Fragt die Entwickler #5 - Erfolge - Antworten

Allgemeines
Willkommen beim Antwortbeitrag von "Fragt die Entwickler". Dies sind die Antworten auf unsere Fragerunde #5, die ihr hier einsehen könnt: http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/1917943782


F: Wann werden Erfolge endlich accountweit angerechnet? – Larosh (Europa [Deutsch]), Eneia & Payasos (Europa [Spanisch]), Rageudder & Kellgros (Europa [Englisch]), Деадхил (Europa [Russisch]), Nyn (Nordamerika/ANZ), 기사는아무나 (Korea)
A: Wir möchten Erfolge gern Battle.net-accountweit machen, allerdings können wir dafür noch keinen aktuellen Zeitplan bekanntgeben. Sämtlicher Code in World of Warcraft wurde in der Erwartung geschrieben, dass die Daten auf jedem Realm immer unabhängig sein würden. Jetzt da wir versuchen, so viele Dinge wie möglich accountweit zu machen, müssen wir all diese Systeme neu schreiben. Es besteht kein Zweifel, dass wir es umsetzen wollen, aber es wird eine Menge Zeit von anderen Funktionen und Inhalten abzweigen.

F: Werden wir jemals die Möglichkeit haben, unsere Erfolgspunkte für etwas auszugeben? Oder wird es eine Funktion geben, bei der man die Menge X an Punkten benötigt? – Nordicberry (Europa [Englisch]), Hogosha & Wulkuhr (Europa [Deutsch]), Neroth (Europa [Französisch]), Kularia (Nordamerika/ANZ), Trafalgarlaw (Lateinamerika)
A: Wir wollen, dass Erfolge weiterhin eine Option bleiben, wenn man etwas, auf das man stolz sein kann, haben oder sich einer Herausforderung stellen möchte. In dem Moment, in dem wir für die Leistungsfähigkeit des Charakters ausschlaggebende Belohnungen hinzufügen oder die Erfolge dazu nutzen, bestimmte Dinge ins Spiel zu bringen, werden sie sich für viele Spieler verpflichtend anfühlen. Wir finden sogar, dass das Erfolgssystem deswegen Spaß macht, weil der Impuls, sie alle abzuschließen, ganz beim Spieler liegt, was (hoffentlich!) dazu führt, dass man sie nicht als lästige Pflicht ansieht. Wenn ihr Erfolgen nachjagen wollt, dann ist das eine freie Wahl und Spieler, die sich gegen Erfolge entscheiden, sind deswegen nicht weniger mächtig.

Wir bieten Haustiere, Reittiere und Titel für bestimmte Erfolge, jedoch ist es unwahrscheinlich, dass wir jemals etwas „verpflichtenderes“ einführen werden.

F: Habt ihr vor, mehr Erfolge einzuführen, die sich direkt auf Berufe oder Klassen beziehen? – Cith (Europa [Französisch]), Tsuteymanga (Europa [Englisch]), Sergan (Lateinamerika)
A: Bis Erfolge nicht Battle.net-accountweit sind, wäre es ziemlich gemein von uns, Erfolge für zum Beispiel erhabener Alchemie-, Schmiedekunst-, und Juwelenschleifergroßmeister auf demselben Charakter zu erlauben. Gleiches gilt für Klassen. Das Beste, das wir momentan machen könnten, wäre etwas wie „Verursacht X Schaden mit einem Pyroschlag“ und vergleichbare Erfolge für alle zehn Klassen, da man jeweils nur einen Erfolg erhalten könnte. Bei den Gildenerfolgen haben wir mehr Spielraum, weil nicht jeder Teilschritt von einem einzelnen Spieler abgeschlossen werden muss. Bis es soweit ist, suchen wir aber weiterhin nach tollen Erfolgen für Kochkunst, Angeln, Erste Hilfe und Archäologie.

F: Wird es jemals eine Änderung an der Erfolgs-/Ruffarmerei in der Kriegshymnenschlucht und dem Arathibecken geben? Normalerweise mag ich zeitaufwändige Erfolge, aber diese beiden scheinen ein bisschen unverhältnismäßig zu sein. Das ist besonders bei der Kriegshymnenschlucht so, weil man da ganze Partien ohne Rufzuwachs haben kann. Man könnte theoretisch jedes Arathibecken verlieren und trotzdem nach einigermaßen „vernünftiger“ Zeit ehrfürchtig sein. Vielleicht sollte es Ruf fürs Zurückerobern von Flaggen, Töten von feindlichen Flaggenträgern, Erobern von Basen und ehrenhaften Siegen ähnlich wie im Alteractal geben, usw. – Idkmybffyata (Nordamerika/ANZ), Lunaticheart (Korea)
A: Unserer Ansicht nach, sind diese Erfolge genau richtig. Sie verlangen zweifellos nach einer riesigen Zeitinvestition, aber das trifft auch auf manche anderen Erfolge zu. Und man braucht sie auch nicht für die Metaerfolge.

F: Da einige Erfolge, wie „Der Schlüsselmeister“ oder die Ruferfolge bei den Shen'dralar entfernt worden sind, frage ich mich, ob ihr vorhabt, stattdessen Heldentaten einzuführen, oder wir sie in Zukunft irgendwann wieder als normale Erfolge sehen werden. – Enarhion (Europa [Spanisch]), Деадхил (Europa [Russisch])
A: Wir führen mit 4.1 eine Heldentat für ehrfürchtigen Ruf bei den Shen'dralar ein. Es ist eher unwahrscheinlich, dass wir eine Heldentat für den Schlüsselmeister implementieren werden. Wir hatten diesen Erfolg hinzugefügt und dann sehr kurz danach entschieden, die Relevanz von Schlüsseln zu verringern, also wurde der Erfolg wieder entfernt. Leider ist es jetzt vermutlich nicht einmal mehr möglich, nachzuverfolgen, wer die älteren Schlüssel hatte.
F: Gildenerfolge, die mit Berufen zu tun haben, sind viel schwieriger als andere Gildenerfolge. Bestehen Pläne, kleinen Gilden eine Chance zu geben, diese Erfolge zu erringen? –버미전사 (Korea), Joq (Nordamerika/ANZ)
A: Wir finden, dass manche von diesen Erfolgen viel zu hohe Anforderungen haben und mit 4.1 wollen wir sie auf etwas vernünftigere Zahlen zurückholen. Der Erfolg „Die Feder ist mächtiger“ zum Beispiel wäre mit dem alten Glyphensystem viel einfacher zu erreichen gewesen, aber unter heutigen Gegebenheiten ist er lächerlich anspruchsvoll. Wir warten noch auf weitere Daten von Gilden, die derzeit an diesen Erfolgen arbeiten, aber wir glauben schon genügend Informationen zu haben, um die Anforderungen herabzusetzen. Zum Beispiel wird „Die Feder ist mächtiger“ mit 4.1 von 25.000 Glyphen auf 2.500 gesenkt.

F: Ich fände es gut, wenn das Erfolgssystem aktiver und dynamischer wäre. Wird es jemals Erfolge geben, die Questreihen, Dungeons oder andere Easter Eggs als Belohnung dafür freischalten, dass man so viel Zeit in Azeroth verbringt? – Grandevil (Nordamerika/ANZ)
A: Wahrscheinlich nicht. Wie schon erwähnt möchten wir, dass Erfolge freiwillig bleiben. Manche Spieler interessieren sich nicht dafür, Haus- oder Reittiere zu sammeln, also haben sie nicht das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn sie sich nicht um Erfolge kümmern. Wenn eine tolle Questreihe mit dabei wäre, dann müssten Spieler, die bis dato gedacht haben, sie könnten Erfolge getrost ignorieren, sehr viel nachholen. Wenn man heute Erfolge erringt, sollte das geschehen, weil man Lust darauf hat, und nicht weil man darauf spekuliert, dass sich zusätzliche Belohnungen in der Zukunft einstellen werden.

F: Momentan setzen die meisten Erfolgsbelohnungen voraus, dass man relativ alltägliche Aufgaben erfüllt, wie etwa Schlachtzüge, Events oder PvP. Habt ihr in Betracht gezogen, Erfolge zu machen, die Belohnungen geben, für die man verrückte Aufgaben in aller Welt erledigen muss? Beispielsweise könnte man Bosse oder bestimmte Gegner ganz allein besiegen, oder es könnte mehr Erfolge wie den „Jenkins“-Erfolg geben, für die man ganz abwegige Dinge tun muss. – Thodyr (Europa [Spanisch]), Khaelthas (Europa [Französisch]), Assmira (Europa [Deutsch])
A: Wir möchten, dass Erfolge Spaß machen, möchten aber nicht, dass anderen Spielern in großem Maße der Spaß genommen wird, wenn jemand an diesen Erfolgen arbeitet. Auf den ersten Blick mag einen Boss allein zu besiegen wie ein anständiger Erfolg erscheinen. Aber wenn dieser Erfolg zu einfach zu erringen ist, dann werden all diese Dungeons, die man dann durchläuft einfach nur lästige Pflichten. Andererseits müssten wir, wenn solche Erfolge zu schwierig sind, wieder alten Content unter die Lupe nehmen und Klassenbalance auf einer Ebene wiederherstellen, die wir vorher noch nie zu bedenken hatten. Blut-Todesritter sind zum Beispiel hervorragend darin, alte Bosse allein zu besiegen, weil sie so mächtige Selbstheilungsmechaniken zur Verfügung haben. Auf die meisten anderen Klassen und Spezialisierungen trifft das aber nicht zu. Wir versuchen, keine Erfolge zu haben, die euch dazu bringen, eure Gruppe zu bitten, wirklich bizarre oder unschöne Dinge zu tun. „Schließt einen Dungeon ab, ohne Beute aufzusammeln“, wäre einfach nur frustrierend, weil man ständig in der Gruppe debattieren müsste, ob man nun den Erfolg machen möchte, oder nicht. „Jenkins“ macht als alberner Erfolg Spaß, weil dahinter eine kleine Geschichte steckt, aber zu viel des Guten und solche Erfolge würden sehr schnell langweilig werden.

F: Wird es eine Suchfunktion für das Erfolgsfenster geben? Mittlerweile muss man eine ganze Menge Erfolge durchgehen, wenn man etwas Bestimmtes sucht. – Grandevil (Nordamerika/ANZ), Lonik (Europa [Spanisch])
A: Ja, wir haben Pläne, so etwas einzuführen. Die derzeitige Benutzeroberfläche macht es sehr schwer, bestimmte Erfolge zu finden. Es gibt mehrere Stellen in der Benutzeroberfläche, die von einer besseren Suchfunktion profitieren könnten.

F: Werden die Reittier-Erfolgsbelohnungen, die ihr entfernt habt („Ruhm des Schlachtzüglers“ in Naxxramas) ein Comeback erleben? Schließlich habt ihr die späteren Reittiere nicht ebenfalls entfernt. – Joyia (Nordamerika/ANZ)
A: Eine harte Nuss! Einerseits wissen wir, dass es viele Spieler gibt, die diese Reittiere noch immer gern in die Hände bekommen möchten. Andererseits haben wir deutlich gesagt, dass es sie nur für begrenzte Zeit geben würde, und wir möchten nur ungern unser Wort brechen, weil wir auch wissen, dass sich manche Gruppen große Mühe gegeben haben, die Erfolge abzuschließen, bevor es zu spät war. Das ist aber nicht in Stein gemeißelt und Feedback von Spielern könnte uns davon überzeugen, unsere Meinung zu ändern.
F: Die Erfolgsbelohnung für „Was für eine lange, seltsame Reise...“ ist noch immer ein violetter Protodrache – ein Modell aus WotLK. Wie wäre es, wenn ihr die Farbe dieser Belohnung mit jeder Erweiterung ändert? – Shory (Korea)
A: Das Problem bei Metaerfolgen wie diesem liegt immer in der Entscheidung, wie wir sie für die Zukunft anlegen. Sollen Spieler, die den Erfolg bereits errungen haben, mit jeder Erweiterung ein neues Reittier bekommen? Wollen wir euch einfach nur einen Feiertagserfolg abverlangen, damit ihr ein zweites Reittier erhaltet? Wir haben „Eine lange, merkwürdige Reise“ mit der – wie soll ich sagen – ersten Erfolgswelle eingeführt, die es im Spiel gab, und was Erweiterbarkeit angeht, haben wir nicht alle Erfolge besonders gut hinbekommen. Hätten wir als Belohnung für „Eine lange, merkwürdige Reise“ einen Protodrachen auf Stufe 80 vergeben und dann auf Stufe 85 einen anderen Drachen, wenn man die Feiertagserfolge nochmals abschließt, dann hätten wir recht einfach erweiterbaren Content. Das haben wir aber so nicht gemacht und es ist sehr schwer, einen Schritt zurück zugehen und an bestehenden Erfolgen herum zuschrauben, insbesondere, wenn sie schwer zu erringen sind.

F: Es gibt noch immer keine Erfolge jenseits von „Sammelt 75 einzigartige Haustiere“. Kann ich mich auf eine Belohnung für 100 Haustiere freuen? – Whitewnd (Korea)
A: Patch 4.1 wird Erfolge für 100 und 125 Haustiere mit sich bringen. Für diese Erfolge wird es keine Haustiere als Belohnung geben, aber wir werden wahrscheinlich zu einer späteren Stufe in der Erweiterung zusätzliche Belohnungen einführen, vielleicht für 150 oder 200 Haustiere.

F: Wird es mehr PvP-Erfolge geben, die Reittiere als Belohnung haben? Momentan gibt es die tollsten Reittiere für PvE-Erfolge. – Demodras (Europa [Englisch])
A: PvP-Erfolge sind noch schwieriger zu entwerfen als PvE-Erfolge, weil es viel schwieriger ist, sich etwas Tolles einfallen zu lassen, das nicht gleichzeitig auch allen anderen den Spaß nimmt. Man will einfach nicht in einem Schlachtfeld mit dem einen Typen sein, der die Flagge absichtlich aufnimmt und sie immer wieder verliert, nur damit er den Erfolg für das Aufnehmen vieler Flaggen bekommt. Deshalb drehen sich viele PvP-Erfolge darum, eine Menge Arenen oder Schlachtfelder zu gewinnen, die unserer Ansicht nach ohnehin schon viele Belohnungen bieten. Nichtsdestotrotz werden wir einzigartige Bodenreittiere als Belohnung für gewertete Schlachtfelder einführen, ähnlich wie die fliegenden Reittiere, die es für außerordentlich anspruchsvolle Arenaerfolge gibt.
Yay, Erfolge!
Hi,

F: Wann werden Erfolge endlich accountweit angerechnet? – Larosh (Europa [Deutsch]), Eneia & Payasos (Europa [Spanisch]), Rageudder & Kellgros (Europa [Englisch]), Деадхил (Europa [Russisch]), Nyn (Nordamerika/ANZ), 기사는아무나 (Korea)
A: Wir möchten Erfolge gern Battle.net-accountweit machen, allerdings können wir dafür noch keinen aktuellen Zeitplan bekanntgeben. Sämtlicher Code in World of Warcraft wurde in der Erwartung geschrieben, dass die Daten auf jedem Realm immer unabhängig sein würden. Jetzt da wir versuchen, so viele Dinge wie möglich accountweit zu machen, müssen wir all diese Systeme neu schreiben. Es besteht kein Zweifel, dass wir es umsetzen wollen, aber es wird eine Menge Zeit von anderen Funktionen und Inhalten abzweigen.

Ich hoffe doch stark, daß es sich bei accountweit lediglich um eine Anzeige handelt. Wobei Titel meinetwegen auch für alle gelten können.

Meine beiden Fragen wurden gekonnt ignoriert *hust*. Also wird es eher keine Änderung in meinem Sinne geben. *Trostriegel nehm und leise schniefend reinbeiß*

erfolglose Grüße,
Cerka
F: Wird es mehr PvP-Erfolge geben, die Reittiere als Belohnung haben? Momentan gibt es die tollsten Reittiere für PvE-Erfolge. – Demodras (Europa [Englisch])
A: PvP-Erfolge sind noch schwieriger zu entwerfen als PvE-Erfolge, weil es viel schwieriger ist, sich etwas Tolles einfallen zu lassen, das nicht gleichzeitig auch allen anderen den Spaß nimmt. Man will einfach nicht in einem Schlachtfeld mit dem einen Typen sein, der die Flagge absichtlich aufnimmt und sie immer wieder verliert, nur damit er den Erfolg für das Aufnehmen vieler Flaggen bekommt. Deshalb drehen sich viele PvP-Erfolge darum, eine Menge Arenen oder Schlachtfelder zu gewinnen, die unserer Ansicht nach ohnehin schon viele Belohnungen bieten. Nichtsdestotrotz werden wir einzigartige Bodenreittiere als Belohnung für gewertete Schlachtfelder einführen, ähnlich wie die fliegenden Reittiere, die es für außerordentlich anspruchsvolle Arenaerfolge gibt.


Ach deswegen gibt es den PvP-Erfolg von der Kinderwoche.
Hi,

und weil ich nicht der "Typ" sein will, der lediglich auf ein Schlachtfeld geht um da ein Großes Festmahl hinzustellen, bleibt mir bei dem PvE-Berufserfolg der voll uncoole Titel "Chefkoch" erspart.

*an die Tafel geht und schreibt:

Ich muß egoistischer werden!
Ich muß egoistischer werden!
Ich muß egoistischer ...*

Wieso habt ihr nicht den "Kampfkocher" eingeführt? Der bäckt und brutzelt sogar wenn er sich gegen eine Übermacht behaupten muß.

ungetitelte Grüße,
Cerka
F: Wann werden Erfolge endlich accountweit angerechnet? – Larosh (Europa [Deutsch]), Eneia & Payasos (Europa [Spanisch]), Rageudder & Kellgros (Europa [Englisch]), Деадхил (Europa [Russisch]), Nyn (Nordamerika/ANZ), 기사는아무나 (Korea)
A: Wir möchten Erfolge gern Battle.net-accountweit machen, allerdings können wir dafür noch keinen aktuellen Zeitplan bekanntgeben. Sämtlicher Code in World of Warcraft wurde in der Erwartung geschrieben, dass die Daten auf jedem Realm immer unabhängig sein würden. Jetzt da wir versuchen, so viele Dinge wie möglich accountweit zu machen, müssen wir all diese Systeme neu schreiben. Es besteht kein Zweifel, dass wir es umsetzen wollen, aber es wird eine Menge Zeit von anderen Funktionen und Inhalten abzweigen.


Wie in meiner Frage aufgeführt, sind hiervon welche Erfolge betroffen?

Wenn mein lvl 1 Char nicht mehr spielen müsste, weil sein großer Bruder alle Erfolge bereits gemacht hat, wäre es schlichtweg langweilig diesen neuen Charakter noch hochzuspielen, da könnte man gleich fertige Charaktere zum Kauf anbieten.


Ebenfalls wird nicht beantwortet, worauf sich diese bezieht. Wird es im battle-net eine Liste geben, ähnlich der von Steam wo der Account angeschaut werden kann und was dort alles schon getan wurde, oder wird jeder neue Char automatisch Gladiator, Glory of hero, Justicar, Ambassador usw. sein. Denn das wäre wie oben angemerkt ziemlich langweilig, da das Char hochspielen eben genau aus dem Grund des "erspielens" gemacht wird und nicht weil man bereits alles besitzt.
Hi,

wenn jemand in der Fragerunde zum Thema "Erfolge" was zum Balancing fragt, sollte er sich nicht wundern, wenn niemand darauf reagiert.


korrigierende Grüße,
Cerka

P.S.: @ vor und nach mir: :-)
Da ich gerade nochmal nachgelesen hab, muss ich mich entschuldigen für oben :) Lesen bildet :P
Jetzt bin ich nicht wirklich schlauer als vorher. Also wie bei jeder Fragerunde.
Cerka? Hupf einfach rein, stell das Mahl auf und mache das eine Schlachtfeld zu Ende.

Es ist erträglich :)
Viel Wind um nichts, wie immer. Spart euch das Fragen in der nächsten Runde.
hört sich nach der 4.1 vorschau wenigstens etwas hoffnungsvoll an
F: Wird es jemals eine Änderung an der Erfolgs-/Ruffarmerei in der Kriegshymnenschlucht und dem Arathibecken geben? Normalerweise mag ich zeitaufwändige Erfolge, aber diese beiden scheinen ein bisschen unverhältnismäßig zu sein. Das ist besonders bei der Kriegshymnenschlucht so, weil man da ganze Partien ohne Rufzuwachs haben kann. Man könnte theoretisch jedes Arathibecken verlieren und trotzdem nach einigermaßen „vernünftiger“ Zeit ehrfürchtig sein. Vielleicht sollte es Ruf fürs Zurückerobern von Flaggen, Töten von feindlichen Flaggenträgern, Erobern von Basen und ehrenhaften Siegen ähnlich wie im Alteractal geben, usw. – Idkmybffyata (Nordamerika/ANZ), Lunaticheart (Korea)
A: Unserer Ansicht nach, sind diese Erfolge genau richtig. Sie verlangen zweifellos nach einer riesigen Zeitinvestition, aber das trifft auch auf manche anderen Erfolge zu. Und man braucht sie auch nicht für die Metaerfolge.


also nix für ungut aber war in der letzten nichtssagenden fragerunde nicht die rede von "gaming masochist" ??? also wenn der e4rfolg mit dem ruffarmen in den bgs nicht an masochismus grentz dann weiß ich es nicht...

den ruf da zu farmen is wohl das abartigste in so manchem realmpool... wieso gibt es auch nur auf dreien ruf eigendlich wäre da schon längst ein wappenrock den man für andere bgs nutzen kann pflicht um ruf zu sammeln... und zum thema gehört nicht zum meta.. klar gehört er nicht dazu aber bei 50 ehrfürchtigen fraktionen für den titel den ihr ja immens hochgeschraubt habt ist er schon von nöten...

die fragerunden sind eigendlich der letzte driss den sich blizz ausgedacht hat.. vernümpftige fragen werden wenn sie gestellt werden dürfen eh nur durch schwammiges beantowrtet... lasst es lieber und spart die kosten wie ihrs so gern macht... vieleicht solltet ihr mal versuchen die alten gm makros für die antworten zu recyeln.. damit spart ihr auch wieder...
F: Wird es jemals eine Änderung an der Erfolgs-/Ruffarmerei in der Kriegshymnenschlucht und dem Arathibecken geben? Normalerweise mag ich zeitaufwändige Erfolge, aber diese beiden scheinen ein bisschen unverhältnismäßig zu sein. Das ist besonders bei der Kriegshymnenschlucht so, weil man da ganze Partien ohne Rufzuwachs haben kann. Man könnte theoretisch jedes Arathibecken verlieren und trotzdem nach einigermaßen „vernünftiger“ Zeit ehrfürchtig sein. Vielleicht sollte es Ruf fürs Zurückerobern von Flaggen, Töten von feindlichen Flaggenträgern, Erobern von Basen und ehrenhaften Siegen ähnlich wie im Alteractal geben, usw. – Idkmybffyata (Nordamerika/ANZ), Lunaticheart (Korea)
A: Unserer Ansicht nach, sind diese Erfolge genau richtig. Sie verlangen zweifellos nach einer riesigen Zeitinvestition, aber das trifft auch auf manche anderen Erfolge zu. Und man braucht sie auch nicht für die Metaerfolge.


Und was is dann der Kampfmeister erfolg? keine meta oder wie?
Nichtsdestotrotz werden wir einzigartige Bodenreittiere als Belohnung für gewertete Schlachtfelder einführen
ich hoffe doch mal erst nach Behebung des ,,Hehe ich spiel auf 3k und verlier nie Punkte bugs´´

F: Wird es jemals eine Änderung an der Erfolgs-/Ruffarmerei in der Kriegshymnenschlucht und dem Arathibecken geben? Normalerweise mag ich zeitaufwändige Erfolge, aber diese beiden scheinen ein bisschen unverhältnismäßig zu sein. Das ist besonders bei der Kriegshymnenschlucht so, weil man da ganze Partien ohne Rufzuwachs haben kann. Man könnte theoretisch jedes Arathibecken verlieren und trotzdem nach einigermaßen „vernünftiger“ Zeit ehrfürchtig sein. Vielleicht sollte es Ruf fürs Zurückerobern von Flaggen, Töten von feindlichen Flaggenträgern, Erobern von Basen und ehrenhaften Siegen ähnlich wie im Alteractal geben, usw. – Idkmybffyata (Nordamerika/ANZ), Lunaticheart (Korea)
A: Unserer Ansicht nach, sind diese Erfolge genau richtig. Sie verlangen zweifellos nach einer riesigen Zeitinvestition, aber das trifft auch auf manche anderen Erfolge zu. Und man braucht sie auch nicht für die Metaerfolge.


Ähm der letzte Satz ist ja so nicht ganz richtig, es gibt ja den Erfolg Eroberer, wo man beide Fraktionen auf Ehrfürchtig braucht.
13.04.2011 19:33Beitrag von Ráchel
Wenn mein lvl 1 Char nicht mehr spielen müsste, weil sein großer Bruder alle Erfolge bereits gemacht hat, wäre es schlichtweg langweilig diesen neuen Charakter noch hochzuspielen, da könnte man gleich fertige Charaktere zum Kauf anbieten.

Das sehe ich völlig anders.

13.04.2011 19:33Beitrag von Ráchel
Denn das wäre wie oben angemerkt ziemlich langweilig, da das Char hochspielen eben genau aus dem Grund des "erspielens" gemacht wird und nicht weil man bereits alles besitzt.

Ich habe alle 4 Heiler auf Stufe 85 und genaugenommen würde ich schrecklich gern meinen Schami hier zu meinem Mainchar machen.
ABER, mein Druide hat sehr viele Erfolge und Titel erarbeitet, den stelle ich gewiss nicht einfach so auf den Pausenhof.
Für mich bedeutet das, ich hab ne Klasse die mir sehr viel mehr Spaß macht als der Druide, spiele diese aber längst nicht so aktiv wie ich im Grunde möchte denn die wichtigsten Erfolge und Titel liegen beim Dudu.

Wenn ich zumindest zum Teil Erfolge und Titel übernehmen könnte wäre das für mich ein echter Zugewinn.
Ich level einen Char nämlich ganz sicher nicht um zum Xten Mal "Jenkins" zu holen, den LK in all seiner Pracht umzuholzen oder Ulduar unsicher zu machen usw usw.
Zum Einen fehlt dafür irgendwo ein wenig die Zeit wenn man mehrere Chars auf max Level hat, zum Anderen findet sich auch für vieles mittlerweile schwerlichst eine Gruppe ( jaja, ich weiss, Gilde ftw blabla ).

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum