Hintergrundanwendungen schließen

Schlüsselbegriffe: Background, Hintergrund, Programme, selektiv, Start, Anwendungen, Hintergrundanwendungen, Latenz, Ressourcen, Performance

Um die Leistung und Stabilität Ihres Systems zu verbessern, kann es notwendig sein, im Hintergrund laufende Anwendungen zu schließen. Schließen Sie bitte alle im Hintergrund laufenden Anwendungen manuell oder führen Sie einen benutzerdefinierten Systemstart durch:

Windows

Benutzerdefinierter Systemstart

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und R
  2. Geben Sie msconfig ein
  3. Klicken Sie OK
  4. Auf der Registerkarte Allgemein:
    Wählen Sie Benutzerdefinierter Systemstart
    Entfernen Sie das Häkchen bei Systemstartelemente laden
  5. Gehen Sie auf den Reiter Dienste
  6. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen
  7. Klicken Sie Alle deaktivieren
  8. Klicken Sie auf Akzeptieren
  9. Klicken Sie auf OK
  10. Starten Sie den Computer neu.

Hinweis: Wenn Sie Ihren Computer im benutzerdefinierten Systemstart starten, dürfen Sie nicht vergessen, dass Sie auch alle Anwendungen deaktivieren, die normalerweise mit Ihrem Computer gestartet werden. Dies kann auch die Firewall und die Sicherheitssoftware betreffen, die Sie normalerweise aktiviert haben. Wenn Sie mit dem Testen fertig sind, sollten Sie Ihre Sicherheitssoftware unter msconfig.exe erneut aktivieren.

Um die problematische Hintergrundanwendung zu identifizieren, probieren Sie die nachfolgenden Schritte oder kontaktieren Sie den Hersteller des jeweiligen Programms für weitere Unterstützung.

Indentifizierung problematischer Systemdienste

  1. Drücken Sie Windows + R
  2. Tippen Sie msconfig
  3. Klicken Sie OK
  4. Klicken Sie auf den Reiter Dienste
  5. Klicken Sie Alle Microsoft-Dienste verbergen
  6. Klicken Sie Alle deaktivieren
  7. Aktiveren Sie die ersten paar Dienste und starten Sie den Computer neu. Falls das Problem nicht auftritt, können Sie diese Dienste als Problemursache ausschließen
  8. Nun können Sie ebenfalls die nächsten paar Dienste aktivieren und den Computer neustarten
  9. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis Sie das Problem reproduzieren

Falls Sie auf diese Weise das Problem nicht reproduzieren können, sind die Systemdienste als Problemursache auszuschließen. Fahren Sie mit Startprogrammen fort:

Indentifizierung problematischer Startprogramme

Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Windows 8
  1. Drücken Sie Windows + R
  2. Tippen Sie msconfig
  3. Klicken Sie OK
  4. Im Reiter Allgemein:
    Markieren Sie Startprogramme laden
  5. Gehen Sie zum Reiter Start
  6. Wähen Sie Alle deaktivieren
  7. Aktiveren Sie die ersten paar Startprogramme und starten Sie den Computer neu. Falls das Problem nicht auftritt, können Sie diese als Problemursache ausschließen
  8. Nun können Sie ebenfalls die nächsten paar Startprogramme aktivieren und den Computer neustarten. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie das Problem reproduzieren
  1. Drücken Sie Strg + Alt + Entf
  2. Wählen Sie den Task Manager
  3. Gehen Sie zum Reiter Start
  4. Schalten Sie alle Anwendungen der Reihe nach aus und starten Sie nach jeder Änderung das Spiel erneut. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie das Problem reproduzieren

Mac OS

Vorübergehende Deaktivierung von Login-Items

Starten Sie den Mac neu.

  • Drücken Sie im Loginfenster die Shifttaste, während Sie auf Einloggen klicken. Lassen Sie die Taste los, sobald Sie das Dock sehen
  • Falls Sie das Loginfenster nicht sehen, starten Sie Ihren Mac neu halten Sie die Shifttaste gedrückt, sobald Sie den Fortschrittsbalken beim Hochfahren sehen. Lassen Sie die Taste erst wieder los, sobald der Desktop erscheint

Problematische Login-Items erkennen

Falls der obige Schritt das Problem gelöst hat und Sie das Objekt, welches den Fehler hervorgerufen hat, identifizieren möchten, können Sie die Login-Items Schritt für Schritt überprüfen, indem Sie sie einzeln löschen und wieder hinzufügen, bis das Problem erneut auftritt.

  1. Klicken Sie im Apfelmenü auf Systemeinstellungen und wählen Sie Benutzer & Gruppen
  2. Klicken Sie auf den Namen Ihres Accounts und wählen Sie Login-Items
    • Wichtig: Erstellen Sie eine Liste aller Login-Items zur späteren Erinnerung!
  3. Wählen Sie alle Login-Items und klicken Sie auf Löschen (-).
  4. Apfelmenü > Neustart
  5. Öffnen Sie die Einstellungen unter Benutzer & Gruppen erneut und fügen Sie die Login-Items einzeln wieder hinzu. Starten Sie den Mac nach jedem Login-Item neu, bis das Problem erneut auftritt. Bei diesem Schritt müssen Sie keine Tasten gedrückt halten

Sobald Sie das inkompatible Login-Item gefunden haben, können Sie Schritt 1-3 wiederholen, um es erneut zu löschen. Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an den Hersteller des fraglichen Objekts.

Haben Sie alles versucht?

Wenn Ihnen dieser Artikel bei der Lösung nicht geholfen haben sollte, suchen Sie bitte die Foren unseres technischen Kundendienstes auf:

Alternativ können Sie uns auch direkt kontaktieren.

Hilfe anfordern

Sie konnten keine Lösung finden? Erstellen Sie ein Ticket und jemand wird Ihnen helfen!