Ich habe eine verdächtige E-Mail von Blizzard erhalten (Phishing)

Aktualisiert: vor 3 Monaten
Artikel-ID: 7097

Bekannte Probleme

  • Ich habe eine E-Mail erhalten, in der mit der Schließung meines Accounts gedroht wird, falls ich nicht antworte.
  • Ich habe eine E-Mail mit Informationen über einen Charaktertransfer erhalten, den ich nicht initiiert habe.
  • Ich habe eine E-Mail erhalten, die besagt, ich hätte einen Spektraltiger gewonnen.
  • Ich habe eine E-Mail erhalten, die besagt, Blizzard habe einen temporären Authenticator angehängt, der in zehn Minuten verfällt.

Der Betrug mittels Phishing tritt in vielen Formen auf: Falsche Webseiten, verdächtige E-Mails und drohende Flüsternachrichten im Spiel sind am weitesten verbreitet.

Befolge die Anweisungen auf unserer Seite zu Account- und Computersicherheit, um sicherzustellen, dass dein Account geschützt ist. Für zusätzliche Sicherheit kannst du erwägen, den Account mit einem Blizzard Authenticator zu verknüpfen und eine Telefonnummer für die Telefonmitteilungen einzutragen.

Falls dein Account gehackt wurde, erstelle bitte ein Ticket und schütze den Account so bald wie möglich.

Verdächtige E-Mails

Phishing-E-Mails können als Sonderaktion getarnt sein, durch die du angeblich kostenlos irgendetwas bekommen kannst (wenn du dich auf der fraglichen Webseite einloggst und den Gegenstand "aktivierst"), oder als drohende Accountschließung (die du angeblich verhinderst, indem du dich auf der betrügerischen Webseite einloggst, um einige Accountdaten zu "bestätigen"). Diese E-Mails können manchmal einfache Fehler enthalten, die ein professioneller Verfasser nicht machen würde. Halte daher nach Rechtschreib- und Grammatikfehlern Ausschau.

Beantworte keine E-Mails, in denen nach deinen Accountinformationen gefragt wird. Accountdaten müssen nur per E-Mail bestätigt werden, wenn du mit einem Gamemaster über ein Ticket kommunizierst.

Offizielle E-Mails von Blizzard Entertainment haben unterschiedliche Domains: @ blizzard.com, @ email.blizzard.com, @ em.blizzard.com, @ gear.blizzard.com, @ overwatchleague.com oder @ battle.net. Sei vorsichtig, wenn du eine E-Mail von einer anderen Domain erhältst. Doch auch eine E-Mail, die dem Anschein nach von einer offiziellen Domain stammt, könnte falsch sein. Du kannst den Header der E-Mail überprüfen, um festzustellen, wo sie tatsächlich herkommt.

Wenn du eine Phishing-E-Mail erhältst, leite diese bitte weiter an hacks@blizzard.com weiter. Bitte füge den ganzen E-Mail-Header in die Nachricht ein, damit wir die Quelle identifizieren können.

Falsche Websites

Vertraue nicht auf das bloße Aussehen einer Website – Betrüger können falsche Websites erstellen, die offiziell aussehen. Unsere Webseiten werden auf drei großen Domains gehostet: blizzard.com, battle.net und worldofwarcraft.com. Fahre nicht fort, wenn du aufgefordert wirst, sich auf einer Website einzuloggen, die nicht eine dieser Domains aufweist. Loggst du dich auf einer falschen Website mit deinen Blizzard-Accountdaten ein, gefährdest du damit die Sicherheit deines Accounts, da der Betrüger nun deine Zugangsdaten kennt.

Wenn du dir bei einer Website nicht sicher bist, schau bei PhishTank nach, ob sie als betrügerisch gemeldet wurde.