Das Wetter

Allgemeines
Der Schnee und die Sichtweite vom Arathi Brawl ist Klasse. Das in den Gebieten wozu es passt wäre klasse. In Voldun ein Sandsturm der die Sichtweite beeinträchtigt.
Naja, der Tag in Azeroth hat nunmal auch 24h Stunden, Lore-technisch ist das wohl etwas schwierig zu erklären wieso im Abstand von 2h Tag und Nacht wechseln.


Das geht schon, dann gibts eben eine Ingamezeit, die angepasst wird und z.B verschnellert läuft. Und wer sagt, dass es im Spiel 24 Std sind? (der reale Kalender ist ja für uns, der kann ja so bleiben, dann ist in Azeroth eben 30 Tage Weihnachten, und?). Es ist ein Fantasyspiel, da ist die Zeit relativ. In andern Spielen gehts doch auch super. (und ich kenne kein anderes Spiel, das die Realzeit nutzt) Da passts auch zur Lore. Und wenn der NPC zu dir sagt, komm in ner Stunde wieder, dann sind es laut Ingamezeit eben nur 5 Min (beispiel). Weiß nicht, wieso in einem Fantasyspiel eine reale Zeit genommen wird...

Ansonsten wären auch zur Jahreszeit passende Wettereffekte super! :)
Ich zitier das hier einfach von Eoin rein, weils zum Thema passt

21.10.2018 16:38Beitrag von Eoin

Ich erinnere mich noch an die dunklen Nächte - Kennt noch wer die ganzen alten Wettereffekte?
https://www.youtube.com/watch?v=IWWnSs_6voI
31.10.2018 07:43Beitrag von Cleotraxas
Ich zitier das hier einfach von Eoin rein, weils zum Thema passt

21.10.2018 16:38Beitrag von Eoin

Ich erinnere mich noch an die dunklen Nächte - Kennt noch wer die ganzen alten Wettereffekte?
https://www.youtube.com/watch?v=IWWnSs_6voI


ja kenn ich auch noch zu gut , hab Winterquell genau deswegen so geliebt ,
du halt auch die Nächte die es in wow mal gab wo man wirklich sagen könnte das es wirklich nacht war, und nur der "Mond" das spiel erhellte
Ich fand es früher auch wesentlich besser/realistischer!
Daumen hoch!
Hallo zusammen,

soweit ich unsere bisherigen Statements dazu verstanden habe, hatten wir die Nächte etwas spielfreundlicher und somit heller ausgearbeitet, damit Spieler, welche auf spätere Uhrzeiten beschränkt sind und nur nachts spielen können, nicht im Spielerlebnis eingeschränkter sind als Spieler, welche die Tageszeit nutzen können.

Stellt euch vor, ihr müsstet jede Nacht mit Fackel und geringem Sichtverhältnis einloggen, während andere Spieler ungebremst am Tag rumdüsen können. Das mag für viele realistisch und toll wirken, doch auf lange Sicht sicher den Spielspaß bremsen.

Ich sehe daher, dass ihr bereits einen anderen Tag-Nacht-Zyklus angeführt habt, sodass Tag- und Nachtspieler unter gleichen Ingameverhältnissen spielen können und auch hier müssen wir weitere Faktoren betrachten, wie z.B. die Rollenspieler.

Rollenspieler betreiben Rollenspiel in WoW auf Chatbasis. Das bedeutet, ihre Charakterkonversationen und -interaktionen dauern länger als im echten Leben. Wenn diese nun beispielsweise ein Tag- oder Nachterlebnis ausspielen wollen und es innerhalb von 1-2 Stunden schon wieder hell wird, dann könnte das ihre Immersion negativ beeinflussen.
Also müsste man hier sehr gut abwägen, in welchen Zyklen der Tag-Nacht-Wechsel keiner Partei schaden und möglichst allen Spielern zusagen würde.

Ich will damit nur deutlich machen, dass wir bei solchen Dingen sehr viele Faktoren zu beachten haben und daher Änderungswünsche oft in großen internen Diskussionen und Abwägungen resultieren, um ein Für und Wider durchzugehen.

Danke aber schon hier für euer bisheriges Feedback. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge für einen angebrachten Tag-Nacht-Wechsel unter Betrachtung möglichst vieler Faktoren.

Ich lese hier sehr gern mehr von euren Vorschlägen und Gedankengängen. :)
Ich finde Wettereffekte wie Wind, evtl mal vorbei fliegende Blätter auch toll. Voldun ist schon sehr stimmungsvoll, mit dem Sand der so über die Dünen weht.
Mal ein Sandsturm wäre sicher cool. Wolken die vorbei ziehen wären auch Klasse.
Super Thread!
Hallo Zaytoru, danke für dein Feedback.

Als Rollenspieler kann ich dir sagen, dass ein veränderter Tag-Nacht-Rhythmus meine Immersion nur bedingt stören würde (da finde ich den allabendlichen Regen in Aszuna, der exakt zur selben Zeit stattfindet, sogar störender *g*). Vielleicht wäre ein Sechs-Stunden-Rhythmus angebracht, statt eines Zwölf-Stunden-Rhythmusses? Dann hätten auch Spieler in der Nacht noch etwas vom Tageslicht, oder wieder, und man kann öfter die wundervollen Sonnenunter-/aufgänge sehen... (btw: Wird es irgendwann gefixt, dass die Sonne im Westen aufgeht? Das war mal anders und es ist echt irritierend!)

Ich verstehe die Gründe, warum Blizzard die Nacht so erhellt hat, aber es wurde ja bereits zurückgerudert, weil es teilweise echt übertrieben war. So, wie es zum Beispiel heute im Elwynnforest oder in Tiragarde ist, so finde ich es eigentlich in Ordnung, alles mehr wäre zu dunkel. Aber dagegen sehe ich eben das Brachland und Tanaris oder Westfall, wo der einzige Unterschied zwischen Tag und Nacht der HImmel ist, und das ist mir dann ein bisschen gar wenig. Würde es überall so angepasst werden, wie es jetzt zB wie gesagt im Elwynn ist, fände ich persönlich es perfekt.
Eine Nacht sollte zumindest etwas düsterer sein als das Gebiet bei Tage. Der Unterschied muss ja nicht das Spielerlebnis beeinträchtigen (da sehe ich ein, dass meine Wünsche als RPler, den das nicht stören würde, diametral der großen Spielerbasis gegenüberstehen), aber er muss zumindest sichtbar sein. Und gerade letztens in Westfall und Brachland ist mir aufgefallen, dass er das eben nicht ist - das ging so weit, dass ich auf die Uhr geguckt habe und mich gewundert habe, dass es noch Tag ist. Das bricht dann auch wieder die Immersion.

Die Verdunkelung, wie sie gerade in den neuesten Gebieten von BfA, aber auch in Legion nachts stattfindet, finde ich eigentlich schon richtig. Gut, Aszuna könnte sogar noch ein klein wenig mehr sein, aber was soll's, in Highmountain, eben Tirgarade und Drustvar sowie in Vol'dun finde ich es genau richtig.

Tschuldigung für die Wall of Text, ich bin so unfassbar dankbar, dass Blizzard sich des Themas annimmt *verneig und als Entschädigung ein paar Kekse dalass*
Außerhalb von Dungeons, Szenarien und Raids begrüße ich Wettereffekte.

Mit extremen Wetter, das die Sichtweite beeinträchtigt (starker Regen, Nebel, Gewitter, (Sand-) Stürme, würde ich allerdings sparsam umgehen, das brauche ich nicht jeden Tag.

Der Unterschied zwischen Tag und Nacht ist tatsächlich nur schlecht erkennbar. Ich werde mal die unterschiedlichen Einstellungen probieren, die waren mir neu.

Denkbar wären sogar Beeinträchtigungen bei Extremwetter.
Gewitter (Sinkflug, langsameres Reiten)
Sturm (Reit- und Laufgeschwindigkeit reduziert, vielleicht sogar Gegenwind?)
intensive Sonne (reduzierte Gesundheit - Austrocknung)
Gibt es eigentlich eigene Sounds/Musik bei Wetteränderungen? Ich habe bisher nicht wirklich darauf geachtet *grübelt
Auf einer inselexpedition kam letztens sehr dichter Nebel, wo man wirklich Kreaturen erst recht spät gesehen hat... das wäre auch cool in einigen Gebieten...
29.10.2018 18:45Beitrag von Zaytoru
Hallöchen!
29.10.2018 18:16Beitrag von Ryunosuke
wenn die grafikeinstellungen zu weit runter gedreht sind wird auch der wettereffekt leichter
beeinflussen kann man das auch in der config.wtf mit
SET weatherDensity "3.000000"

geht von 0.000000 bis 3.000000
muss allerdings wieder geändert werden wenn man an den gragikeinstellungen rumspielt

Ihr könnt die Wettereinstellungen auch im Spiel selbst mit folgenden Chatbefehlen vornehmen:

/console WeatherDensity 0 (keine Wettereffekte)
/console WeatherDensity 1 (seichte Wettereffekte)
/console WeatherDensity 2 (mittlere Wettereffekte)
/console WeatherDensity 3 (maximale Wettereffekte)

Bedenkt dabei bitte, dass Wettereffekte nicht in allen Gebieten vorhanden sind. Eine Auswahl dazu findet ihr unter anderem [url="https://wow.gamepedia.com/Weather_effects"]hier[/url].

Zudem behalten wir diesen Thread hier im Auge und schauen, wie groß euer Wunsch nach mehr Wettereffekten ausschaut. Ebenso wäre es schön, wenn ihr uns mitteilen könntet, was für Witterungsverhältnisse ihr euch generell wünschen würdet. Euer Feedback ist (wie immer) überaus willkommen!


Vote4Weather!!!

Ich hab hdro gequittet weil man nicht tauchen konnte.

Der Regen im Schlingendorntal...Hammer!

Ich bin für böen, die einen von einer klippe schupfen können;))
31.10.2018 14:27Beitrag von Zaytoru
Hallo zusammen,

soweit ich unsere bisherigen Statements dazu verstanden habe, hatten wir die Nächte etwas spielfreundlicher und somit heller ausgearbeitet, damit Spieler, welche auf spätere Uhrzeiten beschränkt sind und nur nachts spielen können, nicht im Spielerlebnis eingeschränkter sind als Spieler, welche die Tageszeit nutzen können.

Stellt euch vor, ihr müsstet jede Nacht mit Fackel und geringem Sichtverhältnis einloggen, während andere Spieler ungebremst am Tag rumdüsen können. Das mag für viele realistisch und toll wirken, doch auf lange Sicht sicher den Spielspaß bremsen.

Ich sehe daher, dass ihr bereits einen anderen Tag-Nacht-Zyklus angeführt habt, sodass Tag- und Nachtspieler unter gleichen Ingameverhältnissen spielen können und auch hier müssen wir weitere Faktoren betrachten, wie z.B. die Rollenspieler.

Rollenspieler betreiben Rollenspiel in WoW auf Chatbasis. Das bedeutet, ihre Charakterkonversationen und -interaktionen dauern länger als im echten Leben. Wenn diese nun beispielsweise ein Tag- oder Nachterlebnis ausspielen wollen und es innerhalb von 1-2 Stunden schon wieder hell wird, dann könnte das ihre Immersion negativ beeinflussen.
Also müsste man hier sehr gut abwägen, in welchen Zyklen der Tag-Nacht-Wechsel keiner Partei schaden und möglichst allen Spielern zusagen würde.

Ich will damit nur deutlich machen, dass wir bei solchen Dingen sehr viele Faktoren zu beachten haben und daher Änderungswünsche oft in großen internen Diskussionen und Abwägungen resultieren, um ein Für und Wider durchzugehen.

Danke aber schon hier für euer bisheriges Feedback. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge für einen angebrachten Tag-Nacht-Wechsel unter Betrachtung möglichst vieler Faktoren.

Ich lese hier sehr gern mehr von euren Vorschlägen und Gedankengängen. :)


Könnte man programmiertechnisch in den Systemeinstellungen Tag/Nacht ein/ausschalten sowie regler für nacht/wetterintensität?
Nacht und mehr Regen wäre halt gut.

Aber es ist eh ziemlich sinnlos. Die Forderung von der Community nach der Nacht gibt es, seit dem sie weg ist und genau so lange wird sie ignoriert oder es gibt einfach nicht genügend Leute die sie sich wünschen.

Es ist halt auch nur was kleineres, wofür nicht so viele Leute ins Forum gehen würden und was sehr schnell wieder vergessen wird, wenn es andere Sachen gibt (und die gibts immer).
31.10.2018 14:27Beitrag von Zaytoru

soweit ich unsere bisherigen Statements dazu verstanden habe, hatten wir die Nächte etwas spielfreundlicher und somit heller ausgearbeitet, damit Spieler, welche auf spätere Uhrzeiten beschränkt sind und nur nachts spielen können, nicht im Spielerlebnis eingeschränkter sind als Spieler, welche die Tageszeit nutzen können.

Stellt euch vor, ihr müsstet jede Nacht mit Fackel und geringem Sichtverhältnis einloggen, während andere Spieler ungebremst am Tag rumdüsen können. Das mag für viele realistisch und toll wirken, doch auf lange Sicht sicher den Spielspaß bremsen.


Nachvollziehbare Argumentation.
Aber ich denke mal hier erwartet auch niemand, dass man eine realistische Nacht ins Spiel implementiert, sondern eine Art Balance aus atmosphärischer(nicht realistischer!) Nacht und gameplay-freundlicher Nacht.
Das wurde wohl auch von den Entwicklern versucht, nehme ich an. Allerdings sind sie da über's Ziel hinausgeschossen.
Wenn ich die Nacht nur daran erkenne, dass ein Blaufilter über die Welt gelegt wurde, dann ist das einfach... nicht sonderlich überzeugend.
Die Nacht ist im Augenblick so hell, dass man da definitiv etwas verdunkeln und anpassen könnte, ohne das Gameplay zu stark, wenn überhaupt, zu beeinflussen.
Ich spiele momentan sehr häufig nachts und würde mir definitiv wünschen, dass es etwas dunkler wäre. Dass es sich anders anfühlt als tagsüber.
Dazu wäre nicht nur eine etwas dunklere Nacht hilfreich. Zu einer nächtlichen Atmosphäre würden auch ein besserer Einsatz von Soundeffekten beitragen.

Auch was das Wetter angeht könnten Soundeffekte schon Wunder wirken. Beispielsweise gibt die Physik in WoW keinen "wirklichen" Wind her(à la
im Wind wehende Bäume/Blätter). Soundeffekte zu implementieren, die ab und zu Mal die Illusion von Wind erzeugen, wäre aber durchaus machbar.

Dazu einfach ein wenig Variation, wie auch viele schon geschrieben haben. Nicht nur an/aus, sondern 0/1/2/3.

Insgesamt geht es ja nicht darum, große State-of-the-Art Effekte einzubauen. Oder den Realismus in den Vordergrund zu stellen.
Einfach ein paar kleine Anpassungen, ein bisschen Liebe zum Detail, um Atmosphäre und Immersion zu steigern. Dass Blizzard sowas kann, das zeigen sie ja immer wieder beim Erstellen der Maps, die von damals bis heute einfach großartig sind und auch viele kleine Details zeigen.
Sand-Regen-Schnee Stürme und Nebel brauche ich :D
31.10.2018 21:52Beitrag von Hirschcairne


Könnte man programmiertechnisch in den Systemeinstellungen Tag/Nacht ein/ausschalten sowie regler für nacht/wetterintensität?


Das ist die beste Idee, die ich bisher gehört habe.

Jeder Mensch ist unterschiedlich was die Toleranz von Reizen anbelangt.
Was für den einen seichter Regen ist, ist für den anderen ein störendes Element. Der eine mag es Nachts dunkel, der andere kriegt davon Depressionen usw.

Wenn es eine technische Möglichkeit für eine Auswahl gibt, würde ich diese sehr begrüssen und nutzen.

PS:
Den Tag-Nachtrythmus könnte ich mir in einem Wechsel von 4-6 Stunden sehr gut vorstellen.
31.10.2018 14:27Beitrag von Zaytoru
Hallo zusammen,

soweit ich unsere bisherigen Statements dazu verstanden habe, hatten wir die Nächte etwas spielfreundlicher und somit heller ausgearbeitet, damit Spieler, welche auf spätere Uhrzeiten beschränkt sind und nur nachts spielen können, nicht im Spielerlebnis eingeschränkter sind als Spieler, welche die Tageszeit nutzen können.

Stellt euch vor, ihr müsstet jede Nacht mit Fackel und geringem Sichtverhältnis einloggen, während andere Spieler ungebremst am Tag rumdüsen können. Das mag für viele realistisch und toll wirken, doch auf lange Sicht sicher den Spielspaß bremsen.

Ich sehe daher, dass ihr bereits einen anderen Tag-Nacht-Zyklus angeführt habt, sodass Tag- und Nachtspieler unter gleichen Ingameverhältnissen spielen können und auch hier müssen wir weitere Faktoren betrachten, wie z.B. die Rollenspieler.

Rollenspieler betreiben Rollenspiel in WoW auf Chatbasis. Das bedeutet, ihre Charakterkonversationen und -interaktionen dauern länger als im echten Leben. Wenn diese nun beispielsweise ein Tag- oder Nachterlebnis ausspielen wollen und es innerhalb von 1-2 Stunden schon wieder hell wird, dann könnte das ihre Immersion negativ beeinflussen.
Also müsste man hier sehr gut abwägen, in welchen Zyklen der Tag-Nacht-Wechsel keiner Partei schaden und möglichst allen Spielern zusagen würde.

Ich will damit nur deutlich machen, dass wir bei solchen Dingen sehr viele Faktoren zu beachten haben und daher Änderungswünsche oft in großen internen Diskussionen und Abwägungen resultieren, um ein Für und Wider durchzugehen.

Danke aber schon hier für euer bisheriges Feedback. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge für einen angebrachten Tag-Nacht-Wechsel unter Betrachtung möglichst vieler Faktoren.

Ich lese hier sehr gern mehr von euren Vorschlägen und Gedankengängen. :)


Beide "Probleme" wurden schon in anderen Rollenspielen gelöst:
a) Tag/Nachtwechsel passiert alle ca. 2-3 Stunden (standardmäßig), damit man nicht das Problem hat dass man nur Nacht hat wenn man nur abends spielen kann oder nur Tag wenn man nur tagsüber spielen kann.
b) Ihr baut eine clientseitige Option des "Timescalings" ein, womit jeder Spieler selbst per Regler bestimmen kann, wie schnell der Tag- und Nachtwechsel für ihn gehen sollte (Default wie in a)). So dass jeder Spieler seine eigene "Tageszeit" hat in WoW. Kann natürlich je nach dem wie der Tag/Nachtwechsel bisher implementiert ist schwer sein nachträglich zu integrieren, aber so müsste man es machen wenn man es bestmöglich machen will.

Ich sehe das als sinnvoll an, damit WoW immersiver wird. Natürlich kann ein MMORPG bei der Singleplayer-Experience keinem auf Immersion getrimmten Singleplayer-RPG das Wasser reichen, aber solche Features wie realistischere Nächte oder Wettereffekte gefallen wahrscheinlich fast jedem prinzipiell.
Es würde ja bei der Nacht schon reichen wenn man einstellen könnte wie dunkel sie ist (und nein der Trank zählt für mich nicht), einen schnelleren Tag/Nacht Zyklus finde ich nicht so schön.

Mehr Wettereffekte ? Gerne jederzeit.
01.11.2018 02:01Beitrag von Curunír
Wenn ich die Nacht nur daran erkenne, dass ein Blaufilter über die Welt gelegt wurde, dann ist das einfach... nicht sonderlich überzeugend.Die Nacht ist im Augenblick so hell, dass man da definitiv etwas verdunkeln und anpassen könnte, ohne das Gameplay zu stark, wenn überhaupt, zu beeinflussen.Ich spiele momentan sehr häufig nachts und würde mir definitiv wünschen, dass es etwas dunkler wäre. Dass es sich anders anfühlt als tagsüber.

Alternative Lösung für jetzt und ohne Trank o.ä.:
System => Einstellungen => Grafik bzw "Erweitert" und den Gammaregler von 1.0 auf z.B. 0,7 runterdrehen.
Nur damit ich mir 100% sicher bin das ich das richtig verstanden habe, es gibt in den neuen Gebieten keine Wettereffekte mehr darum geht es hier oder? In den alten Gebieten schon noch? Weil ich versuche schon seit einer Ewigkeit die paar Pets zu sammeln die bestimmte Wettereffekte vorraussetzen und wenn es in den alten Gebieten auch keine Wettereffekte mehr gibt kann ich mir das ab jetzt ja sparen

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum