Massive Manaprobleme beim Resto?

Druide
Hallo zusammen,

meine bisherige Lieblingsklasse, seit ich wieder begonnen habe mit Legion WoW zu spielen, ist der Druide. Allerdings geschieht es in der letzten Zeit immer häufiger, dass mir nach und nach die Lust am Resto vergeht, weil ich das Gefühl habe, dass diese Heilerklasse einen übertrieben hohen Manaverbrauch hat und sehr schnell oom ist, wenn sie alles gibt. Andere Heilerklassen scheinen weniger Probleme mit dem Mana zu haben als der Druide, was auf Dauer sehr frustriert. Ich halte mich inzwischen daran, eher auf die Hots zu setzen, aber das lässt mich auf Skada gnadenlos in den Keller rutschen. Auch schaue ich, dass meine Talente entsprechend gesetzt sind, aber es scheint sich nicht wirklich etwas zu verändern, geschweige denn zu verbessern. Ich würde sehr gerne wissen, wie ihr Restos in M+ und im Raid heilt und wie ihr klar kommt.

Viele Grüße

Captain
In M+ spielt Mana keine Rolle, da musst du halt so oft es geht bis zum nächsten pull rennen und trinken bevor der pull durch ist.

Im Raid musst du gucken was an Heilung gebraucht wird, spielst du zB mit nem Monk+Priest zusammen und die können es sich erlauben durch zu heilen weil das Gear des Raidkaders zu hoch für den Content ist, wirst du als Druide kein Land sehen, deine Mechanik über HoTs ist einfach schwächer wenn das Gear des Raids stärker wird. Im Progress wenn alle noch auf Ihr Mana achten müssen und nicht bei AE direkt durch spammen, können deine HoTs effektiver durch ticken.

Solange keiner im Raid stirbt und nicht alle Heiler mit 50% + Mana am Ende des Kampfes da stehen ist aber alles tutti, andernfalls habt ihr evtl zuviele Heiler in euerm Setup.

Gruß
Also ich habe, bis auf einige Ausnahmen, keine Manaprobleme!
Klingt eher etwas nach einer falschen Spielweise?
Kommt halt drauf an, wenn du Tankheilung machst und bei den DDS nur bei Bedarf mit HOTs um dich wirfst läufts doch. ^^ Im Single Target Schnellheilen sind wir halt nicht so effektiv, wie mit unseren HoTs.
@TE
07.11.2018 09:15Beitrag von Yoruba
Ich würde sehr gerne wissen, wie ihr Restos in M+ und im Raid heilt und wie ihr klar kommt.


Raid:
*Photosynthese (Blühendes Leben) dauerhaft auf mir selbst für 20% Speedbuff
*Verjüngung in den Raid spamen
*Gruppenschaden mit Wildwuchs und Gelassenheit kontern
*Azerite Trait: 1x Archiv der Titanen und 2x Herbstblätter
*Neuerschaffungsfeld: Tempo

Gute Monks und Priester freuen sich dann, die Spitze mit einem Resto zu teilen.

M+:
*Tank - Blühendesleben, Verjüngung, Nachwachsen und Frühlingsblüten
*Gruppe - Verjüngung, Nachwachsen, Wildwuchs
*Massiven Schaden - Rasche Heilung

Wenn du nicht gerade ein papp Tank heilst, ist das Mana-Management einfach. Wenn der Tank seine Migration nicht oben halten kann, dann ist das Mana bei größeren Trashgruppen fast leer.
Oh weh, der Kommentar über mir geht aber nur im ultracasual content.

Von was reden wir genau?
Normal, HC oder Mythic?
M+ über 12?
war schon fast immer so. in Raids zb gehört es einfach dazu zu wissen wann der dmg kommt und nur dann vorher loszulegen und dann auch im richtigen moment cd's zu benutzen .. wenn du die ganze zeit einfach alles zuhottest biste ruckzuck oom.

Aber ja, andere Heiler können mit viel weniger manaverbrauch viel mehr heilen und balanced sieht das nicht aus. bzw. nicht fair.
Hab zwar bisher nur HC und Keys bis +8 geheilt, aber da ich zu Legion Hardcore Progress Mythisch geraidet habe, erlaube ich mir mal eine Antwort :P

Mythisch+:
Talente: Überfluss, Sprint, Wächter Affi, Inka, Steinrinde, Verschmelzung.

Rota ist ziemlich einfach:
Tank: 2x Verjüngung, Blühendes Leben. Wenn du Schaden erwartest, auf alle 1x verjüngung, wildwuchs und dann Nachwachsen spammen. Mit 5-6 Stacks Überfluss sollte die Gruppe schnell oben sein.
Diese Spielweise kostet zwar etwas mehr Mana, aber das Spielt in M+ keine Grosse Rolle.

Raid:
Talente: Cenarischer Zauberschutz, Sprint, Wächter Affi, Inka, Frühlingsblüten, Gedeihen.

Tank: Auf jeden 1x Verjüngung, +1x Blühendes Leben.
Die Rota hier ist sehr einfach. Bevor mittelgrosser Schaden kommt: ein paar Verjüngung, Wildwuchs und Gedeihen. Sonst nur Verjüngung verteilen, Wildwuchs nur wenn die Leute droppen, Pilz immer aktiv, Gelassenheit nach Absprache.
Als Druide darfst du nur und wirklich nur dann Reimpumpen wenn die Gruppe extrem Droppt und alle Heiler überfordert sind.
Dein Manamanagement ist das wichtigste. Sobald Schaden kommt punpst du viel in die Heilung und das kostet einiges an Mana, wenn die Gruppe oben ist verteilst du nurnoch hin und wieder Verjüngung, machst den Pilz, Blühendes Leben und sonst nur Schaden. So kannst du wieder Manareggen bis zur nächsten Heilphase.

Hoffe man versteht was ich meine xD
11.11.2018 12:42Beitrag von Earius
Hab zwar bisher nur HC und Keys bis +8 geheilt, aber da ich zu Legion Hardcore Progress Mythisch geraidet habe, erlaube ich mir mal eine Antwort :P

Mythisch+:
Talente: Überfluss, Sprint, Wächter Affi, Inka, Steinrinde, Verschmelzung.

Rota ist ziemlich einfach:
Tank: 2x Verjüngung, Blühendes Leben. Wenn du Schaden erwartest, auf alle 1x verjüngung, wildwuchs und dann Nachwachsen spammen. Mit 5-6 Stacks Überfluss sollte die Gruppe schnell oben sein.
Diese Spielweise kostet zwar etwas mehr Mana, aber das Spielt in M+ keine Grosse Rolle.

Die Skillung spielt man so nicht wirklich in M+ bzw sie ist nicht optimal.
Sondern Cenarischer Zauberschutz/Katzenaffinität/Grüner Daumen/Frühlingsblüten/Photosynthese
Damit kommt man viel angenehmer und meist auch manasparender aus, als mit Verschmelzung da es sehr oft nicht rentabel ist die Gruppe mit doppelt Verjüngung zu belegen und das Talent dann weit weniger Value bietet. Photosynthese ist viel variabler, ist im Normalfall auf dem Tank, dadurch lässt sich dieser Kinderleicht hochziehen, alternativ auf einem Prio Target (zB Opfer des Golddebuffs in KR 1. Boss) oder für mehr AoE Heal auf Dir selbst. Frühlingsblüten bringt dir einen zusätzlichen Fire and Forget Hot der deine Mastery und Photosynthese triggert, ebenso Grüner Daumen. Hast du diese Spielweise erstmal verinnerlicht hast du seltenst Manaprobleme (die sich in M+ sowieso durch trinken Zwischen Pulls regulieren) und ich hab meist die Zeit zwischendurch in Katze noch der Gruppe zu helfen.

Zu Raids kann ich nichts sagen, mir ist Raidheilung im allgemeinen seit Legion zuwider geworden, läuft meist auf Healsnipen und gegeneinander spielen heraus.
11.11.2018 13:00Beitrag von Emilyhoward
11.11.2018 12:42Beitrag von Earius
Hab zwar bisher nur HC und Keys bis +8 geheilt, aber da ich zu Legion Hardcore Progress Mythisch geraidet habe, erlaube ich mir mal eine Antwort :P

Mythisch+:
Talente: Überfluss, Sprint, Wächter Affi, Inka, Steinrinde, Verschmelzung.

Rota ist ziemlich einfach:
Tank: 2x Verjüngung, Blühendes Leben. Wenn du Schaden erwartest, auf alle 1x verjüngung, wildwuchs und dann Nachwachsen spammen. Mit 5-6 Stacks Überfluss sollte die Gruppe schnell oben sein.
Diese Spielweise kostet zwar etwas mehr Mana, aber das Spielt in M+ keine Grosse Rolle.

Die Skillung spielt man so nicht wirklich in M+ bzw sie ist nicht optimal.
Sondern Cenarischer Zauberschutz/Katzenaffinität/Grüner Daumen/Frühlingsblüten/Photosynthese
Damit kommt man viel angenehmer und meist auch manasparender aus, als mit Verschmelzung da es sehr oft nicht rentabel ist die Gruppe mit doppelt Verjüngung zu belegen und das Talent dann weit weniger Value bietet. Photosynthese ist viel variabler, ist im Normalfall auf dem Tank, dadurch lässt sich dieser Kinderleicht hochziehen, alternativ auf einem Prio Target (zB Opfer des Golddebuffs in KR 1. Boss) oder für mehr AoE Heal auf Dir selbst. Frühlingsblüten bringt dir einen zusätzlichen Fire and Forget Hot der deine Mastery und Photosynthese triggert, ebenso Grüner Daumen. Hast du diese Spielweise erstmal verinnerlicht hast du seltenst Manaprobleme (die sich in M+ sowieso durch trinken Zwischen Pulls regulieren) und ich hab meist die Zeit zwischendurch in Katze noch der Gruppe zu helfen.

Zu Raids kann ich nichts sagen, mir ist Raidheilung im allgemeinen seit Legion zuwider geworden, läuft meist auf Healsnipen und gegeneinander spielen heraus.


Eben weil das Mana in M+ keine Rolle spielt, spiele ich mit Überfluss und Verschmelzung. Klar, man kann auch mit Photosynthese(bei gewissen Affixen/Dungeons meine 1st Prio) spielen, nur harmonieren Überfluss und Verschmelzung ziemlich gut miteinander.
CW nimm ich auch bei gewissen Affixen mit, aber Überfluss ist mir dann schon lieber.
Frühlingsblüten rentiert sich nur bedingt und wenn man random geht, ist Steinborke wesentlich besser.
Ein unterschätztes Talent.

Aber gut, ich werde es heute mal mit der Talentcombo versuchen. Wobei ich nur sehr, sehr ungern auf den Baum verzichte.

Ich bin kein Pro was den Resto Druiden angeht. Nur denke ich dass ich ihn soweit gut im Griff habe(sieht man auch in den Loggs ^^) und möchte hier nur meine Erfahrung mit anderen teilen.

Edit: Ich hab nie gesagt dass ich Manaprobleme hab
<span class="truncated">...</span>
Die Skillung spielt man so nicht wirklich in M+ bzw sie ist nicht optimal.
Sondern Cenarischer Zauberschutz/Katzenaffinität/Grüner Daumen/Frühlingsblüten/Photosynthese
Damit kommt man viel angenehmer und meist auch manasparender aus, als mit Verschmelzung da es sehr oft nicht rentabel ist die Gruppe mit doppelt Verjüngung zu belegen und das Talent dann weit weniger Value bietet. Photosynthese ist viel variabler, ist im Normalfall auf dem Tank, dadurch lässt sich dieser Kinderleicht hochziehen, alternativ auf einem Prio Target (zB Opfer des Golddebuffs in KR 1. Boss) oder für mehr AoE Heal auf Dir selbst. Frühlingsblüten bringt dir einen zusätzlichen Fire and Forget Hot der deine Mastery und Photosynthese triggert, ebenso Grüner Daumen. Hast du diese Spielweise erstmal verinnerlicht hast du seltenst Manaprobleme (die sich in M+ sowieso durch trinken Zwischen Pulls regulieren) und ich hab meist die Zeit zwischendurch in Katze noch der Gruppe zu helfen.

Zu Raids kann ich nichts sagen, mir ist Raidheilung im allgemeinen seit Legion zuwider geworden, läuft meist auf Healsnipen und gegeneinander spielen heraus.


Eben weil das Mana in M+ keine Rolle spielt, spiele ich mit Überfluss und Verschmelzung. Klar, man kann auch mit Photosynthese(bei gewissen Affixen/Dungeons meine 1st Prio) spielen, nur harmonieren Überfluss und Verschmelzung ziemlich gut miteinander.
CW nimm ich auch bei gewissen Affixen mit, aber Überfluss ist mir dann schon lieber.
Frühlingsblüten rentiert sich nur bedingt und wenn man random geht, ist Steinborke wesentlich besser.
Ein unterschätztes Talent.

Aber gut, ich werde es heute mal mit der Talentcombo versuchen. Wobei ich nur sehr, sehr ungern auf den Baum verzichte.

Ich bin kein Pro was den Resto Druiden angeht. Nur denke ich dass ich ihn soweit gut im Griff habe(sieht man auch in den Loggs ^^) und möchte hier nur meine Erfahrung mit anderen teilen.

Edit: Ich hab nie gesagt dass ich Manaprobleme hab

Das mit den Manaproblemen war nicht auf dich bezogen sondern allgemein gesagt :P
Ja die Synergie zwischen Verschmelzung und Überfluss ist auf dem Papier sehr gut. Spielt sich in Realität aber zu selten aus um wirklich stärker zu sein, man verliert jede Menge GCDs und verbrät am Ende sinnloser Mana um dieses mit Überfluss sparen zu können, im besten Fall also eine Nullrechnung.
Frühlingsblüten ist sehr gut und leicht zu spielen, der Heilkreis macht in sehr vielen Situationen Sinn in denen man nicht unbedingt dran denkt. Steinborke ist nicht unterschätzt, in manchen Fällen Skille ich sie auch, sie wird lediglich sehr selten benötigt da sie eben durch die starke Prio Heilung von Photosynthese mit der mit diesem Build Vielzahl an Hots oft überflüssig ist und der normale CD ausreicht plus die Bonusheilung Overkill ist. Kann aber Sinn machen je nach Tank/Affixen/Instanz.
Und ja ich versteh dich, der Baum ist so ein Oh !@#$ Button auf dem man sich gerne ausruht und ihn gerne hat, aber als ich mich überwunden hab ihn wegzuskillen hab ich ihn seitdem eigentlich nie vermisst. Wenn man vorausschauend spielt, braucht man ihn nicht.
Jeder heilt hier echt anders, was aber auch nicht verkehrt ist.
Ich habe wirklich nie Manaprobleme aber kenne das Problem.
Wenn man als Resto mal nicht aufpasst oder panisch heilt dann ist man schneller oom als jeder andere Heiler.

M+ Setup bei mir
CW+Cat+grüner Daumen+FB+ Photo

Konnte damit bisher bis +12 alles ohne große Probleme heilen.
Photo stackt für jeden Hot auf dem Ziel und ist daher in Tankheilung ziemlich gut und wenn die Gruppe droppt machst du es einfach auf dich :)
Ich z.B hau den Circle und 2 hots auf den Tank und mache dann fast nur noch als kitty dmg.
M+ als Druide ist super spaßig und relativ simpel.

In Raids kommt es auf deine AZtraits, die Bosse und euer healsetup an.
Taloc und Mother sind absolut langweilig und uninteressant und dort heile ich vielleicht mal 5k. Bin da nur für meine Tranq und den Rest verbringe ich in Kitty.
Vectis heile ich mit dem M+ Setup und komme dabei in Hero locker auf 28k+ in 6/7 Min. In Mythic musste ich immer bisher die erste Kugel nehmen und kann daher nicht davon sprechen wieviel dort möglich wäre.

Vectis wird dann komplett anders gespielt und jeder CD mitgenommen der in de Talenten zu finden ist :)

Will jetzt nicht schreiben wie du jeden Boss Manaeffizient heilst sondern dass du wirklich die Talente ruhig deiner Spielweise anpassen kannst.
Allgemeine Tipps wären:
-Hotte nur die Leute die wirklich noch Schaden bekommen oder unter ca. 60% sind. z.b. bei Vectis hotte ich ausschließlich die Leute mit Dbuff. Der Rest tickt an meinem Heilkreis hoch und an der Gruppenheilung.

-Plane deine CDs wie Anregen Tranq etc wirklich vorraus. Das braucht etwas Übung aber das macht sehr viel aus. Gerade Anregen ist super mächtig mit den Trait. Du hast dann für 15 sek einfach mal 4k-5k mehr int. Kombiniere das mit einer Tranq im Anschluss oder einem Flourish und du gehst steil.

-Wildwuchs wirklich nur wenn 4+ oder mehr viel Schaden bekommen haben

-Wirklich immer eine 100% Uptime von Efflo und Blühendem Leben! Das macht so unglaublich viel aus!Gilt auch für Rasche heilung und CW.

-Nachwachsen so wenig wie möglich! Ich zb benutze es nur auf Proc. Mit Talent erst ab 5/6 Stacks. Extrem selten wenn jemand kurz vorm abnippeln ist oder in Phasenübergängen.

Hört sich jetzt an als wäre ich ziemlich faul beim heilen aber bisher lief es immer gut. Versteif dich auch nicht auf pure HPS. Die zeigt dir nicht an ob die richtigen Targets geheilt werden oder wie effektiv die Heilung ist.
Auch musst du dir klar werden dass deine HPS stark vom Healsetup abhängig ist und wie gut die anderen Heiler sind.
Je besser die sind desto weniger wirst du haben.
Aber minimum 23k sollten bei Healintesiven Bossen mit Ilvl 355 drin sein ohne wirklich OOM zu gehen falls du wirklich pushen willst.
So, ich habs mal versucht...keine Chance mit Randoms. Die droppen an Orten wo du es nicht vermutest.
Darum hab ich jetzt ein wenig was ausprobiert und spiele jetzt mit der Combo: Überfluss, Wächter Affi, Inka, Blüten und Photo.
Ohne Überfluss wären mir die Leute regelmässig Umgekippt resp ich wäre zu schnell OOM. Inka ebenfalls.
Ich werde mir das ganze nochmals anschauen sobald ich eine "gute" und feste Gruppe hab. Aber Keys bis und mit +6 random zu heilen ohne Überfluss und Inka grenzt an Masochismus...
@Earius Ich gehe ehrlich gesagt miestens 10er und darüber hinaus immer randoms und ich muss selten viel heilen :/
Wächter affi ist in M+ meiner Meinung nach aber auch etwas verschwendet.
Sicher das du nicht selbst einfach zu viel Panik schiebst?
Die Gruppe muss nicht immer 100% sein.
Meine schweben immer so auf 70/80% und ticken an meinen Hots/efflo hoch während ich in Kitty bin.
Also ich gehe meine Keys aktuell nur Random und hab so gut wie null Probleme ohne Inca etc., auch nicht mit schlechten Gruppen und auch nicht auf 8-10
Entweder hattest du wirklich Pech und ne richtig richtig miese Gruppe oder du hast nicht vorausschauend bzw effizient genug geheilt. A und o, wie eben schon gesagt wurde, ist als Druide nicht in Panik zu verfallen, die Leute müssen selten ständig auf 100% sein, ein Auge haben für die Damagemuster der Instanz und dann geht das sehr gut
11.11.2018 19:29Beitrag von Emilyhoward
Also ich gehe meine Keys aktuell nur Random und hab so gut wie null Probleme ohne Inca etc., auch nicht mit schlechten Gruppen und auch nicht auf 8-10
Entweder hattest du wirklich Pech und ne richtig richtig miese Gruppe oder du hast nicht vorausschauend bzw effizient genug geheilt. A und o, wie eben schon gesagt wurde, ist als Druide nicht in Panik zu verfallen, die Leute müssen selten ständig auf 100% sein, ein Auge haben für die Damagemuster der Instanz und dann geht das sehr gut


Dann hatte ich meistens richtig schlechte Gruppen. War eben noch +7 Kingsrest und dann +8 Underrot(auf +9 kamen wir nicht am ersten Boss vorbei) mit der gleichen Gruppe und ich hatte bei beiden Runs nur mittelmässig zu tun. Wenn jeder weiss wie der Hase läuft kann ich auch mal Schaden machen. Aber meistens reicht es nur für Sonnen- und Mondfeuer. Katze oder Bär? Vergiss es. Dafür fressen die zu viel Schaden und so konnte ich meistens die Hots nicht ticken lassen sondern mit Nachwachsen reinballern.
Vielleicht sollte ich wirklich nurnoch auf den Score der einzelnen Gruppen achten.
Der Druide hat derzeit schlimmere Probleme als Mana.... ;-)

Aber generell gebe ich dir recht, man geht schneller OOM als andere Heals.
12.11.2018 09:37Beitrag von Ahrwen
Der Druide hat derzeit schlimmere Probleme als Mana.... ;-)

Aber generell gebe ich dir recht, man geht schneller OOM als andere Heals.

Welche Probleme hat der Druide denn?

Jep, wenn man durchheilt als Druide verbrennen wir mana extrem, höchstens der Monk noch so sehr.
Aber das lässt sich durch die Spielweise verhindern, in den meisten Fällen zumindest.
Wie jetzt - welche Probleme hat der Druide.. Ernste Frage?! ;-)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum