Hintergrundanwendungen schließen

Schlüsselbegriffe: Background, Hintergrund, Programme, selektiv, Start, Anwendungen, Hintergrundanwendungen, Latenz, Ressourcen, Performance

Um die Leistung und Stabilität Ihres Systems zu verbessern, kann es notwendig sein, im Hintergrund laufende Anwendungen zu schließen. Schließen Sie bitte alle im Hintergrund laufenden Anwendungen manuell oder führen Sie einen benutzerdefinierten Systemstart durch:

Wählen Sie Ihr Betriebssystem.

Windows XP

Schließen Sie zuerst alle unnötigen Programme und starten Sie Ihren Computer neu.

Benutzerdefinierter Systemstart

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart und entfernen Sie das Häkchen bei Systemstartelemente laden.
  4. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  6. Klicken Sie Alle deaktivieren.
  7. Klicken Sie auf Akzeptieren und bestätigen Sie mit OK.
  8. Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Der Benutzerdefinierte Systemstart kann Ihre Firewall und Sicherheitssoftware deaktivieren. Stellen Sie sicher, diese Software nach Abschluss der Tests wieder zu aktivieren.

Indentifizierung problematischer Systemdienste

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Select the Services tab.
  4. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  6. Setzen Sie das Häkchen beim ersten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Sollte das Problem gar nicht mehr auftreten, können Sie die Systemdienste als Fehlerursache ausschließen.

Indentifizierung problematischer Startprogramme

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Markieren Sie Startprogramme laden.
  4. Gehen Sie zum Reiter Start.
  5. Wähen Sie Alle deaktivieren.
  6. Aktiveren Sie die ersten paar Startprogramme und starten Sie den Computer neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Startprogramm und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Windows Vista

Schließen Sie zuerst alle unnötigen Programme und starten Sie Ihren Computer neu.

Benutzerdefinierter Systemstart

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart und entfernen Sie das Häkchen bei Systemstartelemente laden.
  4. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  6. Klicken Sie Alle deaktivieren.
  7. Klicken Sie auf Akzeptieren und bestätigen Sie mit OK.
  8. Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Der Benutzerdefinierte Systemstart kann Ihre Firewall und Sicherheitssoftware deaktivieren. Stellen Sie sicher, diese Software nach Abschluss der Tests wieder zu aktivieren.

Indentifizierung problematischer Systemdienste

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Select the Services tab.
  4. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  6. Setzen Sie das Häkchen beim ersten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Sollte das Problem gar nicht mehr auftreten, können Sie die Systemdienste als Fehlerursache ausschließen.

Indentifizierung problematischer Startprogramme

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Markieren Sie Startprogramme laden.
  4. Gehen Sie zum Reiter Start.
  5. Wähen Sie Alle deaktivieren.
  6. Aktiveren Sie die ersten paar Startprogramme und starten Sie den Computer neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Startprogramm und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Windows 7

Schließen Sie zuerst alle unnötigen Programme und starten Sie Ihren Computer neu.

Benutzerdefinierter Systemstart

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart und entfernen Sie das Häkchen bei Systemstartelemente laden.
  4. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  6. Klicken Sie Alle deaktivieren.
  7. Klicken Sie auf Akzeptieren und bestätigen Sie mit OK.
  8. Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Der Benutzerdefinierte Systemstart kann Ihre Firewall und Sicherheitssoftware deaktivieren. Stellen Sie sicher, diese Software nach Abschluss der Tests wieder zu aktivieren.

Indentifizierung problematischer Systemdienste

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Select the Services tab.
  4. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  6. Setzen Sie das Häkchen beim ersten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Sollte das Problem gar nicht mehr auftreten, können Sie die Systemdienste als Fehlerursache ausschließen.

Indentifizierung problematischer Startprogramme

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Markieren Sie Startprogramme laden.
  4. Gehen Sie zum Reiter Start.
  5. Wähen Sie Alle deaktivieren.
  6. Aktiveren Sie die ersten paar Startprogramme und starten Sie den Computer neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Startprogramm und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Windows 8 and Windows 8.1

Schließen Sie zuerst alle unnötigen Programme und starten Sie Ihren Computer neu.

Indentifizierung problematischer Systemdienste

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  4. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  5. Klicken Sie Alle deaktivieren.
  6. Setzen Sie das Häkchen beim ersten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Sollte das Problem gar nicht mehr auftreten, können Sie die Systemdienste als Fehlerursache ausschließen.

Indentifizierung problematischer Startprogramme

  1. Drücken Sie Strg + Shift + Esc um den Taskmanager zu öffnen.
  2. Wählen Sie den Reiter Autostart.
  3. Schließen Sie die Anwendungen eine nach der anderen aus und versuchen Sie, das Spiel nach jedem Programm neu zu starten. Möglicherweise müssen Sie Ihren Rechner neu starten, um die Änderungen zu übernehmen.

Windows 10

Schließen Sie zuerst alle unnötigen Programme und starten Sie Ihren Computer neu.

Indentifizierung problematischer Systemdienste

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R.
  2. Geben Sie msconfig ein und bestätigen Sie mit Enter.
  3. Gehen Sie auf den Reiter Dienste.
  4. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen.
  5. Klicken Sie Alle deaktivieren.
  6. Setzen Sie das Häkchen beim ersten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu.
  7. Sollte das Problem nicht erneut auftreten, setzen Sie das Häkchen beim nächsten Systemdienst und starten Sie Ihren Rechner neu. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie den fehlerhaften Dienst ausfindig gemacht haben.

Sollte das Problem gar nicht mehr auftreten, können Sie die Systemdienste als Fehlerursache ausschließen.

Indentifizierung problematischer Startprogramme

  1. Drücken Sie Strg + Shift + Esc um den Taskmanager zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Weitere Details.
  3. Wählen Sie den Reiter Autostart.
  4. Schließen Sie die Anwendungen eine nach der anderen aus und versuchen Sie, das Spiel nach jedem Programm neu zu starten. Möglicherweise müssen Sie Ihren Rechner neu starten, um die Änderungen zu übernehmen.

Mac-OS

Vorübergehende Deaktivierung von Login-Items

  1. Starten Sie den Mac neu.
  2. Drücken Sie im Loginfenster die Shifttaste, während Sie auf Einloggen klicken. Lassen Sie die Taste los, sobald Sie das Dock sehen
  3. Falls Sie das Loginfenster nicht sehen, starten Sie Ihren Mac neu halten Sie die Shifttaste gedrückt, sobald Sie den Fortschrittsbalken beim Hochfahren sehen. Lassen Sie die Taste erst wieder los, sobald der Desktop erscheint

Problematische Login-Items erkennen

  1. Klicken Sie im Apfelmenü auf Systemeinstellungen und wählen Sie Benutzer & Gruppen
  2. Klicken Sie auf den Namen Ihres Accounts und wählen Sie Login-Items
    • Wichtig: Erstellen Sie eine Liste aller Login-Items zur späteren Erinnerung!
  3. Wählen Sie alle Login-Items und klicken Sie auf Löschen (-).
  4. Apfelmenü > Neustart
  5. Öffnen Sie die Einstellungen unter Benutzer & Gruppen erneut und fügen Sie die Login-Items einzeln wieder hinzu. Starten Sie den Mac nach jedem Login-Item neu, bis das Problem erneut auftritt. Bei diesem Schritt müssen Sie keine Tasten gedrückt halten

Sobald Sie das inkompatible Login-Item gefunden haben, können Sie Schritt 1-3 wiederholen, um es erneut zu löschen. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an den Hersteller des fraglichen Objekts.

Haben Sie alles versucht?

Wenn Ihnen dieser Artikel bei der Lösung nicht geholfen haben sollte, suchen Sie bitte die Foren unseres technischen Kundendienstes auf:

Hilfe anfordern

Sie konnten keine Lösung finden? Erstellen Sie ein Ticket und jemand wird Ihnen helfen!