Wegfindung des Pets...

Jäger
Hallo,
Ich muss sagen, dass die Wegfindung des Hunter Pets in Bfa privat server Qualitäten angenommen hat. Als Beispiel, der letzte Boss in Boralus. Auf dem Schiff muss ich im Schnitt 3-4 mal mein pet dismissen weil es irgendwo mitten auf dem Schiff steht und sich keinen Millimeter bewegt. Weiteres Beispiel: jede Treppe. Wenn das Pet z.B. in Uldir auf dem Absatz an den Seiten steht und von dort in den Kampf geschickt wird bleibt es stecken und man bekommt es nicht mal mit follow wieder zu sich. Allgemein habe ich das Gefühl, dass in jedem Dungeon 100 unsichtbare Wände eingebaut wurden die viele Probleme verursache. Ist schon echt traurig, dass Blizzard es nicht schafft da was dran zu ändern. In MoP hat Blinkstrikes das Problem etwas unterdrückt, vielleicht sollte das als standart Fähigkeit dem BM gegeben werden. Wenn das zu op ist kommt einfach wieder ein 10% nerf, weil was besseres fällt denen eh nicht mehr ein.
13.11.2018 16:06Beitrag von Fâro
. Auf dem Schiff muss ich im Schnitt 3-4 mal mein pet dismissen weil es irgendwo mitten auf dem Schiff steht und sich keinen Millimeter bewegt.


Das kannst du vermeiden, indem du vor den wechsel von Plattform zu Plattform auf folgen klickst.
So viele Probleme habe ich nicht mit den Pet, ich habe in KC noch ein /petattack drin, damit lässt sich das ganze eigentlich recht gut steuern.
13.11.2018 16:18Beitrag von Crowrak
13.11.2018 16:06Beitrag von Fâro
. Auf dem Schiff muss ich im Schnitt 3-4 mal mein pet dismissen weil es irgendwo mitten auf dem Schiff steht und sich keinen Millimeter bewegt.


Das kannst du vermeiden, indem du vor den wechsel von Plattform zu Plattform auf folgen klickst.
So viele Probleme habe ich nicht mit den Pet, ich habe in KC noch ein /petattack drin, damit lässt sich das ganze eigentlich recht gut steuern.


/petattack habe ich auf einigen Fähigkeiten. Das mit dem Folgen stimmt, ist trotzdem echt nervig immer wieder daran denken zu müssen und in Boralus funktioniert das nicht. Gerade da wo es meiner Meinung nach am wichtigsten wäre.
Meine größten Probleme hab ich bei Talok. Meine Katze weigert sich zu Beginn des Kampfes den Fahrstuhl zu betreten. Nichteinmal /petattack hilft. Ich muss draufgehen.. Tier freigeben dann Begleiter rufen. Als gäbe es eine Unsichtbare Wand.

Ein weiteres Problem ist der Endboss in Boralus. Sobald die Tentakel down sind und auf den Kraken geschossen wird.. Und alle zur nächsten Kanone laufen. Ist meine Katze der Meinung vor Langeweile den Kopf anzugreifen. Sie geht also baden und wird von Haien gefressen. Mittlerweile lass ich sie auf friedlich gestellt bei dem Kampf. Sodass sie eben nur auf meine Fähigkeiten und Makros reagiert.

Allgemein buggt Tötungsbefehl sogar rum wenn nur ein Kieselstein in der Sichtline zum Tier liegt. Erinnert mich ein bisschen an die oftmals sehr kurzen Distanzen beim Magierteleport. Wo auch nur winzige Unebenheiten im Boden für Probleme sorgten.
14.11.2018 08:28Beitrag von Felíce
Meine größten Probleme hab ich bei Talok. Meine Katze weigert sich zu Beginn des Kampfes den Fahrstuhl zu betreten.


Das ist kein Normaler Boden sondern ein Fahrstuhl (die klappen seit jeher nie) ... der Trick ist einfach mal 2 schritte mehr auf den Fahrstuhl Plattform zu machen bis das Pet zu dir geportet wird und erst dann Angreifen.

Boralus Lösung steht oben ja schon.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum