Der Aschenmond Clan (Orc-RP)

Die Aldor
1 2 3 5 Weiter
IC Teil

Lordaeron, irgendwann nach dem zweiten Krieg

Dumpf hallte das Stöhnen der hochschwangeren Frau durch die düstere, nur durch einige kleine Lichter erhellte Hütte. Schweiß glitzerte auf ihrer Stirn, und das ganze Fell unter ihr war nass. Es war bald so weit - Duratha hatte den Vorgang der Geburt schon oft erlebt, zumal auch bei sich selbst. Die Orcfrau - sie war das Weib des mächtigen Gur'thak, Oberhaupt der Blutwahn Sippe, der Mann, dem sie ihr Leben zu verdanken hatte. Als Gul'dan das Grab des Sargeras zu heben versuchte und letztlich für seine Gier in Stücke gerissen wurde, und ihr Klan ausgelöscht wurde, war sie Botschafterin in den Reihen der Kriegshymnen. Allein ihre Nützlichkeit und eine gewisse Milde Gur'thaks hatten dafür gesorgt, dass sie ein neues Leben beginnen konnte, ohne Angst vor den Häschern Doomhammers. Nun war sie Kräuterkundige und Peon der Warsong... und dabei, das Weib ihres Wohltäters durch die Geburt zu begleiten.
Sie hatte Stövchen entzündet, und benebelnder, schmerzstillender Rauch füllte den Raum. Sie hatte die Felle bereit gelegt und Wasser abgekocht. Nun lag es an Gur'thaks Weib, und sie machte ihre Sache gut... denn bald erfüllte das Schreien eines Säuglings den Raum mit neuen Leben und nahm die Anspannung von den umstehenden Kriegern und Mitgliedern der Sippe. Duratha betrachtete die kleine Kreatur in ihren Händen... ganz und gar blutig war sie noch, und doch war deutlich zu sehen, dass hier ein Mädchen geboren wurde, und irgendwann eine Frau Sippenoberhaupt werden würde. So wie Duratha es beurteilte, war das Mädchen gesund. Und es schrie, aus Leibeskräften seinen Hunger heraus. Behutsam legte sie die schreiende, kleine Kreatur an die Brust der Mutter, wo sie bald automatisch die Quelle der Milch fand.

"Du hast eine starke, gesunde Tochter, Schamanin", kommentierte sie die Situation. Die Frau sah auf das kleine, noch so zerbrechliche Wesen mit einem Lächeln hinab, dass nur eine Mutter aufbringen konnte.
"Kargasha. Kargasha von den Blutwahn, vom Klan der Warsong", sagte sie, keuchend noch vor Anstrengung. Und die Hütte erbebte vom lauten, triumphierenden Gebrüll der Krieger, von ihrem rhythmischen Stampfen und klatschen.

Orgrimmar, das Regime Garrosh Hellscreams, die Kluft der Schatten

Der Geruch von Brand und Blut lag über den Überresten ihres Heimes in der tiefen Kluft der Schatten von Orgrimmar. Von ihren Lehrlingen fehlte jede Spur, von dem bescheidenen Wohlstand den sie sich über die Jahre hinweg aufgebaut hatte ebenso. Sturmraunen musste nicht lange nachdenken, was geschehen war. Sie waren gekommen, und sie hatten ihre Lehrlinge geholt, hatten ihr Heim niedergebrannt. Die Kor'kron des mächtigen Garrosh Hellscream. Des Häuptlings des Klans, der ihr viele Jahre Zuflucht gab. Nie in ihrem Leben hatte sie sich derart verraten gefühlt wie beim Anblick der schwelenden Überreste ihres neuen Lebens.
Und so fühlte sie etwas in sich aufkeimen, was sie glaubte mit vielen anderen Emotionen abgelegt zu haben: Namenlose, unbändige Wut und der Wunsch nach Rache. Knirschend ballten sich die Hände der nun gealterten Hexenmeisterin zu Fäusten. Dafür würde Garrosh bezahlen, und jeder, der daran beteiligt war.
Schnell raffte sie das zusammen, was noch zu retten gewesen war. Dazu eine einfache, sandfarbene Kapuzenrobe, um irgendwie aus der Stadt zu kommen. Ihre Gedanken arbeiteten bald mechanisch, eine Sache, die sie sich in der Zeit als "Peon" angewöhnt hatte. Sie schweifte damit in die Ferne - und sah die Rebellen im Süden, darunter einen Mann, auf den sie sich vielleicht verlassen konnte. Grethor Narbenschlag. Er hatte ebenso gute Gründe für die Rache wie sie selbst. Und sie würde ihn finden.
Ein anderer Gedanke kam ihr auf: Es war an der Zeit, Schutz für ihresgleichen zu schaffen, sich zu organisieren und wie ein Klan zusammen zu arbeiten. Doch alles zur rechten Zeit.

Zuerst musste der Tyrann fallen. Und der Stormreaver Klan vergisst nicht.
OOC Teil:

Hallo und herzlich willkommen zu der nun endlichen konzeptionellen Vorstellung des kommenden Klans. Wie aus dem IC Teil vielleicht schon zu erkennen, liegt die Umsetzung im RP noch in der Zukunft, aaaber wenn man schon einmal das Konzept hat, kann das weiter ja nicht schaden.

Die Clansstruktur - IC:

Obwohl der Klan wie ein normaler Klan strukturiert ist, nährt er sich doch anders als die meisten, landwirtschaft betreibenden Orcklans: Weite Teile des Klans sind als eine Art Syndikat organisiert, welches sich aus den Abgründen Orgrimmars nährt - und das oft genug jenseits des Gesetzes. Weiterhin sind alle Klansmitglieder dazu verpflichtet, an den quasi-religiösen Riten zu Ehren der "Tieferen Geheimnisse des Nethers" teilzunehmen, was in der Praxis bedeutet, dass das rituelle RP für alle Klansmitglieder offen steht. Vom anleitenden Hexenmeister bis zum einfachen Grunzer als Kultisten.

Die Oberschicht

Die Hexenmeister:
Sie sind die Meister des Clans, aus ihrer Mitte entspringt der Häuptling des Friedens. Sie leiten den Klan spirituell an und entscheiden über sein Wohl und Wehe.

Der Kriegsherr:
Der mächtigste Krieger des Klans. Er führt die Grunzer an, wenn ein Kriegshäuptling der Horde zu den Waffen ruft und sorgt im Frieden dafür, dass das "Geschäft" (ergo das Verbrechenssyndikat) läuft.

Die Mittelschicht

Die Akolythen:
In ihnen schlummert die Gabe, einst mächtige Hexenmeister zu werden, doch noch sind sie nicht so weit. Sie unterstehen den Hexenmeistern, die sie ausbilden, und als deren persönliche Handlanger und Agenten sie oft genug agieren.

Die Rottenmeister:
Sie heben sich etwas aus dem Gewirr der einfachen Krieger und "Zivilisten" des Klans hervor. Sie sind verdiente Veteranen und/oder Halsabschneider und stehen dem "Häuptling im Krieg" mit Rat und Tat zur Seite. Im Sinne des Syndikates sind sie als eine Art "Capo" zu verstehen.

Die Unterschicht
Hierunter fällt alles, was im Klan noch keinen Rang und Namen hat: Die jungen Krieger, die Welpen vor ihrer Erwachsenenwerdung, die einfachen Handwerker, die sich aus Gründen des Schutzes (ob freiwillig oder erpresst) dem Klan anschließen. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig.

Die Sklaven
Die bemitleidenswerten Peons des Klans. Geistig zurückgeblieben, führen sie einfache Arbeiten aus und werden vom Rest geschmäht, geschlagen und misshandelt. Aus dem Warsong Klan allerdings bringt Duratha eine Sitte mit: Im Ernstfall werden die Peons mit Waffen ausgestattet und als Miliz genutzt. Sie sind Besitz des Klans.

Häufige Fragen&Antworten dazu:

Wo werdet ihr spielen?

Das Revier des Klans wird die Kluft der Schatten und im weiteren Sinne Orgrimmar sein. Ich halte es für sinnvoll, RP in die Stadt zu holen, um eine Anlaufstelle zu bieten. Für größere Rituale und / oder Plots drum herum sind Reisen absolut geplant, etwa zum Blutnebelgipfel im Brachland. Auch an Kriegszügen der Horde können und werden wir als Klan teilnehmen.

Welche Rassen nehmt ihr auf?

Orcs. Derzeit nur und ausschließlich Orcs. In ferner Zukunft ist vielleicht denkbar, 1 oder 2 Angestellte fremder Rassen zu haben, aber das ist Zukunftsmusik. Persönlich halte ich nicht viel von "etwas hiervon, etwas davon"-Mischgilden wie sie in letzter Zeit "modisch" sind. Meiner Meinung nach verwässern sie das RP zu sehr, welches eigentlich durch scharf gezeichnete Konzept- und Themengilden Konturen haben sollte.
Welche Klassen nehmt ihr auf?

Prinzipiell alle. Als solche ausgespielte Schamanen werden nicht aufgenommen, bei manch anderen Klassen (Todesritter etwa) behalte ich mir vor, genau zu prüfen.

Ist in eurem Klan ein Aufstieg möglich?

Na sicher doch! Wer sich als klüger, listiger und brutaler als die herrschenden Hexenmeister erweist, der kann sogar die Führung übernehmen. Ich weise allerdings darauf hin, dass IC und OOC Trennung hier sehr wichtig ist, und man im Fall der Fälle auch damit leben muss, sollte man eben nicht listiger / klüger / brutaler sein.

Werdet ihr ein Forum haben?

Soon(tm).

Werdet ihr mit anderen Hordegilden Kontakt und Zusammenarbeit haben?

Aber ja. Zumindest von meiner Seite aus geplant ist zumindest eine OOC Kooperation mit der Gilde Zuul Narash und Grethors neuen Konzept "Kriegerblut". Aber auch andere schließen wir natürlich nicht aus.

Au fein! Wie bewerbe ich mich?

Noch gar nicht, aber soon(tm!) wird das entweder IC oder per Forum möglich sein.

So. Das wars erstmal von meiner Seite aus. Bei Anregungen, Fragen und Kritik sollte man
vorher die Nebenwirkungen durch Teufelsflammen nachschlagen und sehen ob man bereit ist, sie zu tragen.

Liebe Grüße,

Duratha
Du hast daS Konzept ja schon einmal vorgestellt und ich finde den Gedanken an einen dunklen Orc-Clan der in seiner Form eher der ehrlosen dunklen Horde ähnelt doch schon sehr interessant. Nur eine Frage:

Der "Kriegshäuptling":


Wäre dort der schlichte Titel "Häuptling" oder falls er diese Stellung defakto in der Form nicht einnimmt "Kriegsmeister" nicht wesentlich treffender? Beim Kriegshäuptling denke ich meistens an den Führer einer kompletten Horde, sei es die Neue, die Alte oder eine beliebige Abspaltung.
Tagchen... ich hab es erstmal in Anführungszeichen gesetzt, und das hat schon seinen Grund. Mir gefällt die Bezeichnung auch nicht (Das Häuptling schon, denn das ist er in der Doppelspitze, nur das "Kriegshäuptling nicht), das Problem ist aber, dass er genau diese Aufgabe ausführt: Er ist von den beiden Häuptlingen derjenige, der sich um das kriegerische kümmert.
Ich hoffe es geht bald los!
*niest den Staub runter*

Na! Nicht versinken lassen das gute Stück.
Guten Nachmittag!

Noch einmal zum Thema Hexenmeister im Klan.

Wir sind nun drei "Meister", und das reicht nach meinem Empfinden erst einmal. Das heißt, wer sich der magischen Profession anschließen möchte, muss das erst einmal als Akolyth (wie ein Geselle) oder Initiand (wie ein Lehrling) tun.

Edit: Der "Kriegshäuptling" wandelt sich zum Kriegsherren. Er ist trotzdem auf einer Stufe mit dem Häuptling des Klans - zumindest offiziell.

Gruß,

Duratha
Fehlen also noch die Krieger. Los, Leutchens. Das Ding braucht noch ordentliche Haudraufs.. nein, Hobgobbos!.. Gah.. Orcs mit Waffen, SO!
Ich bin doch shcon haudrauf!
Das weiß ich doch, aber das muss doch kein anderer wissen!
*ein alter alter Sturmaxt Orc hört sich die interessante Geschichte an*
*grunz gefällig und überlegt*
Wenn sich die Gilde mit dem Wiederaufbau der Kluft befasst, und noch dazu auch bespielen möchte, so hat diese Orcin mehr als einen Grund sich für den Clan zu interessieren.

Da ich aber im Moment IC in der "Bewerbungsphase" bin, ist dies auch ein kleiner Konflikt für mich. Aber das Projekt klingt ziemlich guuut...
Sehr gut!

Wir sind nun drei "Meister", und das reicht nach meinem Empfinden erst einmal. Das heißt, wer sich der magischen Profession anschließen möchte, muss das erst einmal als Akolyth (wie ein Geselle) oder Initiand (wie ein Lehrling) tun.

Edit: Der "Kriegshäuptling" wandelt sich zum Kriegsherren. Er ist trotzdem auf einer Stufe mit dem Häuptling des Klans - zumindest offiziell.


Wie sieht es mit den anderen Rollen aus? Haben sich schon z.B. genug andere Krieger gemeldet oder bis dato nur Hexer?

Weil =>

17.10.2013 15:36Beitrag von Manisala
Fehlen also noch die Krieger.
Außer dir nun zwei andere. :)
3 Krieger summa summarum? Willst du dann überhaupt einen Häuptling installieren, wenn sich noch nicht wirklich viele gemeldet haben? Oder wartest du einfach ab, bis die Strukturen besser greifen und man auch sieht wer wirklich aktiv ist?
Der kommt, wenn er kommt. Heißt ich ernenne da niemanden vorab oder so, sondern warte bis es sich anbietet. Dass es potentielle Ränge gibt, heißt ja nicht dass sie auch sofort belegt werden müssen.
Ich habe definitiv eine Idee für Mokran, muss mir aber genaueres noch überlegen.
Hallo Mokran,

schreib mich doch mal ingame an. Dann können wir uns sicher darüber unterhalten. Das gilt natürlich auch für die beiden grünen Weiber weiter oben. :)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum