Hybride anpassen ?

World of Warcraft Classic
Zurück 1 19 20 21 26 Weiter
13.11.2018 07:36Beitrag von Bador
13.11.2018 07:00Beitrag von Koemlske

Aber da ist ja der Punkt. Es gibt ja kaum Speccs die nicht naxx tauglich sind.
Feral ist es, boomie und shadow ebenso. Da hat ein Arms Warry mehr zum nörgeln im Vergleich. Ret ist halt genauso wie Enh/Ele ein gefähliches Pflaster da es die bereits große Fraktionsungleichheit nur noch schlimmer machen könnte.


Ich kann dir nicht ganz folgen. Nur weil Naxx die Instanz war, mit dessen Einführung die letzte große Talentänderung kam, bedeutet das nicht, dass sie besonders tauglich für Hybriden ist. Insbesondere deshalb nicht, weil sie von allen Raidinstanzen die Schwerste ist UND die Bosskämpfe im Schnitt am Längsten dauern.


Ich rede ja nicht von Classstacking aber Shadows/Boomis haben bereits einzug gefunden.


Edit: Nur bei 5Healpalas wird dir nicht plötzlich der Gedanke kommen, naja nen Ret könnten wir ja noch gebrauchen.

Den Gedanken wollte ich schon immer mal aufgreifen. Bei der Horde brauchst du 8 Schamanen, um eine annähernd ähnliche raidweite Abdeckung mit Buffs zu haben wie mit 4 Palas. Dieses Missverhältnis führt nämlich - egal wie du es drehst und wendest - immer zu suboptimalen kadertechnischen Kompromissen, die du in Allianzraids nicht eingehen musst. Gerade deshalb ist mir das mit der Hybridenanpassung so wichtig.


Dafür benötigst du weniger Priester auf Horde Seite :P
Selbst wenn der Ret-Specc Raidtauglich wäre würdest du ihn nicht verwenden da du ab AQ sowieso nicht mehr weist wohin mit den ganzen Meeles (:
13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér
Lösung? Alle 31iger Talente der hybriden geben gruppen/raid buffs

Holy priest: Ausdauer buff
Diszi priest: Wille buff
Shadow priest: + 3 %schattenschaden für den raid

Ähnlich beim Druiden mit caster crit, melee crit, der heiler zum Beispiel könnte +3/heilung als raidbuff kriegen


Genauso sehe ich das auch. Ich füge mal den Paladin an:
Holy: +5% Heilung auf Ziel (SdL - verbessert relativer, nicht absoluter Wert)
Prot: +Schadensreduz. auf Ziel (SdSchutzes)
Ret: SdK gehört in den Ret-Baum (31 er wo es ursprgl. auch war, Buße in Tankbaum).
40 Raid heißt rein Mathematisch 8*5 Spieler... Bei 8 Klassen sollten das im Schnitt von jeder Klasse 5 Spieler sein... wenn blizz das hinbekommt, ist es gebalanced...
13.11.2018 08:23Beitrag von Koemlske

Dafür benötigst du weniger Priester auf Horde Seite :P

[/quote]
Gerade in Naxx sind Priester aber ziemlich nützlich. Und generell auf Hordeseite die einzige Klasse, die Magie dispellen kann. Also brauchst du sie - außer in AQ 40 vielleicht - in geeigneter Stückzahl.

Auf Allianzseite kannst du von den 'Heilerklassen' Priester, Druide, Paladin ganz gemütlich aus einem Pool von 3 bis 5 Leuten je Klasse wählen und triffst egal bei welcher Zusammenstellung und für welchen Encounter eigentlich nie die falsche Wahl (ok, 4 Palas solltens schon sein)

Wenn du nach dem gleichen Schema bei den Heilerklassen Priester, Druide, Schamane an das Thema herangehst, fehlen 40-60% deines Raids wichtige Buffs wie Manareg oder Aggroreduce.
Oder du gönnst dir stattdessen die 8 Restoschamis, hast dann aber nur noch je 1-2 slots für Holypriests und Restodruids. Nur 1 Priester um 40 Mann mit Stamina zu buffen? Oder nur 1 Battlerezz? So wenige hots & Absorbschilde für Movement-Encounter? Nur so wenige starke Single-Target-Heiler? (Schamane ist nämlich keiner)

Oder du sagst !@#$%^ drauf, nehm ich halt 14+ Heiler mit. Hast dann aber weniger DDs und damit verschenkte raid dps. Oder nimmst ne Katze, nen Shadow, nen Ele, nen Enhancer und hast dann wieder...du weißt schon.

Kompromisse, Kompromisse, Kompromisse!
13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Aber dadurch, daß naxx ein 'untoten' - raid ist, erhält der pala ja zum Beispiel einen 'buff', also der retri.

Du kannst ihn anstelle eines Rogues/Warrys verwenden, solange es nicht irgendwo anders Happert. Du kannst aber keinen Caster mit ihm ersetzten und die Machen nunmal den Großteil eines Naxx Raids aus.
13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Dadurch wird er spielbarer in naxx.


Spielbar ja, aber er rollt auf Gear das der Warry genauso haben möchte und dem Warry einen größeren Vorteil bietet.

13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

1. Debuff slots, entfernt man sie, können alle Klassen ihr volles Potential entfalten.
So werden die debuffs genutzt, die den besten dd's nützen.
Das verschiebt die relation weiter Richtung mage/warri.
Lösung? Debuffslot Begrenzung entfernen, boss buffen.

Entfernst du die Debuffslots bestehen Raids nurmehr aus WL's/Mages und Warrys. Es kommt ja jetzt bereits die Problematik das (solltes du auf sehr hohem Niveau spielen) die 16Debuffslots ein noch stärkeres Meele stacking in MC/BWL fördert.
Um das Kurz festzuhalten: Bei 8Slots läufst du bereits mit 12Warrys 8 Rogues und ner Katze und durch 16Slots wird dies im MinMaxing bereich noch Schlimmer! Wie glaubst du sieht es ohne Begrenzung aus? Dem Pala nutzten mehr slots nichts(kaum) und dem Druiden ebenso.

13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

2. Pve <-> pvp, der mana Verbrauch bricht den hybrid castern das Genick im pve.
Senkt man ihn durchgehend, zerlegt der shadow nen halbes bg alleine.
Lösung? Manakosten dem Ziel anpassen, npc/boss - - >
- 40% manakosten, Spieler - ->
+?? % manakosten

Mit genügend Pots/Runes haben sie ja keine Manaprobleme. Du musst halt bereit sein sie zu farmen.


3. Support
Hybriden sollen nicht genauso viel schaden/Heilung drücken, tanken können wie Spezialisten.
Weil sie ja support mitbringen.

Sobald ein Hybrid den Dmg weg einschlägt fällt sämtlicher Support Weg. Ein Boomie benötigt Anregen für sich selbst. BR/Heilen in Eulengestalt?
Bei 5 Heilpalas ist dir der Buff vom 6ten Ret egal und die Aura macht nicht den Schadensverlust Wett.(Soll sie ja auch nicht)
Keine Ahnung wies beim Schami läuft.
13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Lösung? Alle 31iger Talente der hybriden geben gruppen/raid buffs

Es gibt keine Raid Auren, auch die 3% Druid Buffs sind nur Gruppenweit.

13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Holy priest: Ausdauer buff
Diszi priest: Wille buff
Shadow priest: + 3 %schattenschaden für den raid


Du kannst gerne einem Priest als 31iger Talent einen Spirit Buff geben, mich würde dann nur wundern wer so einen Dreck skillt. Spirit ist absolut wertlos in einem Kampf und ich glaube nur der Priest hat eine 25% Konvertierung zu SP.
Damit wärst du wieder beim Anfang. Es wird (wenn ein Heiler 2 Speccs hat) immer nur einen Heiler Specc für PvE geben.

Zum +3%schattenschaden..... das hat der shadow ja schon, deshalb nimmt man ihn ja mit - es stackt halt nur nicht, darum reicht einer aus. (Shadow Weaving)

Dies ist ja einer der Hauptgründe weshalb WL's nachziehen mit der 16ner Limitierung.

13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Ähnlich beim Druiden mit caster crit, melee crit, der heiler zum Beispiel könnte +3/heilung als raidbuff kriegen
Schon würde es für jeden specc eine kleine Daseinsberechtigung geben.


Du nimmst besonders in Naxx keine 3-4 Restos mit weil andere Klassen einfach wichtiger sind. Du Brauchst mal mindestens 4-5Hpalas und dann noch 3-4Healpriest + einen Shadow. Diese Anzahl benötigst du nur um Buffs/ Auras für die wichtigen Gruppen zu stellen. Egal ob die HPS vom Resto nun "etwas" besser wären oder nicht. Und hier stellt sich dann die Frage wieviele Heiler du noch brauchst und welche Klassen du dann Wählen möchstest. Und wie gesagt, vor allem der Resto kann aufgrund dessen das er sich nicht um Gear streiten muss aufholen, er wird aber nicht die Utility eines Palas/Priests bei selber Heilleistung überbieten.

13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Das wäre kein Problem, denn 2.0 kam während Classic, also sind die nochanger zufrieden.

Es muss nur das boss tuning entsprechend angepasst werden.,damit naxx bockschwer bleibt.

Schwierigkeitsgrad bleibt, vielfalt erhöht sich.
Win-win


Prepatches gehören immer zum Addon. Du sagst ja auch nicht: Ruby Sanktum war das letzte Raidtier von WotlK, sondern ICC.

Solange es ein ungleichgewicht der Klassen gibt wird es immer eine Einseitige Sache. Schau nur einmal auf Retail(und da geht es um 2-5% unterschied.)
Der einzige Weg um mehr "Vielfalt" zu erzeugen ist über Klassenbuffs.
Wenn diese Raidweit wären würde dies bei 40Man keinen Unterschied machen.
Wären diese stärker und nur Gruppenweit wird sich wieder das Klassenstacking etablieren wie es immo ist.

Edit: Sorry für die Wall of Text.
13.11.2018 08:59Beitrag von Krogk

Genauso sehe ich das auch. Ich füge mal den Paladin an:
Holy: +5% Heilung auf Ziel (SdL - verbessert relativer, nicht absoluter Wert)
Prot: +Schadensreduz. auf Ziel (SdSchutzes)
Ret: SdK gehört in den Ret-Baum (31 er wo es ursprgl. auch war, Buße in Tankbaum).
40 Raid heißt rein Mathematisch 8*5 Spieler... Bei 8 Klassen sollten das im Schnitt von jeder Klasse 5 Spieler sein... wenn blizz das hinbekommt, ist es gebalanced...


Wow, dann hast du einen 20/0/31 und einen 20/31/0 Healpala am Ende. Mehr als 20 Punkte benötigst du im Healtree für die Basics eh nicht. Du hats dann nur 2 Palas aufgezwungen Skilltrees für Buffs zu skillen.
13.11.2018 07:38Beitrag von Stormhammér

Aber dadurch, daß naxx ein 'untoten' - raid ist, erhält der pala ja zum Beispiel einen 'buff', also der retri.

Der "Buff" ist nicht der Rede wert. Exorzismus hat einen 15-Sekunden-CD und viel Schaden macht das auch nicht.

Wenn du genauso bei den Heilerklassen Priester, Druide, Schamane an das Thema herangehst, fehlen 40-60% deines Raids wichtige Buffs wie Manareg oder Aggroreduce.
Oder du gönnst dir stattdessen die 8 Schamis, hast dann aber nur noch je 1-2 slots für Holypriests und Restodruids. Nur 1 Priester um 40 Mann mit Stamina zu buffen? Oder nur 1 Battlerezz? So wenige hots für Movement-Encounter? Nur so wenige starke Single-Target-Heiler? (Schamane ist nämlich keiner)

Deshalb wäre ich ja dafür, dass man bestimmte Totemeffekte raidübergreifend macht. Vielleicht nicht sowas wie Manaflut aber das "kleine" Manatotem etc. evtl. schon.

Grüße
13.11.2018 04:15Beitrag von Koemlske

Der Moonkin ist die mit Abstand BESTE Dmg Klasse in ganz Classic - und dies von Anfang an.


WIrklich ohne jegliche Provokation und aus Interesse: WIe kommst du zu dieser Aussage? Aufgrund von NAture's Grace sind die Berechnung beim Moonkin natürlich ziemlich komplex aber so grundsätzlich:

Benutzt das Moon Sternenfeuer sind wir bei 496 bis 585 Arkanschaden bei einer Zauberzeit von 3 Sekunden und einem Zauberkoeffizient von 100%.

Der Hexenmeister ist bei 482 bis 539 schaden bei einer Castzeit von 2,5 Sekunden und einem Zauberkoeffizient von 80%.

Das Moonkin bekommt nun bei einem Krit eine Castzeitverkürzung von weiteren 0,5 Sekunden.

Der Hexenmeister bekommt 5% mehr Schaden durch Skillung als das Moonkin, +15% Schaden durch den Schattenpriester und 20% Schaden nach einem Krit für die nächsten 4 Casts (was bei einer durchschnittlichen Uptime im Raid ca. 15% mehr Schaden bedeutet (je nach Worldbuffsituation) und kann generell 2% mehr Krit skillen (+5% wenn das Moonkin in der Gruppe ist). Das entspricht einem höheren Schaden von ca. 45%.

Sprich: Da steht sich - so ganz grob überschlagen - 20% mehr Zauberschadenanrechnung und ein ganz leicht besserer Zauber 45% mehr Schaden und einer kürzerer Castzeit gegenüber.

Mit Sternenfeuer geht sich das also schonmal nicht aus.

Bei Zorn ist die grobe Rechnung deutlich komplizierter. Da gibt es keinen Fuch für, was höhere Widerstände und 10% weniger Schaden bedeutet (alleine das sind mehr als 25% weniger Schaden), dafür kann evtl. ein Verstärkerschami mit Sturmschlag den Schaden puschen. Dann muss das Moonkin bei nem Krit auf Sternfeuer wechseln, da er sonst mit Zorn unterm GCD liegt etc. Der Zauberkoeffizient liegt natürlich mehr bei 100%, sondern irgendwo bei ca 60% rum.

Sternfeuer und Zorn liegen damit im Raid bei Bossen ziemlich dicht zusammen vom Schadensoutput her.

Fazit: Geht man davon aus, dass weder Moonkin noch Hexenmeister Manaprobleme haben (höchste Ränge, kein Aderlass), geht sich das meiner Meinung nach im Raid nichtmal im Ansatz aus, dass es Moonkin mehr Schaden macht als der Hexenmeister.
Wieso wird hier immer wieder " class ballance" gefordert?

Das gute an classic ist doch gerade die vielfalt. Heute haben wir gegenüber vanille einen vorteil, wir wissen was die klassen können werden und was nicht. Jede Klasse hatte ihre berechtigung, ihre stärken und schwächen.

Das konzept war nicht „bring the player not the class“, sondern es war der klassenmix der den raid stark gemacht hat. „Gemeinsam“ war die gruppe stärker. Echt ein bescheuertes system oder?

Klassik lebte vom ungleichgewicht, es erforderte im übertriebenen sinn opfer für die gruppe -ein beispiel „nightfall“. Jeder war froh, dass es den buff gab, heute würde wir „warum muss ich mit nighfall spielen und darf nicht gleich viel dps machen als,…. Buff nightfall dps mimimimimi“ hören.

Es herrscht die mentalität krieger dps vs pala dps vs schurken dps. Auch hier werde ich übertrieben, aber zu vanilla war eher raid dps vs boss leben das thema.

Gut palas wurden ausgelacht, aber auch die brauchte es und es gab immer einen der den paladin auch spielen wollte. Es soll menschen geben die auf schmerzen stehen, bitte lasst doch auch den masochisten einen platz und den anderen etwas zu lachen^^

Weil der text eh schon zu lange ist:
Heiler taten sich schwer mit questen, aber wer freute sich nicht über einen? So wurde gemeinsam gequestet, es fand sich eine gruppe, eine gruppe fand einen raid, so kamen menschen zusammen, sie machten gemeinsam etwas, weil sie sich gegenseitig brauchten.

So gesehen eine perfekte class ballance, wenn man ein mmorpg spielt und keinen egoshooter.

Da urks
13.11.2018 01:37Beitrag von Levlol
Die anderen Hybriden hätten bestimmt auch kleine Anpassungen verdient

Anstatt Klassen anzupassen, sollten die Spezialaufgaben beibehalten oder sogar verstärkt/ausgebaut werden.
Drakkisath MUSS gekitet werden, Baron Geddon MUSS vom Jäger gepullt werden, Chromaggus MUSS von Jägern "beruhigt" werden.
Bei Moam MUSS der Hexer Mana absaugen. Bei den Twins MUSS der Hexer den MagieTyp tanken.

Solche Eigenheiten des Spiels finde ich wichtig und interessant. Das Spiel fordert eine Reaktion, die nur von bestimmten Klassen gemacht werden kann. So wird jede Klasse nützlich.

Theoretisch sind Hybriden sehr gut gestellt. Paladin und Druiden können alle drei Spielweisen ausüben. Tanken, Heilen und Schaden machen. Das eine besser, das andere weniger gut. Schon mal ein Magier gesehen heilen oder tanken? Der Schurke, der Sack, kann eh nur Schaden machen, sonst ist er völlig fehl am Platz.

Back to Paladin(denke, für Druide ist es ähnlich); Der Paladin hat die Aufgabe, sich um die Mitstreiter zu kümmern. Auszuhelfen, wo Not am Mann ist. Böse gesagt, das "Mädchen für alles". Wenn der Tank !@#$%^-*, muss er als Tank einspringen, kommt der Heiler nicht nach, so muss er heilend unterstützen und zieht der Mage mit seinem immensen Schaden Aggro, so kann er diesen retten. Eventuell, vielleicht, ;-). So hat der Paladin die Hauptaufgabe und dann eine Nebenaufgabe die er im Notfall ausüben kann/sollte.
Hans, der Heilpaladin sollte sich im klaren sein, dass er auch mal tanken muss (in Heilspecc). Peter, der Raidleiter kann sich freuen, dass Hans den Neutank Fritz nicht nur heilen kann, sondern auch mal kurz beim aktiven tanken ablösen kann.

Alles klar? Nicht?.. easypeasi. Wird schon gut.

Greetz
Klingt ja ganz toll für den Paladin, soll heissen "Mädchen für alles lfg" ^^

Spieler wollen immer was handfestes und wenn du sagst will mit nach ubrs kann ja etwas heilen, gelegentlich hauen und mal einen mob tanken.

Sehe schon ...grp voll danke..

Wie gehabt als Vergelter sieht es schlecht aus, auch als Tank kriegen viele Magenschmerzen, nur als heiler wirst du schnell eingeladen ohne 2 std. Nach einer Gruppe zu suchen.
Sie es positiv Eduard. Du wirst beim größten sozialen Event (den 40er Raids) zwar vermutlich oftmals nicht eingeladen und hängst dadurch vermutlich irgendwann so weit mit dem Gear hinterher, dass du gar nicht mehr eingeladen wirst. Aber hey, du kannst doch dafür super alleine Kräuter farmen!

Bitte stelle dir nicht die Frage, warum du dann ein MMO spielen sollst.
Meine Beispiele waren eben nur Beispiele.

Grundsätzlich würde ich sagen, wenn man das hybriden Thema anpackt, dann bitte richtig.
Dann 2.0 Talente für alle, bosse entsprechend tunen.

Alles andere sehe ich eher als rosinenpicken, und da gehen die nicht hybriden steil.

Ich freue mich auf classic, mit 1.12 Talenten.
Tbc darf aber gerne noch folgen. ;)
Wenn die klassenrolle des paladins in klassik heilen ist, na dann heile!
Wenn die klassenrolle ein aushilfstankheilerdd ist, na dann .....

Als mage findest als heiler auch kaum platz, der schurkentank sollte zwar ganz witzig sein, entspricht aber auch nicht unbedingt der klassenrolle.

Als zukünftiger palaheiler hast du wenigstens einen vernünftigen lv spec.

Wir wissen was die klassen können werden und für welche rolle sie verwendung finden.
Aber lieber der drölfzente beitrag über wünsch dir was im zauberland lillifee anstatt den fakt anzuerkennen, dass es keine klassenanpassungen geben wird.

Ja aber Addons......
-nein es wird keine klassenanpassungen geben
Ja aber 16 debuffslots von anfang an
-nein es wird keine klassenanpassungen geben
Ja aber unsozial weil außenseiter
-nein es wird keine klassenanpassungen geben
Ja aber ooooommmmmg blizzard hat in redridge ein blümche falsch hingepflanzt -CHHHAAAANNNNGGGGEEEEE. Nun darf ich auch klassenanpassungen fordert, weil change und so.
-nein es wird keine klassenanpassungen geben

Das ist irgendwie, wie die einsteinsche definition von wahnsinn. Immer wieder das selbe zu tun und andere ergebnisse zu erwarten.

Nein es wird keine Klassenanpassungen geben, lebt damit!

da urks
13.11.2018 11:37Beitrag von Urks
Wenn die klassenrolle des paladins in klassik heilen ist, na dann heile!
Na dann schau mal in die Klassenbeschreibung.
Die RPG Klassenrolle des Paladins ist der Rächer und Beschützer.
13.11.2018 11:37Beitrag von Urks
Wenn die klassenrolle des paladins in klassik heilen ist, na dann heile!
Wenn die klassenrolle ein aushilfstankheilerdd ist, na dann .....

Heilen ist ja eben nicht die (einzige) Klassenrolle des Paladins. Genau das ist ja das Problem dabei. :> Beim Druiden und Schamanen ist das genauso. Und laut der Klassenbeschreibunng des Priester war er der Meister der Massenkontrolle. Das war er in Classic zu keinem Zeitpunkt, nichtmal ansatzweise.

Grüße
13.11.2018 11:46Beitrag von Larirawiél
13.11.2018 11:37Beitrag von Urks
Wenn die klassenrolle des paladins in klassik heilen ist, na dann heile!
Wenn die klassenrolle ein aushilfstankheilerdd ist, na dann .....

Heilen ist ja eben nicht die (einzige) Klassenrolle des Paladins. Genau das ist ja das Problem dabei. :> Beim Druiden und Schamanen ist das genauso. Und laut der Klassenbeschreibunng des Priester war er der Meister der Massenkontrolle. Das war er in Classic zu keinem Zeitpunkt, nichtmal ansatzweise.

Grüße


Predigen statt mindcontroll , so kannst du auch die Massen mobilisieren und manipulieren :p
13.11.2018 11:47Beitrag von Eisenbernd
Predigen stand mindcontroll , so kannst du auch die Massen mobilisieren und manipulieren :p

In der WoW Beta war der Priester da besser was Kontrolle angeht. Da konnte er mit Gedankenbesänftigung aus aggressiven Mobs neutrale Mobs machen. Sprich, diese haben nicht angegriffen wenn man die nicht angegriffen hat. Haben sie aber irgendwannmal rausgepatcht.

Grüße
13.11.2018 11:46Beitrag von Larirawiél
Heilen ist ja eben nicht die (einzige) Klassenrolle des Paladins. Genau das ist ja das Problem dabei. :> Beim Druiden und Schamanen ist das genauso.


Diese Klassenrollen können auch ausgefüllt werden. Nur im (End-)Raidcontent wird dann meist auf die besseren Alternativen gesetzt.

Diese Beschreibungen beziehen sich auf das gesamte Spiel, nicht nur auf die Raids. Den "Ruf der Wildnis" in der "unberührten Welt" (Jäger) wird man im Raid auch vergeblich suchen.
13.11.2018 11:40Beitrag von Fedan
13.11.2018 11:37Beitrag von Urks
Wenn die klassenrolle des paladins in klassik heilen ist, na dann heile!
Na dann schau mal in die Klassenbeschreibung.
Die RPG Klassenrolle des Paladins ist der Rächer und Beschützer.

Dann beschütze sie vor dem Tod mit deinen Mega Heals .

Stoffpala ist doch eh Nice

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum