Wo ist eigentlich dieser Krieg von dem hier alle reden?

Allgemeines
Tach.... irgendwie vermisse ich den "Battle" in Battle for Azeroth.

Das groß angekündigkte PvE Schlachten DIngs ging wohl etwas in die Hose..

Nach einem etwas sag ich mal zögerlichen Start an der Dunkelküste, nett gemacht aber nicht wirklich eine große Schlacht, vermisse ich nun den großen "Battle".
Ich habe auch nicht wirklich das Gefühl das sich Azeroth im Krieg befindet bzw. sich irgendwo was tut.

Das einzige das sich mir bietet ist ein Schlachtfeld das man eine Woche lang "bespielen" kann, dann darf man nach dieser Woche einen Weltboss legen und 6 Quest á töte 20 Mobs machen um dann noch eine Woche zu warten bis man genug Resourcen gesammelt hat um wieder das gleiche Schlachtfeld zu bespielen... also 1 Woche spielen, 2 Wochen Kriegspause... ähm und dazwischen macht man ein paar Dailys auf zwei Inseln die... äh wie drücke ich es schmeichelhaft aus... so mal gar nichts mit dem "Battle for Azeroth" zu tun haben.

Klar kann nicht alles sofort implementiert sein.. aber grade am Anfang eines neuen Add Ons sollte doch etwas mehr zu tun sein als.... gähn.. Dailys und ein Schlachtfeld bzw. ein Schlachtzug.

Jeder defeniert ja sein Spielerlebnis anders aber nach nun bald 14 Jahren die ich WoW spiele bin ich irgendwie nicht in Jubelstimmung... auch finde ich nichts in den Berufen oder Quests, mal abgesehen von der Kriegskampagne die mich irgendwie in diese "Battle for Azeroth" Stimmung bringen würde.

Es gäbe noch so viel anderes das mir an diesem Add On nicht gefällt aber hey man kann ja nicht alles haben...

Ach ja wenn einer den "Battle" findet dann sagt Bescheid.......
Auf germanisch heisst das "Bettel vor Azeroth" du musst dich hinknien und...

*Aluhüte in die Mitte stellt*

Sorry für Offtopic ;)

AdAstra
Eichenblut
Es kommen bald Invasionen der gegnerischen Fraktion hinzu (Wie in Legion). Ich glaube den Großteil des Krieges hat bisher die schlechte Story & der Warmode im Forum herbeigebracht, wo wir gegenseitig argumentieren, wer die ärmere !@# ist ^^
06.11.2018 21:00Beitrag von Eichenblut
Auf germanisch heisst das "Bettel vor Azeroth" du musst dich hinknien und...


nachdem ich diesen satz gelesen hab hab ich automatisch "eichelblut" bei deinem namen gelesen und nich eichenblut...seltsamen und höchst eichelartig :/
06.11.2018 20:48Beitrag von Bolvrar
Ich habe auch nicht wirklich das Gefühl das sich Azeroth im Krieg befindet bzw. sich irgendwo was tut.


Ich auch nicht.

Die Welt, also die Kulisse, sieht wunderbar aus, aber das System dahinter ist einfach nur stupide und langweilig.

Jede Woche der selbe Rythmus...boring.
06.11.2018 20:48Beitrag von Bolvrar
irgendwie vermisse ich den "Battle" in Battle for Azeroth.


Hast Du auch nach 10 Minuten im Kino bei Star Wars genölt, wo denn jetzt der Krieg der Sterne bleibt? Da waren ja schließlich nur zwei Raumschiffe und ein bischen was an Schießerei auf der Corellianischen Korvette!

Oder warst Du bei King Kong super genervt, dass der große Kumpel so spät auftaucht?

Ja, das Add-on heißt Battle for Azeroth und zur Einstimmung gab es ja ein bischen Geplänkel an der Dunkelküste.

Aber der Name der Erweiterung bezieht sich auf die "gesamte" Erweiterung!

Momentan erleben wir die Anfänge, ein bischen Kriegsfront, vielleicht ein wenig open PVP und zumindest auf Ally Seite geht es in Brennadam im Sturmsangtal gut zur Sache. Also einfach mal ein bischen Geduld an den Tag legen, das Add-on ist noch nicht durch, da kommt mit Sicherheit noch einiges an Konflikten auf uns zu, damit der Name "Battle for Azeroth" letzten Endes gerechtfertigt ist.
06.11.2018 23:16Beitrag von Grollklinge
Aber der Name der Erweiterung bezieht sich auf die "gesamte" Erweiterung!


Jo, aber die Soldaten sind ja - nach dem letzten Cinematic - schon durch. Jetzt kommen die Bauern...
Auch wenn die Dunkelküste und Lordaeron "klein" wirken, kannst du nicht behaupten das beide Fraktionen freiwillig eine Hauptstadt von sich aufgegeben haben.

Dazu halt die Kriegsfronten, die Kriegskampagne und sogar die Weltquests geben mir schon das Gefühl gegen die Horde Krieg zu führen.

Davon mal ab war Uldir ein wenig wichtiger...so "Wenn wir da nix machen geht die Welt unter" wichtiger. =)
07.11.2018 09:11Beitrag von Imgrish
Davon mal ab war Uldir ein wenig wichtiger...so "Wenn wir da nix machen geht die Welt unter" wichtiger. =)


Ich persönlich finde Uldir als allerersten Raid denoch seltsam.
Wir reden vom Krieg und kümmern uns als ALLERerstes erstmal um nen alten Gott.
Die Allianz hat von dem questtechnisch übrigens nicht soooo viel mitbekommen, dass es rechtfertigt, sämtliche Kriegsanstrengungen zu pausieren. Brann ist eigentlich der einzige, der überhaupt Wind davon bekommen hat.
Ulduar in WotLk war auch so ein Zwischending, um das man sich halt gerade mal kümmern musste, bevor es weiter gegen Arthas gehen musste, aber das kam auch als zweites, ich hätte mir für BfA gewünscht, dass Uldir und die Schlacht um Dazar'Alor die Plätze getauscht hätten, das hätte sich sicherlich besser angefühlt.
Dann reden auch alle von Azshara und die kommt total spät dran. Im Sturmsangtal gehts ja bei der Hauptquest eigentlich nur darum, dass sie die Kul Tiraner benutzen will und auch deren Flotte in einem undurchdringlichen Sturm versteckt hat, den Jaina dann später auflöst. Fühlt sich komisch an, dass da dann auch so lange nichts kommt.
Wäre vlt. passender gewesen, wenn jeder Dungeon und jede Raid direkt mit dem Krieg zu tun hat. Zb ein Dungeon indem man Allianz/Horde Posten oder Vororte einnimmt bzw. verteidigen muss.

Je nach Fraktion verliert oder gewinnt man dann den Kampf. Wer gewinnt ist dann für jeden Dungeon schon vorprogrammiert. - Anders wäre es auch viel zu aufwändig und kompliziert.

Das Azerit ist zwar der Auslöser für den Krieg, fühlt sich aber wie ein langweiliger McGuffin an.
07.11.2018 09:26Beitrag von Selendîs
Ulduar in WotLk war auch so ein Zwischending, um das man sich halt gerade mal kümmern musste, bevor es weiter gegen Arthas gehen musste

Sorry, aber Ulduar war kein Zwischending, um das man sich halt gerade mal kümmern musste. Im Gegensatz zu Uldir, was in den Allianz-Gebieten wirklich gar keine Erwähnung findet, war Ulduar von Beginn an Teil der Geschichte, und zwar für beide Fraktionen. Der Einfluss von Yogg-Saron war zwar nicht so omni-präsent wie der Lich King, aber man musste schon sehr blind durch WotLK laufen, um davon gar nichts mitzubekommen.
Da hat einer den Titel vom Spiel nicht richtig gelesen. Das ganze heisst World of Welfare: Battle for Mittwoch. Nix mit Krieg und so. Ausser du meinst den die spielerschaft gegen sich selbst führt^^.
Blizzard weiß doch au nemme was die da machen
06.11.2018 20:48Beitrag von Bolvrar
Nach einem etwas sag ich mal zögerlichen Start an der Dunkelküste, nett gemacht aber nicht wirklich eine große Schlacht
Du scheinst ohne War Mode zu spielen. Mit War Mode war das Krieg pur in Darkshore.

Und auch in Kul Tiras und Zandalar haste eine ganze Ecke mehr Krieg, wenn du einfach den War Mode anschaltest.
07.11.2018 11:34Beitrag von Keashaa
07.11.2018 09:26Beitrag von Selendîs
Ulduar in WotLk war auch so ein Zwischending, um das man sich halt gerade mal kümmern musste, bevor es weiter gegen Arthas gehen musste

Sorry, aber Ulduar war kein Zwischending, um das man sich halt gerade mal kümmern musste. Im Gegensatz zu Uldir, was in den Allianz-Gebieten wirklich gar keine Erwähnung findet, war Ulduar von Beginn an Teil der Geschichte, und zwar für beide Fraktionen. Der Einfluss von Yogg-Saron war zwar nicht so omni-präsent wie der Lich King, aber man musste schon sehr blind durch WotLK laufen, um davon gar nichts mitzubekommen.

Da hast du mich missverstanden.
Ja, Ulduar war gut eingebettet, vor allem auf Allianz-Seite auch deutlich besser als nun Uldir.
Aber es hatte halt nur sehr bedingt mit dem Lich King zu tun, wir mussten uns halt da gerade mal zwischendurch drum kümmern, da das zu nem Problem werden könnte. Es war vollkommen losgelöst vom Addon-Titel, so wie ich es derzeit auch bei Uldir empfinde.
Aber ich gebe dir recht, Ulduar, bzw der Einfluss von Yogg-Saron war präsent, spätestens wenn man in den Sturmgipfeln questete, die Geschichte um Loken. War vielleicht ein wenig doof ausgedrückt von mir.
Wieso denken eigentlich alle das sich BfA auf den Krieg zwischen Horde und Allianz bezieht?

Denke eher das damit gemeint ist das wir für Azeroth Kämpfen. Also die ganze Story um Magni. Wir kämpfen um das Überleben der Welt.
Tach.... irgendwie vermisse ich den "Battle" in Battle for Azeroth.

Das groß angekündigkte PvE Schlachten DIngs ging wohl etwas in die Hose..

Nach einem etwas sag ich mal zögerlichen Start an der Dunkelküste, nett gemacht aber nicht wirklich eine große Schlacht, vermisse ich nun den großen "Battle".
Ich habe auch nicht wirklich das Gefühl das sich Azeroth im Krieg befindet bzw. sich irgendwo was tut.

Das einzige das sich mir bietet ist ein Schlachtfeld das man eine Woche lang "bespielen" kann, dann darf man nach dieser Woche einen Weltboss legen und 6 Quest á töte 20 Mobs machen um dann noch eine Woche zu warten bis man genug Resourcen gesammelt hat um wieder das gleiche Schlachtfeld zu bespielen... also 1 Woche spielen, 2 Wochen Kriegspause... ähm und dazwischen macht man ein paar Dailys auf zwei Inseln die... äh wie drücke ich es schmeichelhaft aus... so mal gar nichts mit dem "Battle for Azeroth" zu tun haben.


So so, du spielst also PvE Content und beschwerst dich über zu wenig Krieg? :P

Wenn du richtigen Krieg willst musst du dich wohl oder übel in den Warmode trauen und dann bestenfalls mal ne feindliche Stadt raiden, da kommt das Feeling am besten rüber! Ich kann dir Donnerfels und Orgrimmar sehr ans Herz legen!
Du kannst natürlich auch einfach mal mit aktivem WM durch die neuen Gebiete laufen, du glaubst gar nicht wie viel "Krieg" dir da hinterher geschmissen wird.
Und geh nicht davon aus dass die Kriegsfronten dir den "Krieg" näher bringen sollen. Ich mein du kannst da nicht einmal verlieren, wie will man dass den Krieg nennen! :)
das mit dem nicht verlieren in warfronts witd mit 8.1 geändert
da kommen dann heroische warfronts die man durchaus verlieren kann
Ja aber des is trotzdem net so der Krieg, da gabs hier schon größere Straßenschlachten um die Ecke.
Krieg? ... dawsons creek ?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum