Die Argonauten suchen eigentlich gar nicht, aber ...

Malorne / Ysera
und ... eigentlich, das möchte ich gerne vorabschicken, ist dieser Gildenthread völlig unnötig und wird hoffentlich, wenn meine Einschätzungen korrekt sind, bald auf Seite 2 verschwinden. Wahrscheinlich werden sich nun bereits die meisten von euch fragen, warum er denn dann überhaupt etwas schreibt. Das ist wirklich eine gute Frage, deren Beantwortung mir auch nicht ganz leicht fällt. Allerdings könnte ich da ein bisschen ausholen, aber ich fürchte, dass selbst völlig unvoreingenommene Leser dabei spätestens auf halber Strecke einen Tod durch Erschöpfung erleiden werden. Ich versuche mich also kurz (höhö) zu fassen.

Ohne eine meiner üblichen Übertreibungen möchte ich zunächst festhalten, dass die Argonauten ziemlich sicher eine der ältesten, noch existenten Gilden auf dem Server Ysera sind. Unsere Blütezeit dürfte vermutlich während Burning Crusade gewesen sein. Wir beanspruchen auch heute noch den Server Last Kill von Aran nach etwa 137 Trys. Das letzte markante Raiderlebnis, das diese Gilde schrieb, dürfte die Bezwingung des Lichkönigs gewesen sein, der vom damaligen Gildenleiter (sein Name bleibt hier der Pietät halber unerwähnt) mittels etlicher, langweiliger Monologe zurück in seinen Eisklumpen gequatscht wurde, aus dem er sich bis heute noch nicht wieder herausgetraut hat.

Doch genau wie in jeder anderen Gilde auch, gab es auch bei den Argonauten durchaus mal geringe, mal etwas größere Fluktuationen. Zweifelsohne sind die meisten Abwanderungen der Gilde der Sonnenkönig gleichen Egozentrik des Ex-Gildenleiters zu verdanken, die er allerdings völlig nachvollziehbar und zu Recht ausstrahlt. Andere ehemalige Argonauten wurden einfach niemals wiederbelebt und liegen noch heute tot auf Kanonenbooten oder Schachbrettern, sind dann also folgerichtig aus der Gilde entfernt worden. Und natürlich gab es auch völlig triviale Verlockungen außerhalb der Argonauten wie etwa unendlicher Ruhm, Currywurst statt Manabrötchen, Profilierungswahn, sexuelle Gefälligkeiten und privates Gejammer. Hierbei handelt es sich freilich um eine akribisch dokumentierte, aber längst nicht vollständige Liste von Abwanderungsgründen. Weitere natürliche oder naturnahe Umstände, die zur steten Verkleinerung der Gemeinschaft der Argonauten führten, beispielweise Erosion, Klimaerwärmung, Blindgänger und der gemeine Goldhain Mumps, werden an dieser Stelle nicht weiter ausgeführt.

Und so kam es, wie es also kommen musste, die Gilde der Argonauten ist heute, jetzt und hier auf einer historisch niedrigen, einstelligen Mitgliederzahl angekommen, die sich sporadisch um eine Bratpfanne in Drustvar scharen. Hier erzählen wir, der Magier mit den 12 Eulen Twinks, der andere Magier, der sich immer weg teleportiert, wenn er ein Portal stellen möchte, und der Hexer, der einzig Vernünftige dieser Runde, uns ein paar Anekdoten aus besseren Tagen. Manchmal rufen wir das Abbild von Erzmagier Vargoth hinzu, damit wir nicht so einsam sind. Ohne zu über- oder untertreiben können wir festhalten, dass die Gilde darüber hinaus nichts weiter zusammen unternimmt. Das ist, wenngleich ihr nun die Augenbrauen hochzieht, tatsächlich der absoluten Wahrheit entsprechend. Natürlich mag das für den einen oder anderen von euch frustrierend anmuten, aber wir lieben dieses ausbleibende Echo im Gildenchat, diese meditative Stille und den bereits lange stillgelegten Teamspeak, an dem beim Abschalten noch einige blutende Ohren klebten.

Tatsächlich haben wir trotzdem freilich solche Selbstverständlichkeiten wie eine Gildenbank, die aber nicht, wie es gerne so manch andere Gilde darstellt, als sinnvolle Einlagerungs- und Entnahmemöglichkeit wichtiger Materialien genutzt wird, sondern mehr den Charakter eines Restmüllbehälters mit ziemlich vielen Fächern hat. Hier packen und packten ehemalige und verbleibende Gildenmitglieder gerne die Dinge hinein, die weder sie, noch ihre zigfachen Twinks gebrauchen können und die danach auch nach 20 maligem Einstellen im Auktionshaus nicht abgestoßen werden konnten. Kurzum, hier schlummern die wirklichen Schätze unserer gesamten Gildenhistorie.

Aufgrund unserer Mitgliederanzahl können wir natürlich auch keine Instanzen zusammen besuchen, geschweige denn einen Raid aufstellen. Selbst wenn wir die nötige Mitgliederzahl erreichten (ja, das ist ein sehr vager Konjunktiv), muss man nämlich bedenken, dass wir Verbliebenen, die allesamt seit Classic spielen, natürlich auch mit WoW ordentlich gealtert sind. Das zeigt sich gerne bei besonders Movement lastigen Gegnern, sei es im LFG oder LFR. Wir sind dort, auch darauf sind wir ein bisschen stolz, meist die ersten Toten. In den Zeiten, da wir noch eigene Unternehmungen planten, gab es zu jeder Gelegenheit eine Person im Teamspeak, die der versammelten Truppe die Bosstaktiken aus Apothekerheften vorgetragen hat. Bei Abwesenheit der dafür zuständigen Person hat es sich der Gildenleiter nicht nehmen lassen, besonders malerische und ausschweifende Bosserklärungen zum Besten zu geben, so dass für eine mittlere, nicht heroische Instanz gerne mal 2-3 Stunden ins Land zogen (Wipes nicht eingerechnet). Eine schöne, wenn auch oft von manchen unverständlicherweise oft als sehr zäh empfundene Zeit.

Wenn ihr also bis hierher aufmerksam mitgelesen habt, werdet ihr feststellen, dass es in unserer Gilde wirklich nichts von alledem gibt, was für eine normale Spielanlagen und Interesse wirklich verlockend sein könnte. Auf der anderen Seite gehen wir stark davon aus, dass es da draußen bei euch noch mehr wie uns geben muss. Menschen, die ihre Ruhe haben wollen, die nicht dauernd angesprochen werden möchten, ob sie eine Gilde suchen. Kurzum gesagt, wir sind die ideale, prädestinierte Anlaufstelle für ungesellige Freaks und gildenhassende Eigenbrötler. Da wir weder eine Whatsapp Gruppe haben, noch Discord oder Voice Chat und auch keinen Teamspeak, muss hier niemand Angst haben, dass er/sie angesprochen wird. Natürlich sind wir ebenfalls eine ideale Anlaufstelle, wenn jemand noch einen Twink parken möchte, den man vielleicht nur 1x alle 2 Wochen spielt. Daher verzichten wir auch gerne auf irgendwelche Toleranzbekundungen gegenüber schwierigen Arbeitszeiten, stressigen, familiären Gegebenheiten und ähnliche private Umstände.

Zwar gehen wir nicht davon aus, aber sollte mehr als 1 Mitglied der Gilde online sein, dass es sich herausnimmt im Gildenchat nach Hilfe oder seelischem Beistand zu fragen, so bestünde die Möglichkeit, dass ein anderes, geschultes Personal gerne zur Hilfe eilt. Das ist freilich ein Idealfall und sollte nicht als selbstverständlich angesehen werden, da man zumeist alleine online ist und die Mitglieder, falls wider Erwarten doch online, lieber das Beutefenster statt den Gildenchat lesen. Und vielleicht, da sind wir ganz ehrlich, schlummert irgendwo tief in uns noch ein bisschen Glut, dass wir uns sogar zu Fünft oder mehr anderen Herausforderungen stellen würden, wenn sich noch ein paar Einzelkämpfer ohne Erwartungshaltung zu uns gesellen.

Ich hoffe, dass ich euch hiermit einen knackig sympathischen Eindruck der Argonauten hinterlassen durfte und verbleibe hiermit

Äußerst grützlichst
Ihr/Euer Zipzap
Hier erzählen wir, der Magier mit den 12 Eulen Twinks....

Liebe Leser.. Falls Sie es doch wider erwarten bis zu dieser Textpassage geschafft haben sollten, so bitte glauben Sie diesem daher gelaufenen kleinen grünen Gnom nicht alles.

Natürlich sind es keine 12 Eulen. Um genau zu sein sind es 3 Eulen..und 2 Katzen..na gut vielleicht noch ein paar Bäumchen..egal..

Dies ist nun an Zipzap gerichtet:
Herrje hast du dir dein Arsenal angesehen? Hast du nix zum Anziehen?? Bitte so kann uns keiner ernst nehmen..

Kopfschüttelnde Grüße
Silriel
Nicht genug, dass du meine Glaubwürdigkeit in Frage stellst, indem du dein Eulen Bataillon verleugnest, nein, du deckst auch meine wirklich exzellente Subtilität auf. Natürlich hätte ich die vorangegangene Schilderung auch in einem optisch, vorteilhafteren Outfit oder mit einem anderen Charakter erstellen können, aber das hätte ich doch entweder als plump oder nichtssagend empfunden. Vielmehr wollte ich als leicht entblößter Gnom so etwas wie sexy understatement zeigen, was in seiner überwältigenden Wirkung ohne Gleichen gewesen wäre. So hätte der uns geneigte Leser direkt erkannt oder mindestens assoziieren können, dass in dieser Gilde absolut selbstbewusste und individuelle Charaktere sind, die diese Gilde zu einem besonderen Erlebnis machen, auch für die Augen natürlich.

Vielleicht könntest du, nachdem du das ja nun hervorragend sabotiert hast, ein paar neue Anreize für künftige Interessenten auslegen.

Grützlichstes Danke vorab
Zipzap
Ja, ich habe es geschafft, textmäßig so weit vorzudringen, dass ich bis zum antwortfensterchen gelangt bin und sehe mich dazu verführt, dieses auch zu nutzen.
eigentlich suche ich auch gar keine gilde, ebenso wie ihr keine mitglieder sucht.
ich bin mittlerweile von der fluktuation und dem volatilen freundschaftsverhalten mancher leute, von denen man dachte, das könnte sich irgendwie zu einer längeren freundschaftlichen beziehung entwickeln, so frustiert, dass ich derzeit nur noch alleine meiner wege ziehe. raiden oder instanzen zu gehen ziehe ich nicht einmal mehr in erwägung. nun lebt es sich in wow auch recht gut alleine, zumal ich noch einige leute in meiner freundschaftsliste habe, mit denen es wirklich nett ist zu schreiben. dennoch denke ich manchmal mit wehmut an frühere zeiten, in denen man im ts gefrotzelt, geflirtet, gelästert hat, alltägliches, aber auch seine seine problemchen erzählt hat, viele neue dinge und wissenswertes erfahren hat, sich manchmal lösungen, aspekte ergeben haben, an die man selbst vlt nie gedacht hätte.
leider ist das aber auch das was mich noch etwas davon abhält, mich hinzustellen und zu rufen: "hier bin ich, wollt ihr mich vielleicht haben? " - falls ihr überhaupt interesse an einer jägerin mit all ihren typischen jägerproblemen habt ("oh mein pet ist tot ? ups" "totstellen? ach ja, das hab ich ja auch noch ^^")... ihr habt ja leider keinen ts. falls ihr aber daran interesse hättet und nicht nur schreiben, sondern auch reden könnt, wäre ich durchaus bereit, einen auf meinen namen anzumelden. das ist jetzt aber kein bestechungsversuch, diese wohnung zu bekommen, äh in diese gilde eingeladen zu werden.
liebe grüße
Calmyra
Werte Jägersfrau,

einer der Magier meines Vertrauens oder ich selbst wird/werde im Spiel einen Flüsterkontakt initiieren, voraussichtlich in den frühen Abendstunden. Bitte entschärfen Sie derweil sämtliche Teerfallen und stellen Sie sich nicht unnötig tot. Ideal wäre wohl auch, wenn Ihr Begleiter bereits seine tägliche Hauptmahlzeit zu sich genommen hat, da wir weder gänzlichen noch partiellen Mitgliederschwund in Kauf nehmen möchten.

Grützlichst
Zipzap
allerwertestes hexerchen, ich wage es kaum euch mitzuteilen, dass ich vermutlich erst wieder sonntag abend on sein werde, da ich mich unwürdigerweise auf einen kurzurlaub begeben werde.
teer ist sowieso zu wertvoll, um ihn unnötig zu verschwenden, außerdem umweltbelastend
das mit dem tot stellen werde ich mir noch überlegen, da ich doch jetzt endlich eine keybindung dafür gefunden habe, aber meinen liebsten begleiter lasse ich prinzipiell nie hungern, es gibt ja genug potenzielle mahlzeiten auf azeroth
ich würde mich sehr auf ein gespräch am sonntag abend freuen. eventuell zwischen 17 und 19:30, aber definitiv nach 21 uhr werde ich durch die wälder ziehen
liebe grüße
Calmyra

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum