Barlow hat es auf den Punkt gebracht

Allgemeines
Zurück 1 13 14 15 17 Weiter
28.10.2018 11:36Beitrag von Lafayette
Was hat dich denn in Legion so sehr mehr beschäftigt was es heute nicht mehr gibt ?


Was mir auf die schnelle einfällt

- Suramar ... war zwar hier und da nervig aber hat beschäftigt.
- Artefakt Waffe Leveln, das hat Spass gemacht man hatte ein Gefühl von Fortschritt, jetzt nur von Rückschritt. Wie oft hatte ich: Ach noch ein Level dann gibt es den letzten Trait und buff neues Teil und wieder 3 Level ohne einen Bonus.
- Klassenkampange
- Artefakt-Vorlagen sammeln incl. der Erfolge
- Wir sind anfangs sogar viel Mythic gelaufen um den Lego Counter hoch zu bekommen
- M+ war viel gleichmässiger von den Schwierigkeit, Freehold/Riefenflötz egal was für Affixe = Freeloot, Schrein/Tempel egal welcher Affix = Krebs

- Suramar ... war zwar hier und da nervig aber hat beschäftigt.


Kann ich gut verstehen, eine geniale Zone. Aber so ca. 2-3 Moante nach Release war man da auch durch.


- Artefakt Waffe Leveln, das hat Spass gemacht man hatte ein Gefühl von Fortschritt, jetzt nur von Rückschritt. Wie oft hatte ich: Ach noch ein Level dann gibt es den letzten Trait und buff neues Teil und wieder 3 Level ohne einen Bonus.


Kann ich anfangs gut verstehen. Aber auch da war man nach 2-3 Monaten an den Traits die nur noch einen Buff hochgesetzt haben. Danach würde es doch öde.


- Klassenkampange


Naja... ja die war gut aber auch nach 2-3 Monaten durch.


- Artefakt-Vorlagen sammeln incl. der Erfolge
- Wir sind anfangs sogar viel Mythic gelaufen um den Lego Counter hoch zu bekommen


Das war etwas das dauerhaft sinnvoll war, stimmt.

Bei vielen Punkten geben ich dir Recht.. aber auch die waren nur anfangs die ersten 2-3 Monate interessant.
28.10.2018 12:11Beitrag von Blades
Bei vielen Punkten geben ich dir Recht.. aber auch die waren nur anfangs die ersten 2-3 Monate interessant.


Und hier war beim gleichen Einsatz nach 2 Wochen ende und nicht nach 2-3 Moanten, das ist der kleine aber feine unterschied. Als der Raid aufmachte war ich mit allen durch und seit dem Langeweile.
Es geht hier nicht darum das ich seit gestern nix mehr zu tun habe, sondern seit Wochen.
28.10.2018 12:11Beitrag von Blades
Bei vielen Punkten geben ich dir Recht.. aber auch die waren nur anfangs die ersten 2-3 Monate interessant.


Und hier war beim gleichen Einsatz nach 2 Wochen ende und nicht nach 2-3 Monaten, das ist der kleine aber feine unterschied. Als der Raid aufmachte war ich mit allen durch und seit dem Langeweile.


Bzgl. dem Eindruck in den ersten 2-3 Monaten gebe ich dir ja absolut recht, da profitierte eben Legion imho massivst vom Contentschub dadurch das WoD eben keinen Content bekommen hatte.
Und ja, rein psychologisch nimmt man den Anfang des Addons sozusagen mit. Aber ab ca. jetzt lebte Legion genauso von den Patches wie das BfA nun tun wird.
<span class="truncated">...</span>

Ein Spiel ist nicht dazu gedacht, dich 8 Stunden am Tag zu unterhalten. BFA hat seine Macken und Stellen wo nachgebessert werden muss, da sind wir uns alle einig. Es aber unnötig schlecht zu reden bringt niemanden weiter und ist keine Kritik.


mein reden, seit dieser "streamer" es öffentlich gemacht ist es halt der ganz große hype, ist wie bei der geschichte mit metoo, da haben sich auch etliche gemeldet die nicht davon betroffen waren.


Ist halt die Chance sich ein bisserl wichtig zu machen...ist hier im Forum ja dasselbe. Deswegen ist auch jeder der Meinung er muss einen Thread zu seiner Kündigung erstellen.

28.10.2018 12:02Beitrag von Crowrak

- Suramar ... war zwar hier und da nervig aber hat beschäftigt.
- Artefakt Waffe Leveln, das hat Spass gemacht man hatte ein Gefühl von Fortschritt, jetzt nur von Rückschritt. Wie oft hatte ich: Ach noch ein Level dann gibt es den letzten Trait und buff neues Teil und wieder 3 Level ohne einen Bonus.
- Klassenkampange
- Artefakt-Vorlagen sammeln incl. der Erfolge
- Wir sind anfangs sogar viel Mythic gelaufen um den Lego Counter hoch zu bekommen
- M+ war viel gleichmässiger von den Schwierigkeit, Freehold/Riefenflötz egal was für Affixe = Freeloot, Schrein/Tempel egal welcher Affix = Krebs


Ich hoffe das meintest du nicht ernst :D

Suramar ? Das Forum war VOLL mit Gejammer wie blöd das ist.
Artefaktmacht Grind ?
Transmog farmen ? Kannste heute auch.
Den Loserbuff bei Legos hochtreiben ? Sorry, aber waren die Legos nicht das HASS-Feature schlechthin, die unbedingt wieder wegmussten, weil mega unfair ? Und du stellst den M0 und LFR Grind als super Feature hin ?
Und ob M+ gleichmäßiger oder nicht war spielt keine Rolle an der Menge des Contents. Es ist sogar gut das es unterschiedliche Schwierigekiten gibt.

Naja wem es Spaß macht aber ich hoffe du erkennst das unterschiedliche Spieler gibt und unterschiedlichen Spielern etwas gefällt. Und es wohl unmöglich ist es jedem recht zu machen. Mir gefällt BfA, langweilig ist mir auch nicht.
Vielleicht sollte man zunächst die Frage klären was Spieler denen das Addon nicht gefällt im Game erreichen wollen. Wer natürlich nur an Normal und HC Raid interessiert ist, bzw. einen 10ner Key pro Woche läuft, hat natürlich sehr schnell nichts mehr zu tun.

Ich spiele vielleicht auch etwas weniger, sodass ich behaupten kann, dass es noch viele Ziele für mich gibt -> Mythic Clear z.B. oder die ganzen Sachen die man in Arathi sammeln kann, um nur zwei zu nennen.

Am wichtigsten ist jedoch motivierte Spieler zu kennen die sich Ziele setzen. Dann macht das ganze auch mehr Spaß.
28.10.2018 12:21Beitrag von Blades
Bzgl. dem Eindruck in den ersten 2-3 Monaten gebe ich dir ja absolut recht, da profitierte eben Legion imho massivst vom Contentschub dadurch das WoD eben keinen Content bekommen hatte.


Müssen wir jetzt also immer 2 Jahre auf Content warten? Gibt es ab jetzt immer ein Lücken Addon, dann sagt mir Bescheid dann ändere ich halt meine Spielweise und mache immer 2 Jahre Pause.
Dann gebe ich das Geld für was anders aus.
27.10.2018 15:40Beitrag von Shalandana
27.10.2018 15:11Beitrag von Topgob
Braucht ihr eigentlich ständig andere Menschen, die euch eine Meinung vordiktieren und die ihr übernehmt? Asmonirgendwas, Barlow, sagen ... Alleine das es diese Influencer gibt und die von diesem !@#$%^- leben können, zeigt mir, wie kaputt und wie träge viele, gerade junge Menschen, geworden sind. Quasselt doch nicht immer alles nach oder übernehmt Weltsichten und Meinungen. Führt eure Leben selbstbestimmt!


Das Auseinandersetzen mit einer Position setzt du also gleich mit dem Übernehmen einer ganzen Weltansicht? Was ist daran schlimm Kritiken von populäreren WoW-Spielern zu diskutieren? Und was stört dich daran, dass sich Menschen von Streams zum Teil unterhalten fühlen?

Wenn sie sich denn mal wirklich damit auseinandersetzen würden! Es werden Meinungsbilder 1:1 übernommen und nachgequakt. Beweise gibt es in diesem Forum zuhauf (Asmontralala, Barlow hat Recht ...). Jeder, der diese Meinungen diskutiert, ist davon ausgenommen. Ich dachte eigentlich, dass Du soweit denken kannst und Dich somit nicht hättest angesprochen fühlen müssen. Und ja ... bitte, für wen soetwas Unterhaltung ist, möge es sich reinziehen.

27.10.2018 15:40Beitrag von Shalandana
Gepaar mit dem Schimpfen auf die böse Jugend. Das Streamer auch nur Entertainer sind und damit auch nicht groß anders als die Fernsehtypen kommt aber nicht in den Sinn.
Nein, denn diese Typen sind meistens nur strunzdoof und leben in einer Scheinwelt. Und ja ... von der Jugend habe ich kein gutes Bild. Zuviele nehmen diesen Quatsch leider zu ernst und betrachten den Müll Youtube-Entertainer als Fakt.

27.10.2018 15:40Beitrag von Shalandana

Bei so Kommentaren frage ich mich echt, ob da irgendwo Frustration vorhanden ist oder warum Leute das stört, was andere in ihrer Freizeit machen. Du willst Selbstbestimmtheit, regst dich aber auf, wenn Leute sich von bestimmten Streams unterhalten fühlen. Widerspruch.
Frustration? Nein, eher tiefe Besorgnis. Ich fordere Selbstbestimmtheit in der Meinungsbildung. Die sehe ich bei dem Konsumverhalten eben nicht gegeben. Aber wenn das für Dich widersprüchlich zu meiner Aussage hinsichtlich Selbstbestimmtheit zu sein scheint, ... dann ist es eben so. Ich werde mir nicht die Mühen machen, um Dich zu missionieren.
28.10.2018 12:24Beitrag von Crowrak
28.10.2018 12:21Beitrag von Blades
Bzgl. dem Eindruck in den ersten 2-3 Monaten gebe ich dir ja absolut recht, da profitierte eben Legion imho massivst vom Contentschub dadurch das WoD eben keinen Content bekommen hatte.


Müssen wir jetzt also immer 2 Jahre auf Content warten? Gibt es ab jetzt immer ein Lücken Addon, dann sagt mir Bescheid dann ändere ich halt meine Spielweise und mache immer 2 Jahre Pause.
Dann gebe ich das Geld für was anders aus.


Nein ;-) Legion hatte Voraussetzungen sie es so nie gab und vermutlich nie wieder geben wird. Auch WoD war kein Lückenaddon, das ist doch Unsinn. Zumindest war es nicht so geplant. Es hat halt nicht funktioniert und anscheinend hat man dann schnell den Stecker gezogen.
Ab 8.1 dürfte BfA imho im selben Tempo neuen Content bekommen wie davor eben auch Legion. Aber sowas wie Suramar... das ist schon den Umständen geschuldet.
Ohh man ey 14 Seiten euer ernst?
Die Asmond pro und Die Barlow pro duellieren sich verbal.
Sorry aber da muss Ich jetzt laut lachen, und ja, auch hier kundtun. Pffff
Ich bring es hier gleich auch mal aufn Punkt, dann wird der Laden hier dicht gemacht :D
28.10.2018 11:51Beitrag von Veridin
ist wie bei der geschichte mit metoo, da haben sich auch etliche gemeldet die nicht davon betroffen waren.
Das ist nen sehr sehr sehr schlechter Vergleich.
<span class="truncated">...</span>

Und hier war beim gleichen Einsatz nach 2 Wochen ende und nicht nach 2-3 Monaten, das ist der kleine aber feine unterschied. Als der Raid aufmachte war ich mit allen durch und seit dem Langeweile.


Bzgl. dem Eindruck in den ersten 2-3 Monaten gebe ich dir ja absolut recht, da profitierte eben Legion imho massivst vom Contentschub dadurch das WoD eben keinen Content bekommen hatte.
Und ja, rein psychologisch nimmt man den Anfang des Addons sozusagen mit. Aber ab ca. jetzt lebte Legion genauso von den Patches wie das BfA nun tun wird.


auch wenn es in legion einen content schub gab, kann man sich in bfa auch schon mind. 2 monate beschäftigen. bei mir ist gerade die gamecard ausgelaufen,
dementsprechend hatte ich schon zwei monate content.

und bin immer noch nicht ganz fertig, muss aber auch zugestehen, ich komm beruflich bedingt nur abends zum zocken oder am wochenende und genieße den content langsam und arbeite nicht alles in der ersten woche ab.
28.10.2018 11:40Beitrag von Nelayu

Ein Spiel ist nicht dazu gedacht, dich 8 Stunden am Tag zu unterhalten. BFA hat seine Macken und Stellen wo nachgebessert werden muss, da sind wir uns alle einig. Es aber unnötig schlecht zu reden bringt niemanden weiter und ist keine Kritik.


Was ist denn das für dämliches Argument? Aber selbstverständlich muss ein MMORPG so viel Content bieten können, daß man wenn man könnte, mehr als 8h am Tag damit verbringen wollen würde.
Darum geht es in einem MMO, wie WoW. Genau das haben wir damals, teilweise gemacht und wir hatten Spaß.

Heute loggst du ein, schaust dir WQ an und machst die Emiss. Quests und fertig.
Wenn du deinen ehrf. Ruf hast und keine gescheite Belohnung dabei ist, loggst du wieder aus/um.

Und unnötig schlecht reden? Wenn Blizzard nicht den A.rsch aus der Hose kriegt und endlich Neuerung bringt, die was bringen und die benannten Fehler verbessert, sieht es zappenduster aus.

Nein, denn diese Typen sind meistens nur strunzdoof und leben in einer Scheinwelt. Und ja ... von der Jugend habe ich kein gutes Bild. Zuviele nehmen diesen Quatsch leider zu ernst und betrachten den Müll Youtube-Entertainer als Fakt.


Ach komm, das klingt nach einem Spruch, der aus den 60ern oder 70ern kommt. Ersetze "Youtube" mit Rockmusik.
Und ich glaube nicht, daß die Zuschauer strunzdoof sind. Eher verändert sich das Konsumverhalten von der jüngeren Generation.
Auch wie sie das Internet konsumieren ist anders als vor 10-15 Jahren. Kann einem gefallen oder nicht aber der Untergang unserer Kultur ist es mit Sicherheit nicht.
28.10.2018 18:09Beitrag von Fizzybubbele
28.10.2018 11:40Beitrag von Nelayu

Ein Spiel ist nicht dazu gedacht, dich 8 Stunden am Tag zu unterhalten. BFA hat seine Macken und Stellen wo nachgebessert werden muss, da sind wir uns alle einig. Es aber unnötig schlecht zu reden bringt niemanden weiter und ist keine Kritik.


Was ist denn das für dämliches Argument? Aber selbstverständlich muss ein MMORPG so viel Content bieten können, daß man wenn man könnte, mehr als 8h am Tag damit verbringen wollen würde.
Darum geht es in einem MMO, wie WoW. Genau das haben wir damals, teilweise gemacht und wir hatten Spaß.

Heute loggst du ein, schaust dir WQ an und machst die Emiss. Quests und fertig.
Wenn du deinen ehrf. Ruf hast und keine gescheite Belohnung dabei ist, loggst du wieder aus/um.

Und unnötig schlecht reden? Wenn Blizzard nicht den A.rsch aus der Hose kriegt und endlich Neuerung bringt, die was bringen und die benannten Fehler verbessert, sieht es zappenduster aus.


Mag sein aber mal Hand aufs Herz bietet gw2,final Fantasy 14 und Co denn soviel mehr Content??

Ich habe mehrere mmos gespielt und alle selbst ffa bietet kein unendlichen Content wie du schilderst .

Denn auch da biste irgendwann nur mit den nötigsten Dingen beschäftigt .

Es kommt halt darauf an was du spielen magst.

Und da unterschieden sich die Geister eben
28.10.2018 12:11Beitrag von Blades
Kann ich anfangs gut verstehen. Aber auch da war man nach 2-3 Monaten an den Traits die nur noch einen Buff hochgesetzt haben. Danach würde es doch öde.


Das kommt vermutlich aber auch auf die Spielweise und Spiel Tempo drauf an wa?
Und wenn du das ganze mit nem Twink gemacht hast dann wars am ende doch länger als 2-3 Monate^^
Ich habe jede Klasse auf max lvl und bin selbst am ende von Legion net mit allem durch gewesen.

28.10.2018 13:45Beitrag von Falura
Ohh man ey 14 Seiten euer ernst?
Die Asmond pro und Die Barlow pro duellieren sich verbal.
Sorry aber da muss Ich jetzt laut lachen, und ja, auch hier kundtun. Pffff


Würdest die Posts durchlesen wüsstest du das es vl. eine Seite darum ging xD
Nun geht es eigentlich um die Typischen Sachen^^

Die neuen Features Sind für mich zum Teil einfach eine Vereinfachung für Blizzard.
Ein Talent System bei der Waffe das man sich spaart....
Die Legys die man Balancen musste...
Stattdessen gibts von allem viel weniger und die Sachen die man einfügte ist eben sehr mager VS Legion.

die Traits sind zum teil so Low das man sie garnicht balancen musste...Das einige Total OP waren wurde dabei vergessen.
Die Idee Hinter dem allem war gut wenn es eine Art Diablo hätte werden können wenn man die Spielweise etwas anpassen könnte. (wäre sehr viel Balance Arbeit aber man hätte es wie beim Legy 2-3 anpassungen machen müssen.)
Als Eule zb. hatte man durch die Armschinen einfach mal einen neuen Proc quasi...Sowas hat nahezu jede Klasse/Spec gehabt...
Einige Klassen Spielen sich absolut furchtbar und ich erwarte besonders dort das es immerhin passt!

Aber alles in Allem sind die neuen Features einfach nicht durchdacht genug und das zieht sich durch das ganze Addon.
Blades* Du meinst das Legion einen Vorteil hatte weil WoD aufgegeben wurde wo ich dir schon zustimme aber es zeigt auch Das man dies Intern dann einfach besser hinkriegen KÖNNTE/müsste.
Das Klingt natürlich etwas einfacher als es ist, aber irgendwo erwarte ich sowas von Blizzard weil Sie die Möglichkeiten haben müssten.
Mehr Leute anstellen...Effektivere Wege in allen Belangen um sich auf die wichtigen Aspekte Konzentrieren zu können. Eben Interne Dinge die man verbessern muss.
Besonders braucht es Leute die Koordinieren den ich habe in BFA mehrmals das Gefühl das es genau dort fehlte.
Der Text würde viel zu lang werden...
28.10.2018 18:38Beitrag von Dâenérys

Mag sein aber mal Hand aufs Herz bietet gw2,final Fantasy 14 und Co denn soviel mehr Content??


GW2 ist bei mir schon zu lange her. FF14 habe ich auch rein geschaut und das Spiel bietet echt super viel Content. Mir hat das Kampfsystem nicht gefallen(2.5sec GCD).
Aber allein die Menge an Minigames die das Spiel hat. Wahnsinn.

28.10.2018 18:38Beitrag von Dâenérys

Denn auch da biste irgendwann nur mit den nötigsten Dingen beschäftigt .


Richtig und was können wir denn in BfA alles machen ausser M+ spammen?
Alles andere ist gated oder Spaßbefreit.

Das war doch das Markenzeichen von WoW damals. Schüler haben wegen WoW die Schule geschwänzt, Arbeiter haben krank gemacht um MC raiden zu können und andere haben wahrscheinlich schlimmeres gemacht nur um WoW spielen zu können.
Ich sage nicht, daß das gut war aber so eine Sogwirkung hatte das Spiel. Man wollte einloggen und mit seinen Freunden/Gildies zocken.

Das gibt es nicht mehr. Und es liegt nicht am Alter des Spiels. Die Spieler haben sich auch nicht geändert.
Es gibt immer noch Spiele, die so eine Sogwirkung haben. Es liegt an der Community, die sich Blizz anerzogen hat.
GW2 ist bei mir schon zu lange her. FF14 habe ich auch rein geschaut und das Spiel bietet echt super viel Content. Mir hat das Kampfsystem nicht gefallen(2.5sec GCD).
Aber allein die Menge an Minigames die das Spiel hat. Wahnsinn.


Noch mehr Schildkröten, die es ins Wasser geschafft haben, sollen die Lösung sein?

skeptische Grüße
Disko
Ich behaupte mal ganz frech, dass WoW wesentlich weniger Spieler hätte, wenn der Aufwand um im vollem Umfang am Spiel teilhaben zu können noch genau so immens wäre wie zu Classic.
Ich vermisse vieles aus meiner Zeit in Wotlk, aber vieles kann mir auch gestohlen bleiben.
Hier teile ich Barlows Meinung nicht, es war damals irgendwie schöner ein Item zu bekommen. Aber man hat dafür viel mehr Möglichkeiten überhaupt an Loot zu kommen und ist nicht mehr einmal wöchentlich an Raids gebunden, die auch noch eine komplette ID hatten, auch wenn die Gruppe nur den ersten Boss schaffte.
28.10.2018 18:52Beitrag von Fizzybubbele
28.10.2018 18:38Beitrag von Dâenérys

Mag sein aber mal Hand aufs Herz bietet gw2,final Fantasy 14 und Co denn soviel mehr Content??


GW2 ist bei mir schon zu lange her. FF14 habe ich auch rein geschaut und das Spiel bietet echt super viel Content. Mir hat das Kampfsystem nicht gefallen(2.5sec GCD).
Aber allein die Menge an Minigames die das Spiel hat. Wahnsinn.

28.10.2018 18:38Beitrag von Dâenérys

Denn auch da biste irgendwann nur mit den nötigsten Dingen beschäftigt .


Richtig und was können wir denn in BfA alles machen ausser M+ spammen?
Alles andere ist gated oder Spaßbefreit.

Das war doch das Markenzeichen von WoW damals. Schüler haben wegen WoW die Schule geschwänzt, Arbeiter haben krank gemacht um MC raiden zu können und andere haben wahrscheinlich schlimmeres gemacht nur um WoW spielen zu können.
Ich sage nicht, daß das gut war aber so eine Sogwirkung hatte das Spiel. Man wollte einloggen und mit seinen Freunden/Gildies zocken.

Das gibt es nicht mehr. Und es liegt nicht am Alter des Spiels. Die Spieler haben sich auch nicht geändert.
Es gibt immer noch Spiele, die so eine Sogwirkung haben. Es liegt an der Community, die sich Blizz anerzogen hat.


Darf ich fragen: spielst du aktuell ffa14.?
Ich habe es bis zum neuen Addon Belagerung von An Migho durchgespielt.
Ja bis dahin gibt es unheimlich viel zu tun aber dann??
Ich weiß dass es nun zwar weiter geht aber im Grunde war es ähnlich wie wow:

Wow hat auch von Classic bis heute viel zu tun aber nicht jeder mag eben alles spielen wenn man nur auf das schaut was man mag sieht es bei beiden Games irgendwann düster aus was die langzeitmotivation der Inhalte angeht . Da legt jeder auf was anderes wert.

Was deine Argumentation mit der Motivation zun einloggen angeht muss ich dir Recht geben es war zu Classic eine andere als aktuell .

Allerdingst sagst du die Spieler haben sich nicht verändert sondern Blizzard hat die Spieler so anerzogen.

Ich finde sowohl als auch. Blizzard hat durch die vielen schnellen Features wie sng tool dafür gesorgt dass man wenieger miteinander kommunizieren muss.

Dadurch geht schon diese Motivation des miteinander weg aber auch

Die Einstellung mancher Spieler wurde aber auch anders:

Während die einen meinen sie wären die geilsten und eine null Toleranz Politik fahren was Fehler angeht obwohl sie selber Fehler machen

Und die anderen wohl scheintot sind was das spielen angeht(Katastrophe teils)

Gibt es auch noch die normalen Gamer die ganz locker flockig das Game zusammen suchten wollen je nachdem auf
Welchem Niveau spielen mag(n,hc,my)

Was ich jetzt mit den Spielern sagen will:
Klar ist Blizzard da nicht unschuldig daran und doch liegt es auch an den Leuten wie man damit umgeht. Man sieht ja dass die Community sehr gespalten ist in allen Reihen. Was ich sehr schade finde

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum