Fragen eine WoW RP Neulings

Die Aldor
Moin,

mich reiz es seit Langem mal in Form eines RP die Welt von World of Warcraft zu erkunden, bisher hat es sich allerdings noch nie ergeben. Da ich das jetzt nun langsam wirklich mal ausprobieren möchte, vorab ein paar Fragen:

Kurz zu mir: Ich bringe langjährige RP Erfahrung aus unterschiedlichen Foren mit. Dort wurde entweder im Roman- oder "Sternchenstil" geschrieben. Wie ich das bei WoW? Schreibt man nur das Gesprochene aus und kommuniziert ansonsten mit Emotes oder schreibt man üblicherweise auch Gedanken, Handlungen und Umgebungsbeschreibungen aus, um für eine zusätzliche Atmosphäre zu sorgen und die Motivation und die Charakterzüge seines Charakters etappenweise preiszugeben?

2. Ich persönlich mag total intrigante Charakter. Ich habe gerade einen Charakter im Kopf, der zum Beispiel von seinem Volk/seinem Clan verstoßen wurde und nach Jahren wieder zurückkehrt, um seinen vermeintlich rechtmäßigen Platz zurückzuerobern und die Macht innerhalb des Clans an sich zu reißen. Wird sowas eher als störend empfunden, wenn man sich in einen Clan reindrängt oder sorgt das für etwas Action? Ich weiß nicht wie aufgeschlossen die Community da ist.

Ich freue mich über Antworten.

Liebe Grüße
Zum einen, spielt man Horde nicht, ich empfehle daher eine Nachtelfe!

Intrigen bedürfen vermutlich ein eigenes Gesamtkonzept - einfach in ein bestehendes Konzept zu drängeln wird vermutlich nach hinten los gehen.

Aber ich bin da nicht so erfahren, wollte nur sagen: Horde spielt man nicht!
13.11.2018 11:30Beitrag von Sanguinê
Wie ich das bei WoW? Schreibt man nur das Gesprochene aus und kommuniziert ansonsten mit Emotes oder schreibt man üblicherweise auch Gedanken, Handlungen und Umgebungsbeschreibungen aus, um für eine zusätzliche Atmosphäre zu sorgen und die Motivation und die Charakterzüge seines Charakters etappenweise preiszugeben?


Beispielsweise:

(im say - /s)[sternchen]Mit einem seufzen sieht Shal'draena in das Meer nahe Beutebucht, die Statue wird kurz gemustert, ehe sie Kopfschüttelnd in das Etablissement zurückkehrt - eine Reise zurück in das Zimmer, in die Heiligkeiten der persönlichen Bücherei![sternchen] Dieses Klima tut meine Haaren nicht gut..

Also ja, diese "Sternchen"-weise wird schon benutzt, aber eher um taten darzubieten. Bis auf bestimmte Magieschulen kann niemand deine Gedanken hören, also ist das in 99% der Fälle irrelevant. In Plot/Eventsettings kann man aber im Gruppen /p, oder Raid /i -chat auch Umgebungsemote schreiben, wie zb. eine Death-Metal Goblin die mit ihrem Trike angerattert kommt, und Dazar'alor mit ihrer Seuchensau-Mukke zudröhnt.

13.11.2018 11:30Beitrag von Sanguinê
2. Ich persönlich mag total intrigante Charakter. Ich habe gerade einen Charakter im Kopf, der zum Beispiel von seinem Volk/seinem Clan verstoßen wurde und nach Jahren wieder zurückkehrt, um seinen vermeintlich rechtmäßigen Platz zurückzuerobern und die Macht innerhalb des Clans an sich zu reißen. Wird sowas eher als störend empfunden, wenn man sich in einen Clan reindrängt oder sorgt das für etwas Action? Ich weiß nicht wie aufgeschlossen die Community da ist.


Was Intrigant und verstoßen vom Volk angeht.. du hast da 'nen tollen Demonhunter, die wurden verstoßen. Auch wenn sie seitens der Blutelfen eher noch aufgenommen werden als ihre Kaldorei-Vettern under Nachtelfen.

Was Clans angeht.. bist du raus, bist du raus. Ich pers. bin kein Fan von erdachten Clans, aber es gibt sie. Ob man sowas kann? Nicht ohne absprache mit einer evtl. Gildenleitung, wenn man das go dafür hat, kann man es zumindest versuchen. Sonstig.. du kannst als Kriegshymmnen-Orc der verstoßen wurde nicht eben so wieder reinmarschieren, und versuchen die Führung zu übernehmen. Die Führungspositionen der Clans sind etablierten Lorecharacteren vorbehalten.

SOnstig kenne ich auch kein Volk, das Clans per-se hat, es gäbe Taurenstämme, aber da gilt gleiches wie bei den Orcclans. Entweder Loretriftig mit Lorechars an der Spitze, oder Gilden, wo man sowas mit der GL abspricht.

Und sind wir ehrlich, kaum jemand wird irgendwem eben mal so die Gildenführung überlassen. :)

mfg, Shaldraena R'aviel, Leiter für Kundenzufriedenheit der Ö&L.

aka

Marwyn war hier.
Moin.
Das hält wohl jeder ein wenig so, wie er es persönlich gerne hat. Die Vielfalt an Chat beginnt bei Einwortemotes wie *grinst* oder /e grinst. und geht bis hin zu mehreren Blocks. Manche verwenden Anführungszeichen für wörtliche Rede, andere nicht. Emotes in /s werden *gesternt*, um sie abzuheben. Manche verwenden die Vergangenheitsform, andere die Gegenwart.
Es zeigt sich, dass Spieler, die öfter miteinander spielen, sich auf den Schreibstil ihrer Gegenüber einstimmen.
FSK-Content findet sehr wahrscheinlich im Privaten statt - entweder instanziert oder in /p, ggf. /ra. Weniger im whisper.
Die Flüsterfunktion nutze ich persönlich für zusätzliche Informationen, beispielsweise, wenn ein Gegenüber mehr erkennen, sehen oder spüren kann als andere oder zum Erläutern der Gedanken für ein persistentes Spielergegenüber - sei es zum besseren Verständnis für den Spieler oder zur (gemeinsamen) Erheiterung.
Ein klares JA meinerseits zu Umgebungsbeschreibungen für signifikante Details oder Stimmung.

Zu Punkt zwei kann ich wenig sagen, bis auf die Tatsache, dass ein solches Konzept wahrscheinlich einfacher durchzuführen ist, wenn deine Spielergegenüber dich und deine Spielweise besser einschätzen können als in der gegebenen Situation "Hi i bims, der Neue, i rul euch, lol." [insert deeskalierendes Smiley here]

lg
13.11.2018 11:50Beitrag von Oonayepheton
FSK-Content findet sehr wahrscheinlich im Privaten statt - entweder instanziert oder in /p, ggf. /ra. Weniger im whisper.


FSK-Content?!

Blizzard ist informiert.
13.11.2018 11:59Beitrag von Shaldraena
13.11.2018 11:50Beitrag von Oonayepheton
FSK-Content findet sehr wahrscheinlich im Privaten statt - entweder instanziert oder in /p, ggf. /ra. Weniger im whisper.


FSK-Content?!

Blizzard ist informiert.

<3
Edit: Das war doof formuliert! Ich habe jetzt nicht die Motivation, irgendwem die Gilde abzuknüpfen. Es geht nur darum, Intrigen zu stricken, ohne Aussicht auf Erfolg. Also in dem Falle wäre Scheitern das Ziel, es ginge eher darum einen interessanten Plot zu spinnen. Will niemandem irgendwas abtrünnig machen oder eine unrealistische Geschichte wie "Ich verdränge Sylvanas vom Thron" spielen.

Und der DH ist nicht gesetzt. Der geistert auf Thrall rum, habe noch gar keinen Charakter auf Aldor, wollte mich nur vorab einmal informiert haben.

Danke für die Antworten!
Eine Frage hätte ich noch: Wie fasst man denn generell am Besten Fuß?
13.11.2018 13:06Beitrag von Sanguinê
Wie fasst man denn generell am Besten Fuß?


Das ist mittlerweile beidseitig recht identisch: Finde eine Gilde.
Meiner Meinung nach, kannst du alles spielen. Natürlich, solange es dir Spaß macht und du Leute findest, die mit dir spielen, weil es denen auch Spaß macht.

Wieso also nicht mal ein Adelshaus / Clan pi pa op inte... na unterwandern!

Kann mir das lustig vorstellen, wenn man subtil versucht das eine oder andere Haus mal ein wenig aufzuwirbeln, hier eine sabotage, dort ein Hinderniss, hier eine Aeslynn vom Thron gestoßen, dort ein paar Bauern zum Aufstand angezettelt, tehe.. :D

Im ZWeifelsfall merkst du schon obs gut oder schlecht ankommt. Und im größten Zweifel kann man vorher mal kurz den Gildenlead anfragen.

Geh irgendwohin.. und fang an zu spielen. Der Rest ergibt sich von allein.
Wer lang fragt, geht lange Wege. Vor allem hier im Forum.
In diesem Sinne, willkommen in der Rp- Welt.
13.11.2018 13:19Beitrag von Arleania

In diesem Sinne, willkommen in der Rp- Welt.


.. of Warcraft.
13.11.2018 13:32Beitrag von Shaldraena
13.11.2018 13:19Beitrag von Arleania

In diesem Sinne, willkommen in der Rp- Welt.


.. of Warcraft.


Nö, eigendlich wollte ich nur Rp- Welt ausdrücken. Aber danke.
13.11.2018 14:01Beitrag von Arleania
13.11.2018 13:32Beitrag von Shaldraena
...

.. of Warcraft.


Nö, eigendlich wollte ich nur Rp- Welt ausdrücken. Aber danke.


Ich wollte lustig sein, sorry. :(
13.11.2018 14:01Beitrag von Shaldraena
13.11.2018 14:01Beitrag von Arleania
...

Nö, eigendlich wollte ich nur Rp- Welt ausdrücken. Aber danke.


Ich wollte lustig sein, sorry. :(


Übe einfach noch ein paar mal, mit Anlaufs klappts dann schon!
13.11.2018 13:06Beitrag von Sanguinê
Eine Frage hätte ich noch: Wie fasst man denn generell am Besten Fuß?


Indem man sich eine Gilde oder einen Mentor sucht. Es gibt im Forum beispielsweise einen Thread der aktiven RP Gilden:

https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17617881816#post-1

Am besten du entscheidest dich für ein Volk und eine (grobe) Richtung. Magst du das Militär und glänzende Rüstungen? Horde oder Allianz? Liegt es dir mehr danach einen arroganten Elfen als einen netten Tauren zu verkörpern? Etc. Je nachdem was du dann für eine Idee hast kannst du eine passende Gilde suchen und sicher auch finden...oder du findest eine Gilde die dir so gut gefällt das du ein Konzept für diese Gilde erstellst. Beides ist möglich ich rate aber eher zur ersteren Vorgehensweise
Und was auch sehr wichtig ist. Spiel nicht nur was du spielen willst. Sondern auch das was du darstellen kannst.
Ich nur so als Beispiel könnte mir einen Priester im Feld mit entsprechender teils harscher Rhetorik für mich vorstellen. Aber wiederum denke ich wäre ich nicht gut bei den Alltagsaufgaben eines Priesters drum lasse ich den.
Also beides sollte erfüllt sein. 1 Was will ich. 2 Was kann ich.
Wenn beides zusammenkommt umso besser.7

Und ja was die anderen schon sagten Gilde suchen und/Oder einen Mentor.
Kleiner, sehr gut gemeinter Tipp:

Spiele nicht die drölfzigmillionste "Sanguine"-Bloodelf-Vampir-Demonhunter-Tochter-von-Illidan-und-Arthas-Überintrigantin aus.

Das ist furchtbar laaaaaaaangweilig und überhaupt nicht neu. Sondern eine typische Snowflake.

Erstelle zuerst mal einen "einfachen" Charakter (bevorzugt keine Blood- oder Voidelf. Am besten gar keine Elfe). Mit einfach meine ich nicht, dass es eine Bäuerin oder Magd sein muss, sondern es kann durchaus eine Kriegerin, Novizin des Lichts, Akolythin der Magie, etc. pp. sein. Der Witz ist der, dass Du IC (in character) erst mal jemanden spielst, der Erfahrung sammeln muss, wie Du OOC (out of character) mit dem RP in einem MMORPG. Damit schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe. Du lernst als Spieler das RP in WoW, und dein Charakter die Anfänge ihrer Profession. D.h. du kannst Dir mal Fehler erlauben, ohne das dein Char gleich lächerlich wirkt.

Wirklich ernst und nicht böse gemeint. :)

PS: Und bitte, bitte, bitte, schreib nicht in dein Flag: "Gemeines Biest". Oder sonst irgendwas mit "Biest". ;)
Zu dem was Duneea da sagt mit klein Anfangen kann ich so unterschreiben. Das Novizen, Knappen, Rekruten, ect. Dasein ist ein schöner Einstieg. Vor allen wenn man damit nicht nur einen vergleichsweise leichten Start für sich selbst hat. So bereichert man auch gleich noch das Spiel des/der Lehrenden. So was macht immer ein gutes Bild.
Außerdem ist es auch als Spieler ein kleines Highlight wenn man dann soweit ist seine Weihe, Beförderung, ect. bekommt. Etwas an das man sich noch lange erinnern wird.

Wo ich nun Duneea aber widersprechen muss ist die Volkseinschränkung. Auch da gilt Spiel das was dir Freude macht und was du darstellen kannst.
Ich gebe zu *hust*, ich bin da etwas befangen. *hust* :D
Kein Thema, Duneea. Das war nicht als Kritik gegen dich gedacht.

Jedem seine Meinung. Ich versuche es nur so neutral wie möglich zu halten. Weil jemand Wer als Anfänger ins RP kommt wird schon merken was ihm/ihr liegt.
Die Erfahrungen soll und muss jeder selbst machen. Daher nur Mut und das finden was einem liegt. Dann wirkt man meistens auch weit Glaubhafter in der eigenen Rolle.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum