Soviel zur Kritikfähigkeit "unserer" Entwickler

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 26 Weiter
.....(Alle lieben remakes, iwie..)...

[/quote]

Ich nicht.
03.11.2018 03:26Beitrag von Tiendi
Genau, schreiben wir einem Entwickler vor wo er seine Spiele wie auf welcher Plattform zu präsentieren hat, damit die crybabies nicht durchdrehen.

Du maßt dir eine Stellung an, die dir nicht zusteht.
Nein er erklärt meiner (Meinung nach richtig), warum die Reaktion so wurde, wie sie ist. Das Publikum, das die Blizzcon besucht oder ein virtuelles Ticket kauft ist leidenschaftlich genug beim Spiel dabei, dass ein mobile Game gar nicht anders gesehen werden kann als ein Schlag ins Gesicht. Vergleichen kannst du es, wenn auf einer messe für Actionfilme der neue "Bibi und Tina" Film als Sensation gehyped wird. Schlussendlich sind die Besucher und Zuschauer die gelackmeierten.

Meiner Meinung nach ist das nur die logische Konsequenz einer Politik, die Blizzard schon einige Jahre verfolgt. Es wird davon ausgegangen, dass man für jeden "Enthusiasten", den man vergrault 2 "Casuals" dazubekommt. Die letzten 3 Releases waren alle deutlich in die Richtung. Casual Magic the Gathering, casual DotA, casual TF2.

Deswegen ist auch jeder einzelne, dem irgendein Blizzard-Game wichtig genug ist um in einem Forum darüber einen Beitrag zu verfassen automatisch schon nicht mehr die Zielgruppe.

Wär nur interessant ob der Vortragende damit gerechnet hat, wie die Reaktion ausfallen würde und er quasi den schwarzen Peter hatte das ankündigen zu müssen oder ob er überrascht war.
03.11.2018 04:09Beitrag von Pontifaz
...


Ich nicht.


Ich übrigens auch nicht, die Schiene funktioniert aber seit Jahren ziemlich gut - leider imo.
03.11.2018 04:09Beitrag von Pontifaz
...



Ich nicht.[/quote]

Ich "eigentlich" auch nicht. Gestehe aber das Wc3 Reforged den Konsumentenzombie in mir weckt der auch die verschollene und nun aufgewärmte Suppe vom Jahrtausendübergang mit mit Genuss verspeist. Ich liebe Wc3. Ich spiele das Spiel seit seinem Release bis heute jedes Jahr mindestens einmal durch - Reforged habe ich daher tatsächlich sehr dankbar aufgenommen, man möge es mir verzeihen.
Wenn man sich das Forum so anschaut, ist viel von der dir genannten "Kritik" einfach nur pure Heulerei.
Ich war schon lange dafür, dass man sowas löscht, weil es einfach das Forum zu müllt.

Leute, welche immer wieder damit anfangen, sollten vielleicht mal mit nem Bann rechnen.

Und das hat auch nichts mit Unterdrückung negativer Meinung zu tun, sondern wie gesagt, mit dem ewigen heulen einiger Leute wegen kleinsten Banalitäten.
03.11.2018 04:20Beitrag von Feroce
Wär nur interessant ob der Vortragende damit gerechnet hat, wie die Reaktion ausfallen würde und er quasi den schwarzen Peter hatte das ankündigen zu müssen oder ob er überrascht war.


Also, wenn ich das so mitverfolgt habe, war der Diablo Präsentator ausgesprochen enthusiastisch und energiegeladen auf die Bühne gestiefelt... gegen Ende schien es mir, dass er gleich in Tränen ausbrechen würde. Das war kein leichter Job für ihn da oben...
03.11.2018 02:17Beitrag von Jäcks
HAHAHAHAHAHAHAHAHA!

Der Diablo Trailer hat jetzt schon mehr dislikes als der C&C:Rivals (Das Command and Conquer fürs Handy) Trailer xD

Egal wie hart man für Blizzard noch white knighted, man kann doch nicht übersehen wie sehr sie einfach keine Ahnung mehr haben was ihre Fans wollen, oder es sie einfach nicht mehr interessiert weil ja genug !@#$%^- es doch noch spielen werden und diesen Krebs namens Mikrotransaktionen nutzen.


https://www.youtube.com/watch?v=RtSmAwpVHsA&t=1s

So viele dislikes für einen Computerspiele Trailer habe ich noch nie gesehen.
Ich spiele zwar kein Diablo aber ich kann die Leute verstehen, sie haben sich auf ein Diablo 4 oder auf neue Inhalte für Diablo 3 gefreut.
Ich fühle mit ihnen.
03.11.2018 05:09Beitrag von Sheya
03.11.2018 02:17Beitrag von Jäcks
HAHAHAHAHAHAHAHAHA!

Der Diablo Trailer hat jetzt schon mehr dislikes als der C&C:Rivals (Das Command and Conquer fürs Handy) Trailer xD

Egal wie hart man für Blizzard noch white knighted, man kann doch nicht übersehen wie sehr sie einfach keine Ahnung mehr haben was ihre Fans wollen, oder es sie einfach nicht mehr interessiert weil ja genug !@#$%^- es doch noch spielen werden und diesen Krebs namens Mikrotransaktionen nutzen.


https://www.youtube.com/watch?v=RtSmAwpVHsA&t=1s

So viele dislikes für einen Computerspiele Trailer habe ich noch nie gesehen.
Ich spiele zwar kein Diablo aber ich kann die Leute verstehen, sie haben sich auf ein Diablo 4 oder auf neue Inhalte für Diablo 3 gefreut.
Ich fühle mit ihnen.


Ist ja auch kein pc spiel ;)

Pc liegt EA mit einen CoD Teil weit vorne was dislike angeht.

Mobile liegt EA mit C&C weit vorne was dislike angeht.

Konsole keine Ahnung aber ich denke mal auch hier schafft EA es auf Platz 1
03.11.2018 01:25Beitrag von Yanthir
https://eu.battle.net/forums/de/d3/topic/17624593239?page=1

TL;DR: Zensur seitens Blizzard. Es werden nach und nach alle negativen Kommentare gelöscht die "zu viele" Likes bekommen haben.

Es geht zwar um Diablo, aber genauso geht es um das Unternehmen das uns so oft versichert: "Wir hören zu! Wir hören auf unsere Spieler!"

Hier ist Blizzard an einem Tiefpunkt angekommen.

Im wow forum werden auch kommentare gelöscht, erst vor 2-3tagen mi selbst passiert
03.11.2018 02:03Beitrag von Blades
03.11.2018 01:59Beitrag von Yarizakura
Wenn dann als große Diablo Ankündigung, während einer Blizzcon, ein mobile game (das übrigens ein 1:1 rip off ist, nur eben als Diablo verkleidet) angekündigt wird, bei einem Publikum das zum großen Teil wahrscheinlich gar keine mobile games spielt, fühlt man sich als Fan wahrscheinlich komplett verarscht.


Nochmal.. es gab schon vor einiger Zeit einen Bluepost das man bzgl. Diablo nicht zuviel erwarten soll. Da wurde eindeutig versucht den Hype in den Griff zu bekommen. Seitdem rechnete niemand mehr wirklich mit einer grossen Diablo Ankündigung.

Anscheinend ist eben die grosse Ankündigung einfach nicht rechtzeitig fertig geworden.-

Ja und davor gabs nen video wo gross angepriesen wurde was für epische projekte uns auf der blizzcon erwarten..
Aber man hat sich ja mittlerweile an deren lügen gewöhnt. Mein vertrauen gegenüber bli$$ard ist hinüber.

Unb btw ich wette das mobile diablo wird so ein chinesischer pay to win mist, wo du ohne geld ausgeben kaum vorankommst
03.11.2018 01:36Beitrag von Metrixia
03.11.2018 01:25Beitrag von Yanthir
Es geht zwar um Diablo, aber genauso geht es um das Unternehmen das uns so oft versichert: "Wir hören zu! Wir hören auf unsere Spieler!"


Zuhören =/= nach unserer Pfeife tanzen.

Als gewinnorintiertes Unternehmen wird Blizz das tun wovon sie glauben das
es Profit abwirft.

Und das tut D3 kaum noch.

Ist also nur eine logisch Konsequenz.


so einen gewaltigen imageschaden von heute auf morgen hat aber auch einige einbüßen zumindest kaufe ich nichts mehr von bliziz morgen läuft hier mein abo aus das hat meienr meinung nach konsequenzen zu ziehen wie blizzard hier reagiert...

noch nichtmal einsehen wollen sie es das es ein totaler flop ist und löschen beinhart die kommentare.... am besten müssten jetzt alle kunden auch von wow weglaufen weil das ist ne frechheit was diese firma deren kunden hier antut.
@blades *der verteidiger* die grüne schrift passt perfekt zu dir. *ggg*

nur gibs nix zu verteidigen oder schön reden.
was man schon jahre vorraus sah, tritt nun nach und nach ein.
actvision hat schon lange die volle kontrolle über blizz und schlachtet die kuh für bisl mehr an milch.
wer das nicht sah und immer noch nicht sieht oder gar glaubt es ist nicht so, ist ein hoffnungsloser träumer.

hier wurde wieder mal gezielt und nicht das *große* war angedacht, aber wurde nicht rechtzeitig fertig und blablabla * getäuscht.
aber hut ab , das marketing passt wieder. top leistung. gz actvision ^^
das top blizz games, nach und nach als handy games (portable games) kommen, hab ich schon zu wod erkannt und vorraus gesagt, was nicht schwer war/ ist, außer man ist hoffnungsloser romantiker *ggg*.
mikrotransaktionen , wenig aufwand in herstellung und sehr wenig erhaltungskosten .
maximun an gewinn , besonders für die aktionäre und um die geht es und die wollen money , money , money ....
erkennbar an der qualität.

nicht um den fan, spieler oder sonstigen Einfallspinseln geht es, der ist nur der störfaktor .
es geht um GELD um nix anderes.

die qualitätsschmiede gibs schon lange nicht mehr, von denen hier manche träumen.

ich warte eigentlich nur mehr drauf das EA und ACTVISION fusionieren. den gleichen charakter hätten sie ja ^^
We
03.11.2018 07:03Beitrag von Schurkraid
03.11.2018 01:36Beitrag von Metrixia
...

Zuhören =/= nach unserer Pfeife tanzen.

Als gewinnorintiertes Unternehmen wird Blizz das tun wovon sie glauben das
es Profit abwirft.

Und das tut D3 kaum noch.

Ist also nur eine logisch Konsequenz.


so einen gewaltigen imageschaden von heute auf morgen hat aber auch einige einbüßen zumindest kaufe ich nichts mehr von bliziz morgen läuft hier mein abo aus das hat meienr meinung nach konsequenzen zu ziehen wie blizzard hier reagiert...

noch nichtmal einsehen wollen sie es das es ein totaler flop ist und löschen beinhart die kommentare.... am besten müssten jetzt alle kunden auch von wow weglaufen weil das ist ne frechheit was diese firma deren kunden hier antut.
Wer sagt das es ein Flop ist/wird?? Die Untergangskräher die nicht ihren Willen bekommen haben.

Ich glaube D3 Portable wird sich sehr gut verkaufen. Und der Markt ist definitiv da! Kaufen werden es unter anderem die Erwachsenen Zocker von Morgen! Hätte Blizzard unendlich Ressourcen, würden sie alles wünsche die aus der Spielerschaft kommen realisieren. Blizzard hat wie jede andere Firma auch ein begrenztes Budget. Für eine Hand Voll Leute wird kein Unternehmen einen deutlich potentielleren Markt ignorieren. Von mir aus kann Diablo 4 in 10 Jahren erst rauskommen.
03.11.2018 01:43Beitrag von Metrixia
Es ist eben ihr Channel somit haben sie Hausrecht und können löschen was ihnen nicht passt.

Würde wohl jedes Unternehmen tun.

Und so wie ich das D3 Forum kenne wirds zu 99% nicht schade
um die gelöschten Kommentare sein.


Weil das WoW Forum besser ist?? :D

Solange eine negative Aussage konstruktiv und nicht beleidigend ist, sehe ich überhaupt keinen Grund diese zu löschen.... alles andere wäre sonst Zäsur
wc 3 remake,
wow classic,
starcraft remake .
d3 handy game.

also ich tip drauf das nächstes jahr was richtig *großes * angekündigt wird.
so übers jahr verteilt gerüchte geschürt werden (was genaues wird man aber nicht erfahren).

und dann bämmmm ..

d2 remake !!!!
und eventuell wenns rechtzeitig fertig wird ein wow fürs handy ^^
Ja, wenn man oben mal die "Spiele"-Leiste anvisiert, ist mehr als die Hälfte 2, III, II, Reforged, Remastered, Classic dekoriert. Wahrscheinlich springt irgendwann Silvester Stallone für ein Rambo IV, Rocky VI raus, hab schon lang kein Nightmare on Elm Street gesehen, oder hey: Stirb langsam VII.
Da fehlt langsam der innovative Saft scheint mir. Und bedauerlicherweise sind das nicht die ganz großen Würfe geworden, wie bei Witcher oder GTA.
Aber egal, ich muss mir nichts davon kaufen.

a) Man kann YT-Videos veröffentlichen ohne die Kommentare freizuschalten. Nicht gerade selbstbewußt bzgl. des eigenen Produkts. Aber das man den Sh*tstorm nicht hat kommen sehen, zeigt wie wenig man am Puls der Kunden ist. So schadet das imho noch mehr.
Edit: Und wenn man das Video relistet, um die 150K Downvotes nicht sofort zu offenbaren, kommt es auch nicht besser o0.
b) zuviele Sh*tstorm imho in der letzten Zeit und mit einer, wie ich finde, besonderen Qualität. Bei EA kennt man es ja praktisch nicht anders, die ziehen wie das Bermuda Dreieck alles an.
Aber Activision Blizzard?
Herrje.
c) Sims-Spieler haben nun wirklich ein anderes Temperament und selbst die meckern, wenn es was zu meckern gibt. Ich erwarte auch nicht zeitnah eine gebeuteltes Nintendo zu sehen, weil Mario Cart unter den Erwartungen bleibt.
playdiablo4.com
03.11.2018 08:36Beitrag von Metaller
Wahrscheinlich springt irgendwann Silvester Stallone für ein Rambo IV, Rocky VI raus, hab schon lang kein Nightmare on Elm Street gesehen, oder hey: Stirb langsam VII.


Halloween

https://www.blairwitch.de/moviebase/1120/Halloween/Kritik/

terminator 6

http://www.filmstarts.de/kritiken/146552/news/

rambo 5

http://www.filmstarts.de/kritiken/132040/news/

stirb langsam 6

http://www.filmstarts.de/kritiken/132040/news/

usw. usw..
03.11.2018 03:45Beitrag von Tiendi
Kritik und Enttäuschung sind ok, Hass nicht.

Es war schon lange klar, dass ein Mobile Spiel in Entwicklung ist und Blizz hat vor der Blizzcon gesagt, dass man kein D4 erwarten sollte. Wer jetzt die Entwickler beleidigt und ihnen gar Hass entgegen bringt sucht sich hoffentlich ein anderes Franchise. Solche toxic crybabies machen dieses Hobby kaputt und Blizz kann froh sein wenn die weg sind.


Was soll eigentlich deine inflationäre Verwendung des Begriffs "crybabies" die ganze Zeit?

Es gab mal eine Zeit, da war die Blizzcon eine Messe die von der Blizzard-Fanbase absolut gefeiert wurde und ein Highlight war. Es gab mal eine Zeit da konnte man bedenkenlos alles kaufen was Blizzard so raus brachte, diese Zeiten sind vorbei und Fans denen nicht alles egal ist reagieren darauf nunmal nicht erfreut...

Natürlich gibt es auch Spieler die ständig wegen allem möglichen "heulen" und ich selbst habe in solchen Fällen Blizzard oft genug verteidigt (mit Ausnahme der Story-Themen zu BfA sogar überwiegend), aber das was Blizzard zuletzt so abliefert hat eben nichts mehr mit einem Unternehmen zu tun, dass irgendwas auf seine Fanbase gibt...
Ja Blizzard ist ein Unternehmen dem es darum geht Gewinne zu erzielen! Nur hat die Kritik nichts damit zu tun. Das Unternehmen in dem ich arbeite hat wie jedes andere Unternehmen auch die Absicht Gewinne zu erzielen und trotzdem haben wir sowas wie einen "Verhaltens-Kodex"...
Was die Spieler mehr und mehr nervt ist diese ganze Irreführung die Blizzard betreibt und sie sollten langsam begriffen haben, dass das nicht gut ankommt...

Nehmen wir mal WoW:
- Letztes Jahr bediente man sich des "Tricks" in der Ankündigung so Fragen offen zu halten wie "Wer hat Teldrassil angezündet" und den Fraktionskonflikt in den Mittelpunkt zu stellen. Seitdem hagelt es massenweise Kritik an der Art und Weise wie das passiert ist bzw. am Storytelling in WoW allgemein. Ich hab zuvor noch in KEINEM Addon erlebt, dass soviele Spieler mit der Entwicklung der Story unzufrieden waren. Es wurde immer was Großes angekündigt und jedes Mal kam es dann genau zu der flachesten und offensichtlichsten Story die vorher befürchtet wurde.
- Hat Blizzard daraus was gelernt? Nein! Mit keinem Wort wird auf die kontroversen Diskussionen bezüglich der Story eingegangen. Es wird so getan als müssten sich alle auf den neuen Raid und dieses dämliche Cinematic mit Saurfang freuen und dann tun sie genau dasselbe wieder und "veröffentlichen" ein paar nebulöse Spoiler die sonstwas bedeuten könnten aber am Ende eh wieder lahm sind.
- Ja es gab ein paar konkrete Ankündigungen (nicht bei der Eröffnung) wie z.B. die Aussicht dass noch ein paar Rassen kommen usw.
Ich bezweifel jedoch, dass auch nur eine Frage beantwortet wurde die die Community gerade wirklich interessiert...

Dann Diablo:
- Es wurde im Vorfeld etwas großes angekündigt und schnell gingen die Spekulationen in Richtung Diablo 4.
- Ja Blizzard hat das dementiert und zurück genommen, aber auf eine Art und Weise die eben nahe legte, dass es dennoch eine große Ankündigung geben wird (lage des Panels), nur dass es eben kein Diablo4 ist (sondern vielleicht ein Addon oder größerer Patch).
- Dann stellt sich heraus, dass es für Diablo GARNICHTS neues geben wird und man wundert sich wirklich dass die Fans sich verschaukelt fühlen?
- Das man das Handygame auch auf der Blizzcon ankündigt, schön und gut aber wie schon angemerkt wurde bedient das eine völlig andere Zielgruppe. Für die bisherigen Fans von Diablo gab es einfach mal garnichts neues...

Es ist völlig in Ordnung wenn Blizzard auch weitere Märkte erschließen will, aber hier wurde aktiv Irreführung betrieben um bisherige Blizzard-Fans dazu zu bringen das Ticket zu kaufen (was deutlich teurer geworden ist) oder gar hunderte Euro auszugeben um dort hin zu fahren.
Mag ja sein, dass der Mobile-Markt viele Gewinne verspricht weil es nunmal ein sehr großer Markt ist. Nur hat Mobile-gaming eben NICHTS mit unserem Hobby zu tun oder glaubt ihr etwa dass wenn dann irgendwann die "richtigen Gamer" (also solche die sich aktiv mit Games beschäftigen) ausgestorben sind auf der Blizzcon die ganzen Handygamer hocken und auf die Ankündigungen warten?
Warum sollte sich ein Unternehmen auch das ganze geflame das meist grundlos ist gefallen lassen. Kauf dir doch einfach eine cola und beschwer dich dan das dir Milch besser gefällt^^
Classic gibts umsonst so böse können die nicht sein !

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum