Cinematic: Verlorene Ehre |

Allgemeines
Zurück 1 8 9 10 20 Weiter
03.11.2018 12:07Beitrag von Shanathi
03.11.2018 12:01Beitrag von Kaylaan
Eine LoreFrage von einem Nappel wie mir: Anduin spricht davon das Saurfang ihn in der Schlacht um Undercity verschont hat und hätte töten können... hab ich was verpasst? Es war doch genau andersrum... Anduin hat ihn verschont und „verhaftet“. ?!?!


Wenn du dir das Video genau anguckst, sieht man wie Anduin zwei Angreifer abwehrt, und dann Saurfang vor ihm steht der mit der Axt zum schlag ausholt, die Axt dann runter nimmt, quer in die Hand legt und Anduin dann nach hinten wegstößt.


Noch eine blöde Frage: welches Video genau? Ich kenne nur das ingame cinematic in dem Varok gleich am Anfang kniet und dann abgeführt wird. Ich hab keinen Kampf von den 2 in einem Video im Sinn. Klär mich auf :D
Allianz nach dem Raid auf Dazar'alor: "Hey das hat uns zwar gekostet aber wir sind überall am gewinnen"
Allianz in dieser Cinematic: "Wir haben kaum noch Berufssoldaten übrig und müssen bald Bauern einziehen. So werden wir Sylvanas nie schlagen."

Mich beschleicht das Gefühl, dass hier wieder unzureichend kommuniziert wurde.
Glaubt ihr eigentlich innerhalb des Spieleuniversums gibt es sowas wie Spitznamen und Sylvanas wird von Freunden Sylvia oder Sylvie gerufen?
03.11.2018 14:28Beitrag von Ghazzie
Glaubt ihr eigentlich innerhalb des Spieleuniversums gibt es sowas wie Spitznamen und Sylvanas wird von Freunden Sylvia oder Sylvie gerufen?


Oh, ich hätte noch ganz andere Namen für sie...
War nurn Randomgedanke... aber mal zur Story... ganz ehrlich? Irgendwie hab ich in Warlords of Draenor den Faden verloren... Keine Ahnung wo "plötzlich" die Verheerten Inseln herkommen und wie wir da in ne komische Parallelwelt abgetaucht sind. Auf einmal tauchen da noch 2 Inselgruppen mitten im Meer auf... ergibt irgendwie nicht mehr viel Sinn für mich.

Was Sinn ergibt sind aber die Charaktere... ich mein... was genau erwartet ihr? Die Verlassenen predigen seit JAHREN "Tod den Lebenden!" und jetzt auf einmal alle so "OMG SYLVIE BRINGT SO VIELE UNSCHULDIGE UM WIE KANN SIE NUR?!?!?!?!"

Die Story erinnert mich irgendwie an The Walking Dead - es wiederholt sich von season zu season...

1. Sicherer Platz gefunden
2. Bösewicht will die Macht haben
3. Krieg gegen Bösewicht
4. Sicherer Platz ist nicht mehr sicher
5. Wanderung
6. Sicherer Platz gefunden

Hier doch genau das Gleiche... es wiederholt sich... kommt doch ma raus aus dem Kreisverkehr!

Ein Wunder, dass die Horde überhaupt noch besteht - das hält doch keine Gemeinschaft aus, dieses ständige hin und her.

Anduin hat das gut erkannt... es geht irgendwie nur noch ums Kämpfen. Mir als Spieler fehlt persönlich der Grund zum Kämpfen... für was überhaupt? Und warum?

Die Identifikation geht langsam aber sicher einfach flöten... die Verlassenen sind nicht konsequent genug, der Kriegshäuptling is sowieso in jedem Patch ein anderer.
03.11.2018 14:45Beitrag von Ghazzie
War nurn Randomgedanke... aber mal zur Story... ganz ehrlich? Irgendwie hab ich in Warlords of Draenor den Faden verloren... Keine Ahnung wo "plötzlich" die Verheerten Inseln herkommen und wie wir da in ne komische Parallelwelt abgetaucht sind. Auf einmal tauchen da noch 2 Inselgruppen mitten im Meer auf... ergibt irgendwie nicht mehr viel Sinn für mich.


Die Inseln waren schon immer da, wurden nur immer umsegelt. Die Verheerten Inseln hatten sich abgeschottet, genau wie Kul'Tiras und Zandalar. Die wollten mit dem Rest der Welt nichts zu tun haben. Warum sich das änderte erfährst du in den Addons.
Auf der Verheerten Inseln fällt die Legion ein und die anderen beiden Inseln haben dicke Probleme die sie ohne Hilfe von außen nicht gelöst bekommen.

Zur Story. Woher wissen alle wie die Story weiter geht?
Erstmal abwarten was kommt. Sauerfang kann mit der Allianz gegen die Horde kämpfen das heißt nicht das er gewinnt und auch nicht, das wieder Friede einkehrt.
03.11.2018 00:24Beitrag von Nelayu
Anduin hat alle wiederbelebt

Anduin hat noch nie jemanden wiederbelebt!
Weder im BfA Trailer noch sonst wann.

*Die Allianzler die da wieder aufgestanden sind, waren nur verletzt - nicht tot. Sprich: Mass Healing
Kindchen braucht nen alten Orc, damit er seine hand hält...

Pfeifen...

Für die Königin!
Geiler Cinematic
Jo - aber wo soll man bitte sehen das Saurfang Aduin verschont???
03.11.2018 14:28Beitrag von Ghazzie
Glaubt ihr eigentlich innerhalb des Spieleuniversums gibt es sowas wie Spitznamen und Sylvanas wird von Freunden Sylvia oder Sylvie gerufen?


Auf jeden Fall - nicht zu vergessen, dass Sylvanas sich jeden Morgen neu schminken muss damit sie in der Highschool-Horde weiterhin rebellisch wirkt. :D
02.11.2018 20:57Beitrag von Vaelior
Bei diesem ganzen "Ehre ist wichtiger als alles Andere"-Gelaber, frag ich mich
inhaltlich wie z.B. Orcs guten Gewissens Schurken sein können im RP und ob diese einen Platz in Saurfangs Horde hätten.
Was ich von einem Kriegshäuptling halten soll der "Ehre" über "Leben" stellt weiß ich nicht. Würde er nicht im Zweifel "für die Ehre" sein Volk ebenso opfern wie Sylv es "für den Sieg" in der Schlacht um Unterstadt getan hat!?!?

[/quote]

Die Sache ist doch, dass Sylvanas den Krieg selbst begonnen hat. Die Allianz hatte dazu keine wirklichen Ambitionen. Auch im Cinematic wird klar, dass weder Anduin noch Genn den Krieg lieber heute als morgen beendet hätten.

Ich würde sogar sagen, dass es Sylvanas total egal war was mit den Bewohnern von Undercity passiert. Saurfang war es der die Evakuierung geleitet hat, während die Banshee Königin oben Krieg gespielt hat. Während sie bereit war die ganze Stadt zu opfern nur um die Anführer der Allianz zu vernichten...

Das Cinematic zeigt auch klar, dass Anduin und Saurfang sich beide Frieden zwischen den Fraktionen wünschen. Niemand möchte diesen Krieg... einzig Sylvanas und niemand weiß warum.

Entsprechend ist die Story auch so dumm... wenn man die Ziele von Sylvanas kennen und verstehen würde. Aber das tut man nicht. Alles läuft auf ein ominöses "Ich tue alles um die Horde zu schützen hinaus" das niemand versteht. Wäre die Horde nicht besser beschützt wenn sie diesen Krieg nicht begonnen hätte?

SIE hat unzählige Soldaten der Horde auf dem Gewissen die in diesem sinnlosen Krieg gestorben sind. SIE hat einen Keil in die eigenen Reihen getrieben. SIE hat Lorderon verloren und damit die Heimat ihres eigenen Volkes... und für was? Was hat sie bei all dem gewonnen?
03.11.2018 16:50Beitrag von Tiaro
Niemand möchte diesen Krieg... einzig Sylvanas und niemand weiß warum.


Eigentlich doch....
Sylvanas will eine potentielle Route zum Transport des Azeriths der Allianz (von Darnassus nach Sturmwind) zerstören und gleichzeitig ein sicheres Gebiet für die Horde zum Leben schaffen, nämlich Kalimdor ohne Allianz.
Beides legitim, letzteres aber strategisch äußerst dumm.....
03.11.2018 16:50Beitrag von Tiaro
Entsprechend ist die Story auch so dumm... wenn man die Ziele von Sylvanas kennen und verstehen würde. Aber das tut man nicht.

Lies die beiden Novellen (online hier auf der HP) dazu, dann verstehst Du es (hoffentlich).
03.11.2018 16:50Beitrag von Tiaro
02.11.2018 20:57Beitrag von Vaelior
Bei diesem ganzen "Ehre ist wichtiger als alles Andere"-Gelaber, frag ich mich
inhaltlich wie z.B. Orcs guten Gewissens Schurken sein können im RP und ob diese einen Platz in Saurfangs Horde hätten.
Was ich von einem Kriegshäuptling halten soll der "Ehre" über "Leben" stellt weiß ich nicht. Würde er nicht im Zweifel "für die Ehre" sein Volk ebenso opfern wie Sylv es "für den Sieg" in der Schlacht um Unterstadt getan hat!?!?



Die Sache ist doch, dass Sylvanas den Krieg selbst begonnen hat. Die Allianz hatte dazu keine wirklichen Ambitionen. Auch im Cinematic wird klar, dass weder Anduin noch Genn den Krieg lieber heute als morgen beendet hätten. [/quote]

Hast du Silithus vergessen? Dort wurden die Goblins die Azerith abgebaut haben einfach vom SI7 gekillt, die Abbaumaschienen mit Bomben plaziert....
03.11.2018 13:14Beitrag von Kopykat
Wir sind hier nicht bei Game of Thrones. Außerdem will schon keiner bei der Allianz spielen, es finden sich keine Gruppen und nur wenige Gilden für PvE/PvP, wie kann man da nur glauben, dass eine 3. Fraktion das ist, was das Spiel braucht?


Genau darum muss man den anderen das Spiel auch noch verderben damit wenigstens ein paar Allianz spielen. Irgendwie wirkt die Allianz ein wenig wie ein Land das man auch noch fördern muss weil sonst NIEMAND dort leben will

03.11.2018 16:50Beitrag von Tiaro
Die Sache ist doch, dass Sylvanas den Krieg selbst begonnen hat.


Falsch die Allianz hat mit den Angriff auf die Azerit schürfenden Goblins den krieg begonnen
03.11.2018 19:51Beitrag von Grauaxt
Falsch die Allianz hat mit den Angriff auf die Azerit schürfenden Goblins den krieg begonnen


Nein, Sylvanas hat die Friedensbemühungen von Anduin gesprengt bei einem diplomatischen Friedenstreffen. Da gibt es wenig daran zu rütteln. Istt wieder so ein Problem, dass sowas Zentrales nur im Buch steht und nichts davon im Spiel zu finden ist.

So denken dann Leute, die Allianz hätte den Krieg begonnen.
03.11.2018 19:51Beitrag von Grauaxt
Falsch die Allianz hat mit den Angriff auf die Azerit schürfenden Goblins den krieg begonnen


lol, du hast mein Förmchen genommen....
erstens hat die Horde es da nicht anders gemacht und zweitens ist das eine Nichtigkeit, wie sie ständig in WoW vorkommt. Das ist mit Sicherheit nicht der Beginn des Krieges....
Wenigstens einer der noch Ehre hat und die alten Kodexe noch ehrt und die Wahrheit erkennt..ist natürlich uncoolz

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum