Soviel zur Kritikfähigkeit "unserer" Entwickler

Allgemeines
1 2 3 26 Weiter
https://eu.battle.net/forums/de/d3/topic/17624593239?page=1

TL;DR: Zensur seitens Blizzard. Es werden nach und nach alle negativen Kommentare gelöscht die "zu viele" Likes bekommen haben, egal ob diese nur eine Meinung oder konstruktive Kritik enthalten.

Es geht zwar um Diablo, aber genauso geht es um das Unternehmen das uns so oft versichert: "Wir hören zu! Wir hören auf unsere Spieler!"

Hier ist Blizzard an einem Tiefpunkt angekommen.
03.11.2018 01:25Beitrag von Yanthir
Es geht zwar um Diablo, aber genauso geht es um das Unternehmen das uns so oft versichert: "Wir hören zu! Wir hören auf unsere Spieler!"


Zuhören =/= nach unserer Pfeife tanzen.

Als gewinnorintiertes Unternehmen wird Blizz das tun wovon sie glauben das
es Profit abwirft.

Und das tut D3 kaum noch.

Ist also nur eine logisch Konsequenz.
03.11.2018 01:36Beitrag von Metrixia
Als gewinnorintiertes Unternehmen wird Blizz das tun wovon sie glauben das
es Profit abwirft.

Und das tut D3 kaum noch.

Es geht ja überhaupt nicht um das Spiel an sich, sondern um das vorsätzliche Löschen von Kommentaren unter dem Video.
Was Blizz sich da erlaubt ist unter aller !@#. Sowas erwarte ich von irgendeinem zwielichtigem Chinaunternehmen was auf Teufel komm raus ein Spiel verkaufen will und dafür Wertungen manipuliert, Likes kauft etc. aber nicht von einem Riesen wie Blizzard.
Das handy game hat zufällig ein asiatisches unternehmen entwickelt (-:
Es ist eben ihr Channel somit haben sie Hausrecht und können löschen was ihnen nicht passt.

Würde wohl jedes Unternehmen tun.

Und so wie ich das D3 Forum kenne wirds zu 99% nicht schade
um die gelöschten Kommentare sein.
03.11.2018 01:43Beitrag von Metrixia
Und so wie ich das D3 Forum kenne wirds zu 99% nicht schade
um die gelöschten Kommentare sein.

Ja und nein.
Natürlich waren da auch reine Hater Kommentare dabei, aber schau dir den Screenshot an, der Kommentar von Nixxiom war reine, objektive, gute Kritik und auch der wurde entfernt als er über 2000 Likes hatte.

Bin ich echt der einzige den es empört, dass sich das "große" Blizzard solcher billiger und schmutziger Tricks bedient?
Die Frage ist doch, wieso regen sich so viele drüber auf, wenn sie Diablo für Smartphone rausbringen?
Was glaubst du denn was sie sonst tuen, nur weil
im Internet wieder ein Riesen-Buhei veranstaltet wird -
alles canceln und quasi haufenweise Geld verbrennen?
Weil man auf etwas großes gehofft hatte, nachdem Blizzard ja sogar selbst einen kleinen Hype draus gemacht hatte mit "GROße DIABLO ANKÜNDIGUNG!!! WIRD GANZ GEIL UND EPIC!"

Und was kommt? Ein verdammtes Mobile Spiel. Ein. gottverdammtes. HANDYSPIEL.
Traurig sing vor allem die getriggerten Nerds aka ,,hardcore gamer'' aka crybabies, weil ein Spiel für Mobile (die größte Gamingplattform) entwickelt wird.

Jedes mal das gleiche Geweine.
03.11.2018 01:49Beitrag von Pythia
Die Frage ist doch, wieso regen sich so viele drüber auf, wenn sie Diablo für Smartphone rausbringen?


"Sie"? Da steht im Vorspann imho sicher nicht zufällig "Netease Games". Netease ist afaik der chinesische Betreiber von WoW... daher 2scheint" das für mich eine nach aussen vergebene Auftragsarbeit zu sein.
Eben eines der mehreren Spiele im Diablo Universum an denen wohl gearbeitet wird.
Weil man auf etwas großes gehofft wurde, nachdem Blizzard ja sogar selbst einen kleinen Hype draus gemacht hatte mit "GROße DIABLO ANKÜNDIGUNG!!! WIRD GANZ GEIL UND EPIC!"

Und was kommt? Ein verdammtes Mobile Spiel. Ein. gottverdammtes. HANDYSPIEL.
Das siehst du vielleicht so. Ich sitz gerade durch eine neue Ausbildung noch mal mit den jungen Leuten in der Berufsschule, und in meiner Klasse hat kaum einer noch einen PC. Die meisten haben maximal noch eine Konsole, aber Tablet und Handy ist ihre eigentliche "Gamingplattform".
Insofern, wer weiß, vielleicht ist es der richtige Schritt um die "nächste Generation" mit ins Boot zu ködern. Der Rechner wirds nicht sein.
03.11.2018 01:52Beitrag von Lamalia
Und was kommt? Ein verdammtes Mobile Spiel. Ein. gottverdammtes. HANDYSPIEL.


Weshalb sie den Hype schon vor einiger Zeit versucht haben einzufangen, da gabs einen Post.... Da wurde wohl die grosse Ankündigung nicht rechtzeitig fertig, sondern eben nur das nach aussen vergebene Mobilspiel.
03.11.2018 01:52Beitrag von Lamalia
Und was kommt? Ein verdammtes Mobile Spiel. Ein. gottverdammtes. HANDYSPIEL.


JA UND WENN SCHON?

Haben sie irgenwann behauptet das es um D2 Remastered geht oder
um D4?

Diejenigen die jetzt wieder das Forum mit ihrem Gemecker
fluten sind dann eben nicht die Zielgruppe, soll vorkommen.
03.11.2018 01:49Beitrag von Pythia
Die Frage ist doch, wieso regen sich so viele drüber auf, wenn sie Diablo für Smartphone rausbringen?


Diablo hat eine gigantische Fan-Base (zu der ich selbst btw nicht mal gehöre) und D3 hat afaik seit release extreme Probleme und löste starke Unzufriedenheit aus, das Spiel ist wohl ziemlich tot und Blizzard zeigt absolut keine Intention, irgendwas daran zu ändern.

Wenn dann als große Diablo Ankündigung, während einer Blizzcon, ein mobile game (das übrigens ein 1:1 rip off ist, nur eben als Diablo verkleidet) angekündigt wird, bei einem Publikum das zum großen Teil wahrscheinlich gar keine mobile games spielt, fühlt man sich als Fan wahrscheinlich komplett verarscht.

Hätte man das mobile Teil unabhängig der Blizzcon angekündigt und auf der Blizzcon ein remake (Alle lieben remakes, iwie..), ein Addon, ein neuer Teil - was weiß ich - angekündigt, dann wäre der Hass auf das Immortal wahrscheinlich um einiges sanfter. Das Spiel wird funktionieren und gespielt, nur wohl nur zu einem sehr kleinen Teil von den Leuten, die eigentlich Diablo-Fans sind - die gehen jetzt einfach leer aus und dass man das so verkommen lässt, generiert viel Wut, die das Spiel jetzt einfach abbekommt.
03.11.2018 01:59Beitrag von Yarizakura
Wenn dann als große Diablo Ankündigung, während einer Blizzcon, ein mobile game (das übrigens ein 1:1 rip off ist, nur eben als Diablo verkleidet) angekündigt wird, bei einem Publikum das zum großen Teil wahrscheinlich gar keine mobile games spielt, fühlt man sich als Fan wahrscheinlich komplett verarscht.


Nochmal.. es gab schon vor einiger Zeit einen Bluepost das man bzgl. Diablo nicht zuviel erwarten soll. Da wurde eindeutig versucht den Hype in den Griff zu bekommen. Seitdem rechnete niemand mehr wirklich mit einer grossen Diablo Ankündigung.

Anscheinend ist eben die grosse Ankündigung einfach nicht rechtzeitig fertig geworden.-
Also ich kann es schon verstehen. Stellt euch vor, es wird groß vorher davon geredet, was es große Ankündigungen für WoW auf der nächsten Blizzcon geben würde und dann kriegt ihr ein Mobile Game vorgesetzt. Für mich wäre das ein Schlag in die Magengrube.

Klar, Smartphones sind die Zukunft und so weiter. Aber das ist schon ein Tiefschlag gegen die eigentliche Fanbase, die das Spiel ja erst groß gemacht hat.

Ich finde es gut, wenn da ein bisschen Stimmung gegen diesen Trend hin zu Mobile Games gemacht wird, weil ganz ehrlich: Sowas wie Diablo auf Mobile? Wer braucht sowas? Ist für mich eher eine negative Zukunftsentwicklung.

Ich selbst spiele nicht Diablo, kann die Frustration aber durchaus verstehen, bei der Ankündigung habe ich auch nur gedacht, "man ist das bitter, ein Mobile Game".
03.11.2018 01:53Beitrag von Blades
"Sie"? Da steht im Vorspann imho sicher nicht zufällig "Netease Games". Netease ist afaik der chinesische Betreiber von WoW... daher 2scheint" das für mich eine nach aussen vergebene Auftragsarbeit zu sein.
Eben eines der mehreren Spiele im Diablo Universum an denen wohl gearbeitet wird.


Blizzard outsourced schon seit Jahren. Gab es auch schon bei/für WoW, und nun?

Außerdem wurde gesagt, daß sie seit ~ 10 Jahren mit ihnen zusammenarbeiten und in einem Artikel stand mal, daß diese führend im mobile Markt sind.

Dein Post beantwortet wieder mal nicht die Frage meines, außer du willst darauf hinaus, daß sich die Spieler aufregen, daß Blizzard nicht ausschließlich selbst produziert.
03.11.2018 02:03Beitrag von Blades
Nochmal.. es gab schon vor einiger Zeit einen Bluepost das man bzgl. Diablo nicht zuviel erwarten soll. Da wurde eindeutig versucht den Hype in den Griff zu bekommen. Seitdem rechnete niemand mehr wirklich mit einer grossen Diablo Ankündigung.

Anscheinend ist eben die grosse Ankündigung einfach nicht rechtzeitig fertig geworden.-


Das ist mir bewusst. Dann streich das "große Ankündigung", trotzdem, das auf der Blizzcon im Diablo Panel anzukündigen ohne irgendwas für die Diablo-Fans in Hinterhand zu haben, bei dem Status, mit dem D3 seit Release kämpft .. das ist so derartig undurchdacht, das ich schon fast sagen würde, dass der Hass jetzt verdient kommt - auch wenn ich das nicht so ernst meine, weil ich eher Fan davon bin, den Schund dann einfach zu ignorieren.
@ Yarizakura

Danke für die einleuchtende Erklärung :)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum