Nochmal zur Population

World of Warcraft Classic
11.11.2018 02:24Beitrag von Classiclost

Cuffy mein Boy wieder am Start. :D


Jo, bin aus der Reha zurück.
Aber mein Auge fängt schon wieder zu zucken an.
10.11.2018 23:05Beitrag von Rondon
10.11.2018 22:49Beitrag von Cuffucku
Ich brauch ein volles AH, volle Gruppen, volle Raids, volle BGs und das nicht nur von 18.00-22.00 Freitags und Samstags ;)

Dann bleib am besten auf p-servern wo sich 10k Spieler tummeln oder geh Retail..

Es wird keine verbundenen Auktionshäuser geben, keinen Raidfinder, keinen Dungeonfinder und keine realmübergreifenden Schlachtfelder.

Das bedeutet es gibt 3 Dinge auf die du hoffen musst:

a) das viele das Zeug farmen und herstellen was du brauchst

b) das du freundlich genug bist um mit deiner Klasse in entsprechende Instanzen mitgenommen zu werden

c) das die Realms was die Fraktionsverteilung angeht ausbalanciert sind, da du sonst locker mal 4 Stunden für ein BG anstehen darfst


Und du willst also ein leeres AH, leere Städte, keine BGs ... oder was faselst du mich voll ?
Was laaberst du von verbundenen AHs und realmübergreifenden BGs und Raidfinder - du bist der Erste der hier sowas schreibt aber willst mir so etwas unterstellen oder ? Oder ? Ich kapier deinen Kontext nicht...
11.11.2018 09:07Beitrag von Mísíra
Natürlich hat das was mit der Population zu tun.

Wenn ich als Ally doppelt so oft auf Horde treffe (weil doppelte Population), gibt's eben doppelt so oft was auf'n Deckel.

So kann eben aus "questen einigermaßen gut möglich" ein "questen so gut wie nicht mehr möglich" werden, weil man nur noch mit kämpfen und Friedhofsruns beschäftigt ist.


"Questen einigermaßen möglich" bedeutet also in etwa "Open-World-PvP nur dann wenn es in meine zeitlichen Rahmenvorstellungen passt".

Und "questen so gut wie nicht mehr möglich" bedeutet also in etwa "das ist zu viel Open-World-PvP für meine zeitlichen Rahmenvorstellungen".

Oder wie darf man das jetzt verstehen?

Also ich kann dazu nur sagen wer seine Ruhe haben will und ungestört questen, farmen etc. möchte sollte seine Serverwahl vielleicht nochmal überdenken, bevor er/sie dafür die Serverpopulation verantwortlich macht!
Und der ganze Blödsinn von wegen dass die damalige Serverpopulation eine Designentscheidung gewesen wäre und nicht durch technische Limitierungen entstand wurde auf der Pressekonferenz auf der BlizzCon ebenfalls bereits als dummes Geschwätz entlarvt!

Hier die komplette Pressekonferenz:

---> https://www.youtube.com/watchv=RAKvIx6eQpA&feature=youtu.be&t=940

Denn sie sagten dass heute größere Sererpopulation möglich sind und dass das damalige Serverpopulations-Cap der Tatsache geschuldet war dass andernfalls die CPU's an ihre Grenzen gestoßen wären.

Etwas verblühmt ausgedrückt sprachen sie davon dass dies eben die Zahl gewesen sei bevor die CPU's durchgebrannt wären.
Ich habe damals auch auf PVP Server gespielt - klar gibts da was auf die Mütze wenn Du alleine bist - höherleveliger Char kommt oder Dir eine 5er Gruppe begegnet.
Klar hast auch mal einen 60er der irgendwo im Lowie Gebiet Stress macht.

Hast aber wie auf overpopoulated Servend da zig Honks, dann wirs ein Problem...

Was machst denn als Alli wenn Du in Redridge dauerganced wirst - und Du für loch Modan zu hoch, für Darkshire zu hoch bist - in Darkshire wird auch gern von Horde geganced.

Es interessiert die die lvl kein Stück daß 5 Hordler Redrige am Gasthaus/Greifenmeister campfen und noch 5 weitere die Q- Spots abfarmen.

Lächerliche nur 5 lvl 60er können ein Gebiet wo man mit lvl 16 hingeht komplett für lowies unspielbar machen.

Es reichen pro Gebiet 20 Idioten daß bei 10k Serverpop online Gebiete wo man eigentlich questen können würde, unspielbar sind...

Normales PVP hast ja eh zusätzlich wenns noch ein Gebiet ist wie STV; Gadgetzan, Un Goro....

Es gibt geziehlt Leute die egal ob Horde oder Alli sich toll vorkommen wenn sie als lvl 60er dann contestet Gebiet auf und ab laufen und Greykills machen.

Die können halt nix reißen und haben halt keinen Skill außer Greykills umhaun.

Solang das nur ein oder 2 Idioten sind ist das ok - hast eine Pop über 10lk. dann ist das "Deppenpotentioal" halt leider sehr spürbar...

Grad in Gebieten wo man länger levelt: STV 30-50 ist es Streß - vor allem für die Fraktion die in der Unterzahl ist...

Es gibt Gebiete, Regionen - wo keiner Q hat - wo Alli und Horde dann fleißig grinden - wo keiner Streit sucht...

Auf Spots wie Gold bringen ist es shon ein Graus wenn die Pop zu hoch ist - viel Spaß mit Farmspots die jeder braucht: Feuereles für Elemantarfeuer, die Dämonen für den Stoff der dann zu Mondstoff umgewandelt wird - Mobs die man für Ruf braucht - Timbermaws...
12.11.2018 03:49Beitrag von Bearly
Und der ganze Blödsinn von wegen dass die damalige Serverpopulation eine Designentscheidung gewesen wäre und nicht durch technische Limitierungen entstand wurde auf der Pressekonferenz auf der BlizzCon ebenfalls bereits als dummes Geschwätz entlarvt!

Hier die komplette Pressekonferenz:

---> https://www.youtube.com/watchv=RAKvIx6eQpA&feature=youtu.be&t=940

Denn sie sagten dass heute größere Sererpopulation möglich sind und dass das damalige Serverpopulations-Cap der Tatsache geschuldet war dass andernfalls die CPU's an ihre Grenzen gestoßen wären.

Etwas verblühmt ausgedrückt sprachen sie davon dass dies eben die Zahl gewesen sei bevor die CPU's durchgebrannt wären.


ach komm nur weil du auf unblizzlike serverpop stehst war das pop cap limit gerede nicht "dummes geschwätz". das auf der blizzcon war ein kurzer einwurf auf ne random frage im q and a. das wird einfach eine unüberlegte schnelle antwort gewesen sein.
mark kern der damalige lead dev hat ausführlich gesagt es war reine designentscheidung. wer das anzweifelt hat entweder nen aluhut auf oder will es einfach nicht wahr haben.

und je höher das poocap desto mehr bekommt man auf den deckel das stimmt schon so von den vorrednern. und ich hab auch auf old nost aufgehört weil es unspielbar in der welt war. n bischen pvp gern und die gefahr attackt werden zu können mag ich. aber bei den 10k pop server hast du kein risiko mehr sondern du weißt einfach dass du ständig umgenietet wirst.

und blizzlike pop heißt auch nicht dass die ahs leer sind oder die bgs tot. (ich hoffe trotzdem auf xrealm bgs aber das ist n anderes thema.

es hat damals gepasst und so sollte es wieder sein. die bekannten pserver werden wohl als abschreckendes beispiel für blizzard ausreichen... hoffe ich doch mal. ganz blind werden die nicht sein, die erkennen dass das extrem viel zerstört und classic ist das nichtmehr. selbst dauerhaftes sharding wäre mehr classic als ein 10k pop server.
12.11.2018 07:20Beitrag von Geex
ach komm nur weil du auf unblizzlike serverpop stehst war das pop cap limit gerede nicht "dummes geschwätz". das auf der blizzcon war ein kurzer einwurf auf ne random frage im q and a. das wird einfach eine unüberlegte schnelle antwort gewesen sein.
mark kern der damalige lead dev hat ausführlich gesagt es war reine designentscheidung. wer das anzweifelt hat entweder nen aluhut auf oder will es einfach nicht wahr haben.


Ich denke beides ist richtig. Designentscheidung und technisches Limit.

Dazu mal OT eine kleine Story aus dem Wasserbau, ist bei mir aus dem Studium hängengeblieben:
Wenn ich eine Unterführung plane, dann muss ich daran denken, diese zu entwässern. Damit sie bei Starkregen usw nicht überflutet wird.
Dabei erzeuge ich ein technisches Limit, über die Kapazität meiner geplanten Entwässerung (Rohrdurchmesser, Anzahl der Gullis usw).
Leider ist es nicht möglich, (wirtschaftlich) eine Unterführung zu planen, die nie überflutet wird. Dazu sind die 'Regenereignisse' zu unterschiedlich. Also plant man so, dass sie nur 'einmal pro Jahr' oder 'einmal in 10 Jahren' usw unter Wasser steht. Das ist dann meine Designentscheidung.

Zurück zu WoW:
Die Server gehen mit zB 2500 Leuten nicht in die Knie. Auch nicht mit 5000. Aber wenn 300 Spieler sich in der gleichen Zone befinden, dann schon. Je höher die Population, desto eher treffen sich zu viele Spieler an einem Ort im Spiel. Bedeutet: je höher das Popcap, desto öfter gibt es solche Ausfälle. Designentscheidung und technisches Limit, beides spielt eine Rolle.
Und ganz ähnlich ist es natürlich clientseitig. Dort limitiert die Hardware der Kunden die Möglichkeiten.
Also ich weiss ja nicht auf welchen p-Servern Ihr spielt aber z.b. gestern wieder mal 9k on und ich renn durchs Brachland und da ist alles leer rund um x-road

Und das dauer ganken betreiben ja auch nur einige wenige--meine Erfahrung-die meisten reiten einfach vorbei --wahrscheinlich die Zeit zu schade abzusteigen.

Wer in redridge nicht questen kann sollte mal da gebiet wechseln--wie wärs mit ashenvale ? Da geht's locker bis 25
Aber nein einige meinen Ihren Power lvl Plan strikt einhalten zu müssen und beschweren sich dann.
Wenn Ihr bei _MENSCH ÄRGERE DICH NICHT-- 5x rausgeschmissen werdet wollt Ihr auch die Mitspiler reduzieren ?
Schlimm wird hauptsächlich das zusammentreffen von z.b Allianz und Horde einmal im Eschental und später z.b auch im arathihochland.

Aber reiner pve server... Viel zu langweilig.
12.11.2018 08:45Beitrag von Korross
Aber reiner pve server... Viel zu langweilig.


Auch auf PvE-Servern ist es möglich sich PvP zu flaggen, eben dann wenn man Lust drauf hat.

Und wenn man keine Lust hat oder in begrenzter Zeit irgendwas erledigen möchte dann flaggt man sich eben PvE.

Northdale ist ja nicht der erste P-Server auf dem rund 10.000 Leute gleichzeitig online sind, komisch dass es diese rund 10.000 Leute nicht großartig juckt.

12.11.2018 07:20Beitrag von Geex
mark kern der damalige lead dev hat ausführlich gesagt es war reine designentscheidung.


Mr. Kern arbeitet bereits seit WotLK meines Wissens nicht mehr bei Blizzard, von daher kann der gute Mann von mir aus erzählen was er will.

Ich kann mich da nur nochmal wiederholen, auf der Pressekonferenz anlässlich der BlizzCon 2018 wurde eben was anderes gesagt.

Und sowohl Mr. Birmingham als auch Mr. Hight sind nun mal im Gegensatz zu Mr. Kern in das kommende Classic-Projekt involviert, daher lege ich logischerweise auch mehr Wert auf ihre Aussagen.

Wem du dahingehend mehr gehör schenkst ist dir überlassen.
Ich hab jetzt nicht alles 100% gelesen aber Ich finde eine Classic echte Population schon extrem wichtig. Auf so Privatservern mit 10k+ Leuten online ist es die Hölle zumindest was Ich bis jetzt so gehört / gesehen habe.

Außerdem hat Northdale ziemlich sicher Dynamic Respawn wodurch das Leveln eventuell erträglich wird. Wenn wir mal davon ausgehen das Blizzard in den ersten Gebieten Sharding ohne Dynamic Respawn verwendet und dann später kein Sharding UND kein Dynamic Respawn dann wird das Leveln eine Qual auf Servern mit 10000 Spielern.

Außerdem darf man nicht vergessen, dass in Classic eigentlich die Respawnzeiten von diversen Ressourcen fix sind. Das heißt das z.B. es ist immer nur eine begrenzte Anzal an Black Lotus pro Server vorhanden. Ich habe mir von einigen Kollegen sagen lassen, dass dadruch auf Nostalrius die Preise für verschiedene Items so in die Höhe geschossen sind, dass Raiden mehrere hundert Gold pro ID gekostet hat, wenn man sich richtig vorbereiten will.

Wenn man das alles beachtet, müsste Blizzard ziemlich viele Änderungen im Spiel vornehmen, um solche Server überhaupt Spielbar / spaßig zu machen. Was auch ziemlich viele hier glaube Ich nicht ganz verstanden haben: 3k Cap heißt, dass 3k maximal Online sein können. Die Anzahl der Spieler pro Realm ist aber vieeel höher, weil nicht immer alle gleichzeitig Online sind.

Ich finde Sie sollten einfach das Classic Cap nehmen, evtl. leicht anpassen aber nicht drastisch. Das kann Blizzard besser beurteilen als Ich.
12.11.2018 03:49Beitrag von Bearly
Und der ganze Blödsinn von wegen dass die damalige Serverpopulation eine Designentscheidung gewesen wäre und nicht durch technische Limitierungen entstand wurde auf der Pressekonferenz auf der BlizzCon ebenfalls bereits als dummes Geschwätz entlarvt!


Also sind Mark Kern und Kevin Jordan Lügner?
Und besagte Passage hab ich mir mehrfach angehört und versucht, da im Kontext der Aussagen ihrer Kollegen einen Sinn zu finden.
Ich denke auch, dass beide Aussagen richtig sind. Zum einen musste man die technischen Möglichkeiten bedenken und zum anderen gab es einen Rahmen, der nicht überschritten werden durfte.

Beispiel: Aman'thul. Wer dort zu Classic gespielt hat, erinnert sich an Lags, Serverabstürze und Warteschlangen. Dabei war Aman'thul kein voller Server.
Das lag schlicht und einfach daran, dass die Realms damals wirklich getrennt auf unterschiedlicher Hardware liefen. Aman'thul musste halt mit weniger auskommen, als ein wirklich voller Server wie Destromath.

Also hatten wir hier einen Server mit vllt. 1000 Spielern, der an seine Grenzen kommt. Dann wird ab dieser Grenze also die Warteschlange aktiviert, damit die Hardware nicht den Geist aufgibt und der Server halbwegs stabil läuft.
Auf der anderen Seite hattest du Server, die problemlos ein paar tausend Spieler und mehr stemmen konnten. Da wurde dann halt die Warteschlange aktiviert, wenn die Leistungsfähigkeit der Hardware den durch Designentscheidungen abgesteckten Rahmen verlassen würde.

Und in WoW Classic bekommen wir ein völlig anderes System, völlig neue technische Möglichkeiten und können demnach auch ruhig 10.000 - 20.000 Spieler pro Realm zulassen, es spielt keine Rolle mehr. Durch Sharding wird man das wahrscheinlich auch tun.
11.11.2018 21:35Beitrag von Cuffucku
11.11.2018 02:24Beitrag von Classiclost

Cuffy mein Boy wieder am Start. :D


Jo, bin aus der Reha zurück.
Aber mein Auge fängt schon wieder zu zucken an.


#Augejuckt, deswegen? :D

Die sind so tot wie Popper und Cuff. :o
12.11.2018 08:16Beitrag von Thrallinchen
Also ich weiss ja nicht auf welchen p-Servern Ihr spielt aber z.b. gestern wieder mal 9k on und ich renn durchs Brachland und da ist alles leer rund um x-road

Und das dauer ganken betreiben ja auch nur einige wenige--meine Erfahrung-die meisten reiten einfach vorbei --wahrscheinlich die Zeit zu schade abzusteigen.

Wer in redridge nicht questen kann sollte mal da gebiet wechseln--wie wärs mit ashenvale ? Da geht's locker bis 25
Aber nein einige meinen Ihren Power lvl Plan strikt einhalten zu müssen und beschweren sich dann.
Wenn Ihr bei _MENSCH ÄRGERE DICH NICHT-- 5x rausgeschmissen werdet wollt Ihr auch die Mitspiler reduzieren ?


frag mich echt ob ich seit so vielen jahren immer die falschen 10k pop server gespielt hab... absolut IMMER wenn ich im brachland war war dort die hölle los im vergleich zu classic/tbc. ich denke wir haben einfach völlig verschiedene vorstellungen von "wenig spielern".

und durch meinen 19er twink laufe ich öfter mal durch felwood mit meinem main (54). das sind nir ein paar minuten weg und trotzdem zu 80% bis 90% treffe ich auf einen oder oft gruppen von allis die mich direkt einfach umnieten. wenn das nicht viel zu viel für dich ist haben wir wieder mal völlig andere vorstellungen.
12.11.2018 16:12Beitrag von Geex
12.11.2018 08:16Beitrag von Thrallinchen
Also ich weiss ja nicht auf welchen p-Servern Ihr spielt aber z.b. gestern wieder mal 9k on und ich renn durchs Brachland und da ist alles leer rund um x-road

Und das dauer ganken betreiben ja auch nur einige wenige--meine Erfahrung-die meisten reiten einfach vorbei --wahrscheinlich die Zeit zu schade abzusteigen.

Wer in redridge nicht questen kann sollte mal da gebiet wechseln--wie wärs mit ashenvale ? Da geht's locker bis 25
Aber nein einige meinen Ihren Power lvl Plan strikt einhalten zu müssen und beschweren sich dann.
Wenn Ihr bei _MENSCH ÄRGERE DICH NICHT-- 5x rausgeschmissen werdet wollt Ihr auch die Mitspiler reduzieren ?


frag mich echt ob ich seit so vielen jahren immer die falschen 10k pop server gespielt hab... absolut IMMER wenn ich im brachland war war dort die hölle los im vergleich zu classic/tbc. ich denke wir haben einfach völlig verschiedene vorstellungen von "wenig spielern".

und durch meinen 19er twink laufe ich öfter mal durch felwood mit meinem main (54). das sind nir ein paar minuten weg und trotzdem zu 80% bis 90% treffe ich auf einen oder oft gruppen von allis die mich direkt einfach umnieten. wenn das nicht viel zu viel für dich ist haben wir wieder mal völlig andere vorstellungen.


Du bist ja richtig Medd.
12.11.2018 01:41Beitrag von Bearly
11.11.2018 09:07Beitrag von Mísíra
Natürlich hat das was mit der Population zu tun.

Wenn ich als Ally doppelt so oft auf Horde treffe (weil doppelte Population), gibt's eben doppelt so oft was auf'n Deckel.

So kann eben aus "questen einigermaßen gut möglich" ein "questen so gut wie nicht mehr möglich" werden, weil man nur noch mit kämpfen und Friedhofsruns beschäftigt ist.


"Questen einigermaßen möglich" bedeutet also in etwa "Open-World-PvP nur dann wenn es in meine zeitlichen Rahmenvorstellungen passt".

Und "questen so gut wie nicht mehr möglich" bedeutet also in etwa "das ist zu viel Open-World-PvP für meine zeitlichen Rahmenvorstellungen".

Oder wie darf man das jetzt verstehen?


Ja, genau so habe ich es gemeint und deswegen werde ich auch, wie schonmal erwähnt, auf einem PvE-Server spielen.

Aber wer sich das Open-PvP Gekloppe mit einer sehr großen Population antun will... ich hinder gewiss keinen daran. ;)
Man sollte sich nur vorher bewusst sein, was einen evtl. dann erwartet.
Dann erwartet einen ungefähr sowas
https://m.youtube.com/watch?v=UPnMFJiOxT4
Oder so was
https://m.youtube.com/watch?v=fYFD06UFscw

Oder ach nein. Nichts davon sondern ein single player sharded patchwork 7.3.5 classicclient.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum