[A-Rp-Gilde] "Der Flug des Kranichs"

Die Aldor
1 2 3 9 Weiter
Ein schlichter Bogen Papier wurde an den Anschlagtafenl in Darnassus, der Exodar, in Sturmwind und in Eisenschmiede aufgehängt. Darauf steht in wunderschöner Schrift in Gemeinsprache folgendes Gedicht:

"Zeit der Angst;
die Kirschen in voller Blüten
zum Trotz"


Darunter hat eine kundige Hand einen fliegenden Kranich mit Wasserfarben gemalt.

Dem Nachtelfenkrieger Imrayon Klingenwind kam während der Meditation an einem See in Darnassus die Idee für die Gründung einer Gemeinschaft Gleichgesinnter. Er wurde in seiner Meditation vom Ruf eines Kranichs unterbrochen. Der Kranich flog einen Bogen über dem See und landete elegant am Ufer. Dies sah Imrayon als Zeichen für einen symbolischen Frühling in der Welt nach einem langen Winter voll Gewalt und Krieg. Imrayon wählte den fliegenden Kranich als Symbol für sein Anliegen.

Viele Gemeinschaften haben sich dem Schutz der Welt, ihrer Königreiche oder ihrem Volk verschrieben. "Der Flug des Kranichs" will die Seele der Azeroths retten. Dies soll dadurch geschehen, dass sich "Der Flug des Kranichs" für soziale Harmonie, Schönheit und Kunst einsetzt. Durch große und kleine Rituale und die schönen Künste soll die Seele der Welt und die der Wesen darin genährt werden. "Der Flug des Kranichs" setzt sich aus verschiedenen Individuen aus unterschiedlichen Völkern zusammen. Momentan sind es ein paar Nachtelfen und einige Draenei.
Richtlinien für Wort und Tat der Vertreter des "Flug des Kranich" drücken sich durch Höflichkeit, Respekt, Ehre und ein Streben nach Harmonie, Spiritualität und Poesie aus. Es gibt keine strikte Hirarchie in der Gemeinschaft. Aber Imrayon Klingenwind ist der Wortführer der Gemeinschaft. Seine Gefährtin Ynari steht ihm als Herz der Gemeinschaft zur Seite und gilt als begnadetet Malerin und Tänzerin. Die junge Draenei Shaniale teilt die Vision von Imrayon und schloss sich der Gemeinschaft an. Aber trotz der Friedfertigkeit und dem Streben nach Harmonie sind die Mitglieder des "Flug des Kranichs" durchaus bereit, ihre Ideen und Ideale mit Magie und Stahl zu verteidigen. Die Gemeinschaft ist durch eine gewisse Nähe zum Zirkel des Cenarius geprägt und teilt dessen Motive des Schutzes der Welt und der Neutralität.

Ooc: Die neugegründete Gilde "Der Flug des Kranichs" ist auf der Suche nach Interessierten, die mit uns Rollenspiel, PvE und Instanzen machen wollen. Wobei Rollenspiel an erster und wichtigster Stelle steht. Hauptsächlich sind Nachtelfen und Draenei angesprochen, da diese Völker am ehesten die Ideale der Gemeinschaft teilen dürften. Aber alle Völker und Klassen sind willkommen, wenn sie sich mit den Motiven der Gemeinschaft identifizieren können. Eines der Ziele der Gilde ist das Aufbauen einer aktiven Rollenspielgemeinschaft, die auch zusammen Questen und Instanzen als gemeinsames Abenteuer erlebt.
Treffpunkte und Rollenspielorte werden voraussichtlich Darnassus, die Exodar, die Azurmythosinsel, Teldrassil und andere „schöne, harmonische“ Orte sein.

Alle Mitglieder können einen Teil zu Gesamtbild der Gilde beitragen. Eigeninitiative ist ausdrücklich erwünscht.

Wer Interesse hat schickt Imrayon, Yeshinna, Ynari oder Shaniale einen Brief oder flüstert sie an.
Imrayon betrachtet die Anschlagtafel. Ruhig nahm er das Papier mit dem Gedicht von der Tafel, rollte es vorsichtig zusammen uns steckte es sich in den Aufschlag seiner Robe.

Aus der anderen Seite der Robe nahm er einen ähnlichen Papielbogen, rollte ihn auseinander und befestigte ihn an der Anschlagtafel.

Darauf steht in Gemeinsprache:

Auf dem Weg
zum Horizont – die Feder
verloren.


Darunter wieder ein mit Wasserfarben gemalter Kranich. Dieser steht an einem See.
*push
Ich bin in dich, dich und in eure Gilde verliebt.
Hach, ... und dazu noch das tolle Lied, welches ich gerade höre.

Wer will mit mir gehen?♥
"Am Morgen sah ich

einen Kranich am Fenster,

wunderschön und stolz"

Dieser Zettel ist am Anschlagbrett in Darnassus, Sturmwind und der Exodar zu finden, sowie auch Eisenschmiede.

@ Myrijam: Du bist herzlich willkommen, wenn du mit deinem Main oder Twinks zu uns willst. Flüster mich oder Ynari an, wenn wir online sind.

Ich bin noch immer baff von der zufälligen Begegnung in Darnassus, ich glaube mit Ynari. Sowohl als Spieler, als auch Charakter, besteht großes Interesse ein wenig mehr zu erfahren und vielleicht irgendwann zufällig über Euch zu stolpern.
Im Wasser
treibt
eine Feder
ganz ruhig


##

Treibt
ganz ruhig
eine Feder
im Wasser


##

Eine Feder
ganz ruhig
treibt
im Wasser


##

voller
Harmonie
@ Aerinos: Gerne. Wir sind auch interessiert, andere Gilden kennenzulernen. Wie wir todesrittern begegnen, hast du ja schon gemerkt: reserviert, aber höflich. Höflichkeit ist unsere oberste Maxime.

@ Myrijam: willkommen!
In einen See fällt

Stein nach Stein, Wellen

stören den Frieden.



(von Shaniale)
25.05.2011 18:08Beitrag von Imrayon
Aber alle Völker und Klassen sind willkommen, wenn sie sich mit den Motiven der Gemeinschaft identifizieren können.


Wenn ein Todesritter vorbei kommt und sag er strebt nach Frieden und Harmonie.. kann der also echt auch rein?
Beitrag von Imrayon
Aber alle Völker und Klassen sind willkommen, wenn sie sich mit den Motiven der Gemeinschaft identifizieren können.



Wenn ein Todesritter vorbei kommt und sag er strebt nach Frieden und Harmonie.. kann der also echt auch rein?


Ich lehne mich mal aus dem Fenster und wage zu behaupten, dass ein Todesritter nicht nach Frieden und Harmonie strebt und sich somit nicht über einen längeren Zeitpunkt als fünf Minuten mit den Motiven der Gemeinschaft identifizieren kann. (:

Huih, huih. Vor meiner nächsten Aussage konsultiere ich meinen Anwalt, damit man nichts falsch auslegen kann. :D
Wir schließen per se keine Klassen aus. Nur bei Hexenmeistern und Todesrittern müßten wir schauen, wie sie sich einbringen können.
Wenn du als Dk z.B. das Ziel hast, andere Lebewesen zu beschützen, Natur und Welt zu bewahren, könntest du auch zu uns.
Generell gilt: Die Klasse des Charakters zählt auch ic.
02.06.2011 13:01Beitrag von Shaniale
Wenn du als Dk z.B. das Ziel hast, andere Lebewesen zu beschützen, Natur und Welt zu bewahren, könntest du auch zu uns.


Deshalb, fragte ich, Ivanneth... manche Spieler legen alles sehr gutmütig aus auch wenn es biegt und bricht.

02.06.2011 13:01Beitrag von Shaniale
Generell gilt: Die Klasse des Charakters zählt auch ic.


Naja gut, ich werde hier jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, ist generell in Gildenvorstellungen unerwünscht und sag deshalb nur, ich weiß was ich von Zitat 1 und 2 zu halten habe.
02.06.2011 13:01Beitrag von Shaniale
Wenn du als Dk z.B. das Ziel hast, andere Lebewesen zu beschützen, Natur und Welt zu bewahren, könntest du auch zu uns.


Wohl eher: das Ziel 'hättest'. :D
Ich bin zwar keine Expertin, was die Todesritter anbegeht, schätze aber, dass sowas in kein authentisches Todesritterkonzept drin ist.

Mir ist die Lore selber wichtig, damit man die Spannung und die möglichen, überschaubaren Konflikte im Rollenspiel auch gescheit hat. Mein Charakter wird Todesritter nicht gerne um sich haben, aber natürlich die gelassene Höflichkeit ihnen gegenüber haben, wenn auch sehr reserviert.

Ich selber glaube, wenn ein Todesritter in der Gilde ist, dann eher, weil er bei möglichen Plots mitspielt, und nicht, weil er iC der Gemeinschaft als harmonisches Antikriegsuntoter mitspielt. Denn damit hätte ich schon als Spieler irgendwelche Probleme. *gg*

(Wobei ein Draneitodesritter meinetwegen auch nicht als Todesritter ausgespielt werden muss. Man bedenke Ancari, die alte Bibliothekerin des Institut-von-Seenhain. Vergil hat auch mal mit ihr gespielt und mir bestätigt, sie sehe von der Engine nicht wie ein Todesritter aus. Die Augen sind eh blau. *lächelt*)

Das sind natürlich nur meine Gedanken dazu. Ich repräsentiere die Gilde nicht, sondern bin ganz neu und flechte mein Konzept gerade ein (welches übrigens lorekonform ist). :)


Liebste Grüße,
Ivanneth Laubrascheln
Zwecks Glaubwürdigkeit würde ich schon so Konsequent sein einige Sachen schlichtweg auszuschließen, da eine Realisierung ein unnötiges umherbiegen am Gilden oder halt Charakterkonzept bedeuten würde. Sonst gefällt mir das ganze, ganz einfach weil es einfach einfach ist.
Die Diskussion über Todesritter hatten wir schon mehrfach an anderen Stellen und in anderen Foren. Sie hier noch einmal aufzugreifen, erscheint mir unnötig.

Einige Klassen in die Gilde aufzunehmen, bereitet mir auch Bauchschmerzen. So z.B. Todesritterund Hexenmeister. Dennoch machen wir die Aufnahme nicht von der Klasse abhängig, sondern vom individuellen Konzept des Charakters und wie dieser sich IC präsentiert.
Klingt wirklich nett, das Gildenkonzept. Ich glaube das nennt sich schlichte Eleganz. Vielleicht wäre das was für einen meiner Allianzcharaktere?
@ Narelia: Falls dich die Gilde interessiert, flüster mich einfach mit einem deiner Charaktere an. In der Regel wirst du dann zum RP eingeladen.
Im Mairegen:
Selbst ein namenloser Bach
flößt uns Schrecken ein

<Basho>
Danke für den Haiku, Melarinye. Diesen von Basho kannte ich noch gar nicht.


"Der Frühling scheidet:
Die Vögel weinen - selbst den Fischen
kommen die Tränen."

(Basho)
Mir gefällt der Gedanke, dass unsere kleine Gemeinschaft durch Poesie bekannt und gefördert wird. Vieleicht können wir mal ingame einen kleinen Gedichtswettbewerb veranstalten.
Das wäre mal was.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum