Kommt es nur mir so vor? - Niveau der Community

Allgemeines
Finde, dass die Community im großen und ganzen dem entspricht, was der TE beschreibt.

Überall Egomanen, Flamer, Intoleranz und Hass, wo eigentlich keiner sein sollte.

Mich kotzt das an...die Generation, die zu BC-Zeiten eine wirklich gute Community entstehen ließ, ist entweder weg oder nur noch vereinzelt unter sich zu finden. Oder geben sich erst gar nicht zu erkennen.

Auch in WoW bekommt man heutzutage das Gefühl, dass der Großteil aus der Generation mit der Mentalität - ich sag das jetzt mal äußerst provokativ - "in der S-Bahn Leute tot zu schlagen" stammt...Neider, Flamer, Egoisten und intolerante, sozial inkompetente Leute, die sich die Anonymität des Internets zu Nutze machen und ihre im Alltag unausgelebten, bedrückenden Gefühle ins Spiel transferieren.

Ich kann an der Stelle nur sagen:

Wer vernünftig auf die Leute zugeht, erreicht mehr.

Wer jemand anderem hilft, durch beispielsweise spielerische Tipps, schafft sich vielleicht nicht nur eine gute Bekanntschaft sondern eventuell auch einen neuen guten Spieler, der sein "Wissen" wiederum weitergeben kann. Was schließlich das spielerische Niveau wieder anhebt.

Wer vernünftige Leute sucht, wird sie auch finden.

Auch für die Flamerei-Opfer ein Rat: Stellt euch einfach vor, wer da flamed :-) Im Moment der Flamerei hockt da irgendwo in Deutschland, vor irgendeinem Bildschirm, womöglich ein schmächtiger oder übergewichtiger, verpickelter Jugendlicher, der das, was man ihm in der Schule (oder sonstwo) angetan hat, weitergibt, um seine Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren :-) Nehmt euch das bloß nicht zu Herzen, das hier ist nur ein Spiel :-)

Ich für meinen Teil bin immer hilfsbereit, großzügig und gehe freundlich auf die Spieler zu. Bislang bin ich damit gut gefahren. Gleichzeitig aber bin ich mir meiner spielerischen Qualitäten bewusst, lass sie aber auch ned raushängen. Ich suche mir lediglich einen gleichstarken mit dem ich mich dann ingame batteln kann, was dann wiederum anspornen kann besser zu werden :-) Somit nimmt das alles einen sportlichen Charakter an, und darum gehts ja...Spaß an einem Hobby zu haben.
Community von Blizzard... also ich muss sagen ich haben am Anfang von WoW in den ersten zwei Jahren ca. 100-150 Leute kennengelernt. Die letzten Jahren waren es vielleicht noch 5, da das Spiel komplett zu einem Solo-Spiel umgebaut wurde - hat man kein großes Bedürfnis, besonders wenn man schon in einer großen Gilde ist - sich mit anderen aus zu tauschen.

>50% aller Spieler die man unterwegs trifft, sind von anderen Servern, PvP geht nur übergreifend und auch LFR und Hero ist Solo schneller zu machen als mit Gilde....

Die Entwicklung von Blizzard wird in Richtung Solo-Spiel forciert und wer das nicht möchte, muss frühzeitig sich einbringen oder sich ein anderes Spiel suchen.
Mal ganz abgesehen von den Leuten, die schonmal selber schlecht bewertet (...) wurden sind und jetzt einfach selbst alle anderen schlecht bewerten


Darauf wurde hier bereits hingewiesen. Dies könnte man umgehen, indem man lediglich eine positive Bewertung ermöglicht.

Die Spieler werden nicht dazu gezwungen, ihre Punkte bzw. Daumen hoch - je nachdem auf was man sich einigen würde - auch tatsächlich zu vergeben. Davon ab wären die Punkte anderer für einen selbst nicht sichtbar - lediglich die eigene Wertung.
Das System sollte auch nicht dazu dienen, dauerhaft ein Auge auf seine Gruppenmitglieder werfen zu müssen, um diese danach bewerten zu können.
Sie soll dazu dienen, Spieler die sich in Gruppen / Raids für die Gruppe engagieren und somit positiv auffallen für ihr Verhalten zu "belohnen" wie zB. durch Titel.

Sowieso hilfsbereite und engagierte Spieler würden dadurch bekräftigt, weiterhin anderen Spielern gegenüber respektvoll zu begegnen. Für andere könnte ein Anreiz geschaffen werden, sich etwas zu zügeln.
Dass ab und an Streitigkeiten entstehen oder beleidigende Worte fallen, ist nicht zu verhindern und völlig normal. Es sollte nur nicht zu oft zu solchen Fällen kommen.
Das System soll eher darauf abzielen, Spielern, die sonst oft negativ auffallen, einen Anreiz zu geben, sich zu zügeln; in Form von Titeln, die einem so bei positivem Verhalten in Aussicht gestellt werden.
Hab jetzt nur den #1 gelesen und möchte dazu folgendes sagen:

Ich finde es sehr interessant, wie viele Leute über die Community schimpfen. Wer ist denn diese Community? Sind wir das nicht zufällig alle zusammen? Du (@TE) vermisst Respekt und Freundlichkeit im Spiel? Liegt es vielleicht daran, dass auch von deiner Seite her nur das "Minimum" kommt?

Weiters möchte ich dazu sagen, dass es viel mit der persönlichen Einstellung zu tun hat. Es macht einen riesigen Unterschied ob man mit negativen oder positiven Erwartungen in eine DF/LFR-Gruppe reingeht. Zauberworte wie "Bitte" und "Danke" veranlassen andere Mitspieler oft dazu auch ein freundliches Wesen hinter ihrem "harten WoW-Char" hervorkommen zu lassen.

04.12.2012 00:11Beitrag von Auctor
Angefangen hat das wohl alles mit dem Erscheinen des Dungeon-Browsers.


Der Browser ist eine gute Sache - und auch wenn alle schimpfen nutzt ihn doch jeder. Du kannst aber nicht B die Schuld daran geben, wenn sich Spieler deiner Meinung nicht entsprechend verhalten. Bin strikt dagegen hier noch eine Bewertung einzuführen. Lässt sich doch alles untereinander besprechen - so weit sollte man fähig sein. Für Härtefälle gibt es noch "ignore" und "melden". Wobei ich sagen muss, das ich diese so gut wie noch nie brauchte.

So würde ich mal behaupten dass 95% aller INI/RAID Gruppen so problemlos ablaufen. Klar trifft man mal auf einen, wo man nicht klarkommt oder eine Meinungsverschiedenheit hat. Aber auch hier muss man einerseits verstehen, dass jeder mal einen schlechten Tag gehabt haben kann und man darüber wegschauen kann. Und bedarft er ein für ihn eigentlich wertloses Lootteil, ja mein Gott soll er es haben und glücklich damit werden. Ich spiele dieses Spiel in meiner Freizeit zum Spass - warum sollte ich mich da reinsteigern und aufregen - sind meine Nerven.

04.12.2012 14:29Beitrag von Auctor
Sowieso hilfsbereite und engagierte Spieler würden dadurch bekräftigt, weiterhin anderen Spielern gegenüber respektvoll zu begegnen. Für andere könnte ein Anreiz geschaffen werden, sich etwas zu zügeln.


Wer hilfsbereit ist, ist das generell. Wer braucht schon hilfsbereite Leute, die das nur aufgrund von ein paar Sonderbelohnungen machen? Da erziehst ja wieder Leute dazu nur was zu machen wenn ihnen Belohungen versprochen werden.
Wer immer nur böse Randoms trifft, alle Raidleiter sch***** findet, alle unhöflich erlebt, überall nur Egomanen sieht...
-->
"Ein Geisterfahrer? Was heisst hier einer? Das sind hunderte!"
05.12.2012 08:05Beitrag von Herrschaft
Wer immer nur böse Randoms trifft, alle Raidleiter sch***** findet, alle unhöflich erlebt, überall nur Egomanen sieht...
... ist vielleicht sehr sensibel oder/und hat wenig Selbstbewusstsein und nimmt sich vieles mehr zu Herzen als andere?
Wer immer nur böse Randoms trifft, alle Raidleiter sch***** findet, alle unhöflich erlebt, überall nur Egomanen sieht...
-->
"Ein Geisterfahrer? Was heisst hier einer? Das sind hunderte!"


vasha bissu das? o.Ô
05.12.2012 08:10Beitrag von Mimosa
Wer immer nur böse Randoms trifft, alle Raidleiter sch***** findet, alle unhöflich erlebt, überall nur Egomanen sieht...
... ist vielleicht sehr sensibel oder/und hat wenig Selbstbewusstsein und nimmt sich vieles mehr zu Herzen als andere?


... oder ist ggfls. einfach durch eine vollkommen überzogene Erwartenshaltung, mit der entsprechenden Reaktion wenn diese 'enttäuscht' wird, selbst Schuld?

Ich bin ein großer Fan von Freundlichkeit, schreibe im Raid immer irgendwas in der Richtung 'Hoi', 'Mahlzeit' oder ähnliches. Ich erkläre im LFR nach dem ersten Whipe auch gerne den Boss - auch dreimal, auch per whisper alle Rückfragen. Nein NICHT davor: Wenn keiner fragt gehe ich davon aus das jeder den Boss kennt. Das gehen die Tanks offenbar auch - nach einer Höflichkeitspause von 15 Sekunden (für das essen des obligatorischen Banketts und einmal durchbuffen - wird gepullt.

Und wenn dann zum dritten Mal 8 Leute bei Elegon abstürzen oder der erste Boss im Mogu-Raid resettet weil wieder Leute im Gang stehen statt im runden Raum oder die Heiler den Disspell-Skill offenbar nicht kennen oder nicht benutzen wollen - dann wird auch mal deutlich gesagt was hier erwartet wird.

Ohne Flames, ohne Beleidigungen aber wer ein: 'Schaltet endlich Euer Hirn ein und macht was man Euch sagt' nicht abkann, ja sorry, der gehört nicht in die freie Wildbahn.
Habe mir die Wall of Text angetan, und stimme dem TE zu.

2 Punkte von mir.

Ich als absoluter Casual bin mit dem Spiel als solches zufrieden. Hier kann ich meinem Spieltrieb nachgeben und tue das was mir gefällt.
Situationen die mich nachdenklich machten ob ich das Siel an den Nagel hänge hatten ihren Ursprung immer im Verhalten anderer Spieler zu mir.

Ob ich wegen kleinigkeiten 1 Stunde lange im Chat von mehreren Characteren belästigt werde oder im PDK als Movement!@#$%^- beschimpft werde weil ich nicht schnell genug gekickt hatte.
Es war immer die "Community"

Aber das ist leider in jedem Spiel so was einen gewisse Zeit läuft.
Ich habe bei Dark Orbit, einem F2P Weltraumgame kurz nach der Beta angefagen. Damals war es richtig gemtültich da. Man hat zusammen Gegner erlegt und Feindfahrten gemacht der Clan war das Zuhause.

Mein Sohn der ab und an nochmal in dem Game reinschaut erlebt jetzt ein gezanke und gehaclte um jeden Mob. Wenn Man einen besonders großen runtergeschossen hat, hätten früher andere mit drauf gehalten ohne etwas dafür zu bekommen. Heute kann man fast sicher sein das man von Leuten der eigenen Fraktion böse reuntergeschossen wird so das man den Mob zeihen lassen muss und er vorm Lifereset übernommen wird.

In einem anderen MMORPG was ich von WOW ca. 2 Jahre gespielt habe das gleiche Bild.

Hier kann man wenn man es geschickt anstellt hunderte Mobs aus den Levelgebieten in welche in niedrigstufigere kiten. Wenn man also einem Twink unabsichtlich ein paar zuviele Questmobs klaut kann man sicher sein das der Main 10 Minuten später mit zig Mobs 10 Level über einem ankommt und sich dann ausloggt. Tod wird mit erheblichen Rüstungsschaden und Exp-Punkte abzug bestaft. Wernn man das 5 mal erlebt ist die Rüstung kaputt und man hängt wieder bei 0% im Level. Und das ist bei einem Asiagrinder mit ca. 5000Mobs pro Level aber lvl 60 kein Zuckerlecken.

Solange ich also woanders das gleich vorfinde bleibe ich bei WOW weil es fü+r mich von allen immer noch das beste Spiel ist.

Aber ich bin oft traurig und enttäuscht von den leuten die ich so auf meinem Realm antreffe und möchte mir gar nicht vorstellen wie das auf Realms abläuft die nicht so leer sind wie Garrosh.
Also ich muss ganz ehrlich sagen, ich kenne die hier beschriebene Problematik, weiß aber auch damit umzugehen, man sollte sich für lfr nen dickes Fell wachsen lassen.
Was meine Gildenwahl betrifft schau ich mir die Leute ganz genau an und auch die ziele der Gilde. Wenn ich schon sehe die suchen ausschliesslich Leute die immer zu festgelegten Zeiten in immer der selben Gruppe raiden, dann weiß ich da hab ich keine lust drauf, zumal die Leute bei Wipes, welche durchaus mal passieren können, auch ganz schnell mal ausfallend werden. Aus selbigen Grund suche ich mir für Raids auch keine Gruppen im Chat.

Wenn man aber eine Gilde gefunden hat die nicht zu groß ist, man sich einigermaßen kennt und man spaß zusammen hat, dann kann das Spiel durchaus echt spaß machen und sehr entspannend sein.

Was mir auch oftmals aufgefallen ist in hc inis ist, das manche Leute gekickt werden, bzw es versucht wird, nur weil sie nicht so viel dps raushauen wie sich das von jemand anderem aus der Ini vorgestellt wird
Das Thema ist sooooooo alt, seit es eigentlich WoW gibt - gibt es die Diskussionen um den Niveau-Level der Community - der nach meinem empfinden, seit Einführung des Dungeon-Finders an Schnelligkeit zugenommen hat.

Kleines Beispiel: Zu Klassik, BC Zeiten hat man in Gruppen noch kommuniziert z.B. "Wer kennt den Boss?" Kurze Erläuterung - los gings. Heute wird drauflosgehauen und am Ende kommen die Flames - wie doof man eigentlich sein kann - ist ja auch klar - es kommt ja mittlerweile nicht mal mehr ein Hallo über die Lippen - sondern ein GoGoGo im Gedanken - Mitspieler? ach da waren ja noch welche....

Mich wundert das Niveau nicht mehr....
04.12.2012 01:26Beitrag von Illconto
Die Frage ist, wenn das Lol-System in WOW eingeführt würde, ob sich das ganz so ohne Belohnungen durchsetzen wird.

ein solches System kann sich imo nur ohne Belohnung durchsetzen.

Mit Belohnung würden - vermutlich - nicht wenige Spieler die Belohnung als das Ziel des Systems betrachten, nicht jedoch die Bewertung (und damit das Verhalten ggü anderen) um die es gehen sollte

.
.

05.12.2012 10:03Beitrag von Siouxie
Das Thema ist sooooooo alt, seit es eigentlich WoW gibt - gibt es die Diskussionen um den Niveau-Level der Community - der nach meinem empfinden, seit Einführung des Dungeon-Finders an Schnelligkeit zugenommen hat.

Wenn das thema schon so alt ist, dann wird es Zeit, dass endlich mal etwas getan wird :) und beginnen kann das ja nur mit Ideen :)

.
.

da kam ein weiterer vorschlag:
- Bewertung am Ende der Instanz
- Punkte von 0 bis 10
- Wertung erfolgt nur über den Dungeonfinder
- Wertungen sind nur möglich, wenn sich die Gruppe aus mindestens 3 Randommitgliedern zusammensetzt
- Bei 2 Leuten die sich als Gruppe in den Raidfinder einloggen wird jeweils nur einer zum Bewerten der anderen Gruppenmitglieder zugelassen
- die beiden Gruppenmitglieder können einander nicht bewerten
- die Wertung wird gemittelt und ergibt eine Punktzahl
- die Punktzahl wird dem Char danach gutgeschrieben
- Titel werden ab bestimmten Punktzahlen freigeschaltet
- eventuell sogar Gildenpunktekonto........


(a) die Bewertung sollte auch außerhalb von Gruppen möglich sein

(b) jeder sollte (jeden) bewerten können, ob sie nun zuvor schon in einer Guppe waren, oder einer Gilde angehören (könnte ja auch Random passieren) -> jemanden ausschließen ist nicht gut (insbesondere wenn wir hier von der Idee einer Postiven Bewertung ausgehen)

(c) keine Punkte 0-10 -> zuviel, ich würd bloß 3 empfehlen: Gut - Klasse - Supertyp (so inetwa :))) (zuviel Auswahl verleitet, und macht einige auch unschlüssig, so dass keine Bewertung erfolgt, was schade wäre)

(d) keine Belohnung, keine Boni, keine Titel -> verleitet

(e) es ist eine Bewertung für den Spieler (also vllt. Battlenet account), nix Ingame

(f) Gilde.... kA. ich tendiere auch hier zu keine Belohung/Boni/Titel/wattever (es geht schließlich nicht um eine Belohnung sondern um pos. Anerkennung)
Ich wäre ja gerne bereit mir über die WoW-Community Gedanken zu machen, wenn es irgendwer schafft mir ein einziges MMORPG zu zeigen wo es anders ist.

Das ist nicht die WoW-Community die das Niveau verliert, das ist die Menschheit, und aus der kann man sich derzeit noch nicht ausloggen, naja, zumindest nicht anders als ultimativ.

Genau so gut könnte ich sagen die FPS-Community geht den Bach runter, vor 10 Jahren in MoH:AA wurde noch kommuniziert, Inc´s wurden angesagt, jeder versuchte nach Möglichkeit den Team-Erfolg zu unterstützen, heute gibts keinen Ton mehr und jeder interessiert sich nur noch dafür ganz oben in der Statistik zu stehen, ob das Team gewinnt oder nicht ist zweitrangig.

Gleiches Phänomen wie in WoW, völlig andere Spieler, die einzige Parallele ist, dass heute Leute spielen die vor 10 Jahren noch anti-authoritär erzogene Pre-Teens waren.

Und mal ganz abseits von Computerspielen, ich merk das auch in meiner Firma, Nachwuchskräfte die wir anheuern werfen wir zu einem erschreckend großen Teil, weit größer jedenfalls als noch vor 10 Jahren, innerhalb der Probezeit wieder raus, weil sie es einfach nicht gebacken bekommen so etwas wie Respekt vor Vorgesetzten und Kollegen und eine teamfähige Einstellung an den Tag zu legen. In dieses Lied kann so gut wie jeder den ich kenne, vor allem aber Betriebe die Lehrlinge ausbilden, einstimmen.

Mal ganz ehrlich, das macht mir weit mehr Sorgen, als die Community in WoW, wir dürfen jetzt ganz einfach ausbaden, dass vor ~20 Jahren irgendwer die geniale Idee hatte Kinder mal nicht mehr zu erziehen sondern zu sehen was rauskommt wenn man sie einfach machen lässt.
Ich hab mir den Text vom TE auch mal "angetan", und naja, er hat völlig recht.

Wenn einem etwas (und sei es wirklich die minimalste Kleinigkeit um die es in WoW gehen kann) nicht passt, wird in einer derartigen Tour geheult und geflamed das man meinen könnte es hinge ein Menschenleben davon ab.
Allerdings würde ich das nicht allein auf den Dungeonbrowser zurückführen, sondern eher dazu tendieren, dass das was die Community so kaputt macht, der ständige Wunsch ist alles nur noch SCHNELL zu erledigen und SCHNELL zu bekommen.

Ein Beispiel:
Für einen Raid wird noch ein Magier gesucht und man kann sich zwischen zweien Entscheiden:

Der 1. Magier:
-Gutes Gear
-Laut eigener Aussage viiiiiiiel DPS
-Clear-Exp
ABER
-aus menschlicher Sicht ein komplettes !@#$%loch
-flamed ständig im Chat und TS
-null Respekt vor der Meinung anderer Leute

Der 2. Magier:
-Kein so gutes Gear
-Die DPS dem Gear angemessen, jedoch nicht so hoch wie beim 1. Mage
-noch nicht alle Bosse in diesem Raid gelegt
ABER
-vollkommen umgänglich
-netter Zeitgenosse mit dem man im TS auch mal lachen kann
-gönnt jedem das Item das er bekommt, auch wenn er es selbst gut hätte gebrauchen können

Für wen wird sich der Raidleiter entscheiden?

Ganz klar, für den 1. Mage!

Warum?

Weils schnell geht und eine sichere Sache ist. Man spart Zeit bei den Bosserklärungen und die Wahrscheinlichkeit ist höher das alle Bosse first Try liegen.

Wie wirkt sich das auf die Community aus?

Im Grunde ist es ein Teufelskreis, der 2. Mage wird nicht mitgenommen, ergo sammelt er kein Gear und keine Exp, die Wahrscheinlichkeit das er in der nächsten ID wieder nicht mitgenommen wird, steigt also und damit steigt auch die Frustration.
Logisch wird er versuchen dagegen vor zu gehen und seine Schwächen auszubügeln, indem er sich besseres Gear zulegt.
Ich könnte hier jetzt noch eine komplett Detaillierte und evtl. auch nachvollziehbare Erklärung der nächsten Schritte des 2. Mages schreiben, aber das würde nur dazu führen das der Text zu lang wird, sich die Leute beschweren das der Text zu lang ist, die Leute den Text eh nicht lesen und ich am Ende womöglich noch vom Thema abkomme, wie es bis jetzt sowieso schon fast der Falll ist.
Aus diesem Grund zieh ich das Ende einfach mal vor:

Aus dem 2. Mage, wird der 1. Mage x)

Natürlich ist das nicht bei Jedem so, aber auch ich habe desöfteren den Eindruck das man, wenn man zu freundlich ist, in WoW momentan untergeht.
Was eigentlich nur traurig und schockieren ist.
Ich persönlich hab mir noch nie einen Zacken an der Krone gebrochen, wenn im Raid mal ne Bosserklärung nötig war oder man einen Boss mehrfach tryen musste oder wenn ich jemandem einfach mal so geholfen hat oder wenn ich mal vernünftig in der Gruppe agieren musste.

Wie kann man gegen das ständig absinkende Niveau eines großen Teils der Community vorgehen?

Gar nicht, vielleicht würde dieses Bewertungs-Tool einen Lichtblick liefern, hab ja in dem Thread genug Pro und Kontra gelesen, müsste man einfach mal ausprobieren.

Wie kann man mit dem ständig absinkendem Niveau eines großen Teils der Community umgehen?

Ich persönlich mach es so:
Wer zu mir nett ist, zu dem bin ich zu 10000% auch nett, wer zu mir nicht nett ist, wird fertig gemacht.
Klingt für manche vllt. etwas radikal, aber ich persönlich habe keinen besseren Weg gefunden mit den ganzen Flamern etc in WoW umzugehen, un momentan fahre ich mit der Tour auch ganz gut.

04.12.2012 01:19Beitrag von Hedaria
und belohnungen für eine gute bewertung wären sowieso unangebracht. anständiges verhalten sollte einfach standart sein. so muss man auch keine sorge haben, dass sich jemand eine positive bewertung erschleichen will.


Mit dieser Aussage bringst du es auf den Punkt: Es sollte Standard sein, leider ist das aber nicht der Fall.

Langsam aber sicher sollte in irgendeiner Art und Weise gegen das Fehlverhalten der Community vorgegangen werden.
04.12.2012 14:29Beitrag von Auctor
Mal ganz abgesehen von den Leuten, die schonmal selber schlecht bewertet (...) wurden sind und jetzt einfach selbst alle anderen schlecht bewerten


Darauf wurde hier bereits hingewiesen. Dies könnte man umgehen, indem man lediglich eine positive Bewertung ermöglicht.


Ok, dann wird halt nicht bewertet anstatt schlecht.


Sie soll dazu dienen, Spieler die sich in Gruppen / Raids für die Gruppe engagieren und somit positiv auffallen für ihr Verhalten zu "belohnen" wie zB. durch Titel.


Ach so. Und dadurch, daß man Titelsammlern den drölfzigsten Titel schenkt ändert sich .... was?

Sowieso hilfsbereite und engagierte Spieler würden dadurch bekräftigt, weiterhin anderen Spielern gegenüber respektvoll zu begegnen. Für andere könnte ein Anreiz geschaffen werden, sich etwas zu zügeln.


Leuten, die sich wie die Axt im Walde benehmen, ist es in der Regel relativ egal wie ihre Aussenwirkung ist. Ein Titel, der sie als "Softie", "Weichei", "Noobversteher" oder einfach als netten Spieler auszeichnet, würde für diese Leute ungefähr so erstrebenswert sein, wie für den Teufel ein Bad im Weihwasser.

Dass ab und an Streitigkeiten entstehen oder beleidigende Worte fallen, ist nicht zu verhindern und völlig normal. Es sollte nur nicht zu oft zu solchen Fällen kommen.
Das System soll eher darauf abzielen, Spielern, die sonst oft negativ auffallen, einen Anreiz zu geben, sich zu zügeln; in Form von Titeln, die einem so bei positivem Verhalten in Aussicht gestellt werden.


s.o.
Wer immer nur böse Randoms trifft, alle Raidleiter sch***** findet, alle unhöflich erlebt, überall nur Egomanen sieht...
-->
"Ein Geisterfahrer? Was heisst hier einer? Das sind hunderte!"


vasha bissu das? o.Ô

Nein, kenne diesen Spieler nicht.

Aber das -->
.. oder ist ggfls. einfach durch eine vollkommen überzogene Erwartenshaltung, mit der entsprechenden Reaktion wenn diese 'enttäuscht' wird, selbst Schuld?

Ich bin ein großer Fan von Freundlichkeit, schreibe im Raid immer irgendwas in der Richtung 'Hoi', 'Mahlzeit' oder ähnliches. Ich erkläre im LFR nach dem ersten Whipe auch gerne den Boss - auch dreimal, auch per whisper alle Rückfragen. Nein NICHT davor: Wenn keiner fragt gehe ich davon aus das jeder den Boss kennt. Das gehen die Tanks offenbar auch - nach einer Höflichkeitspause von 15 Sekunden (für das essen des obligatorischen Banketts und einmal durchbuffen - wird gepullt.

Und wenn dann zum dritten Mal 8 Leute bei Elegon abstürzen oder der erste Boss im Mogu-Raid resettet weil wieder Leute im Gang stehen statt im runden Raum oder die Heiler den Disspell-Skill offenbar nicht kennen oder nicht benutzen wollen - dann wird auch mal deutlich gesagt was hier erwartet wird.

Ohne Flames, ohne Beleidigungen aber wer ein: 'Schaltet endlich Euer Hirn ein und macht was man Euch sagt' nicht abkann, ja sorry, der gehört nicht in die freie Wildbahn
.

Trifft ziemlich genau meine Meinung.

Erwarte ich, dass jeder mich (weil ich aj so eine besondere Schneeflocke bin) überall durchzieht?
Tue ich auch selbst das, was zu einem Erfolg nötig wäre?
(Gut, sich verskillen ist mittlerweile unmöglich, aber heute wie früher kann/sollte man sich eventuell informieren, sockeln, verzaubern usw. usf., sich eben selbst auch einbringen)

Die andere Seite der Medaille ist ganz einfach:
Wenn IMMER diese GANZEN ANDEREN die Bösen sind, sich schlecht benehmen...dann mache ich selbst was falsch.

Die zwei großen Klassiker des "selbst ganz gewaltig was falsch machen und drüber jammern" in WoW:
- besondere Rücksicht erwarten, obwohl man weder persönlich miteinander bekannt ist noch irgendwie etwas besonderes zum Raid beiträgt
- sich in passiv-agressiver Weise nicht an Gruppenstandarts (egal wie sachlich falsch da vieles gerade im Rnd-Bereich sein mag!) anpassen wollen, aber trotzdem erwarten einen invite zu bekommen...Angebot und Nachfrage und so


Ein typischer Lösungsvorschlag:
Statt zu jammern sucht man sich einfach Leute, die den eigenen Spielstil (egal ob ultra-power-raider oder RP oder sonstwas) ganz einfach teilen.

Nur dazu muss man eben selbst aktiv werden und sollte nicht nur Beschwerden abfeuern ohne etwas für seine Vorstellungen zu konkret tun (etwa. sich informieren, eventuell den Realm wechseln, in Channels suchen, mit Mitspielern reden...yadda yadda, das übliche eben)

Wer aus sozialer Inkompetenz genau das nicht tut, mag sich selbst moralisch noch so sehr im Recht wähnen, wird sich aber selbst so "rausfiltern", dass er immer wieder mit denen zusammenkommt, die auch nicht in der Lage sind, ihren Platz im sozialen Gerüst des Spiels zu finden...und das sind eben meistens Spieler, mit denen selbst ihre eigene Sorte möglichst wenig zu tun haben will.

Lösung: Besser werden, entweder sozial oder spielerisch oder beides - oder Ansprüche runterschrauben.
Nunja das DF/LFR...-Tool mag ja ganz nett sein, doch das soziale Verhalten der Mitspieler bleibt halt zunehmenderweise weg. Es wird sogar schon die Votefunktion mißbraucht, es werden Leute rausgeschmissen, die sich nichts haben zu schulden kommen lassen.

Letztens auch mal wieder so ein schöner Fall H. der Gilde P.P. des Servers T. pullt ohne das nach einen Readycheck alle bereit waren und sperrt somit einige vom Bosskampf aus. Die darauffolgende Beschwerde wird ganz bewusst ignoriert, weil es ja für das eigene Ego untragbar ist kurz zu sagen "Sorry hab ich übersehen" - dann wär die Sache gegessen gewesen. Aber nein H. schweigt weiter. Darauffolgend weitere Beschwerden bezüglich des Benehmens von H. . Dann mischt sich C. der Gilde V. des Servers D. ein, doch anstelle mal den Herrn H. zurechtzuweisen wird stattdessen, nachdem wieder Ruhe eingekehrt ist und die Sache mehr oder weniger totgeschwiegen wird, einige Zeit später ein Vote angezettelt und derjenige der sich Beschwert aus der Gruppe gekickt.

Was macht dieses Beispiel wieder deutlich?
Es werden Verhaltens*hierkönnteihrschimpfwortstehen* auch noch belohnt für ihr Verhalten und derjenige der den Vote angezettelt hat kommt sich wahrscheinlich auch noch toll dabei vor, da er sich selber ja einen Vorteil verschaffen konnte. Auch gut ist das sich selbst mittlerweile in normalen Gruppen über den DF sich beschwert wird wenn man mal nebenbei ein bisschen plaudert.

Wie gesagt Taktik heutzutage Probleme werden nicht mehr ausgesprochen sondern es wird vor ihnen geflüchtet.
Es bleibt einem selbst letztendlich keine andere Wahl, als die anderen Mitspieler im lfr Tool als bessere NPCs zu betrachten.
Klar ich komme in eine Gruppe ich schreibe einen *Hi* im Chat, so als wäre das das Lösungswort um das Spiel zu beginnen. (Eigentlich weil ich gut erzogen bin und für mich das dazu gehört.)
Ich stelle manchmal sogar ein Großes Bankett hin, so als ob damit die Chance das Spiel zu gewinnen damit erhöhen könnte.
Den Chat ignoriere ich zum größten teil, denn wenn es nicht gerade von unsäglichen AddOns auswürgungen zugespammt wird dann liesst man sowieso irrelevante Beleidigungen. Sollte es einen Whipe geben, dann verliere ich auch mal einen Blick ob irgendwas relevantes geschrieben wird, sollte es nicht der Fall sein wird es weiter ignoriert.
Ich erfülle meinem Job bestmöglich. ich fahre meinen Schaden, welches mein Equip zulässt, ich hole die anderen *NPCs* aus ihren Berngefängnisse z.B und schiesse Irreführung auf die Tankende NPCs.
Mir bleibt nichts anderes übrig als die anderen Mitspieler als *bessere NPCs* zu deklarieren denn sonst würde ich, ähnlich wie du lieber TE, den spaß an meinem Hobby verlieren.

Bei Dungeons kommt es drauf an, wenn ich die einzige bin die im Chat Hallo schreibt, dann klar sinken die anderen zu bessere NPCs und Ignoriere jegliche Flames und Beleidigungen die evt. später aufkommen könnten. Ich tue meinen Job, sage bye wenn dazu komme, denn meisstens auch da sind die Leute weg, bevor der loot überhaupt verteilt wurde. Also nichts weiter als bessere NPCs. das MMO sehe ich wirklich nur unter meine Freunden und Gildenmitglieder.
06.12.2012 11:11Beitrag von Selva
Es bleibt einem selbst letztendlich keine andere Wahl, als die anderen Mitspieler im lfr Tool als bessere NPCs zu betrachten.

das ist dann erst einmal ein Ausdruck DEINER Einstellung gegenüber deinen Mitspielern/Mitmenschen. Wenn du so reagierst, sagt das mehr über dich aus als über den/die anderen.
(ich hab das jetzt rausgepickt, weil du nen wirklich gutes Beispiel gebracht hast, das geht nicht gegen dich oder so, es ist deine Entscheidung wie du damit umgehst, aber ich denke, dass diese Wahl nicht wirklich hilft, die Situation zu verbessern, eher verstärkt sie das Ganze)

Und genau das ist der falsche Weg imo. Ich kann andere nicht ändern (sehe das auch nicht als meine "Aufgabe" :)), aber ich kann ändern wie ich auf andere reagiere. Auf Ignore setzen ist eine MÖglichkeit, aber nicht wirklich die beste. Es ist gar nicht notwendig viel zu reden, aber wie du auf andere reagierst, oder wie du von dir aus agierst, ist viel wichtiger. Wenn man sich dann in der Gruppe mit den anderen wohl(er) fühlt, kommt das Gespräch von allein in Gang, selbst wenn das nur aus kleinen Späßen besteht (aber manche verstehen ja selbst sowas in einer Ini nicht mehr, weil's ja schnell gehen soll - ich glaub die haben vergessen, was ein Spiel ist :()
niveau... dieses schlimme wort
benutzt von...
-reichen wein trinkenden *pieeeep*!
-leuten ab 50
-leuten die auf einen ziemlich hohen ross sitzen

was ist denn eurer meinung nach im wow alltag niveaulos? vllt bin ich auf einem zu guten server... aber mein schimpfwort filter ist ohnehin immer an... leider... sollte ihn mal wieder ausmachen. und sonst? was setzt euch hier ansonsten so zu? das manche einen etwas rauen umgangston haben? ja es gibt noch natürliche menschen auf der welt. die nicht immer auf ihren anstand achten... vor allem in einem spiel.
wenn euch das so stört dann sollte man vllt ein klassen system in wow einführen... 2te klasse für normale menschen und die 1te klasse für vornehme, wohlerzogene menschen aus gutem hause... die dann aber auch 5 euro mehr zahlen müssen... ich gehe natürlich mit freuden in die 2te klasse...
man will ja seinen spaß haben in der gosse^^

barbarisch trollische grüße

#33


This! und anstatt andauernd über die leute zu schimpfen sollte man vllt mal überlegen ob es sich lohnt. wir sind die community und bevor ihr wollt das sich andere ändern... erst mal an die eigene nase packen

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum