FAQ – Häufig gestellte Fragen

Übersetzung / Lokalisierung
Liebe Spieler,

dieses Forum ist in erster Linie dazu gedacht, dass ihr uns Übersetzungsfehler und andere Probleme bezüglich der Lokalisierung von World of Warcraft melden und über die Übersetzungen diskutieren könnt. Es kann aber vorkommen, dass ihr ein Anliegen habt oder dass ihr einfach mal nachfragen möchtet, was wir uns bei einer bestimmten Übersetzung gedacht haben.

Dafür ist dieser Beitrag da. Hier laden wir euch dazu ein, uns Fragen zur Lokalisierung von World of Warcraft zu stellen. Ein paar der bereits gestellten Fragen haben wir schon einmal unten zusammengefasst. Um den Thread übersichtlich zu halten, werden wir beantwortete Fragen nach und nach in die Liste aufnehmen und die betreffenden Beiträge löschen. Wenn also auf einmal eure Frage verschwunden ist, dann stehen die Chancen gut, dass wir eure Frage und unsere Antwort in blau "verewigt" haben.

Dieser Beitrag ist ausdrücklich nicht als Diskussionsthread gedacht und wird dementsprechend streng moderiert. Für allgemeine lokalisierungsbezogene Diskussionen steht euch der gesamte Rest des Lokalisierungsforums zur Verfügung.
F.A.Q.

Warum wird das Spiel auf Deutsch lokalisiert?
Wie ihr sicherlich selbst wisst, ist World of Warcraft ein Spiel, das Millionen von Spielern weltweit in seinen Bann zieht. Wir möchten es deshalb so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen, damit es jeder aus erster Hand und uneingeschränkt erleben kann. Dieses uneingeschränkte Erlebnis bietet für viele Spieler nur ihre Muttersprache und wir möchten, dass deutschsprachige Spieler das Spiel genauso genießen können wie englischsprechende. Deshalb lokalisieren wir World of Warcraft.

Was ist der Unterschied zwischen einer Übersetzung und einer Lokalisierung?
Während sich Übersetzungen mit der Übertragung der Inhalte von einer Sprache in eine andere beschäftigen, zieht eine Lokalisierung zusätzlich örtliche und kulturelle Gegebenheiten in Betracht. Beispielsweise würde eine einfache Übersetzung von „Meilen“ sprechen, während eine Lokalisierung für Europa „Kilometer“ verwenden würde. Gleiches gilt für Referenzen auf und Vergleiche zu Personen und Kulturgüter, die hierzulande eher unbekannt wären.

Warum wurde mit The Burning Crusade eine Volllokalisierung eingeführt?
Die Spielwelt von World of Warcraft bildet eine ständig wachsende Einheit, eine Fantasiewelt als Ganzes. Damit man voll und ganz in diese Welt eintauchen kann, muss sie auch im Deutschen eine geschlossene Einheit bilden. Gerade für Spieler älterer Generationen oder Spieler mit eingeschränkten Englischkenntnissen beeinträchtigt es das Spielerlebnis, wenn man immer wieder durch unverständliche Begriffe aus der Welt herausgerissen wird. In der heutigen Jugendsprache findet man zwar viele englische Begriffe, die jung und hip erscheinen, aber leider nicht jedem so verständlich sind, wie sie es in der eigenen Muttersprache wären. World of Warcraft entwickelte sich zu einem großen Erfolg. Um diesem großen und wachsenden Publikum das angesprochene „uneingeschränkte Spielerlebnis“ zu garantieren, wurden altbekannte Orts- und Charakternamen nachträglich lokalisiert.

Warum übersetzt ihr Eigennamen? Wir sagen doch auch nicht „Neu-York“ oder „Luke Himmelsläufer“.
„New York“ wird schnell zitiert, wenn es um die Übersetzung von Eigennamen geht, „Neu-Delhi“ oder „Kapstadt“ hingegen selten, obwohl diese ebenfalls im englischen Sprachraum liegen. Auch „Neu-Amsterdam“, ein früherer Name von New York zeigt die Übersetzung. Brüssel, Rom, Mailand, Venedig, Athen oder Warschau sind weitere prominente Beispiele für lokalisierte Eigennamen, genauso wie Papst Johannes-Paul II., Heinrich VIII. oder Ludwig XIV. Pauschalisieren kann man also wohl weder in die eine noch in die andere Richtung.
Gerade im Fantasy-Bereich, wo auch World of Warcraft anzutreffen ist, sind Namen meist bedeutungstragend. Damit diese Bedeutungen – groß oder klein – allen Spielern gleichermaßen zugänglich sind und damit das Warcraft-Universum als geschlossene Einheit erscheint, passen wir auch „Eigennamen“ an die deutsche Sprache an.

Warum wurde „Thrall“ nicht übersetzt?
Bei besonders herausragenden Charakteren ist es manchmal wichtiger, den Namen über Sprachgrenzen hinweg wiedererkennen zu können. In solchen Fällen müssen wir immer sehr sorgfältig abwägen, ob dieser Wiedererkennungswert oder die Immersion wichtiger ist. Bei Thrall, einem der wesentlichsten Charaktere der Warcraft-Reihe, war die Entscheidung mit am schwersten. Allerdings hat die Tatsache, dass das englische Wort „Thrall“ wahrscheinlich aus dem Althochdeutschen stammt, ein klein wenig geholfen. Hinzu kommt, dass „Thrall“ etwas leicht anderes ausdrückt als die deutschen Entsprechungen (z. B. „Sklave“).

Wie geht ihr bei der Lokalisierung von Namen, Orten, etc. vor?
Wir haben verschiedene Ansätze bei der Übersetzung von Namen und Orten. Wir überlegen, welchen Namen ein Ort haben könnte, wäre er von Anfang an auf Deutsch benannt worden – etwas, das dasselbe Gefühl vermittelt wie der englische Name für englischsprachige Spieler. Ein Beispiel hierfür wäre der „Tausendwintersee“. In den meisten Fällen übertragen wir Bedeutungen und Konnotationen jedoch relativ direkt. Und ab und zu entscheiden wir uns auch für eine phonetische Übersetzung, weil auch der simple Klang eines Namens die gewünschte Assoziation hervorrufen kann.

Kann ich das Spiel bitte mit deutschem Text aber englischen Audios haben?
Diese Option gibt es inzwischen. Ihr findet sie im Spielmenü (ESC) unter:
System -> Sprachen

Was macht ihr bei verstecken Referenzen, sogenannten „Eastereggs“?
Um alle Eastereggs sofort zu erkennen und perfekt umzusetzen, müssten wir sämtliche Popkultur und Geschichte auswendig kennen – und das in zwei Sprachen. Da kann es natürlich passieren, dass uns hier und dort mal eins durch die Finger rutscht. Wir freuen uns aber immer riesig über jede Meldung hier im Forum, die uns ein verpasstes Osterei meldet, damit wir entsprechend nachbessern können. Im Normalfall versuchen wir jedoch, Referenzen so getreu wie möglich umzusetzen, und schlagen alles nach, was uns verdächtig erscheint. Filmzitate, zum Beispiel, versuchen wir direkt wörtlich wiederzugeben. Bei anderen Sachen wie Liedtexten und –titeln oder Internetphänomenen, die nur auf Englisch existieren, versuchen wir, sie durch eine ähnliche deutsche Referenz zu ersetzen.

Warum trennt ihr Auslassungspunkte (...) und Prozentzeichen (%) nicht wie vorgesehen mit Leerzeichen ab?
Laut deutscher Rechtschreibung müsste vor Auslassungszeichen und Prozentzeichen eigentlich ein Leerzeichen stehen. Da wir aber selten genau bestimmen können, wo eine Textzeile in einem Interface-Fenster umbricht und wir nur ungern ein solches Zeichen vom vorherigen Textteil abtrennen wollen, brechen wir diese Regel, um „30“ und „%“ immer in derselben Zeile zu haben.

Warum haben neue weibliche NSCs manchmal männliche Namen/Titel oder umgekehrt?
So anschaulich man sich das Lokalisieren von Videospielen auch vorstellt, so stehen wir doch nicht im Spiel vor jedem NSC und schütteln ihm die Hand, bevor wir ihn benennen. Viele NSCs werden von uns getauft, bevor sie überhaupt im Spiel sichtbar sind. Hinzu kommt noch, dass sich mit dem gesamten Spiel auch die NSCs im Entwicklungsprozess weiterentwickeln – was gestern noch ein stolzer Orc war, kann morgen schon eine hübsche Trolldame sein, obwohl sie den gleichen Namen tragen. Auch wir sprechen Orcisch und Thalassisch nur als Fremdsprache und verheddern uns manchmal mit den Namen. Bitte meldet uns entsprechende Probleme hier im Forum.
Warum wird mein weiblicher Spielercharakter manchmal männlich angeredet oder umgekehrt?
Es kommt oft vor, dass im Deutschen ein Unterschied zwischen Männlein und Weiblein gemacht wird, den es so im Englischen nicht gibt. Zum Beispiel wird man als Spieler in der englischen Version oft mit „stranger“ angeredet, wobei im Deutschen der Wechsel zwischen „Fremder“ und „Fremde“ angebracht ist. Als pflichtbewusste Lokalisierer fügen wir dann meist unsere Geschlechterwechselversionen ein. Jedoch verhält es sich mit Gesprächen im Spiel ähnlich wie mit Emotes – und wer kennt es nicht, dass man jemandem auf die Schnelle zuwinken will und plötzlich ins Leere winkt, weil man sich selbst angewählt hat? So geht es auch dem NSC, der mit euch sprechen will, aber dabei einen männlichen NSC-Kollegen anvisiert hat, während ihr einen weiblichen Charakter spielt. Auch solche Sachen dürft ihr uns gerne hier im Forum melden.

Warum sehe ich manchmal komische Konstruktionen mit Dollar- oder Prozentzeichen in meinen Spieletexten?
Solltet ihr bei euren Abenteuern auf seltsam anmutende Konstruktionen mit „$“ oder „%“ oder Ähnlichem in euren Texten stoßen, so handelt es sich dabei höchstwahrscheinlich um einen Variablenfehler. Dies kann vorkommen, wenn Variablen z. B. auf unserer Seite nicht richtig formatiert sind. Bitte meldet uns diese Vorkommnisse hier im Forum, damit wir sie entsprechend beheben können.

Wer ist eigentlich der Synchronsprecher von ...?
Informationen zu unseren deutschen Synchronsprechern findet ihr hier:
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17623622359

Warum wird „Twilight“ auf Deutsch manchmal mit „Schattenhammer“ und manchmal mit „Zwielicht“ übersetzt?
Es war einmal in grauer Vorzeit als ein Orc-Klan namens „Twilight's Hammer Clan“ als „Schattenhammerklan“ übersetzt wurde. Nach und nach öffnete diese Gruppe ihre Pforten für alle Völker Azeroths, sofern die neuen Anwärter hinreichend Böse™ waren und die Alten Götter sowie das mit ihnen verbundene „Twilight“ anbeten wollten, womit der Klan langsam zu einem Kult wurde. Nun boten sich uns bei der Übersetzung von „Twilight“ als „Schatten“ einige Schwierigkeiten – zum Beispiel, dass man das Wort dann nicht mehr in einem harmloseren Kontext verwenden kann, ohne ungewollt den Schattenhammerkult heraufzubeschwören. Also entschieden wir uns für „Zwielicht“, was sowohl eine passende Bösartigkeit vermittelt als auch recht nah an der Ursprungsbedeutung ist. Dadurch kommt es, dass Dinge, die mit dem Kult, seinen Anhängern und Praktiken zu tun haben, weiterhin „Schattenhammer“ enthalten, Dinge, die eher dem Mystizismus dieser Gruppe entstammen, aber „Zwielicht“ verwenden.

Warum verwendet ihr in Pandaria „Amber“ und nicht „Bernstein“?
Die Mantis gehen mit der Substanz, die im Englischen „Amber“ heißt, auf eine Weise um, die einem die Frage aufdrängt, ob das tatsächlich der Bernstein ist, den wir von Strandspaziergängen an der Ostsee kennen. Denn ein (Bern-)Stein ist fest, aber dieses Amberzeug ist mal flüssig, mal fest und zuweilen auch gasförmig – kein noch so genialer Archäologe könnte daraus einen Erlebnispark mit urzeitlichen Großreptilien bauen. Also fiel die Wahl auf ein altes deutsches Wort, das ebenfalls dieses Baumharz meint, aber keine Assoziation mit der fossilen Variante hervorruft – Amber.

Revision in Patch 5.1: Aufgrund von Spielerfeedback haben wir die Übersetzung von „Amber“ zu „Bern“ geändert. Die vielfältigen Aggregatszustände dieses Stoffes sind allerdings weiterhin ein Grund, warum wir nicht „Bernstein“ verwenden.

Ich kann das auch. Darf ich mich bei euch bewerben?
Aber selbstverständlich! Wir sind immer auf der Suche nach motivierter und qualifizierter Verstärkung. Unsere aktuellen Stellenangebote könnt ihr hier einsehen:
http://eu.blizzard.com/de-de/company/careers/

Warum ist die Schaltfläche „Language“ auf dem Login-Bildschirm nicht korrekt lokalisiert bzw. warum fehlt sie bei mir ganz?
Generell sollte die „Language“-Schaltfläche immer in der Standardsprache eures Betriebssystems angezeigt werden. Falls die Sprachversionen des Spiels und des Betriebssystems übereinstimmen, dann wird die Schaltfläche gar nicht angezeigt. Sie ist in diesem Sinne eine zusätzliche Hilfe für Spieler, die aus Versehen die „falsche“ Sprachversion installiert haben und die über die „Language“-Schaltfläche dann direkt in ein Menü geführt werden, über das sie die Sprache ändern können.
Falls ihr das Spiel beabsichtigterweise in einer Sprache installieren wollt, die nicht der Sprache eures Betriebssystems entspricht, dann könnt ihr das nach wie vor über die Battle.net-Accountverwaltung tun.
Reserviert
Reserviert
Reserviert

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum