Soviel zur Kritikfähigkeit "unserer" Entwickler

Allgemeines
Zurück 1 13 14 15 26 Weiter
Und da ich gerade nicht schlafen kann, hier noch ein weiser Ratschlag eines Druiden Kollegen in Bärchenform:

https://youtu.be/v_EWWyJfgPc
Die Downvoterei ist einfach nur eine Zeichen dafür, dass die Leute weitaus mehr erwartet haben. DI insofern ein Baueropfer, um seinen Unmut kundzutun.
Ich hab bisher nur Tapped Out auf Handy gespielt, außerdem diese Virensimulation, TWD, GoT und irgendwas im Style von 7th Guest auf einen 10,1" Tablet. Wortwörtlich: Nichts beweg(en)des. Die ziehe ich dann raus, wenn ÖPNV, Hotelaufenthalt oder Homeoffice (nicht das Chefchen mich anruft und ich die 3 Schritte zum Laptop nicht schaffe, hrhr). Aber mein Gamerleben ist das nicht, nur eine Ergänzung und Überbrückung von Langeweile.
Wie man ein Hack&Slay auf 10", geschweige 5" umsetzen will, keine Ahnung, da kann imho nichts bei rumkommen. Und selbst wenn: Stundenlang Mobile Devices zu nutzen schlägt wirklich in den Nacken.

Der Vergleich mag zwar hinken, aber vielleicht erinnert sich der ein oder andere an die majestätische Größe von Nintendo. Und mit welcher Hybris sie dachten, das würde auf ewig so bleiben. Wie wir heute wissen, war dem nicht so. PS und Xbox haben den Konsolenmarkt unter sich aufgeteilt, mit "erwachsenen" Spielen, exklusiven, sehr gut gemachten Marken, Onlinefähigkeit, besserer Grafik und Nintendo hechelt dem noch immer hinterher.

Mag ja sein, das Handyspiele Gelddruckmaschinen sind. Aber es braucht nur technische Innovation auf anderen Plattformen und geändertes Nutzerverhalten und da steht man mit einer kaputten Marke da, x Handydevelopern, die PC/Konsole nicht können und vor allem: einem versautem Image.
Wenn sie den Bullen so reiten und auf den großen Plattformen weiterhin nichts bis unterdurchschnittliches bringen, wird dieser Markt künftig von anderen Firmen bestimmt. Triple A ist Blizzard imho nicht mehr. Armes Ding.
Diesen !@#$storm hätte ich ausgesessen. Da noch rumfummeln zu wollen, was eh nicht zu retten ist, macht es nur noch schlimmer.
Falls noch nicht gepostet...

https://www.youtube.com/watch?v=7l3cw4gswOY

Das Video zeigt, wie Blizzard die Statistiken manipuliert.
Negative Kommentare und Downvotes werden gelöscht.
Positive bleiben bestehen.

Das ist Statistikmanipulation der miesesten Art :|
Ich habe da auch etwas gefunden:

https://socialblade.com/youtube/channel/diablo/videos

http://archive.is/https://www.youtube.com/watch?v=RtSmAwpVHsA

Daran erkennt man es eindeutig.
04.11.2018 06:55Beitrag von Sheya
Ich habe da auch etwas gefunden


Ich auch.

https://productforums.google.com/forum/#!topic/youtube-de/M-8IbYw_lv4

Wenn ein normaler User keine Dislikes löschen kann, wie kann es dann Blizzard?
04.11.2018 06:41Beitrag von Krushpatsch
Falls noch nicht gepostet...

https://www.youtube.com/watch?v=7l3cw4gswOY

Das Video zeigt, wie Blizzard die Statistiken manipuliert.
Negative Kommentare und Downvotes werden gelöscht.
Positive bleiben bestehen.

Das ist Statistikmanipulation der miesesten Art :|
Youtube ist nicht Blizzard. Youtube ist ein Großer und eigenständiger Konzern mit eigenen Richtlinien und Regeln. Diese werden umgesetzt. Eine haltlose Behauptung in den Raum zu werfen und damit Blizzard zu denunzieren ist unterstes Niveau. Evtl. sollte man Youtube fragen, warum sich die dislikes so massiv verändert haben.

Und wenn Blizzard "angeblich" keine Kritik zulässt. Warum ist dann dieser Thread noch offen?

Vielleicht waren es auch die Marsmenschen, die die Dislikes gegessen haben *Akte X Musik spielt*
da bekommt der rücktritt des ceo Michael Morhaime und das nicht eröffnen der blizzcon ganz neues *gesicht* .

^^
04.11.2018 07:08Beitrag von Dreamo
da bekommt der rücktritt des ceo Michael Morhaime und das nicht eröffnen der blizzcon ganz neues *gesicht* .


WTS Aluhüte, 20g günstiger als im AH
Die Beweise sind da, daran gibt es nichts zu rütteln.
Wer des Lesens mächtig ist und vielleicht sogar Englisch kann, wird keine Probleme damit haben es zu verstehen.
03.11.2018 01:52Beitrag von Lamalia
Weil man auf etwas großes gehofft hatte, nachdem Blizzard ja sogar selbst einen kleinen Hype draus gemacht hatte mit "GROße DIABLO ANKÜNDIGUNG!!! WIRD GANZ GEIL UND EPIC!"

Und was kommt? Ein verdammtes Mobile Spiel. Ein. gottverdammtes. HANDYSPIEL.

Und genau das ist hier wohl auch das Problem! 80% aller Dislikes, Downvotes etc. kommen durch diese Enttäuschung zustande! Ich sage nicht, dass Kritik und/oder Enttäuschung nicht angebracht ist. Ich sage aber, dass viel überzogener reagiert wird als nötig und alles viel schlechter gemacht wird als es ist!
04.11.2018 07:08Beitrag von Fênrir

Und wenn Blizzard "angeblich" keine Kritik zulässt. Warum ist dann dieser Thread noch offen?


Weil es ziemlich dumm wäre Fettbrände mit Wasser zu löschen.
03.11.2018 16:32Beitrag von Maragonn
03.11.2018 13:28Beitrag von Blades
Aber es kommt nicht früher oder später nur weil netease ein Mobile Spiel für Blizzard entwickelt.


Wenn die sich an dem Mobilteil dumm und dusselig verdienen, könnte es passieren, daß sie nur noch sowas machen, weil bringt ja schließlich Mörderkohle. Ein über alle Erwartungen liegender Erfolg, könnte für die bisherige Bestandsklientel also durchaus Nachteile haben. Denn wozu noch Geld und Mühe in einen PC Titel stecken, wenn man mit einem Copy&Paste Mobilspiel Unsummen verdienen kann?
Natürlich. Ein Unternehmen würde ja unglaublich dumm handeln, einen solchen Markt nicht zu bedienen. Gleichzeitig wird ein vernünftig handelndes Unternehmen aber nicht ohne Not einen anderen Markt aufgeben, wenn darin weiterhin gutes Geld zu verdienen ist. Die Betonung liegt auf "gutes Geld verdienen". Unternehmen kommen in der Regel nicht auf den Gedanken den Deckel beim Geldverdienen zuzumachen. Mehr ist immer willkommen.

Grüße
04.11.2018 04:07Beitrag von Ginafee

Wenn jemand in dein Haus kommt und nur meckert darüber wie deine Wand gestrichen ist, hast du dann nicht auch das recht dieser Person zusagen das sie das Lassen soll oder gehen möchte?


Nur das da niemand in dein Haus (bzw. das von Blizzard) kommt, sondern du (bzw. Blizzard) auf einem Marktstand deine Ware feil bietetes und du, wenn diese von Käfern zerfressen oder sonstwie mangelhaft/unattraktiv ist, jedem Menschen auf dem Marktplatz verbieten willst, das zu äußern... und auch noch einen krummen Deal mit der Marktplatzaufsicht abgeschlossen hast, jeden Kritiker und Nörgler vom öffentlichen Stand wegzujagen.

Also dein Vergleich hinkt gewaltig.
Niemand geht zu Blizzard in die Studios rein und attackiert ein dort intern gezeigtes Produkt bzw. dessen Werbetrailer ... sondern nur das von Blizzard zur Bewertung in den freien Raum gestellte Zeug. Und das haben die sich verdammt nochmal gefallen lassen zu müssen. Aber anscheinend haben sie eben nicht die nötigen Balls of Steel dazu. Ist ja nicht so, daß die Nerven wegen der nicht abreißenden BfA-Kritiken intern nicht eh schon blank liegen und alle alten Blizzardgrößen schon längst abgesprungen sind und jetzt die kalte Activision-Verkaufsphilosophie vom Verkäufer für Zweitklassige schwarze Limonade (Stichwort Handy- und Borwsergames und keinen Spaß bei der Arbeit und das Maximum rausholen aus dem Kunden) jetzt voll auf Blizzard zum Durchschlagen gebracht wurde und das von der Kundschaft wohlgemerkt im öffentlichen Raum nicht wirklich honoriert wird. Und dieser lauter werdende Unmut bleibt letztlich auch den Aktionären nicht verborgen und die könnten wiederum Köpfe im Management rollen sehen wollen, wenn der Strom nie enden wollenden Profits versagt.
04.11.2018 08:11Beitrag von Sheana
03.11.2018 01:52Beitrag von Lamalia
Weil man auf etwas großes gehofft hatte, nachdem Blizzard ja sogar selbst einen kleinen Hype draus gemacht hatte mit "GROße DIABLO ANKÜNDIGUNG!!! WIRD GANZ GEIL UND EPIC!"

Und was kommt? Ein verdammtes Mobile Spiel. Ein. gottverdammtes. HANDYSPIEL.

Und genau das ist hier wohl auch das Problem! 80% aller Dislikes, Downvotes etc. kommen durch diese Enttäuschung zustande! Ich sage nicht, dass Kritik und/oder Enttäuschung nicht angebracht ist. Ich sage aber, dass viel überzogener reagiert wird als nötig und alles viel schlechter gemacht wird als es ist!
Ja, wie ich schon sagte: Hätten sie den Mob sich austoben lassen. Aktuell sollte doch jeder wissen, woher die Downvotes kommen und das das mit dem Spiel an sich wenig zu tun hat. Zähne zusammenbeißen und es über sich ergehen lassen, wäre das Minimum. Ein klärendes Wort um die Gemüter abzukühlen schon Kür. Und Nein, die Frage ob man kein Smartphone hat, gehört nicht dazu.

Soweit ich weiß, konnten sie nicht mal ein Releasedatum für DI angeben. Kurz vorher nochmal ein neues Cinematic hochschieben, wenn sich der Nerv abgekühlt hat und das wäre bei weitem nicht so schlimm ausgefallen. Aber jetzt tödliches Konfetti schmeißen, mit Deletes von Kommentaren und Votes - Alda!
Ich würde mich ja bewerben, weil so dumme Dinge kann ich auch für dasselbe Geld tun. Aber ich hab hier 3 Katzen, ein "Kind" in der Schule und nächste Woche 1. Gänseessen in der Firma usw....

Man hat manchmal den Eindruck das da Leute sitzen, die wenig Ahnung von Kundenmanagment in Zeiten des Internets haben und von der Gruppe der "Gamer" noch weniger. Um nicht zu sagen: Null.
Naja, jetzt können wenigstens die Wow-Gesellen ihr "Punch me!"-Shirt erstmal weitergeben, stimmt. Waschen und aufbügeln, ich glaube, die werden noch ein Weilchen gebraucht.
04.11.2018 06:37Beitrag von Metaller
Mag ja sein, das Handyspiele Gelddruckmaschinen sind. Aber es braucht nur technische Innovation auf anderen Plattformen und geändertes Nutzerverhalten und da steht man mit einer kaputten Marke da, x Handydevelopern, die PC/Konsole nicht können und vor allem: einem versautem Image.


1) Das Problem mit den Developern haben sie ja anscheinend umgangen.. das Spiel macht ja netease und nicht Blizzard.
2) War es z.B. kein Risiko aus einem RTS ein MMO zu machen? Hätte auch die Marke ruinieren können..... Risiken müssen eingegangen werden
3) Das aber auch nur wenn nichts mehr für den PC zu Diablo kommt... was ich nicht glaube.
04.11.2018 07:22Beitrag von Sheya
Die Beweise sind da, daran gibt es nichts zu rütteln.
Wer des Lesens mächtig ist und vielleicht sogar Englisch kann, wird keine Probleme damit haben es zu verstehen.


Ja und die Beweise fuer Aliens, Chemtrails, die Fake Mondlandung und und und auch.

@ Banthas stell mal bitte einen in Booty Bay rein dann kann ich mir als Ally auch einen ersteigern. :D
04.11.2018 06:41Beitrag von Krushpatsch
https://www.youtube.com/watch?v=7l3cw4gswOY

Das Video zeigt, wie Blizzard die Statistiken manipuliert.
Negative Kommentare und Downvotes werden gelöscht.
Positive bleiben bestehen.

Das ist Statistikmanipulation der miesesten Art :|


Ganz offen.. welchen Sinn macht es? Ob da 250k Downvotes oder 350k downvotes stehen wo ist der Unterschied in der Aussenwirkung?

Aber das gut 30% der Votings (soviele wurden gelöscht) von Bots, doppelten Accounts,.. stammen das ist in dem Fall wirklich nicht von der Hand zu weisen, das ist sehr gut möglich.
Mit der Aktion haben sie es zumindest geschafft, daß die Blizzcon in nahezu aller Munde ist. Vermutlich aber nicht auf die Art, die Blizz gerne gesehen hätte.

Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden, mir das virtuelle Ticket gespart zu haben, denn man kriegt den Mist, den sie dort verzapft haben, auch für lau mit.
Einige der Kommentare, die zigtausende Likes kassiert haben und dann verschwanden, sind mittlerweile wieder aufgetaucht und zu sehen. Im Original, insklusive der Likes.
04.11.2018 10:15Beitrag von Blades
Ganz offen.. welchen Sinn macht es? Ob da 250k Downvotes oder 350k downvotes stehen wo ist der Unterschied in der Aussenwirkung?


Ja du kannst bei Donald arbeiten mit der Einstellung :D

Aber gut back to topic:

Merkwürdig ist aber schon, das nur Negative Bewertungen von Bots, doppelten Accounts abgegeben werden *hust*

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum