[A-RP] Gerüchte in Sturmwind

Die Aldor
Zurück 1 23 24 25
Die Schlotternächte, was für eine wilde Zeit. Man soll seinen Verstorbenen gedenken und an die Armen, die betteln müssen um den Winter zu überleben, aber manche Idioten nutzen diese Zeit und die gruseligen Masken um Schabernack zu treiben.
Gestern Abend im "Schwein" soll es ja auch wieder hoch her gegangen sein. Ein paar Leuten ist die Feierlaune zu Kopf gestiegen. Angeblich war es eine ordentliche Klopperei, andere behaupten aber es wurden auch Pistolen gezogen. Schüsse hörte man aber wohl keine. Bierkrüge und Fäuste der Kostümierten sind aber reichlich geflogen. Man sah angeblich viele rote Schärpen, aber auch ein Rotkäppchen, einen bunten Vogel, einen riesigen Todesritter, eine handvoll Söldner und angeblich einen riesigen Hut in den sich ein Kind hätte verstecken können.
Die Schlotternächte liegen bald hinter uns, dann kehrt hoffentlich wieder etwas mehr Ruhe ein.
Oh weh, oh weh, was war denn da wieder los?
Während der Markt tobte, scheinen in der Altstadt ein paar Türen aufgebrochen worden zu sein.

Und nicht einfache Schlösser, sondern Sicherheitsschlösser auch noch, doppelt gestärkt, mit allen Schikanen.

Sowas kann eigentlich nur ein Profi, aber die städtische Schlossknackerin mit den roten Haaren war ja angeblich auf dem Markt.
Zwischen den schaurig schönen Schlotternachtsdekorationen in der Hauptstadt erblühen mittlerweile peux a peux farbenprächtig rote Sternenblüten in den sonst kahl werdenden Straßenbäumen und neben Grabbeeten die ein oder andere blaue Rose. Ein Unding. Eine Schönheit. Eine Seltenheit noch.
Immer mal wieder am helligten Tage, trifft sich neuerdings der Leiter der Weltenschmiede mit dem Besitzer des Ladens "Perfekte Platten". So ein dicker Kerl mit Zylinder und Wrack... Sie stehen vor dem Laden und beratschlagen sich. Dabei immer wieder an verschiedene Stellen auf der Fassade deutend. Dann verabschieden sie sich wieder und gehen getrennte Wege.
Einmal wurde ein klimpernder Beutel vom Draenei überreicht. Und einmal konnte man sowas wie "Öffnung", oder "Einrichtung" heraushören...
Naja wer weiß was dieser Komische Tentakelbart schon wieder plant...
"Ey Helga! Helgaaaaa!"
Die dicke Berta ruft, nein röhrt beinahe über den Kanal. Ihre eben so kräftige Kameradin mit dem stark behaarten Kinn erwidert den Lockruf des Tratschwilds sogleich:
"Was ist denn, Schätzelein?"
Wild gestikulierend kommt Berta heran, über die Brücke eilend. Die Aktion erzeugt einen mittelschweren Anfall von Atemnot und sie kommt japsend zum Stehen.
"Dieses furchtbare ... Pack da! Diese Leute aus dem Schandfleck... jetzt haben sie wohl noch mehr Pack angelockt. Du glaubst es nicht... zwei in schwarz gekleidete Gestalten... einer riesig und bärtig, die andere klein und blass wie der Tod... die suchen den Rotschopf vom Schandfleck! Du weißt schon, dieses gehässige Weib, dass nur für Kohle was sagt! "
Nachdem die kräftige Dame das herausgepustet hat, werden ihre Worte mit einem abwertenden Kopfschütteln, sowie mahnenden Worte quittiert, ehe man das nächste Thema aufwerfen will.
"Ich hab es dir ja gesagt, Berti, man liegt, wie man sich bettet. Das sind sicher...welche vom...vom... Geheimdienst! Oder Meuchelmörder! Naja, hauptsache die verschwinden, diese Schandflecken. Aber mal was anderes...hast du schon gehört? Also der Schwager meines Cousins dritten Grades meint, dass er einen zweiköpfigen Eber besitzt! Zwei Köpfe, Berti..."
"Nein!"
"Doch!"
"Ohhhh!!"
Einige Leute Munkeln, es habe am Abend einen Zwischenfall auf dem Steg von Zwergendistrikt zum Kathedralenplatz gegeben. Einige Passanten meinen ein Draenei habe sich zwischen den Planken verfangen. Andere wiederum wunderten sich nur über den Auflauf der dort Herrschte. Und andere wiederum berichten von einer kleinen Gruppe, die immer wieder nach einer Krücke gerufen haben.

Einige Stunden späten sieht man nur noch ein Loch im Steg, und eine ausgehebelte Diele.
Ein Fluchen ist zu vernehmen, den halben Morgen lang, während ein paar arme Rekruten der örtlichen Einheit wohl zur Strafaufgabe bekamen, den Steg zu reparieren.

Dem folgt gegen Mittag eine Abnahme durch den Feldwebel.
Der alte und zerlumpte Manfred schlurfte durch die Gassen der Altstadt.
Da sah er einen seiner Bekannten. Fritz lag in einem Hauseingang und schnarchte nach Schweiß und Fussel stinkend. Manfred weckte ihn mit einem leichten tritt.

"Hoch mit dir du Rinnsteinratte. Du kannst hier deinen Rausch nicht ausschlafen."

Der getretene grunzte unwillig und öffnete die trüben Augen.

"Ahrum nift?"

Rülpst Fritz mehr als er sprach. Und spie zur Seite aus als mehr als nur Luft von dem Rülpser nachgefordert wurde.

"Hast es echt noch gehört? Die Wache sperrt allerlei Pack ein..."

Sprach Manfred und Fritz rülpst nochmal und nuschelte dann.

"Mhahn di doh sost auch."

Manfred trat Fritz nun nochmal.

"Hoch sage ich. Die sperrn dich nich mehr nur ein. Kriegst auch nur noch halbe Rationen da im Verlies. Die Ilse vom Hafen sagt die brauchen alles für die Truppen. Und die Ilse sagt auch das allerlei Strolche in Rüstungen gesteckt werden man denen ne Waffe gibt und sie zur Horde schippert. Denken wohl so wird man das Pack los und vielleicht gleich einpaar Hordler mit jawohl. Also hoch mit dir."

Fritz schien bei dem Gedanken an das gehörte gleich nüchterner zu werden. Er nickte und ließ sich aushelfen. Beide zogen dann auch schon weiter.
*Früh am Morgen im Handelsviertel, wenn die ersten hinaus gehen um sich ihre Brötchen zu kaufen, zur Arbeit zu gelangen oder spazieren gehen*

"Helga.... Hast du das von gestern am Kathedralenplatz gehört?"
"Ne was den?"
"Eine der Wachen wurde festgenommen. Dieser riesige Kerl. Er soll einen Jungen an einem Abend angeschossen haben! Der ist sogar zusammengebrochen als er ihn sah."
"Was? Meinst du diesen mit den seltsamen Tättowierungen im Gesicht?"
"Ja genau der. Am Markttag hat er einfach so auf ihn geschossen."
"Nein Frieda. Da musst du dich irren. Ich habe ihn an dem Tag auf dem Marktplatz gesehen. Zusammen mit einem Langohr."
"Dann hat dieses Balg wohl gelogen und wird unter Druck gesetzt. Hoffentlich macht die Wache dagegen etwas. Nicht das sie demnächst noch meinen Siegfrid was in die Schuhe schieben wollen."

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum