Deshalb brauchen wir sharding

World of Warcraft Classic
Zurück 1 3 4 5
15.11.2018 05:16Beitrag von Zuldarag

mal ganz ohne fluchen - diese viertelmillion sind aber die, die blizz gern zurückhaben würde ;) die retailer haben sie nämlich schon, weswegen diese beim projekt classic nicht die zielgruppe sind. deine freunde können also ganz beruhigt weiterhin retail spielen, das nach ihren wünschen und vorstellungen designt wurde und classic einfach links liegen lassen. ist halt nicht ihre kragenweite, aber das sollte kein problem sein - es gibt ja retail, extra für leute, die keinen bock auf leveln und viel bock auf endspiel haben.


Ne für 250K glaube ich nicht das Blizzard überhaupt einen Finger krümmt. Unter einer Million haben auch sie nicht geplannt. Bei 250K Spielern reden wir von 40Millionen Dollar Jährlich. Das ist zwar nice to have, bei 7Mrd Umsatz fällt dies aber kaum ins Gewicht und wäre nicht die Mühen wert.
Naja bei 250k zur 12 mill würde ich zustimmen , hat wow überhaupt noch 12 mil Abos ?

Und du muss gucken was Warcraft für einen Umsatz macht und nicht das ganze Unternehmen Activision Blizzard....

Wenn die Umsatz von wow Retail weniger einbringt , was passiert dann ?
15.11.2018 05:18Beitrag von Eisenbernd

1.Du kannst auch so sehen, die damalige Spieler/no Change haben ungewollt die Casualsierung von wotlk bis bfa finanziert und jetzt sind die weg, jetzt sind die casuals mal dran für Rechnung bezahlen und außerdem, man muss ja so oder so Abo haben xd

Bei der Abo sache wird sich ja auch was ändern Müssen denke ich(Marke sag ich nur dazu)
Dem kann ich nicht ganz Zustimmen. Ich hab mit Vanilla zu lvln angefangen, genau wie jeder andere 14-18Jährige und es von den Eltern zahlen lassen. Auch wenn ich mehrere Monate einfach nicht gespielt habe. Also auch damals war der Großteil voll mit Casuals. Und BfA dürfte ja ein voller Erfolg aufgrund der Verkaufszahlen sein.
15.11.2018 05:18Beitrag von Eisenbernd

2.Frostwolf ist doch nicht mehr voll? Wenn ich wowprogress gucke zur den Top 5 , ist schon Unterschied

Die Blizzard Serverseite ist immo unereichbar, gehe von Wartungsarbeiten aus. Würde mich aber wundern wenn ein 6K Realm in keinem Realmpool ist.
15.11.2018 05:25Beitrag von Eisenbernd
Naja bei 250k zur 12 mill würde ich zustimmen , hat wow überhaupt noch 12 mil Abos ?
Und du muss gucken was Warcraft für einen Umsatz macht und nicht das ganze Unternehmen Activision Blizzard....
Wenn die Umsatz von wow Retail weniger einbringt , was passiert dann ?


Jain, für eine Finanzierung des Projekts muss es in das Verhältnis des Umsatzes gebracht werden. Besonders da es ja sicherlich schon ein paar Millionen Entwicklungskosten auf sich haben wird.
Es werden keine Zahlen mehr veröffentlicht. BfA war aber das Bestverkaufteste Addon innerhalb von 24H und hat damit Cata überholt. Dies hatte bei Release eine Spielerschaft von 12Mill. Legion hatte ja ein überragend gutes Feedback vor allem gegen Ende. Ich würd 8M aktive Retail Spieler sagen(immo ist auch Contentloch)

Dies ist die Spannende Frage, wenn man aber in Gespräche von Barlow/Method und content creatoren reinhört haben die nicht gerade vor Classic zu spielen.
Mit welche Einnahme wurde denn wotlk /cata gemacht?

Also frostwolf sehe ich nie voll Gegensatz zur anderen da oben bei wowprogress, das sind auch noch mehr Chars gelistet und der Abstand sind schon groß.

Thrall war mal ganz früher ein dorfserver gewesen
15.11.2018 05:39Beitrag von Koemlske
15.11.2018 05:25Beitrag von Eisenbernd
Naja bei 250k zur 12 mill würde ich zustimmen , hat wow überhaupt noch 12 mil Abos ?
Und du muss gucken was Warcraft für einen Umsatz macht und nicht das ganze Unternehmen Activision Blizzard....
Wenn die Umsatz von wow Retail weniger einbringt , was passiert dann ?


Jain, für eine Finanzierung des Projekts muss es in das Verhältnis des Umsatzes gebracht werden. Besonders da es ja sicherlich schon ein paar Millionen Entwicklungskosten auf sich haben wird.
Es werden keine Zahlen mehr veröffentlicht. BfA war aber das Bestverkaufteste Addon innerhalb von 24H und hat damit Cata überholt. Dies hatte bei Release eine Spielerschaft von 12Mill. Legion hatte ja ein überragend gutes Feedback vor allem gegen Ende. Ich würd 8M aktive Retail Spieler sagen(immo ist auch Contentloch)

Dies ist die Spannende Frage, wenn man aber in Gespräche von Barlow/Method und content creatoren reinhört haben die nicht gerade vor Classic zu spielen.


Der Barlow hatte letztes nur 450 Zuschauer auf twitch, Ein private Classic Spieler hat mehr subs und Zuschauer als er. Der hat mich schon damals net gejuckt

Und niemals sind es 8 mil Leute...glaubst du ja selbst doch nicht.

Ratespiele kann ich auch,
Ich sage großzügig 2mil für NA/EU :P

Obwohl ich noch Glaube,
das die Chinesen am abwandern sind.

Die könnte man mit Classic noch einfangen, und Geld verdienen die nur richtig mit NA/EU Abos + die Dienste.
15.11.2018 05:52Beitrag von Eisenbernd

Der Barlow hatte letztes nur 450 Zuschauer auf twitch, Ein private Classic Spieler hat mehr subs und Zuschauer als er. Der hat mich schon damals net gejuckt

Und niemals sind es 8 mil Leute...glaubst du ja selbst doch nicht.

Ratespiele kann ich auch,
Ich sage großzügig 2mil für NA/EU :P

Obwohl ich noch Glaube,
das die Chinesen am abwandern sind.

Die könnte man mit Classic noch einfangen, und Geld verdienen die nur richtig mit NA/EU Abos


Barlow ist mit Vanion glaub ich der größte Deutschsprachige Content Creator zu WoW. Method hatte 250K Zuschauer beim Worldfirst Stream und die Frage kam im Allcast gleich dannach auf glaube ich.

Wie gesagt, genaue Zahlen hat niemand. Nur das es mit 3.4Million Verkauften Exemplaren innerhalb der ersten 24 Stunden einen sehr guten Start hatte kann man nicht außer acht lassen. Und Legion dürfte viele fehler von WoD wieder wett gemacht haben. Vor allem macht das heutige WoW wahrscheinlich einen größeren Gewinn als WotlK/Cata. (Kaum support Kosten, Microtransaktions, usw). Und diese Moneyprinter(Shop) soll ja Classic nicht haben.

Aber whatever, wir schweifen vom Thema ab (:

Edit: Es gab einmal einen Leak von WeekAuras mit 1.7M Players Global und einem Start von 3.2M Subs, das deckt sich aber nicht mit den Verkaufszahlen. Weiter infos dazu gab es dann aber nicht mehr.
Ich habe eben metacritic unter User Wertungen geschaut

Legion 7,3 , wod war 5.0

Bfa ist zurzeit 3,1 von 10

Also wird bfa wie wod ,
Abos kosten, vlt auch mehr.

Und Blizzard wird keine weitere Chance bekommen, noch viele zurück zuholen und das wissen die selber
15.11.2018 06:11Beitrag von Eisenbernd
Ich habe eben metacritic unter User Wertungen geschaut

Legion 7,3 , wod war 5.0

Bfa ist zurzeit 3,1 von 10

Also wird bfa wie wod ,
Abos kosten, vlt auch mehr.

Und Blizzard wird keine weitere Chance bekommen, noch viele zurück zuholen und das wissen die selber

Es ist am Ende egal wieviele Spieler du hast, solange das Geld stimmt.

Da würde mich aber Interessieren wie sich die Kritik im Laufe der Patchnotes verändert hat.
15.11.2018 06:18Beitrag von Koemlske
15.11.2018 06:11Beitrag von Eisenbernd
Ich habe eben metacritic unter User Wertungen geschaut

Legion 7,3 , wod war 5.0

Bfa ist zurzeit 3,1 von 10

Also wird bfa wie wod ,
Abos kosten, vlt auch mehr.

Und Blizzard wird keine weitere Chance bekommen, noch viele zurück zuholen und das wissen die selber

Es ist am Ende egal wieviele Spieler du hast, solange das Geld stimmt.

Da würde mich aber Interessieren wie sich die Kritik im Laufe der Patchnotes verändert hat.


Jedenfalls noch net gut genug
das bfa bei 3.1 rumkrebst.

Dann erhöht man einfach die Preise für die Dienste , wenn Abo Anzahl runtergeht *hust* stimmt ja.. haben die schon gemacht;) gleicht sich dann auch bissel aus
15.11.2018 06:24Beitrag von Eisenbernd

Dann erhöht man einfach die Preise für die Dienste, wenn Abo Anzahl runtergeht *hust* stimmt ja.. haben die schon gemacht;) gleicht sich dann auch bissel aus


Ihr Spiel ihre Regeln (:
Mir ist nur wichtig das Classic gut läuft(Spielerzahl) damit irgendwann vielleicht mein Favorit (WotlK) kommt.
Man muss halt irgendwo Abstriche machen können, ich hätte auch lieber eine volle Patchprogression (Kein Dm bei Release usw), Angepasste Bosse(Mehr Hp/Dmg) sowie hier und da ein paar Änderungen. Aber es ist halt bereits jetzt ein Veraltetes Spiel. und auch einigen P-Server Spielern wird der 10K Pop-Charm irgendwo fehlen wenn immer irgendwo zu jeder Uhrzeit etwas los ist. Deshalb sollte man nicht stur auf jeder Kleinigkeit rumreiten die irgendwo zum Scheitern führen könnten und es halbwegs Objektiv betrachten.
Ghostrealms werden sowieso unvermeidbar sein, bin auch hier gespannt wie die Leute dann mit Servertransfers umgehen werden. Immo sind da ja noch alle dagegen. Wenn der eigene Server dann aber unspielbar wenig Spieler hat wird dies wieder anders aussehen.
14.11.2018 18:03Beitrag von Elin
https://www.twitch.tv/videos/335431821?t=02h11m05s

Dieses Video zeigt sehr gut warum man sharding braucht.
Zum Classic Start wird es wohl noch schlimmer bzw. das ist ein schöner Vorgeschmack.
Einfach mal ein paar Minuten ansehen.

Edit: Bevor hier weiter Leute wegen Sharding evtl. durchdrehen:
https://www.youtube.com/watch?v=Q-GobXQTf6w


Macht man nicht genau deshalb einen Server Start mit, um genau das zu sehen/mit zu erleben? Wenn das wegfällt, ist es doch irrelevant ob man zum Start oder wenige Tage später mit dem Spiel anfängt.

Der einzige Grunde der mir einfällt ist, man will um die Serverfirst Titel (Lvl 60, MC/ONY clear) spielen. Dadurch das Sharding aktiv sein soll, ist aber genau das Wertlos geworden damit.
Wenn alle unbehindert Questen/Grinden können, zählt keine Leveltaktik, Erfahrung oder vermeintlicher Skill dazu.
Welche Q's skipp ich wegen zuviel Spieler?
Welche Elite Q's schaff ich alleine?
Welcher Grindspot ist am leersten in der geschätzten Zeit mit Level X?
Gefahr von Horde/Allianz gank? etc

Wenn man auf sowas keine Lust hat aber genau weiß, dass massen an Spielern in den ersten Stunden in den Startzonen sein werden, wieso tut man sich das dann an? Nach 2-4 Tagen kann man fast unbehindert anfangen zu Leveln am Wochenende.

Das traurige ist, das Bilzzard auch noch genau dafür ein Programm entwickelt hat um dieses Ereignis kaputt zu machen.
15.11.2018 03:48Beitrag von Eisenbernd
Wenn ich so sehe wieviele likes die "kein sharding" Fraktion bekommen.

Sollte man doch paar server ohne sharding bereitstellen, und rest mit sharding.

Dann ist jeder bedient.
15.11.2018 03:52Beitrag von Eisenbernd
Wieso sollte die ?

Die server sind ja dann gekennzeichnet, jeder weißt was auf einem erwartet.

Die Idee ansich ist ok es jedem auch recht zu machen,
nur fehlt mir das Vertrauen in die Spielerschaft.

Kennst die gloriose Geschichte von PvE Spieler die sich auf PvP Server verirrt hatten und allzeit jammerten warum sie immer dieses "PvP" machen mussten?!
:)

Ende der Geschichte ist traurig...
Open PvP & Städteraids sowie PvP Server gibt es nicht mehr.
Der König ist tot, lang lebe der König.
15.11.2018 08:15Beitrag von Bloodchill

Wenn man auf sowas keine Lust hat aber genau weiß, dass massen an Spielern in den ersten Stunden in den Startzonen sein werden, wieso tut man sich das dann an? Nach 2-4 Tagen kann man fast unbehindert anfangen zu Leveln am Wochenende.


Was stüzt deine Annahme das man nach 2-4Tagen problemlos Lvln kann? Ich kann mich an keinen Blizzlike Serverstart ohne Änderungen erinnern.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum