Plündermeister konnte keine Beute verteilen

Aktualisiert: vor 2 Monaten
Artikel-ID: 12039
Relevante Artikel:

Bekannte Probleme

  • Die Leiche ist verschwunden, bevor der PM sie plündern konnte
  • Der Plündermeister hat die Instanz verlassen, bevor Beute verteilt werden konnte
  • Wir haben den PM nach dem Bosskill geändert und der neue PM kann nicht plündern

Modern WoW

Im Vorbereitungs-Patch von Battle for Azeroth wurde der Plündermeister entfernt und durch persönliche Beute ersetzt. Beute kann mit berechtigten Gruppenmitgliedern innerhalb von zwei Stunden gehandelt werden. Ist der Spieler, mit dem du handeln möchtest, nicht auf dem gleichen Realm, so muss der Handel vor dem Verlassen von Instanz und Gruppe abgeschlossen werden. Weitere Informationen darüber, wie Beute gehandelt werden kann, ist in diesem Artikel zu finden.

WoW Classic

In WoW Classic sind mehrere Plündermethoden vorhanden, mit denen Beute direkt verwaltet werden kann. Daher wird der Kundendienst bei Unstimmigkeiten zwischen Spielern keine Beute neu verteilen. Betrug erachten wir als einen Verstoss gegen die Bestimmungen von World of Warcraft. Wird uns Betrug bei der Beuteverteilung gemeldet, werden wir dem nachgehen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, einschließlich dem Entfernen von Diebesgut und angemessene Accountstrafen. Gold oder Gegenstände werden in diesen Fällen nicht neu verteilt.

Spielst du mit einer neuen Gruppe zusammen, ist es ratsam, die festgelegten Beuteregeln in Erfahrung zu bringen. Wie Beute verteilt wird, sollte geregelt werden, bevor ihr der Instanz zugewiesen werdet. Das gibt euch auch die Möglichkeit, eine Einladung abzulehnen oder die Gruppe noch zu verlassen.

Wir empfehlen darüber hinaus, nur Gruppen beizutreten, deren Mitglieder du kennst - besonders wenn der Plündermeister verwendet wird. Ninja Looting hat Folgen für die Community, Spieler die dies praktizieren werden es schwerer haben, Gruppen zu finden. Denkt daran, euch bei der Verwendung des Plündermeisters fair zu verhalten.