Deshalb brauchen wir sharding

World of Warcraft Classic
Zurück 1 2 3 5 Weiter
14.11.2018 22:18Beitrag von Kirchnsteuer


Mein Mikrometerbeispiel bezog sich auch auf die eigenen Aussagen von Zuldarag Wo er sich auch die ganzen bugs wieder wünscht da sonst Blizz seine Kohle nicht bekommt. Und solche Leute werden immer Fehler in dem Ganzen finden und dir erklären können warum etwas nicht 1:1 ist.


würde mich ja wirklich interessieren, wer mich hier jemals den 13€-joker ziehn sah - tut mir nämlich wirklich leid für euch kritiker: ich hab kein problem damit, für ein GUTES spiel geld zu zahlen. wenn das spiel allerdings nicht so wird, wie es mir gefällt, dann zieh ich keinen joker, sondern spiel es einfach nicht. aber es ist ja immer sehr einfach, irgendwelche gerüchte in die welt zu setzen, ohne rücksicht drauf, ob die auch nur einen funken wahrheit beinhalten. wenn du schon so grossen wert drauf legst, dass anständig recherchiert wird, bevor man tippt: solltest du vielleicht auch mal machen. dreiste lügen über mich zu erzählen führt nämlich nur dazu, dass deine glaubwürdigkeit sinkt. das war das eine.

das andere ist ganz einfach: ich will classic. ich nehm es auch mit bugs, wenns nicht anders geht. ich nehm es aber nicht, wenn sharding kommt, denn das ist dann für mich das k.o-kriterium. sharding "nur im startgebiet" oder sharding "mindestens bis lv 30" wie du so schön sagst, beeinträchtig nämlich mein spielerlebnis. das heisst unter anderem, dass kein open-world-pvp im brachland oder in durotar oder rund um tarrens mühle möglich ist. mag ja sein, dass dir das egal ist - mir jedoch nicht! mich juckt auch nicht, ob ich lag hab dabei - und wenn dich das stört: in retail gibts ganz wenig lag und ganz viel sharding. da kannst pve nach herzenslust machen und wirst nie behindert in deinem spielerlebnis. zu classic gehört allerdings eine gewisse menge an lag und auch servercrashs einfach dazu - zumindest für mich. dafür bin ich aber auch durchgehend in der lage mit ALLEN auf dem server in der selben gegend wie ich spielenden kontakt aufzunehmen und nicht nur mit dem bruchteil, den das sharding mir grade zuteilt.
14.11.2018 22:36Beitrag von Elin

Ich würde sagen ab maximal Level 20 ist sharding Geschichte.
Auch die Auswahl an Gebieten steigt eigentlich ab dem Zeitpunkt, zusätzlich kommen Instanzen dazu die auch wieder Spieler aus der Welt ziehen.
Gerade im Level 20 Bereich verteilen sich die Spieler erst recht in der Welt.
Was ich mir als worst case noch vorstellen könnte ist das es je nachdem wann und wo sie es abschalten es in Stranglethorn nochmal zu sharding kommen könnte wenn sich der ganze Server dort wieder trifft.


Wäre hierbei recht vorsichtig, gerade bei Gebieten wie Redrige/Duskwood.
STV ist ein riesiges Gebiet welches mehrere Spieler problemlos halten kann, aber ja ab da kommen immer mehr Zonen auf. Auf 50 hast du dann 8 Gebiete zur auswahl. Bis der Zerg lvl 40-45 erreicht hat bin ich hier lieber vorsichtig und stelle mich darauf ein. Vielleicht löst sich der Zerg aber auch schon davor auf.

Ist halt auch etwas mit Questdesign verbunden. Während du bei 50Spielern in Redridge mit all den Lootquests dir schnell auf die Füße treten kannst hält allein Nessingwarry + Rebelcamp 50 Personen stand.
14.11.2018 20:22Beitrag von Icepin
Warum sieht das Gameplay von Asmongold wohl so laggy und beschissen aus?
Weils 7.3.5+ Client/engine ist auf nem billig activizzard server.
https://www.reddit.com/r/classicwow/comments/9wik02/if_classic_cant_do_this_its_a_fraud/

Naja, beim Öffnungsevent zun AQ sind die alten Server auch kollabiert. Von daher ...

Grüße
14.11.2018 22:52Beitrag von Zuldarag
sharding "nur im startgebiet" oder sharding "mindestens bis lv 30" wie du so schön sagst, beeinträchtig nämlich mein spielerlebnis.


Lass mich raten. Dein Spielerlebnis besteht daran in einer mit 300 Spielern völlig überfüllten Zone (egal welche) mit einem Magiergnom und Arkane Explosion in jede Mobgruppe anderer Spieler hinein zu springen ? Weil DAS würde mich total nerven.

Sharing ist für begrenzte Zeit bestätigt und die richtig Entscheidung. J Allen Brack sagte bereits bei der Ankündigung 2017 das sie die Fehler beim Start von 2004 nicht wiederholen wollen ... was letztlich durchaus verständlich ist. Ein Fehler davon war die Spielermenge zu unterschätzen und folglich zu wenig Hardware installiert zu haben. Heute haben sie dank Cloud frei skallierbare Hardware und mit Sharing ein Softwaretool zur Feinjustierung.
14.11.2018 23:39Beitrag von Shahru
Sharing ist für begrenzte Zeit bestätigt und die richtig Entscheidung. J Allen Brack sagte bereits
...das ihr alle in wirklichkeit kein Classic wollt.
Schöne Quelle.

Erinnert an Politik,
ein Problem erzeugen wo vorher keins war...
eine Lösung bereitstellen und sich dann von Klatschhasen bejubeln lassen.

Zul hat recht mit dem was sie schreibt,
Sharding beeinflusst sehr stark OpenPvP.
(und habt mal im Kopf das nicht zu beginn BGs bereit stehen werden!)

Woher weiß man wann Spieleransammlungen gewünscht sind oder wann sie mit sharding unterdrückt werden sollen?
Aber wem will man das erklären der seit Cata sowas nicht mehr kennt.
Klatschhasen vom feinsten.
ich will kein sharding oder sonst was. Wenn es wirklich seitens Blizzard nicht anders geht von mir aus 2 Wochen NUR IN DEN STARTGEBIETEN Lvl 1-5.
Mir würde es nichts ausmachen mal 10 minuten in einer warteschlange zu sein um ins spiel zu kommen. Wenn das der preis wäre um kein sharding zu haben würde ich ihn sehr sehr gerne zahlen!!
15.11.2018 00:53Beitrag von Eneon
ich will kein sharding oder sonst was. Wenn es wirklich seitens Blizzard nicht anders geht von mir aus 2 Wochen NUR IN DEN STARTGEBIETEN Lvl 1-5.
Mir würde es nichts ausmachen mal 10 minuten in einer warteschlange zu sein um ins spiel zu kommen. Wenn das der preis wäre um kein sharding zu haben würde ich ihn sehr sehr gerne zahlen!!


Es geht dabei nicht wirklich um Warteschlangen.

Hast du dir das Video überhaupt angeschaut?
Wie gedenkst du auch nur irgendeine Quest zu machen?
15.11.2018 00:56Beitrag von Koemlske
15.11.2018 00:53Beitrag von Eneon
ich will kein sharding oder sonst was. Wenn es wirklich seitens Blizzard nicht anders geht von mir aus 2 Wochen NUR IN DEN STARTGEBIETEN Lvl 1-5.
Mir würde es nichts ausmachen mal 10 minuten in einer warteschlange zu sein um ins spiel zu kommen. Wenn das der preis wäre um kein sharding zu haben würde ich ihn sehr sehr gerne zahlen!!


Hast du dir das Video überhaupt angeschaut?
Wie gedenkst du auch nur irgendeine Quest zu machen?


Ich habe schon einige Server starts mitgemacht und da waren es um die 7-8k spieler. Es war einfach ein Erlebnis welches es heute nicht mehr gibt und welches ein gefühl gibt wieviel leute auf dem Server mit dir zusammen spielen. Mir ist egal ob ich die ersten quests inerhalb von ein paar Minuten fertig bekommen. Notfalls gehe ich mit ein paar leuten aus der startzone raus und grinde ein bisschen rum.
15.11.2018 00:48Beitrag von Zorks

Erinnert an Politik,
ein Problem erzeugen wo vorher keins war...
eine Lösung bereitstellen und sich dann von Klatschhasen bejubeln lassen.


Dann mach einmal einen Blick auf einen P-Server und sag es gäbe keine Probleme.
15.11.2018 01:00Beitrag von Eneon

Ich habe schon einige Server starts mitgemacht und da waren es um die 7-8k spieler. Es war einfach ein Erlebnis welches es heute nicht mehr gibt und welches ein gefühl gibt wieviel leute auf dem Server mit dir zusammen spielen. Mir ist egal ob ich die ersten quests inerhalb von ein paar Minuten fertig bekommen. Notfalls gehe ich mit ein paar leuten aus der startzone raus und grinde ein bisschen rum.


Aha, bitte nen mir den Servername. Sortiere sämtliche Server aus die kein dyn Respawn oder eine erhöhte XP rate haben.

Dann grind mal ein bischen rum, viel Spaß einen Mob in einem Classic Startgebiet zu finden der nicht teil einer Quest ist.
Blizzard Könnte doch für die 2 Gruppen so Lösen.

Ein Server mit Shards Forever und ein andere mit ohne shards.

Dann gibt auch kein Blutvergießen mehr :)
15.11.2018 01:04Beitrag von Koemlske
15.11.2018 01:00Beitrag von Eneon

Ich habe schon einige Server starts mitgemacht und da waren es um die 7-8k spieler. Es war einfach ein Erlebnis welches es heute nicht mehr gibt und welches ein gefühl gibt wieviel leute auf dem Server mit dir zusammen spielen. Mir ist egal ob ich die ersten quests inerhalb von ein paar Minuten fertig bekommen. Notfalls gehe ich mit ein paar leuten aus der startzone raus und grinde ein bisschen rum.


Aha, bitte nen mir den Servername. Sortiere sämtliche Server aus die kein dyn Respawn oder eine erhöhte XP rate haben.

Dann grind mal ein bischen rum, viel Spaß einen Mob in einem Classic Startgebiet zu finden der nicht teil einer Quest ist.


wer sagt denn das grinden was mit quests zu tun hat ?
15.11.2018 01:02Beitrag von Koemlske
15.11.2018 00:48Beitrag von Zorks

Erinnert an Politik,
ein Problem erzeugen wo vorher keins war...
eine Lösung bereitstellen und sich dann von Klatschhasen bejubeln lassen.


Dann mach einmal einen Blick auf einen P-Server und sag es gäbe keine Probleme.


Die prominenten Pserver wie Lightshope etc. Laufen ohne spielercap (oder es wurde noch nicht erreicht?) und im schnitt um die 10.000 manchmal 20.000 aktiven Spielern.
Die Blizzard Server hatten (haben?) ein cap von 2500 oder 5000.
Und nein auf Lightshope gibts nicht mal Lags wenn sich 1000-2000 Spieler in einer einzigen Zone aufs Maul hauen.
Also großartig Probleme hat man auf besagten Servern selbst mit doppelt oder vierfacher Spieler Anzahl nicht, außer das halt wirklich in jedem Winkel und in jeder Höhle immer was los ist.

Und ja, dann kann man in den erste drei tagen eben keine quest solo machen und sitzt in der Warteschlange. Aber:
Das.ist.Classic.

Das Gefühl in einer 1000 Mann starken Zwergen Armee durch die Tore von Ironforge zu maschieren ist einfach unbezahlbar. Gänsehaut pur.
15.11.2018 01:06Beitrag von Eisenbernd
Blizzard Könnte doch für die 2 Gruppen so Lösen.

Ein Server mit Shards Forever und ein andere mit ohne shards.

Dann gibt auch kein Blutvergießen mehr :)


sowas wird es nie geben :D :D

theoretisch schon da es ja wenn es so mit dem "war mode" weiter geht bald keine pvp bzw pve Server mehr geben wird. Da wenn du wm an hast eh sonst keinen mehr sehen kannst.....
<span class="truncated">...</span>

Dann mach einmal einen Blick auf einen P-Server und sag es gäbe keine Probleme.


Die prominenten Pserver wie Lightshope etc. Laufen ohne spielercap (oder es wurde noch nicht erreicht?) und im schnitt mit 10.000 manchmal 20.000 aktiven Spielern.
Die Blizzard Server hatten (haben?) ein cap von 2500 oder 5000.
Und nein auf Lightshope gibts nicht mal Lags wenn sich 1000-2000 Spieler in einer einzigen Zone aufs Maul hauen.
Also großartig Probleme hat man auf besagten Servern selbst mit doppelt oder vierfacher Spieler Anzahl nicht, außer das halt wirklich in jedem Winkel und in jeder Höhle immer was los ist.


Hab mal bei einem streamer geguckt,
in Orgrimmar hatte er keine lags gehabt.

Aber weiß nicht wie der Performence auf Legion Client aussehen würde,
Blizzard müsste mal Stresstest machen
um das ganze mal offen und ehrlich zu betrachten. Warum sagt Blizzard sie wollen sharding nur am anfang einsätzen?

Ich denke sie wissen einfach nicht wie groß oder wie klein der ansturm auf die Server sein wird und daher wissen sie nicht wieviele sie stellen sollen. Sharding erleichtert ihnen das ganze und ermöglicht einen "sanfteren" start da alle spieler hin und hergeschoben werden können. Das würde mich allerdings verwundern da ein so großes unternehmen mit dem wissen und der Technologie genügend Kapazität haben sollte um das aufzufangen.

Andere Sichtweise wäre das das Team zu klein ist und es doch ingame mehr zu tun gibt und sie wollen das Server Problem als letztes sprich nach der Eröffnung der Server abschließen. Das würde auch bedeuten warum in dem Classic Panel NICHTS über die Server größen gesgt wurden.
Evtl waren sie ja damal (wie mit den debuff slots (8) )mit der technologie noch nicht so weit das sie größere server hätten stemmen könne sie aber heut zu tage in der läge wären.
15.11.2018 01:08Beitrag von Icepin

Die prominenten Pserver wie Lightshope etc. Laufen ohne spielercap (oder es wurde noch nicht erreicht?) und im schnitt um die 10.000 manchmal 20.000 aktiven Spielern.

Ihr cap ist bereits lange Überschritten, Random Lags in Raids/Dungeons, stündliche Verbindungsabrisse und Servercrashes sind Program.
15.11.2018 01:08Beitrag von Icepin

Die Blizzard Server hatten (haben?) ein cap von 2500 oder 5000.
Und nein auf Lightshope gibts nicht mal Lags wenn sich 1000-2000 Spieler in einer einzigen Zone aufs Maul hauen.

Es gibt keinen Zonenweiten lag. Wenn dann ist dies nur vom Client ausgängig.
15.11.2018 01:08Beitrag von Icepin

Also großartig Probleme hat man auf besagten Servern selbst mit doppelt oder vierfacher Spieler Anzahl nicht, außer das halt wirklich in jedem Winkel und in jeder Höhle immer was los ist.

Wie bereits oben erwähnt, haben sie sogar gewaltig Probleme. Btw. an deiner Stelle wirst du besser nicht gehackt. Charwiederhestellung findet nur einmal alle 2 Wochen statt weil es die Server nicht packen und es jedes mal Lags von bis zu 10-15Sekunden gibt.
15.11.2018 01:08Beitrag von Icepin

Und ja, dann kann man in den erste drei tagen eben keine quest solo machen und sitzt in der Warteschlange. Aber:
Das.ist.Classic.
Das Gefühl in einer 1000 Mann starken Zwergen Armee durch die Tore von Ironforge zu maschieren ist einfach unbezahlbar. Gänsehaut pur.


!@#$, bist du nur so bescheuert? Wieso sollte irgendjemand in einer Warteschlange sitzten?

Hier ein Beispiel:
Server launchen um 18:00 mit 2.5k Cap. Ist der Server voll gehen die Spieler auf einen anderen. Somit bekommst du von Anfang an eine Verteilung auf alle Server zu stande. Einziges Problem:
400-500 Idioten pro Startgebiet.
Und nach 3 Tagen? 400-500 Idioten in Westfall.
Und nach weiteren 3 Tagen? 800Idioten in Darkshire.

Und nach einem Jahr? 500 Personen zur PrimeTime am ganzen Server.

Sämtliche P-Server wirken dem entgegen mit Dyn Resp. Und dies ist der mit abstand größte Dreck.
15.11.2018 01:23Beitrag von Eneon

Andere Sichtweise wäre das das Team zu klein ist und es doch ingame mehr zu tun gibt und sie wollen das Server Problem als letztes sprich nach der Eröffnung der Server abschließen. Das würde auch bedeuten warum in dem Classic Panel NICHTS über die Server größen gesgt wurden.


2.5K war eine Designentscheidung.
Wenn du allerdings Classic mit einem 2.5K Server startest stehst du am ende mit 500 Spielern da.
Zur Serverpop wurde in einem Interview gesagt das es komplett Skalierbar sei. Ich nehme an das es einen 10-5K launch gibt und server sich auf 5-2.5k einpendeln sollen.
15.11.2018 01:06Beitrag von Eneon

wer sagt denn das grinden was mit quests zu tun hat ?


Du startest in EF und Northsire ist komplett überfüllt. Wohin möchtest du Grinden gehen und mit wievielen Personen? Bin gerne bereit dir deinen Irtum vorzurechnen.
Wie gehen auch davon aus das 450 Personen in EF starten.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum