Kleine Anfängerfragen

Haustierkämpfe
Hallo zusammen,

ich fange erst ein bissl an was die Haustiere so betrifft. Habe in MOP ein wenig Petkämpfe betrieben und wollte dies nun wieder etwas aufleben lassen. Im Prinzip nur PvE.
Habe gerade die Höhle des Wehklagens hinter mir, die Herausforderung fehlt mir noch.

Nun wollte ich wissen ob es bei mir auch so eine Art Leitfaden gibt?!

- Welche Tuniere sollte ich mal versuchen? Kann ich das überhaupt ohne Wehklagen Herausforderung fertig zu haben. Erhabenden Turnier, Todesminen,....usw
- Welche Pets sollte ich noch dringend sammeln? Und in welchen Breeds? P/P , S/S usw,... (denke mal das mir noch HH Schnecken und SS Hasen abgehen??)
- Lohnt es sich oder sollte ich 1-2 "seltene" Pets farmen z.B Ungeborene Valkyrie o.ä. ...
- Lohnt es sich graue oder grüne Pets in den richtigen Breeds zu sammeln? Bekommt man die Upgrade Steine recht billig oder lohnt sich das nicht?

Bissl viele Fragen aber wenn man später anfängt wird man erstmal erschlagen. Habe fast alles schon mal durchgelesen wie Guides, Haustierforen, usw,... trotzdem ist man doch immer für Tipps dankbar.

Vielen Dank im Voraus.
Willkommen zurück bei den Haustierkämpfern!

Es gibt nur ein "Turnier" und das ist das Turnier der Erhabenen. Ich würde das insgesamt auch als anspruchsvoller ansehen, als die "richtigen" Dungeons (Höhlen des Wehklagens und Todesminen), wobei auch diese gar nicht so einfach sind, wenn man die Haustiere nicht mehr heilen kann währenddessen. :)

Um das Turnier der Erhabenen zu bestreiten, benötigst du den Erfolg "Profigruppe" (15 Haustiere auf 25 gebracht zu haben), aber es gibt ansonsten keine weiteren Anforderungen.
Bei den Dungeons ist es so, dass du generell immer erst einmal durch musst, um den Herausforderungsmodus freizuschalten und in die Todesminen darfst du erst, wenn du die Höhlen des Wehklagens gemach hast.

Neben diesen Herausforderungen, sind auch die neuen Erfolge aus Legion und bald auch BFA, in denen du bestimmte Gegner mit jeweils nur einer Art Haustieren besiegen musst, teilweise wirklich schwierig und spannend.

Hilfen (Taktiken) für all diese Dinge und auch Beschreibungen mit eventuellen Anforderungen, findest du hier:
https://wow-petguide.com/?m=Home

Zu den Haustieren:
Ich habe hier eine Auflistung gemacht mir den "stärksten" Haustieren:
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17612062562
Bei manchen ist der Breed wichtig, bei anderen nicht. Das steht dort aber dabei, falls dem so sein sollte.

Zu den Aufwertungen:
Ich persönlich suche lieber nach dem richtigen Breed und werte dann auf, als zu versuchen einen blauen im richtigen Breed zu finden. Allerdings bin ich mit Steinen auch gut versorgt und habe genug herumliegen. Seit man die Aufwertsteine nur noch für die neue BFA-Währung bekommt und sie auch nur ab und an mal bei den Weltquests als Belohnung zu haben sind, würde ich das aber auch wirklich nur bei den Haustieren machen, wo der Breed entscheidend ist.
Hallo vielen Dank für die rasche Antwort.

Die Liste habe ich mir angeschaut und "deine" Pets bereits in meiner Level-Liste drin.
Habe jetzt grade angefangen die erste Runde für die ungeborene Valkyrie zu machen. Bin von der Tundra ins Sholazar Becken geflogen und dort an Spawnpunkt 2 die erste Valkyrie und an Spawnpunkt 3 die 2te Valkyrie bekommen. Habe quasi länger gebraucht die Wegpunkte einzugeben als die 2 zu bekommen aber denke das die nicht mehr so selten ist, da nicht mehr so viele diese abfarmen.
Einmal B/B und einmal H/H.
Denke mal das ich hierbei die H/H aufwerten soll? Habe zufällig noch einen Untot-Aufwertungsstein.

Dies ist quasi auch mein Problem mit der Liste. Bin mir dann nicht sicher welche Breeds ich nehmen soll von diesen Tier 1 Pets. Habe ja manchmal mehrer zur Auswahl.

Für die Turniere bin ich glaube ich von meiner Aufstellung her noch zu schwach.
Sammlungsstatistik:
38 auf Level 25
Gesammelt: 477 (347 einzigartig)
Selten: 315
Doppelt: 130

Gibt es somit eigentlich keine Aussage welche Tiere ich definitiv jetzt als erstes sammeln sollte?! Mir geht es weniger um die "Seltenheit" der Tiere als darum mich am Besten für die Turniere und Raids zu rüsten.
Vielen Dank erstmal.

Edith: Aufwerten nur da wo der Breed entscheidend ist --> Das leuchtet mir ein. Leider aber nicht immer welcher Breed denn der "Richtige" ist. Dies wird oft mal in einem Guide vergessen. Als Beispiel der Gilnearische Rabe: Welchen Breed will ich hier. (dies nur mal als Beispiel)

Oder kann man Verallgemeinern? a la:
P/P > S/S > H/H > P/S > Rest
Wobei SS und HH bei "schnellen Tieren" und "Tanks" natürlich Prio haben (z.B Schnecken oder Hasen)
Iwie doofe Fragestellung ich weiss! :)
Gratulation zur Val'kyr!
Ja, sie ist seit 8.0 nicht mehr ganz so selten wie früher, aber trotzdem natürlich noch eines der Haustiere, die man gezielt suchen muss.

Ich habe bei der Auflistung der "stärksten" Haustiere bei der Val'kyr keinen Breed angegeben, da er zum einen nur sehr selten eine Rolle spielt und zum anderen, wenn dem so ist, dann kann es sowohl der H/H, als auch der B/B Breed sein, der von Vorteil ist. Generell hat der H/H Breed natürlich insgesamt "mehr Stats", aber bei Untoten Haustieren ist Leben nicht so wichtig und so punktet der B/B Breed oft durch mehr Schaden und Geschwindigkeit.

Aber wie gesagt.. steht in der Auflistung kein Breed dabei, dann ist dieser meist auch nicht von großer Bedeutung bzw. können mehrere der Breeds vereinzelt sinnvoll sein. Möchtest du trotzdem immer "den besten Breed" auswählen, dann halte dich am besten daran, dass du "reine Breeds" bevorzugst, also P/P, S/S und H/H und versuchst B komplett zu meiden, bis auf wenige Ausnahmen (siehe Val'kyr) fährt man damit ganz gut.

------
Edit: Um Abseits von "so rein wie möglich" noch was zu sagen:
Haben die Haustiere Fähigkeiten, bei denen es wichtig ist, zuerst an der Reihe zu sein wie z.B. Ausweichen oder extra Angriffen, wenn sie schneller sind, dann sollte man auch versuchen möglichst viel Geschwindigkeit in Form von S/S zu nehmen.
H/H ist eher selten sinnvoll, das sind eher Ausnahmen wie Haustiere, die nach Anzahl des Lebens explodieren.
Ansonsten ist P/P eigentlich in den meisten Fällen die "Standardwahl".
-------

Gibt es somit eigentlich keine Aussage welche Tiere ich definitiv jetzt als erstes sammeln sollte?! Mir geht es weniger um die "Seltenheit" der Tiere als darum mich am Besten für die Turniere und Raids zu rüsten.
Vielen Dank erstmal.


Die Liste dort ist GENAU DAS; eine Aussage, welche Tiere man zuerst sammeln sollte, um möglichst gut für den PvE-Bereich ausgestattet zu sein.

Möchtest du nun gezielt eine Liste für z.B. das Turnier der Erhabenen oder die Todesminen, kannst du auf https://wow-petguide.com/?m=Home nach den Taktiken schauen und dann gezielt deine Lücken füllen.

Die Haustiere aus dem Guide wirst du dort immer wieder sehen und sie bilden ein Grundgerüst, welches dir auch viel Eigenständigkeit erlaubt, wenn du z.B. selbst Taktiken entwickeln möchtest. Besonders die Haustiere von Tier I und II sind auf jeden Fall ein sinnvoller Anfang und werden dir im Laufe deiner Zeit als Haustierkämpfer oft von Nutzen sein.

Für spezielle Inhalte wie das Turnier der Erhabenen oder die späteren Erfolge auf Argus, werden aber oft ganz spezielle Haustiere (die man ansonsten auch kein zweites mal braucht) benutzt und diese solltest du dann auch nur gezielt dafür holen. Es macht ja keinen Sinn jedes Haustier auf diese Liste zu schreiben, was vielleicht einmal bei einem Kampf für einen einzigen Erfolg gebraucht wird.

Tipp: Wenn du dich auf https://www.wow-petguide.com/ anmeldest und deine Sammlung hochlädst, sieht du bei den Taktiken direkt, anhand eines farbigen Randes, welche Haustiere du davon jeweils schon besitzt, welche auch schon das passende Level haben etc.

Ob du für das Turnier zu schwach bist, kann ich nicht sagen. 38 Haustiere sind auf jeden Fall genug, solange es die "richtigen" Haustiere sind. Siehe dafür die Taktiken.

Ich hatte hier z.B. damals einen Guide gemacht, um das Turnier der Erhabenen mit nur 16 Haustieren zu meistern:
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17611862088?page=1#post-1

Bis auf die Taktiken, bei denen das Terokrallenjungtier benutzt wurden, dürften diese auch noch immer funktionieren. Mit 16 Haustieren kommt man nun wohl nicht mehr hin, aber ich denke so viel mehr werden es nicht werden. Das Terokrallenjungtier war glaube ich nur bei 4 Kämpfen involviert.
Wie farmt man eigentlich nochmals am schnellsten Upgrade Marken um die Pets auf "Blau" zu bringen?!
Manchmal gibt es die Kampfsteine zum Aufwerten der Qualität direkt als Belohnung von Weltquests in BFA (auch noch von denen aus Legion und spezifische droppen auch von den Säckchen, die man in Pandaria als Belohnung bekommt).

Ansonsten kannst du die Polierten Haustierglücksbringer, mit denen man die Steine (und andere nützliche Dinge und viele neue Haustiere und Spielzeuge) auch über Weltquests in BFA (und diese auch NUR in BFA) bekommen. Die Weltquests können unterschiedliche Belohnungen haben. Manchmal Glücksbringer, manchmal direkt Kampfsteine zum Aufwerten, manchmal aber auch so Dinge wie Azerit oder Kriegsressourcen.

Ist dein Charakter Level 120, kann er auch über Missionen ab und an Polierte Haustierglücksbringer mitbringen und einmalig gibt es auch ein paar von bestimmten seltenen Gegnern, Quests und Kisten.

Sprich:
Um die Polierten Haustierglücksbringer (mit denen man dann die Steine kaufen kann) gezielt zu farmen, musst du Level 120 erreichen und dann, immer wenn diese als Belohnung zur Verfügung stehen, Haustierkampf-Weltquests und Missionen machen.

Je mehr Charaktere du auf 120 hast, desto schneller geht das, da jeder davon die genannten Dinge tun kann.
Ein Pet das man unbedingt haben sollte ist die Übelrübe ; https://de.wowhead.com/item=85220/%C3%BCbelr%C3%BCbe
Die hat den Vorteil das sie ein Pet das man gerne Farmen möchte nicht töten kann, man kann es gefahrlos runterhauen bis es in den Käfig kann, neben der Möhre benutze ich immer zwei Motten, die erledigen dann die anderen Pets, Bread der Motten ist egal was für Motten auch , mit der Combo habe ich noch jedes Pet bekommen
Ja das mit Haustier Welt Q war das Problem , die wurden mir nicht angezeigt.
Derzeit habe ich 3x 120 Chars,... sollte also hinhauen.

Hmm dann müsste ich quasi noch einen Char in Pandaria und einen in Legion parken. :)

Danke dir für deine Antworten.
Wenn diese mit 120 nicht angezeigt werden, obwohl man Weltquests freigeschaltet hat, dann liegt das meist an dem fehlenden Häkchen für Haustierkämpfe auf der Weltkarte (M).

Mit 3x 120er Chars geht das wirklich recht flott, wenn man jeden Tag die Haustierkampf-Weltquests für Glücksbringer mit allen mitnimmt und nach Missionen ausschau hält. Haustierkampf-Weltquests kommen übrigens jeden Morgen um 8 Uhr und jeden Abend um 20 Uhr, jeweils eine auf Zandalar und Kul'tiras, also 4 Stück insgesamt jeden Tag, aber nur mit Glück haben sie auch Glücksbringer als Belohnung.

In Legion muss man nicht zwingend einen Char parken. die aktuellen (polierten) Glücksbringer bekommt man dort leider nicht und einen direkten Aufwertstein für Qualität gibt es eher selten. Da reicht es auch einmal am Tag zu schauen, ob es etwas lohnenswertes gibt, meistens ist dem eh nicht so.

Pandaria lohnt sich vor allem dann, wenn man von vielen verschiedenen Arten noch Haustiere zum Aufwerten hat, denn aus den Beuteln können (auch nur eine Chance!) Aufwertsteine für die Qualität bestimmter Familien (Flug, Elementar etc.) herauskommen.
Tipp: Benutze dafür einen Twink, den du noch leveln möchtest, denn es sind tägliche Quests und diese geben gut Erfahrung!

@Nullnullzwo:
Sowohl die Motte, als auch ein Haustier mit schwächender Schlag/Superbellen stehen auf der von mir oben verlinkten Liste mit den "stärksten" Haustieren. :)
Da ist mir ein Fehler passiert, nicht die Monstermöhre sondern die Übelrübe kann einen Gegner nicht unter 1 hauen, habe es berichtigt

Zitat ; Mit diesem Pet steht dem Pet farmen nichts mehr im Wege! Da die erste Fähigkeit den Gegner nicht unter 1 Life bringen kann, darf vom Lvl 1 Pet bis zum Lvl 25 Pet alles bedenkenlos runtergehauen werden ohne es versehentlich zu killen. Obacht vor dem 2. Skill. Dieser lässt einen Dot im Hintergrund laufen, welcher das ungewollte Ableben des Gegners ermöglicht.
Ja danke!
Hab mir bereits nen Rematch gemacht mit der Übelrübe und zur Sicherheit noch das Geschmolzene Kernhündchen mit Superbellen (geht auch nicht unter HP1) auf 25 gelevelt. :)

Bin gerade mal meine erste BfA Runde mit meinen 3 Chars zu machen. :)
Gibs im BfA eigentlich Pets die man sich auf der Runde unbedingt noch zulegen sollte? Falls euch grad was spontan einfällt welches Tier "nice to have is" und vielleicht in der Nähe von den WQs gesammelt werden kann?!
Ich weiß nicht wie weit du bei der Liste schon bist, aber gerade Eiserne Sternchen, Nexuswelpling oder so ein Zandalari-Raptor werden oft genutzt, meist aber direkt im 3er Pack.
Also 3x Nexuwelpling und dann einfach Arkaner Sturm und Manawoge mit allen (bzw. mit Schwanzfeger auffüllen), oder auch sehr beliebt 3x Eiserne Sternchen mit Aufziehen, Aufladen, Aufziehen, die Zandalari-Raptoren sind mit Schwarzer Klaue und Jagdrudel unterwegs.

Im Endeffekt geht es ja nur darum, dass man mit einem eigenen Haustier, sicher eines der Gegner besiegen kann, also sie ein 1vs1 sicher gewinnen und die drei oben genannten sind solche "Standard"-Pets, die das sehr schnell und unkompliziert hinbekommen.
Man muss auch nicht 3x das Gleiche nehmen, das machen die Spieler nur, weil es eben sehr einfach ist und man nicht viel nachdenken muss.

Aber auch der Mechanische Pandarendrachling, Junger Grimmlingflitzer, Smaragdgrüner Protwelpe, Ikky, schnelle Hasen, Götze des Anubisath, Motten, Katzenfamiliar etc. können sehr sicher jeweils im 1vs1 punkten, brauchen dabei aber meist etwas länger.

Für fast alle legendären Gegner (also einzelne starke, nicht nur in BFA, sondern überall) reicht die Ungeborene Val'kyr und Ikky mit Fluch der Verdammnis > Heimsuchung > dann Ikky mit Schwarze Klaue > Schar.

Tipp: Du kannst die Zähmer aus BFA auch mit niedrigstufigen Haustieren herausfordern. Das Level der gegnerischen Haustiere, passt sich dem Level deines höchsten Haustieren an. Das funktioniert aber nur bei den Zähmern, bei den legendären, also starken einzelnen Gegnern, funktioniert das nicht.

Wenn du schon oben genannte Haustiere hast, dürfte es aber sowieso keine großen Schwierigkeiten geben. :)
Antorische Eiterplage 25 HB
Aufziehgnom 25 SB
Beuteldachs 25 PS
Blühendes Urtum 25 BB
Chrominius 25 HH
Drachenknochenjungtier 25 PP
Dunkelmond-Panzer 25 HP
Dunkelmond-Zeppelin 25 HB
Dämonischer Wichtel 25 PS
Eisernes Sternchen 25 PP
Geisterhafter Schädel 25 HP
Geisterhaftes Zicklein 25 HH
Geschmolzenes Kernhündchen 25 SS
Gilnearischer Rabe 25 BB
Gipfelzicklein 25 SS
Goldenes Zibetkätzchen 25 SB
Gruselkürbis 25 PB
Götze des Anubisath 25 HH
Herold der Flamme 25 PP
Himmelblaue Motte 25 PS
K.T. der Kleine 25 HP
Kampfmaschine 25 SB
Kernhundwelpe 25 HP
Klein Bling 25 SS
Klitzetron 25 HH
Knochi 25 BB
Knöchelreißer der Zandalari 25 PP
Kun-Lai-Junges 25 PP
Magmawüterchen 25 PP
Mechanischer Pandarendrachling 25 SS
Mikrowache der Sonnenhäscher 25 PP
Mini-Ragnaros 25 PP
Miniwillensbrecher 25 PS
Mungojunges 25 SS
Netherfeendrache 25 SS
Nexuswelpling 25 PP
Pandababy 25 BB
Pandarischer Wassergeist 25 HS
Quirliges Glühwürmchen 25 PB
Ratte 25 SB
Schinderjunges 25 SS
Schwächliches Terrorhorn 25 HS
Seele der Aspekte 25 BB
Smaragdgrüner Protowelpe 25 PS
Sturmgeborener Welpling 25 PS
Sumpffiedler 25 HS
Sumpffiedler 25 HS
Tanzender Wasserläufer 25 HS
Terokrallenjungtier 25 HP
Teufelsverdorbene Himmelsflosse 25 PP
Ungeborene Val'kyr 25 BB
Unheimlicher Manafresser 25 PS
Urhornkalb 25 HP
Verseuchter Welpling 25 PS
Weichpanzerschnappling 25 HS
Weichpanzerschnappling 25 HS
Welpling von Onyxia 25 PB
Zehenknabberer der Zandalari 25 PP
Zwielichtgelegeschwester 25 PS
Zwielix 25 SB
Übelrübe 25 PS

So schauts derzeit bei mir aus. Ich arbeite dran,.... sind nur die 25er Pets.
Die Zähmer aus BFA sind wirklich nicht besonders herausfordernd und die meisten Haustiere sollten das schaffen, vor allem, wenn man etwas auf die Stärken und Schwächen schaut (z.B. die Dunkelmond-Dinger gegen Wildtier-Gegner). Im "Notfall" kann man gegen die Zähmer wie gesagt auch niedrigstufige Haustiere verwenden, das macht es bei einer eingeschränkten Auswahl an hochstufigen Haustieren oft einfacher.

Aber.. du hast schon viele gute Haustiere dabei.
Wie gesagt.. Nexuswelpling (Arkaner Sturm und Manawoge) und Zandalari-Raptor (Schwarze Klaue und Schar) schaffen mindestens je ein gegnerisches Haustier sehr schnell. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die damit nicht zu besiegen sind.
Der Pandarendrachling, der Netherfeendrache, der Götze des Anubisath und der Smaragdgrüne Protowelpe schaffen auch sehr zuverlässig mindestens(!) je ein gegnerisches Haustier, allerdings gehen sie mehr auf Schutz, weswegen es länger dauert als bei den oben genannten.

Ich würde dir für die Weltquests auf BFA auf jeden Fall nun noch das Eiserne Sternchen (oder gleich 3), Ikky und die Val'kyr ans Herz legen (sind glaube ich auch alles Tier I Haustiere meiner Liste), denn die werden dort sehr nützlich sein.
Besonders die Val'kyr und Ikky sind sozusagen ein "must have" für alle legendären Gegner.
Alles klar.
Valkyr habe ich ja auf 25 (ist ja in der Liste) und um Ikky muss ich mich dann jetzt kümmern. Sternchen habe ich einmal auf 25 (Liste) werde ich dann 2x nachziehen.
Sternchen: 2x PP und 1x PS
Frage hierzu: Soll ich überhaupt einmal PS nehmen oder alle 3 Sternchen auf PP?
Nexuswelpling müsste ich dann noch 2 farmen und nachziehen.

Und eine weitere Frage:
Fange ja nun an meine Glücksbringer zu farmen.
Gibt es hierbei Tiere welche ich definitiv als erstes kaufen sollte von mit den Glücksbringern?
Also a la : 200 Glücksbringer--> kaufe Tier XY , weiter 150 Glücksbringer --> kaufe Tier XZ und dann erst investieren in Leveltokens oder ähnliches?
Ikky steht auch in der Tier I Liste. :)

Es ist auch nicht so, dass du die Haustiere mehrfach brauchst. Ein Sternchen, ein Nexuswelpe, ein Zandalari-Raptor etc. als Team funktionieren genauso gut.
Hat man drei der gleichen Sorte, macht es das nur "einfacher", weil man weniger nachdenken muss. :D

Aber es schadet auch nicht sie mehrfach zu haben. Ich habe z.B. 3x Eiserne Sternchen, in H/H, P/S und P/P, um so auf alles vorbereitet zu sein. Die Nexuwelplinge habe ich ebenfalls 3x in unterschiedlichen Breeds und bei den Zandalari-Raptoren habe ich jeweils Knöchelreißer und Wadenbeißer 3x in unterschiedlichen Breeds (vor allem P/P und S/S zu haben ist sehr nützlich).
Sprich: Ich habe vor allem nach unterschiedlichen Breeds geschaut.

Du kannst natürlich auch nur P/P Sternchen nehmen, aber ich habe lieber die Sicherheit auch andere Breeds zu haben, falls doch mal irgendwo eine Strategie ist, die genau DEN einen Breed braucht.

Ich habe noch keins der Haustiere für Marken im Kampf benutzt und mir ehrlich gesagt auch noch gar nicht näher angeschaut, ob da ein besonderer "Schatz" dabei ist.. ich würde erstmal dafür sorgen, dass du die starken Haustiere die du hast, auch entsprechend aufgewertet bekommst.

Die Haustiere für Marken sind zudem handelbar und oft im AH zu finden, sollte man da ganz plötzlich wirklich eines brauchen und nicht warten können, bis man wieder genug Marken hat, kann man also im Notfall auch dort zuschlagen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum