Barlow hat es auf den Punkt gebracht

Allgemeines
1 2 3 17 Weiter
Nur mal so, eine andere Meinung, danke dafür.

https://www.youtube.com/watch?v=dJpNMGZopGg
Danke für den Video link. Spricht mir so aus der Seele!
Sollten sich mal mehr Leute anschauen!
Der Bube muss ganz schön geraucht haben.

Als ich ihn das letzte Mal gehört habe, war seine eigentlich ziemlich nice Stimme noch nicht so... kaputt.

:(
Sehr gut und wiedereinmal treffend!
Danke für den Link.

Grüße
Disko
Naja, die Kritik an der ewigen Karotte (Wf/TF/Sockel/4. Stat) kann ich schon nachvollziehen. Früher hat man sich sein Ziel gesetzt (und sei es nur LFR gewesen) und wenn man fertig war konnte man sich seinen Twinks (Alts *brrr*) widmen.

Heute wird man gefühlt niemals fertig, was bei mir eher den Effekt auslöst, dann gar nichts mehr zu machen.
Ich versuche mich auch hier mal eine Zusammenfassung der wesentlichen Argumente die er anführt, da der TE das wohl nicht gemacht hat mal wieder und nur einen Link gepostet hat:

  • Asmongold würde fast überhaupt keine Argumente vortragen, sondern sehr emotional Dinge in den Raum stellen.

  • Asmongold würde starke mit Verschwörungstheorien arbeiten und mit dafür typischen Worthülsen wie z.B. "Leute erwachen langsam".

  • Es würde sich widersprechen, wenn Asmongold Marken-Händler fordern würde als aufregendes Spielerlebnis, RNG als aufregendes Spielerlebnis aber ablehnen würde.

  • Eine Häufung zufälliger Spielelemente würde nicht zu größeren Zufall führen

  • Früher wäre RNG sehr viel größer gewesen aufgrund weniger Schwierigkeitsgrade.

  • Warforged wäre ein gutes System, da Spieler inaktiv werden würden, sobald sie ihr BiS hätten.

  • Azeritsystem, wäre von der Grundidee nicht schlecht.

  • Pflicht-T-Setboni wären aus seiner Sicht nicht besser gewesen.

  • GCD Änderungen seien negativ.

  • Kritik sei oft undifferenziert und würde Blizzard u.a. als "Idioten" oder "böswillig" darstellen.

  • Es stünde ja jedem frei, sein Geld für WoW auszugeben. Und selbst wenn man davon ausgehen würde, dass Blizzard "total geldgeil" wäre, würden scheinbar immer noch genug Geld dafür ausgeben was für Blizzard spräche und ansonsten müsse man ja kein Geld dafür ausgeben. Es sei lächerlich Geld für etwas auszugeben und zu kritisieren, dass damit Geld verdient werden wöllte.

  • Zu oft würden Dinge, die einem einfach geschmacklich nicht gefallen würden künstlich aufgeblasen, über Polemik. Es gehe nur darum, einen "Schuldigen" zu finden.

  • Personen würden für sich in Anspruch nehmen, die "ultimative Wahrheit/heiliger Gral" zu besitzen und zu wissen, was ein tolles RPG ausmachen würde.

  • Kritik sei zum Teil massiv überzogen, wie z.B. beim Schamanen. Spieler würden blind dieser angeblich überzogenen Kritik glauben, was negative Auswirkungen auf das Spiel hätte

  • Der Meinung, alles würde sich belanglos und einheitlich anfühlen begegnet er mit "Habt ihr Lack gesoffen". Klassendesign wäre damals sehr viel langweiliger gewesen und als Mechanik nicht gut.

  • Asmongold würde nur eine Person spielen, er würde durch Polarisieren Publikum und Gewinn erzielen. Es sei schon eine Art Hobby, alles schlecht zu reden.
  • EDIT:

    Bezieht sich nur bis zu seinem "Fragen-Teil" im Video.
    Barlow hat recht
    Mir egal was andere sagen und ich schau mir gewiss kein film dazu an, ich hab meine eigene und die genügt mir :)
    Naja Argumente bringt er ja nicht gerade, obwohl er es bei anderen Ankreidet. Es gibt auch nicht gerade Objektiv seine Meinung wieder, gleich am Anfang Streamer X sagt nur "Gefühlsmäßiger Schrott", aber er hat nicht einmal ein Argument objektiv widerlegt.
    Ich sage nicht das er unrecht oder recht hat, ich versuche mir das objektiv anzuhören und bisher ist das nur ein Meinungsbild eines Spielers / Streamers und kein objektiver Bericht.

    Und Legendäre Items mit geringer Drop Chance mit normalen Drop Gear zu vergleichen, ist auch nicht gerade seine Höchstleistung.
    Konnte Barlow noch nie ernstnehmen und das Video zeigt mir nur wieder wieso.

    Absolut keine Ahnung wovon er redet der Typ.
    Eigentlich hatter ja recht aber Barlow mag Sylvanas nicht also müssen wir ihn wohl auch irgendwann umlegen :(
    Barlow war einmal gut, aber inzwischen kann ich mir den nicht mehr antun.
    Nun noch meine eigene Meinung zum Inhalt:

    Ich bin der Auffassung, er kritisiert Asmongold für fehlende Argumentationen und Polemik, agiert aber selber sehr stark selbst in dieser Art. Es wird mit wilden Beschimpfungen um sich geworfen, wie z.B. "habt ihr Lack gesoffen".

    Er führt an, alte Mechaniken seien zum Teil einfach nicht gut gewesen, führt aber nicht wirklich aus warum, abseits davon, dass er sie halt langweilig gefunden habe. Ich finde nicht wirklich, dass er sich inhaltlich mit den Kritikpunkten im Detail auseinandersetzt.

    Stattdessen beschränkt er sich eher auf den Versuch, die Vortrager der Kritik als lächerlich darzustellen.

    Ich stimme aber auch einigen Aussagen zu: Das Asmongold sehr emotional seine Kritik vortragen würde und oftmals auch sehr undifferenziert. Oder auch der Aussage, Leute würden den heiligen Gral des RPG-Wissens für sich beanspruchen. Auch das sehe ich u.a. bei Asmongold. Und auch seinen Ausführungen bezogen auf Verschwörungstheorien und dem Geld machen durch plumpe Polemik und Schlechtmachen des Spieles stimme ich weitestgehend zu.

    Nur wäre es dann an Barlow gewesen, wenn er das schon kritisiert, es besser zu machen und darzulegen, warum genau die Kritik Quatsch sei. Meiner Meinung nach erfüllt er diesen Anspruch nicht und es kommt mir sehr viel eher wie ein "Rant" vor, als Asmongolds Video, nur das er eben nicht über Blizzard sich aufregt, sondern über in seinen Augen undifferenzierte und polemische Kritiker.

    Einen sonderlich qualitativen Beitrag sehe ich darin somit nicht.
    26.10.2018 13:27Beitrag von Shalandana
    Er führt an, alte Mechaniken seien zum Teil einfach nicht gut gewesen, führt aber nicht wirklich aus warum, abseits davon, dass er sie halt langweilig gefunden habe. Ich finde nicht wirklich, dass er sich inhaltlich mit den Kritikpunkten im Detail auseinandersetzt.


    Da muss ich dir Unrecht geben.
    barlow hat in div. Videos schon argumente und anschauliche vergleiche gebracht warum etwas heute besser ist als früher.

    Das sind seine BMZ's die er versucht so kurz wie möglich zu halten. Und mich in jedem Video wiederholen zu müssen, hätte ich auch kb drauf.

    26.10.2018 13:27Beitrag von Shalandana
    Nur wäre es dann an Barlow gewesen, wenn er das schon kritisiert, es besser zu machen und darzulegen, warum genau die Kritik Quatsch sei. Meiner Meinung nach erfüllt er diesen Anspruch nicht und es kommt mir sehr viel eher wie ein "Rant" vor, als Asmongolds Video, nur das er eben nicht über Blizzard sich aufregt, sondern über in seinen Augen undifferenzierte und polemische Kritiker.


    Du vergleichst hier mehr oder weniger Asmongolds "geplanten" Beitrag mit Barlows BMZ. Man merkt eben schnell, dass barlow einfach drauf los redet und seine meinung kund tut.

    das betont er immer mal wieder.

    Die BMZ's sind eigentlich nichts anderes als ein interview. Zuschauer stellen fragen - barlow antwortet darauf wie er das sieht.

    Deshalb ist

    26.10.2018 13:21Beitrag von Crowrak
    Es gibt auch nicht gerade Objektiv seine Meinung wieder


    auch nicht zutreffen, da er seine BMZ's nicht objektiv halten will.

    Wer die Serie verfolgt und regelmäßig hört - weiß das.

    Ferner ist es zweifelhaft, das hier im Thread zu posten.

    Asmongold hat ein video gemacht damit es in foren gepostet wird. Barlow hingegen nicht.

    ums mit seinen Worten zu sagen:
    Habt ihr Lack gesoffen?^^
    Barlow hat unrecht !

    Luna
    Schade, dass Asmon kein Deutsch kann, ansonsten könnte er Barlow's geschwurbel im Stream schön auseinander nehmen.
    26.10.2018 13:27Beitrag von Shalandana
    Es wird mit wilden Beschimpfungen um sich geworfen, wie z.B. "habt ihr Lack gesoffen".


    Wer sowas als Beschimpfung ansieht, muss wirklich ziemlich weich gespült sein.

    26.10.2018 13:27Beitrag von Shalandana
    Er führt an, alte Mechaniken seien zum Teil einfach nicht gut gewesen, führt aber nicht wirklich aus warum, abseits davon, dass er sie halt langweilig gefunden habe


    Komm, jeder der Classic gespielt und seine Waffen geskillt hat, freute sich über einen Verbuggten Mob den er Autohitten konnte und erstmal eine halbe Stunde afk ging um es zu maximieren. Das hat wirklich nichts mit Immersion zu tun oder mit gutem Spieledesign. Das Thema mit den verschiedenen Priesterskills wie der Furchtschutz beim Zwergenpriester unterschreibe ich so, wir haben damals auch sämtliche Priester abgelehnt, weil sie eben keine Zwerge waren.

    26.10.2018 13:21Beitrag von Crowrak
    Und Legendäre Items mit geringer Drop Chance mit normalen Drop Gear zu vergleichen, ist auch nicht gerade seine Höchstleistung.


    https://de.wowhead.com/item=18816/klinge-des-verderbens#english-comments

    Es ging um dieses Item, was kein Legendary ist/war.

    26.10.2018 12:53Beitrag von Track
    Der Bube muss ganz schön geraucht haben.

    Als ich ihn das letzte Mal gehört habe, war seine eigentlich ziemlich nice Stimme noch nicht so... kaputt.


    Man wird nun mal älter, ist der Zahn der Zeit.

    Im großen und ganzen stimme ich Barlow in sehr vielen Punkten zu, wenn nicht sogar in allen.
    Barlows "Habt ihr Lack gesoffen" würde ich im Übrigen nicht als Beleidigung auffassen, sondern als ironisch gemeinten Wink mit dem Farbtopf auf einen gedanklichen Irrweg.
    Ist aber nur meine Ansicht, mag Leute geben die das empfindlicher sehen. :-)
    26.10.2018 13:58Beitrag von Feaa
    Schade, dass Asmon kein Deutsch kann, ansonsten könnte er Barlow's geschwurbel im Stream schön auseinander nehmen.

    so sieht es aus

    Asmongold hat einfach die tausendfach bessere Spielerfahrung, nicht nur deshalb weil er WoW von ''Beruf'' aus spielt.
    Und dieser Junge (Barlow) hat die Weisheit mit dem berühmten Löffel gefressen?

    Nimm an der Unterhaltung teil!

    Zurück zum Forum