WoW Classic und RP

Die Aldor
Guten Abend.

WoW Classic wird höchstwahrscheinlich im Sommer nächsten Jahres erscheinen. Zusätzlich neben dem normalen WoW bekommen wir die Möglichkeit, das Spiel so zu spielen, wie es vor 12 Jahren ausgesehen hat.

BfA soll ja im Jahr 34 spielen, wahrscheinlich im Jahr 35, wenn die Classic Server da sind. Classic war zwischen 25 und 26, laut dubiosen Zeitlinien. Jedenfalls ist die Welt auf einem Classic Server mindestens ein Jahrzehnt vor der heutigen und da habe ich mir die interessante Frage gestellt, wie sind ... oder waren meine Charaktere vor 10 Jahren.

Vielleicht hat sich auch schon jemand diese Frage gestellt und hat auch vor, eine Antwort umzusetzen. Gibt es unter euch Spieler, die den Gedanken erwägen, auch auf den Classic Servern mit dem RP anzufangen?
Also drüber nachgedacht habe ich definitiv schon. Es ist reizvoll, mal wieder die Nachtelfengesellschaft von damals zu bespielen. Ob das nun unbedingt mit dem Char von vor 10 Jahren sein müsste... wobei das natürlich auch ein interessanter Gedanke ist.
Ich stelle mir das ja irgendwie schwierig vor, in so einer Zeitblase zu spielen. Selbstverständlich kann man die Jahre mit eigenen RP spielen, aber irgendwann entfernt man sich doch gezwungenermaßen von der Lore des Spiels, wenn Nefarian auch nach vier Jahren sein Unwesen treibt.
Vor 10 Jahren war dieser hier noch am Leben...

Aber ich hallte RP auf Classic Servern für .. meh

Keine Veränderungen, alles statisch, alles veraltete Lore.

Und wie geht man mit der Lore um die sich nach Classic entwickelt hat?

Das einzige was in Classic als RP taugt wäre, meiner Ansicht, ein "Rückblenden-RP" Also, was haben die Charaktere vor 10 Jahren gemacht, aber der Charakter exestiert erst 2. Oder Zeitreise.... wobei man das mit Samthandschuhen anfassen sollte!
12.11.2018 18:09Beitrag von Gadrion
Und wie geht man mit der Lore um die sich nach Classic entwickelt hat?


Wie man mit allem Metawissen umgeht. Man baut es nicht ins RP ein, und lässt es den Charakter auch nicht wissen.
Oder man spiel einen Propheten und hofft darauf das Classic irgendwann auch vorran schreitet.. wieso auch immer!
12.11.2018 18:09Beitrag von Gadrion
Keine Veränderungen, alles statisch, alles veraltete Lore.


Ich bezweifle, dass Classic ewig Classic bleiben wird. Es wird, so meine freie Vermutung, die Möglichkeit geben, irgendwann in die Scherbenwelt zu reisen, wenn das dunkle Portal geöffnet wird oder nach Nordend segeln, wenn die Schiffe da sind. Spätestens dann, wenn die Community sich von Classic satt gesehen hat und der Wunsch entsteht, mehr altes zu sehen und wenn Spieler, die TBC und Wotlk nicht gesehen haben, neugierig sein werden, wie es nach Classic weiterging und dann kann man da auch mit der Zeit mitgehen.

Dennoch aber habe ich auch eher an "Rückblenden-RP" gedacht, als alltägliches, aufbauendes RP. Man hat auf den Live Servern schließlich etwas aufgebaut und daran möchte man gerne weiterwerkeln. Ich für mich könnte mir Classic RP für zwischendurch vorstellen.

Interessant wäre es aber dennoch, zumindest für ... mich. Man könnte Charaktere spielen, die damals noch gelebt haben ... zum Beispiel Aeslynn's Vorgängerin. Und wie angesprochen, die alte Nachtelfengesellschaft, in einer Zeit, in der die Nachtelfen noch eine bedeutendere Macht war, als in den Jahren danach, bis heute.
Naja es wird eher komisch son Zeitsprung rückwärts, aber ich werde eh kein Classic spielen. Wers will kanns gerne tun, ist nichts für mich. ^^
Also ich werde definitiv Classic spielen - und RP ist auch geplant. Ich habe Lust, meine alte Schurkin von damals auszugraben bzw neu aufzulegen; endlich wieder die alte Heimat Southshore sehen!

Pestländer bespielen, ein Stormwind ohne Draenei, Lichtgeschmiedete, Pandaren und Lelfen.... Hach war das schön damals ! Ich empfinde das Minus an Vielfalt irgendwie als Erleichterung, verzettel mich dieser Tage einfach viel zu viel...
Ich bin an sich ein großer Zeitreisen-Fan (nur versuchen es zu verstehen, in Star Trek zum Beispiel, davor hüte ich mich...)!

Vielleicht versuche ich Sida in 10 Jahre jünger, oder 12? Vor Kyran Lightblade und vor Theramore - es wäre bestimmt ein spannendes Experiment.
12.11.2018 18:37Beitrag von Xunak
Ich bezweifle, dass Classic ewig Classic bleiben wird. Es wird, so meine freie Vermutung, die Möglichkeit geben, irgendwann in die Scherbenwelt zu reisen, wenn das dunkle Portal geöffnet wird oder nach Nordend segeln, wenn die Schiffe da sind. Spätestens dann, wenn die Community sich von Classic satt gesehen hat und der Wunsch entsteht, mehr altes zu sehen und wenn Spieler, die TBC und Wotlk nicht gesehen haben, neugierig sein werden, wie es nach Classic weiterging und dann kann man da auch mit der Zeit mitgehen.


Also ich versteh ja, dass sich manche Classic wünsche, aber das dann einfach wieder erweitern erscheint mir irgendwie... sinnlos? Aber da bin ich vermutlich mit der Einstellung in der Minderheit oder so :D
12.11.2018 19:18Beitrag von Avalac
Also ich versteh ja, dass sich manche Classic wünsche, aber das dann einfach wieder erweitern erscheint mir irgendwie... sinnlos? Aber da bin ich vermutlich mit der Einstellung in der Minderheit oder so :D

Oder man nutzt die Chance und startet mit WoW Classic ein Reboot der folgenden WoW-Story. ;) Welche dann wiederum anders verläuft als die Ursprungsstory. Z. B. Illidan wurde in BC nicht besiegt, der LK wird in WotLK dann mit der Unterstützung von Illidan anstelle von Tirion getötet und Todesschwinge wurde von Gruul getötet, weshalb Cata niemals stattfindet.

höhö
Gruul soll Deathwing getötet haben, was?! ..was für ein..Unsinn^^
12.11.2018 20:17Beitrag von Zahir
Gruul soll Deathwing getötet haben, was?! ..was für ein..Unsinn^^

Kontext Zahir... genau lesen. Es geht in Velae's Vorschlag darum Teile der Lore anders zu gestalten, wenn man nun schon mit Classic neu anfängt.
Eine neue WoW Lore, glaube kaum das das eine gute Idee ist. Dann werden die Leute am Ende noch mehr verwirrt. Auch wenn es schön wäre wenn es anstelle eines schnellen Falles von Gilneas mehr zu einer ausgedehnten Belagerung kommt und einem langezogenen Konflikt zwischen Verlassenen und Gilneern.

Wäre halt nur die Frage wie man das mit dem Worgenfluch löst, immerhin müssen irgendwie die Nachtelfen nach Gilneas kommen um den zu stabilisieren.

Und meine kann ich in Classic kaum spielen, die lebt da noch in Gilneas und hält alle außerhalb der Mauer für idioten oder unzivilsierte Wilde. ^^
Ich für meinen Teil finde die idee, die Geschichte anders verlaufen zu lassen sehr angenehm. Viele Dinge sind über die Jahre...komisch geworden. Und gerade Classic bietet die Möglichkeit sich einmal auf das Ursprüngliche und Bodenständige zu besinnen, auch im Rp.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer konsequenten Reinigung des Dämmerwaldes? Ein Vorstoß ins Schlingdorntal, der widerum von den dortigen Trollen aufgehalten wird...oder der Horde...oder beiden. Ein dreiseitiger Kampf um Land und Ressourcen?

Die Allianz könnte darauf aufbauen, dass die Goblins die Defias unterstützt haben, die Horde könnte versuchen die Oger und Trollstämme für sich zu gewinnen. Das allein wäre ein Content patch für sich der völlig im Rahmen des Vanilla Settings gehalten werden könnte. Oder Rotkamm, oder....hach allein die vier Gebiete des Sturmwinder Königreiches bieten so viel Potenzial, völlig für sich. Von Politischen Intrigen bis hin zu militärischer Expansionspolitik.

Und mal rein aufs Rp bezogen. Welche Konzepte sind generell die beliebtesten? Das sind Söldner, Adel(shäuser), Klassische Charakterklassen wie Magier oder Paladine, in dem Kontext auch Orden. All das funktioniert wunderbar in Vanilla, ich würde fast behaupten besser als im modernen WoW in dem die Story sehr im "Großen" verläuft.

Von daher, ich bin dabei!

Manch einer mag sagen...es teilt die Rp Community noch weiter. Darauf würde ich entgegnen: A) schaffen wir das auch gut ohne Blizzard * zwinker* aber auch b) Während Vanilla eine reiche Lore bietet, gleichzeitig ist die Auswahl an Fraktionen geringer. Wer zum Beispiel einen Elfen spielen will, spielt einen Nachtelfen. (oder Hochelfen, gut. ) Dieser Mangel an Auswahl konzentriert die Spieler und von daher würde ich sagen, dass es dem Rp eher hilft statt es zu teilen.
Naja eine Spaltung wird kommen, vor allem von jenen die Rassen spielen wollen die erst nach Classic kamen. Dasselbe für die Klassen(Kombos) die danach kamen. ^^
Man sollte von Classic nicht 1:1 das Spiel von damals erwarten. Es gab ja Umfragen und ich meine bei der ersten Ankündigung vorletztes Jahr war auch die Rede von Ideen zu neuen Raids und Dungeons.

Ich denke WoW Classic wird eine eigene Entwicklung nehmen, aber nicht in dem Umfang wie WoW an sich.
Was das Konzept von "Classic" ad absurdum führen würde. Ich meine ja nur.
Nicht unbedingt. Die Leute wünschen sich ja nicht nur Nostalgie. Was vielen auch wichtig ist, ist das damalige Klassendesign, die Existenz von Hybriden, der eher langsame Progress, all solche Dinge :). Ein Classic + kann gut funktionieren.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum