat mit der Zeit sein Gear bekommen.
Heute??? irgendwelche Weltquests abklappern,Myhtic++++++++++(Zeidruck) den anderen Mist liste ich hier gar nicht auf.
Gerade dieser Myhtic Dreck ist mir ein Dorn im Auge,das ist Content Recycling vom feinsten,da wundert mich nicht das die Spieler nun langsam wach werden und sagen "Den !@#$%^ tue ich mir nicht mehr an".
06.10.2018 20:57Beitrag von Xârathos
06.10.2018 20:03Beitrag von Metaller
Das Generve hat immerhin dafür gesorgt
Ganz bestimmt nicht. Vielmehr wurde bestimmt eingelenkt, weil es ganz bestimmt auch sachliche Kritik gab.

Bei dir ist buchstäblich alles "Generve". Und ich behaupte das Gegenteil. Beispiel: Vor ca. 1-2 Woche gab es einen toilettenpapierlangen Thread bzgl. Azeritrüstung im US-Forum, Lore/Josh Sowieso setzte sich leicht in die Nesseln.
Und wenige Tage später holt Blizzard die Sache mit den Truhen aus den Hut. Nicht gelesen, nicht mitbekommen? Dann psscht.
Plop, Diskussion beendet.

Wäre echt traurig, wenn nur durch Generve etwas verämndert wurde.
Denn dann hört Generve nie auf.
Ohne "Generve" würden wir noch immer in Höhlen leben. Um es mal auf das Wesentliche runterzubrechen. Blizzard hätte BfA ja auch einfach "polished" auf den Markt werfen können.
Kein PvE, kein PvP, kein Erfolgssammler...was genau machst du denn in diesem Spiel? Und was genau ist anders als in Legion für dich? Bitte in kurzen Sätzen, bussi.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum