EU Realmpool

Schlachtfelder
Wie der Titel es schon vermuten lässt, würde es vorteile bringen wenn man sich auch mit EU Realmpool listen zu können.

Ich finde es suboptimal auf einen englischen server zu transferieren nur weil ich im pvp bessere karten habe. Dazu würde es noch die spielerzahl erhöhen, also weniger wartzeit für ein bg.
Eigentlich eine gute Idee, aber ich denke mal, die sprachliche Barriere wäre hier das größte Problem.
Es ist ja jetzt schon so, daß auf den englisch sprachigen Realms viele Leute sind, die kein Englisch sprechen / schreiben. Dann stehen da irgendwelche spanischen / polnischen oder sonst was Worte, die evtl meinen, daß man Hilfe bei der Farm brauchen könnte, aber genaues wissen tut man nicht.
Wenn nun alle Realms als Pool ins Bg gehen, dann stelle ich mir das lustig vor, wenn der Italiener oder Franzose oder oder in seiner Landessprache irgendwelche Anweisungen textet und kaum einer hat einen Schimmer, was er meinen könnte.
Als zweites und eher geringeres Problem sehe ich die Mentalitäten bzw. Art und Weise die Bg´s zu spielen. Wärend die Spieler von englisch sprachigen Realms meist im Pulk in der Mitte von Warsong Richtung Gegner abbiegen und nur einer oder zwei zur Flagge weiter reiten, gehen die Russischen Spieler in der Regel sofort als geschlossene Gruppe auf den Gegner und erst wenn der gewiped ist, weiter zur Flagge, wärend die französischen Spieler gerne in zweier Grüppchen unterwegs sind laufen die deutschsprachigen gerne erstmal geschlossen zur Flagge.. (nur beispiele, die mir häufig aber natürlich nicht immer auffallen, gibt immer Ausnahmen von Premades die abgesprochen ganz anders spielen ect) Wenn man die nun bunt mischt, könnte das möglicherweise zu sehr interessanten Spielen führen.. hmm eigentlich kein Problem ... eher spannend :-)
Hi,

spiele seit dem Wochenende mit ein paar Freunden auf Argent Dawn, nach den paar BGs die ich jetzt gespielt habe muss ich sagen - ich finde wieder Gefallen an BGs. Im Low-Level habe ich noch kein Open-PVP erleben können.

Zu Riaqu: es stimmt, auf den englischen Servern hast Du (Handelschat / Gildeninvites folgend) gelebten Multi-Kulti, aber es ist imho ertragbar - schlimmer als in World of Tanks, Rift, Tera etc geht auch kaum, wo quasi JEDER in seiner eigenen Landessprache schreibt - man sollte 2018 meinen können, auf englischen Realms bzw international gesehen mit Englisch erfolgreicher sein zu können, nur Querköpfe stemmen sich mit aller Macht dagegen - und weinen anschließend rum, wie !@#$%^-e doch alles auf englischen Servern ist :)
12.11.2018 14:49Beitrag von Glowsinger
auf den englischen Servern hast Du (Handelschat / Gildeninvites folgend) gelebten Multi-Kulti,

ich denke mal, das liegt daran, daß die leute sichergehen wollen, daß nur landsleute in die gilde kommen und entsprechend wird wohl auch im /g in landessprache gesprochen. das tangiert mich wenig.
aber im bg wo es evtl wichtig wäre wo denn nun grad inc ist oder ähnliches wäre es meines erachtens schon von vorteil, wenn keiner in seiner landessprache sabbelt. es würde schon reichen wenn alle die gebräuchlichen abkürzungen nutzen würden.
wäre schon blöd, wenn ich in panik th oder hof inc schreibe und niemand kommt
Funktioniert bislange ganz gut in den BGs, auch kommt mir (nochmals: Lowlevel) ein jedes gespielte BG wesentlich aggresiver gespielt vor als es im deutschen Realmpool der Fall ist.

Beispiel: gestern mit meinem 120iger Hordepriester ein BG auf der Brodelnden Küste, gegen eine russische Gruppierung. Sofort kam von Mitspielern ein "99% Win für die Russen" in den Chat - das BG wurde mit 100 Punkten Vorsprung dennoch Hordenseitig entschieden. Viel Mimimi, derjenige hat fast nichts mehr geleistet und hätte eigentlich direkt Platz machen können...

Dann 5 BGs im Lowlevel, gemischt Warsong und Arathibecken: kein Mimimi, Ansagen welche Basen im AB gecaptured werden, Warsong gegen Russische Spieler -> es wurde ein Massaker, die kamen nach 3 Minuten nicht einmal mehr vom Friedhof runter, ein Flagrunner hat gemütlich alle 3 Flaggen in WSG von A nach B getragen.

Ob die gestrigen Erfahrungen Einzelfälle sind und bleiben weiss ich nicht, es ist aber imho eine reine Einstellungssache und Mentalität, ob und wie ein BG ausgeht - und hier gebe ich dem englischsprachigen Communities mittlerweile den Vorzug.
12.11.2018 19:22Beitrag von Riaqu
aber im bg wo es evtl wichtig wäre wo denn nun grad inc ist oder ähnliches wäre es meines erachtens schon von vorteil, wenn keiner in seiner landessprache sabbelt. es würde schon reichen wenn alle die gebräuchlichen abkürzungen nutzen würden.
wäre schon blöd, wenn ich in panik th oder hof inc schreibe und niemand kommt


Ich sehe das nicht als Hindernis. Klar wird es immer Leute geben, die nicht einsehen werden, dass sie dann auf englisch kommunizieren sollten, und ihr komplettes Team damit schwächen.

Es gib doch aber nen Haufen Leute, die überhaupt nicht kommunizieren. Falls es auf den EN-Servern mehr Ansagen gibt als bei uns üblich, würden wir DE-Spieler sogar von einem gemeinsamen Pool profitieren.
Trotz Sprachbarrieren gibt es trotzdem mehr (sinnvolle) Kommunikation auf Englischen Pools als in Deutschen. Generell ist die Comunity auch netter gefühlt.
13.11.2018 20:38Beitrag von Radar
Es gib doch aber nen Haufen Leute, die überhaupt nicht kommunizieren. Falls es auf den EN-Servern mehr Ansagen gibt als bei uns üblich, würden wir DE-Spieler sogar von einem gemeinsamen Pool profitieren.


das kann ich tatsächlich nicht wirklich beurteilen, da ich in den letzten acht jahren so gut wie keine deutschen gruppen mehr erlebt habe.
allerdings gibt es auch bei der englischen horde immer wieder den einen honk, der schneewehen tapt, den inc ansagt, wenn er schon tot ist und die flag gerade getapt wird oder mit der flagge im gepäck lieber zergen geht anstatt zur base zu laufen.

13.11.2018 20:46Beitrag von Crárg
Generell ist die Comunity auch netter gefühlt.


hier gilt das selbe für mich wie beim ersten zitat, aber wenn ich in den foren so lese wie sich die leute über massive flames ect. beschweren, kann ich nur den kopf schütteln.
nach einem gewonnen zerg gegen eine überzahl ist ein: "nice heals" oder "well done guys" keine seltenheit. aber natürlich gibt es auch hier immerwieder mal den einen, der im stealth im gebüsch steht und den anderen erzählen will, wie man das spiel spielt.

ich denke immernoch, eine zusammenlegung der pools wäre auf keinen fall ein schlechte idee. ich könnte mir gut vorstellen, daß die meisten die gebräuchlichen abkürzungen einheitlich nutzen würden, bzw auch der englischsprachige spieler recht schnell kapieren wird, was mit "säge" gemeint ist.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum