HoA Aufholmechanik = "Strafe" für Prozente ?

Kundendienst
Moin,
jeden Mittwoch wird ja die benötigte Menge für die Level der Halskette verringert.

Gehen wir mal eben von einem Beispiel Szenario aus.
Lv 32 Kette mit 30%
Gesamtbenötigt auf 33 = 50.000
Aktuell gesammelt = 15.000

am Mittwoch wird dann auf 40k statt 50k reduziert.
Meine bisher gesammelten Artefaktmachtpunkte bleiben jedoch bei 30% stehen, ergo werden mir doch auch welche abgezogen ?

Und dies ist leider der Fall.
Natürlich brauch man weniger fürs Gesamtlevel, aber bei mir selber wird etwas bereits gesammeltes ebenso verringert. Sofern ich nicht bis Mittwoch 9uhr schaffe das Lvl vollzubekommen.
12.11.2018 14:47Beitrag von Klyntar
Gehen wir mal eben von einem Beispiel Szenario aus.
Lv 32 Kette mit 30%
Gesamtbenötigt auf 33 = 50.000
Aktuell gesammelt = 15.000

am Mittwoch wird dann auf 40k statt 50k reduziert.
Meine bisher gesammelten Artefaktmachtpunkte bleiben jedoch bei 30% stehen, ergo werden mir doch auch welche abgezogen ?


Die Sichtweise ist falsch. Die nötige Menge zum nächsten Level wird immer kleiner, das ist es was zählt. Die aktuellen Zahlen sind nur Hilfsmittel bei der Berechnung.
Relevant ist das du nachher immer weniger Punkte zum nächsten Aufstieg brauchst.

In deinem Beispiel:
vorher:
Ziel 50k, aktuell 15k ,es fehlen 35k

nachher:
Ziel 40k, aktuell 12k, es fehlen 28k
Ja, aber ändert trotzdem nichts daran das die Prozente gleich bleiben obwohl ich bereits mehr gesammelt habe. Also wird mir auch etwas abgezogen, umso mehr Prozente ich habe umso mehr wird mir mit abgezogen.
Weshalb bleibt die Menge nicht einfach bei den Leuten, wieso wird - wie in deinem Beispiel - dann 3k abgezogen ? Sind zB 2 abgesandten Quest die die Leute verlieren o.ä.
Du darfst hier nicht in absoluten Zahlen denken sondern immer in %. Und da ändert sich nix. Außer, dass du am Mittwoch "mehr %" erhältst als vorher.
Es geht ihm wohl darum, dass der Gewinn geringer ist, umso mehr er bereits gesammelt hat.

Da wäre Blades‘ Beispiel mit 7k, die man geschenkt bekommt. Ist man bei 0%, gibt es 10k geschenkt (muss man weniger sammeln als zuvor). Ist man bei 99%, hat man so gut wie nichts davon, man ist dann eben bei 39600/40000 statt 49500/50000.

Aber wenn man nur deswegen nicht mehr sammelt ist man dennoch langsamer, da man nach der Veränderung bei 0% anfängt statt bei einer anderen Zahl.
Rein nach den Prozenten ist mir das schon klar, ich verstehe nur eben nicht wieso es bei einer Aufholmechanik so ist, dass man dann von seinem bisher gesammelten Menge etwas abgezogen bekommt.

Wieso bleibt man nicht eben dabei, nur die benötigte Menge verringert sich ?
Zum Beispiel von Dienstag(30%) auf Mittwoch(45%)
Und ist man kurz vor einem LevelUp zB. 93% stackt man nach der Anpassung bei über 100% bis man etwas für AP tut, kriegt das LevelUp und die zuviel gesammelten Punkte gehen aufs neue Level über
Das ist für mich das eigentlich logische. Stattdessen wird ja overall gerringert - Umso mehr ich gesammelt habe, umso mehr wird mir in diesem Moment weggenommen & das ist was ich nicht verstehe. Das ist schon nicht so spaßig und dann bekommt man auch noch was abgezogen.
Ne, das ist Käse.

Du hast vorher - sagen wir - 25% gesammelt.
Nach dem Squish am Mittwoch hast Du noch immer 25% gesammelt.
In absoluten Zahlen ist das dann wengiger Artefaktmacht - korrekt - aber eben nicht in Prozent.

Die eine Woche hast Du gesammelt um 50K zu erreichen und eben Deine 25% erreicht - Du startest nun mit den wohl verdienten 25% in die neue Woche um die geringere Anforderung zu erreichen - ist doch alles gut!

Du möchtest gerne die Aretefaktmacht in absoluten Zahlen behalten (kann ich verstehen) - und genau das wäre eigentlich nicht fair - denn dann würde man Dir zu den nun geringeren Anforderungen auch noch Prozente dazuschenken.
13.11.2018 02:05Beitrag von Ereglith
Du möchtest gerne die Aretefaktmacht in absoluten Zahlen behalten (kann ich verstehen) - und genau das wäre eigentlich nicht fair - denn dann würde man Dir zu den nun geringeren Anforderungen auch noch Prozente dazuschenken.

ok. also wenn ich auf eine neue grafikkarte spare, die 500 euro kostet, und ich schon 250 euro gespart habe, also 50%, dann aber die karte auf 400 euro verbilligt wird, ist es nur fair, wenn ich auf einmal 50 euro vom gesparten verliere(von 250€/50%von500€ auf 200€/50%von400€), denn sonst schenkt man mir ja die prozent dazu? macht sinn ja.
Das Thema gab es schon, als bekannt wurde, wie die BFA-Aufholmechanik funktionieren wird, und auch damals fanden das genug Leute (mich eingeschlossen) gelinde gesagt behindert.

Das hatte mehrerlei Gründe:
Zum einen der hier im Thread angesproche Verlust (ja, Verlust!) bereits gesammelter Aftefaktmacht.

Zum anderen die Tatsache, dass man, wenn man irgendwann einen Hals auf Stufe 70/80/90 braucht, und es zu diesem Zeitpunkt theoretisch schon ein max. Hals-Level von sagen wir 150 gibt, man aber noch immer mindestens 70.000/80.000/90.000 Punkte an Artefaktmacht sammeln muss, da das Minimum pro Stufe Hals bei 1000 Punkten liegt > Anders als in Legion keine echte Aufholmechanik, um Twinks schnell und effektiv auf Ansatzweise aktuelle Level zu bringen.

~Nirm
Vielleicht stellst du es Dir besser so vor:
du machst einen Deal mit deinem Computer-Händler: Wenn du zwei Wochen bei ihm aushilfst, bekommst du am Ende eine bestimmte Grafikkarte, die zum Zeitpunkt eures Deals € 500 kostet. Nun fällt der Preis der Grafikkarte in den zwei Wochen auf € 400. Trotzdem ist es nur fair, wenn du am Ende - wie verabredet - deine Grafikkarte bekommst und nicht noch einen 100er obendrauf.
Dass Blizzard die benötigte Menge an Artefaktmacht regelmäßig senkt, ist ja nichts worauf du Anspruch hast. Wenn sie also sagen, dass für sie der Prozentsatz zählt, dann ist das so.
Selbst wenn sie für den angebrochenen Level sagen würden, die absolute noch notwendige Menge an Artefaktmacht bleibt gleich und erst beim nächsten Level zählt die Verringerung, wäre das nicht wirklich "unfair".
Logisch und sinnvoll wäre es wenn man Artefakt macht in Prozent erhält statt als absoluten Wert. Denn dann wäre es tatsächlich fast egal wie es sich mit dem Squish Mittwochs verhält.

Als Bsp. bekommt man nicht für ne Quest oder 'nen Item 400 Artefaktmacht sondern z.b. 2% auf den aktuellen Stand. Wenn man da dann 30% gesammelt hat vom aktuellen Level und Mittwochs wird reduziert bleibt man bei 30% und hat nicht den Eindruck man verliert einen teil. Der Eindruck fehlt aber nur weil man keinen Zahlenwert als Vergleichsgröße hat.

Es sei denn vor dem Hintergrund der Reduzierung weiß man das Dienstags 30% von 100 mehr sein müssten als Mittwochs, wenn die Gesamtmenge die 100% ausmacht reduziert wurde und somit 30% von 100 am Mittwoch und 30% von 100 am Dienstag nicht deckungsgleich sein können.

Meiner Meinung nach ist dieser Reduzierungskram sowieso der falsche Ansatz. Statt die Gesamtmenge zu reduzieren hätte man lieber die Menge der Artefaktmacht die man pro Quest ect. erhält anheben sollen.
13.11.2018 11:30Beitrag von Furrianer
Meiner Meinung nach ist dieser Reduzierungskram sowieso der falsche Ansatz. Statt die Gesamtmenge zu reduzieren hätte man lieber die Menge der Artefaktmacht die man pro Quest ect. erhält anheben sollen.
Das war doch während Legion der Fall und man hat gesehen, wohin das im Endeffekt führte: Die Zahlen wurden so übertrieben groß, dass Blizzard sie irgendwann abkürzen musste (aus 2.000.000.000 wurden dann bspw. 2 Milliarden), was oft genug zu Problemen führte, weil die Zahlen einfach nicht mehr genau genug angezeigt wurden.

Wir hatten desöfteren auch hier im Forum die Beschwerden, dass die Artefaktmacht verbuggt wäre, weil man ein Level nicht bekommen hätte, obwohl die Zahlen passen - und am Ende war alles korrekt, man konnte es im Spiel nur nicht erkennen. Ein Spieler hatte bspw. 2.056.329.345 (angezeigt als 2 Milliarden) Artefaktmacht, für das nächste Level waren 2.400.000.500 (ebenfalls angezeigt als 2 Milliarden) Artefaktmacht nötig und schon gab es keinerlei Möglichkeit mehr, das Problem selbst zu verstehen.

Dazu kommt, dass größere Zahlen auch mehr Rechenleistung verbrauchen. Bei einzelnen Zahlen mag das praktisch irrelevant sein, aber bei Millionen an Artefaktmacht-Belohnungen, die jeden Tag berechnet werden müssen, kann sich auch so etwas - für Blizzard - merkbar auf die Performance der Server auswirken.
12.11.2018 19:10Beitrag von Bankörc
Es geht ihm wohl darum, dass der Gewinn geringer ist, umso mehr er bereits gesammelt hat.

Da wäre Blades‘ Beispiel mit 7k, die man geschenkt bekommt. Ist man bei 0%, gibt es 10k geschenkt (muss man weniger sammeln als zuvor). Ist man bei 99%, hat man so gut wie nichts davon, man ist dann eben bei 39600/40000 statt 49500/50000.

Aber wenn man nur deswegen nicht mehr sammelt ist man dennoch langsamer, da man nach der Veränderung bei 0% anfängt statt bei einer anderen Zahl.


Was nur nicht stimmt.. Denn alle Level nach dem aktuell werden ebenfalls um 30% verringert ;-)

Edit:
Nach dem geschilderten level kommt ´ja direkt das nächste. Das lag z.B. vorher bei 80k und wurde damit auf 56k gekürzt. Denn Vorteil hat derjenige mit 39600/40000 ja trotzdem.
Ja und trotzdem wird von meinen zB 20% welche 20k entsprechen ebenfalls 1/3 abgezogen und das ist nicht fair. Und umso mehr ich bereits gesammelt habe, also mehr Zeit investiert habe ohne es geschafft zu haben das Lvl vollzubekommen, umso mehr wird mir dann am Ende einfach geklaut.
Natürlich bleiben die Prozente gleich & ich benötige weniger, aber trotzdem wäre ich eigentlich weiter - weil ich mehr gesammelt habe als ich dann plötzlich vom Level habe.

Das ist halt mMn. nicht optimal gelöst.

Natürlich brauche ich weniger, aber warum nimmt man den Spielern bereits gesammelte Artefaktmacht wieder weg und das eben je Höhe der Prozente sogar mehr als wenn man einfach direkt nach Lvlup entspannt.
13.11.2018 12:22Beitrag von Klyntar
Natürlich brauche ich weniger, aber warum nimmt man den Spielern bereits gesammelte Artefaktmacht wieder weg und das eben je Höhe der Prozente sogar mehr als wenn man einfach direkt nach Lvlup entspannt.


Nur stimmt das eben nicht. Du schaust immer nur bis zum nächsten Levelup. Vergiss das mal, denke bis zum allerletzten erreichbaren level und der bis dahin benötigten Artefaktmacht. Und schon merkst du das derjenige mit mehr Artefaktmacht im aktuellen Level eben nicht schlechter dasteht.

Edit:
Ev. arbeitet das System auch "hinter den Kullissen" auch nicht mit den angezeigten Zahlen sondern immer mit Prozenten. Dann wäre es gar nicht anders möglich!
13.11.2018 12:22Beitrag von Klyntar
Natürlich brauche ich weniger, aber warum nimmt man den Spielern bereits gesammelte Artefaktmacht wieder weg und das eben je Höhe der Prozente sogar mehr als wenn man einfach direkt nach Lvlup entspannt.


Nochmal, das darfst du so nicht sehen.
Du sammelst z.B. 300 Artefaktmacht, die sind diese Woche 1,3% Wert für deinen Hals.
Nächste Woche sind diese 300 Artefaktmacht schon ganze 1,6%.
Sie es wie in der realen Welt. Mal hast du Glück mit den Zinsen, mal Pech.
Wobei man bei Blizzard da aktuell nur gewinnen kann im Spiel.

Du willst schnell ein hohes level und grindest dafür? Herzlichen Glückwunsch, du hast immer 2-10 ilvl mehr auf der Kette als alle anderen, und die damit zugehörigen "Verbesserungen".
Du machst nur das nötigste? Oder hast kurz gewechselt? Dann hast du eine Chance aufzuholen.
Wenn man dieses seit Cata immer "weicher" werdende Prinzip in WoW noch immer nicht erkannt hat, braucht man eine neue Brille.
Für Twinks finde ich es klasse, und als "ich bin älter und ruhiger und spiele nicht mehr ganz so viel"-Spieler bin somit auf 70-80 des maximal Möglichen.
Es reicht nicht für Top-Leistungen, aber man "schimmt" so mit.

Anders als diese Lösung geht es meiner Meinung nach auch nicht, wenn man die Schere zwischen den Spielern nicht immer weiter auseinander driften lassen möchte.
13.11.2018 12:34Beitrag von Blades
13.11.2018 12:22Beitrag von Klyntar
Natürlich brauche ich weniger, aber warum nimmt man den Spielern bereits gesammelte Artefaktmacht wieder weg und das eben je Höhe der Prozente sogar mehr als wenn man einfach direkt nach Lvlup entspannt.


Nur stimmt das eben nicht. Du schaust immer nur bis zum nächsten Levelup. Vergiss das mal, denke bis zum allerletzten erreichbaren level und der bis dahin benötigten Artefaktmacht. Und schon merkst du das derjenige mit mehr Artefaktmacht im aktuellen Level eben nicht schlechter dasteht.


Du hast 0% des Levels.
Ich habe 50% des Levels.

Die benötigte Menge wird von 50 auf 25 verringert und mir werden 12.5k abgezogen. Dir nichts, du hast ja schließlich nichts.
Warum genau wird mir dann nochmal 12.5k abgezogen für die ich bereits Zeit investiert habe abgezogen? :)
Natürlich bleibe ich weiterhin 50% vor dir, habe ja auch Zeit investiert - trotzdem wird mir ein Teil der investierten Zeit abgezogen. Ob die Prozente nun gleich bleiben und das Level am Ende ab dem Punkt schneller geht oder nicht.

Und ich habe das Prinzip schon verstanden, man muss es mir nicht mehr erklären. Eigentlich auch schon vor euren Erklärungen.
Vielleicht ist es auch mehr als Diskussion zu sehen.
13.11.2018 12:39Beitrag von Klyntar
Du hast 0% des Levels.
Ich habe 50% des Levels.

Die benötigte Menge wird von 50 auf 25 verringert und mir werden 12.5k abgezogen. Dir nichts, du hast ja schließlich nichts.


Du hast aber davor schon einige Level hinter dir. Und der andere wahrscheinlich auch.

Soll heißen: Er hat 19 Level, du hast 19.5 Level - die Aufholmechanik bezieht sich nicht nur auf dein aktuelles Level, sondern auch auf alle anderen davor (gestern hast du noch 10000 Punkte für Level 10 benötigt, heute nur noch 9000).

Danach hat er immer noch 19 Level, du hast auch immer noch 19.5 Level - es hat sich NIX geändert, außer, dass er für Level 20 anstatt 20000 Punkte nur noch 18000 Punkte benötigt und du anstatt 10000 nur noch 9000 (und die "unsichtbaren Level" vorher benötigen jetzt auch weniger, das bekommst du nur nicht mit).

Es soll doch eine AUFHOLMECHANIK sein, diejenigen, die bisher wenig gesammelt haben (weil sie erst später eingestiegen sind), sollen schneller aufholen können. Und damit kann er das, wenn du allerdings gleich viel sammelst wie der andere bist du immer noch voraus, es gleicht sich nur langsam an.

PS: Wenn Blizzard jetzt auf die Idee kommen würde, die Erfahrungspunkte um einen Faktor 10 zu reduzieren (also, sowohl was man benötigt als auch, was man bekommt) und du bist Level 115.5 - dann würdest du dich doch - hoffentlich - auch nicht beschweren, dass du danach immer noch Level 115.5 bist, oder (du würdest es noch nicht mal bemerken, wenn du nicht auf die Zahlen achtest, denn der Balken füllt sich gleich schnell wie vorher auch)? Es macht ja auch keinen Sinn dann plötzlich 118 zu sein. Der Unterschied ist, dass die erhaltenen Erfahrungspunkte jedoch "gleich bleiben" und man damit plötzlich schneller levelt.
13.11.2018 12:39Beitrag von Klyntar
13.11.2018 12:34Beitrag von Blades
...

Nur stimmt das eben nicht. Du schaust immer nur bis zum nächsten Levelup. Vergiss das mal, denke bis zum allerletzten erreichbaren level und der bis dahin benötigten Artefaktmacht. Und schon merkst du das derjenige mit mehr Artefaktmacht im aktuellen Level eben nicht schlechter dasteht.


Du hast 0% des Levels.
Ich habe 50% des Levels.

Die benötigte Menge wird von 50 auf 25 verringert und mir werden 12.5k abgezogen. Dir nichts, du hast ja schließlich nichts.
Warum genau wird mir dann nochmal 12.5k abgezogen für die ich bereits Zeit investiert habe abgezogen? :)
Natürlich bleibe ich weiterhin 50% vor dir, habe ja auch Zeit investiert - trotzdem wird mir ein Teil der investierten Zeit abgezogen. Ob die Prozente nun gleich bleiben und das Level am Ende ab dem Punkt schneller geht oder nicht.

Und ich habe das Prinzip schon verstanden, man muss es mir nicht mehr erklären. Eigentlich auch schon vor euren Erklärungen.
Vielleicht ist es auch mehr als Diskussion zu sehen.


Geh bitte vom aktuellen Level weg!

Er hat 0% von Level 25, 0% von Level 26 - 99
Du hast 50% von Level 25, 0% von Level 26 - 99

Es wird aber auch alles im Bereich "26-99" um 30% gekürzt. Du beziehst fälschlicherweise alles auf den aktuellen level.
13.11.2018 10:59Beitrag von Panzerengel
ok. also wenn ich auf eine neue grafikkarte spare, die 500 euro kostet, und ich schon 250 euro gespart habe, also 50%, dann aber die karte auf 400 euro verbilligt wird, ist es nur fair, wenn ich auf einmal 50 euro vom gesparten verliere(von 250€/50%von500€ auf 200€/50%von400€), denn sonst schenkt man mir ja die prozent dazu? macht sinn ja.
^^ Huch ... Interessanter Ansatz - nur auf zwei Beinen hinkend.

Obsidion hat es oben hervorragend formuliert - dem ich nichts hinzuzufügen.
Besten!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum